Space Opera

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Space Opera

Beitrag von Artdek » 2. Mai 2007, 12:39

Bild

Science Fiction

Seit jeher das Genre, das den Menschen beflügelt. Visionen der Zukunft, galaktische Abenteuer, fremde Planeten und gigantische Raumschiffe - das ist der Stoff, aus dem Träume gemacht werden. Schon Jules Verne träumte von einer Reise zum Mond und steckte den berühmten Wissenschaftler Werner von Braun damit an. Nur wenige Jahrzehnte später betrat der erste Mensch einen fremden Himmelskörper in einer unglaublichen Mission.
Das Streben nach fremden Welten und die Lust auf Entdeckung führten zur ersten internationalen Weltraumstation, die eines Tages der Hafen zu den Sternen sein wird. Noch vor wenigen Jahren war dies undenkbar, aber die Visionen der Wissenschaftler, der Ingenieure und Künstler, waren es, die die Fantasie unzähliger Menschen beflügelte und sie zu den gewagtesten Projekten vorantrieb.

Wie könnte die Zukunft aussehen? Welche Welten stehen uns noch bevor? Wie werden wir sie erreichen? Ob Athur C. Clark, Stanislav Lem, Isaak Asimov, Gene Roddenberry, Heinlein, Verne oder George Lucas - sie alle beschäftigten sich mit dem Universum und der Zukunft.

Ob fantastisch oder wissenschaftlich; ob fremde Welten oder der Orbit der Erde; ob Flash Gordon oder Neil Armstrong - lasst eurer Fantasie freien Lauf.


...oder mit den Worten des Autors Stefan Heym:
"Es sind die Utopisten, die die Welt vorwärts bewegt haben."

Also ran an die Boards und erschafft die wildesten Abenteuer, die großartigsten Maschinen, die wunderschönsten Welten und die bewegendsten Momente einer sowohl fernen als auch nahen Zukunft...
Zuletzt geändert von Artdek am 2. Mai 2007, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.

Caccaduu
Artguy
Beiträge: 1472
Registriert: 10. Mär 2007, 18:49
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von Caccaduu » 2. Mai 2007, 12:44

hey nice... dann bin ich ja mal gespannt was hier in zulunft noch so gepostet wird :)

hier ein älteres von mir:

Bild

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 2. Mai 2007, 19:24

Sehr schönes Bild, Caccaduu. Die Raumschiffe gefallen. Auch die Stadt in den Wolken ist sehr schön. Eindeutig eine Invasion, oder?
Wie hast du die Schiffe gemacht?
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

Benutzeravatar
ElCazze
Senior Member
Beiträge: 305
Registriert: 22. Jun 2006, 14:53
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Beitrag von ElCazze » 2. Mai 2007, 19:31

Ich denk mal mit Blender, oder? ;-)
Alter "kollege" von blendpolis, chrhrhrr

Caccaduu
Artguy
Beiträge: 1472
Registriert: 10. Mär 2007, 18:49
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von Caccaduu » 2. Mai 2007, 21:18

jop teilweise blender... einfach primitive 3d modelle erstellt und in ps drübergepinselt.
undbearbeitet sahen die so aus: http://img143.imageshack.us/img143/1343/rohmx8.jpg

edit: @artdek: ne das bild heißt eigentlich "Coming Home" ^^ ... aber es könnte natürlich auch ne invasion sein (wobei ich dann das bild gespiegelt hätte)

Benutzeravatar
nic_klein
Member
Beiträge: 75
Registriert: 1. Jun 2006, 14:06
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von nic_klein » 3. Mai 2007, 08:09

OT

Artdek - wtf hat Werner von Braun in diesem Thread zu suchen? Du hast echt komische eingebungen wenns ums schreiben geht.

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 3. Mai 2007, 10:47

OT: Nic - gut, er hat für die Nazis Raketen gebaut, war aber später Vizepräsident der NASA und maßgeblich an der Mondlandung und anderen Projekten beteiligt.
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
nic_klein
Member
Beiträge: 75
Registriert: 1. Jun 2006, 14:06
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von nic_klein » 3. Mai 2007, 11:47

OT; Ironcalf... ja das ist richtig, aber bei mir hat der man einfach einen schlechten nachgeschmack, nur weil er danach bei der NASA war macht ihn nicht besser. Ich meinte nur man hätte ja auch anderes nennen können als von Braun. Hat mich nur gewundert das man gerade DIESEN namen in einem scifi thread zusammen mit Jules Verne, Asimov, etc liesst....

ok, das ist genug... der thread ist für bilder nicht für OT discussions. sry

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 3. Mai 2007, 15:06

Es geht hier ja nicht um Wertungen, ich denke Artdek war nur versucht einzufangen, wo sich der Mensch gedanklich mit dem Weltraum verknüpft hat und damit ins Reich des Unerreichbaren eingedrungen ist. Wo Leute versucht haben das Unbekannte zu beschreiben - sei es nun in Worten, in Zahlen oder in Bildern.

