Aktzeichnen

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
TituS
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: 29. Mai 2006, 10:11
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Beitrag von TituS » 11. Mai 2010, 15:42

@syrus:
das dritt letzte find ich am besten - hat nen schönen fluß und ich mag, wie du die füße runtergebrochen hast.

@F3E:
die beiden letzten aus dem alten stapel haben ne schöne mischung aus tonalität und konturlinien.
zum staffelei/ block thema - bei ner aufrecht stehenden staffelei hast du weniger schwund, da beide objekte (figur und zeichnung) nebeneinander liegen und das auge nur hin und her springen braucht, um vergleichen zu können. beim block auf dem schoß verliert das gehirn mehr informationen durch die kopfbewegung nach unten. für mich ist es deutlich einfacher die zeichenebene parallel zum objekt auszurichten.

@Livanya:
schöner fortschritt. kann nur unterstreichen, was chinasky sagt. aber auch bei deinen ersteren skizzen sehe ich nichts falsches. du arbeitest anfänglich mit der gesture, zeichnest dir hilfslinien ein...ich würd das auf jeden fall auch so fortführen und dir einfach etwas mehr zeit lassen - alles andere kommt von alleine :)

----------------------------------------------------

so, hier mal wieder paar 3-10 min aktzeichnungen der letzten 3 wochen. irgendwo hab ich auch das gesicht von jabba verewigt; wers findet bekommt beim nächsten DAF-treffen ein bier ausgegeben:

Bild
Bild
Bild
hier mal ne komplette seite. sind zwar hier und dort paar dicke proportionsschnitzer drin, ansonsten find ich es ganz ok:
Bild

Benutzeravatar
weasel
Senior Member
Beiträge: 308
Registriert: 3. Aug 2006, 13:12

Beitrag von weasel » 11. Mai 2010, 16:33

Erstes Bild oben links. :)

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 11. Mai 2010, 17:11

Wow, die Zeichnungen haben echt Flow, Titus! Mir gefällt vor allem die auf dem Rücken liegende Dicke, unten auf dem ersten Blatt - die Art, wie Du da die Schattenpartie konturiert hast! :thumb:
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

moki
Member
Beiträge: 152
Registriert: 30. Jul 2007, 12:33
Wohnort: Dresden

Beitrag von moki » 14. Mai 2010, 19:42

Sehr schicke