Und da sind mir Artdeks Eingebungen um ein vielfaches lieber, als deine nicht-Eingebungen.
Denn tatsächlich hat mich genau dieser Text besonders neugierig gemacht; ein einfaches "her mit euren Spacemarines mit Laserkanonen" hätte dies sicher nicht geschafft.
Stattdessen reizt dieser Text eben genau dieses, sich wirklich in eine neue Welt "hineinzudenken".
Und das kann meinetwegen auch die Sicht eines verrückten Wissenschaftlers sein, der sich vollkommen auf den technischen Erfolg konzentriert ungeachtet gesellschaftspolitischer Auswirkungen.

Da mag Mitschwingen, das sich Artdek in seinem Schauspielstudium auch damit befasst, sich in die Gedanken von Aussenseitern hineinzuversetzen(seien es nun der Bösewicht, das grunzende Schwein oder eine blutsaugende Mücke) und diese nicht so kategorisch aus seiner Gedankenwelt ausgrenzt.
Ich zumindest empfinde das als durchaus positiv und gerade hier nur allzu passend - denn es geht doch gerade bei diesem Thema um das unmenschlich Übernatürliche (das natürlich gerne und viel mit ganz alltäglichen Dingen gewürzt werden soll) und im Sinne des Unglaublichen hat Braun wahrlich viel geschafft ... auch wenn es durchaus unglaublich tragische Auswirkungen nach sich gezogen hat; aber genau das ist doch auch Teil der Weltraumhysterie ... es schwingt immer eine gewisse Lebensferne und Melancholie mit.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 4. Mai 2007, 07:33

Gab mal ne Doku über Wernher von Braun, mit seiner Verstrickung in den Holocaust und seinem "zweiten" Leben in den USA. Ich denke, dass von Braun einfach nur seine Raketen bauen wollte, nicht für den Krieg als vielmehr für den Flug in den Weltraum, dass er die ihm zur Verfügung stehenden Mittel nutzte (KZ Häftlinge) spricht nicht für ihn, aber eigentlich die gesamte Raketentechnik der Amerikaner basiert auf seiner Forschung, somit profitierten die Amerikaner genauso von den ermordeten KZ Häftlingen wie die Deutschen. Aber wenn man vom Flug in den Weltraum spricht kann man den Namen Wernher von Braun einfach nicht weglassen, weil er eine entscheidende Triebkraft war für den bemannten Flug in den Weltraum, auch die Russen verwendeten anfangs deutsche Technologie aus dem Krieg die sie beschlagnahmt hatten. Einfach ein grenzgenialer Forscher der seinen Traum erst in Amerika verwirklichen konnte.

Benutzeravatar
nic_klein
Member
Beiträge: 75
Registriert: 1. Jun 2006, 14:06
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von nic_klein » 4. Mai 2007, 08:26

Coro hat geschrieben:somit profitierten die Amerikaner genauso von den ermordeten KZ Häftlingen wie die Deutschen.
naja, dann ist es ja ok.

Mir ging es genau darum, von Braun steht nur gut da heutezutage weil die Amis ihn gekriegt haben, zu ihren eigenen gunsten. Entschuldigen tut das sein vorheriges leben auf keinen fall.

Ich wollte denn thread nicht hijacken, also nochmal sorry das es diesen ausmass nimmt....


@ Dura - dann sind wir schon zu zweit, deine eingebungen interessieren mich schon seit langem nicht mehr. ^^

Norgork
Member
Beiträge: 71
Registriert: 9. Jun 2006, 16:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Norgork » 4. Mai 2007, 12:50

Ideen hab ich, ich kann sie nur nicht umsetzen...
Die Kunst des Ausruhens ist Teil der Kunst des Arbeitens.

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 5. Mai 2007, 08:36

@Norgork
Ich wüßte nicht, warum du es nicht auch schriftlich machen könntest. Vielleicht kannst du es ja mit einfachen Grafiken garnieren oder wählst eine passende Typografie und präsentierst es als Buchseite. Eine gute Geschichte hat schon so manchen Illustrator zu seinen besten Bildern angeregt.
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

Benutzeravatar
JanW
Senior Member
Beiträge: 563
Registriert: 6. Jun 2006, 00:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von JanW » 5. Mai 2007, 16:08

Kann ich nur bestätigen. Immer wenn ich lese kommen mir die verrücktesten Bildideen.

Ellie
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: 30. Mai 2006, 09:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellie » 5. Mai 2007, 20:00

Moin,

hat mich nun doch motiviert... postpubertäre Idee von SciFi. Raumschiffe kann ich so überhaupt nicht.

LG,
Ellie :D

Bild

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 5. Mai 2007, 22:40

:shock:
Toll, Ellie!
Sieht fast aus wie ein Hubble-Foto! Das Raumschiff ist doch klasse. Vor allem das Glühen ist dir super gelungen!

Da kann ich mit meiner romantischen Idee nicht mithalten. Zudem ist die Stadt ein bisschen murksig. Ich hab eben drauflos gemalt. Erst sollte es ein Raumschiff a la Independence Day werden. Dann dachte ich an die Idee des Weltraumfahrstuhls, den ich bei einem Bericht der NASA mal erwähnt fand. Jetzt ist es irgendwei beides.
Die fliegende Stadt

Bild

Ellie
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: 30. Mai 2006, 09:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellie » 5. Mai 2007, 23:50

Nabend Artdek,

das war relativ simpel *g*. Man nehme einen Brush mit vielen futzeligen Pixeln in etwa 800x800px Größe und tupfe mit sensitiver Größe, damit nicht alles gleich aussieht. Natürlich habe ich mir Fotos vorher angeschaut und mir gedacht, wie ich das in etwa so gerne hätte.

Dann machst Du eine spiralenartige Form und ziehst den Wirbelfilter (Verzerrungen) darüber und einen Gauß'schen Weichzeichner. Nach Belieben die Ebene duplizieren und mit den Layermodi spielen, bis die gewünschte Helligkeit erreicht ist. Und wer mag die Ellipse verzerren/perspektivisch verändern. Gerade ist sehr öde. ;)

Mit einem großen Airbrush nach Belieben die Nebeldichte nachjustieren. Die dunkleren Nebelschleier in der Galaxie sind simple geschwungene Striche, ebenfalls leicht weichgezeichnet. Die leuchtenden Sternchen kommen oben drauf zum Schuß, manchme etwas größer in hellrosa und manche eher weiß, einmal "Abgeflachte Kante und Relief (um den Sternen mehr Leuchtkraft zu geben) in kräftigerem dunkleren Rot und gut ist.

Dazwischen habe ich mit meinem "Sternenbruch" in dunklen Blautönen auf einer extra Ebene weitere Sternenhaufen erstellt und wiederum Ebenen - Schein nach Außen (und dann einer der Extraoptionen unten probiert), so daß Schleier entstanden.

Am Ende, weil es dann doch etwas zu viel Sterne wurden "Staub&Kratzer entfernen mit 1 px Reichweite. Am Ende das Bild beschneiden (war vorher ohne Anschnitt der Galaxie) und leicht unscharf maskieren.

Ich bin sehr intuitiv und planlos bei sowas, daher könnte ich das unmöglich schrittweise nachstellen. Aber das Prinzip sollte nachvollziehbar sein. :oops:

Jo, und das Raumschiff, da ist ja nicht viel dran. *g*

Und deins ist schööön romantisch, seufz.

LG,
Ellie

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 7. Mai 2007, 11:01

Thanx for Inspiration, Ellie.

Hier ist ein Artikel des Focus zum Thema Lichtgeschwindigkeit. Besonders interessant daran ist die Erklärung fantastischer Antriebe und die realisierbaren Ideen und Pläne, die den Menschen immerhin in nur drei Tagen zum Mars befördern werden.

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft ... 52092.html

Benutzeravatar
Meti
Member
Beiträge: 59
Registriert: 29. Mai 2006, 02:15
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Meti » 7. Mai 2007, 11:03

schick schick! :)
Ich wollte schon immer mal was spaciges ausprobieren, das hier ist dann wohl ein toller anlaß!
The soul feeds on that, which pleases it.

Ellie
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: 30. Mai 2006, 09:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellie » 7. Mai 2007, 12:46

Macht Spaß...

LG,
Ellie :dumb:

Bild

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 8. Mai 2007, 14:01

Hey Ellie, sehr schön. Die Galaxy wirkt wunderbar. Aber warum sind da diese Kanten im Nebel?

Bei mir gehts auch weiter. Sieht so aus, als ob der Thread hier nur die wenigsten anspricht.
Hey, kommt schon! So schlecht ist die Idee doch gar nicht!
Na was solls, mir gefällts:



Bild

Benutzeravatar
redhotchili
Member
Beiträge: 160
Registriert: 18. Mär 2007, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von redhotchili » 8. Mai 2007, 14:09

haha der is mal gut

allerdings dürfte da wegen der schwehrelosigkeit nichts wirklich spritzen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder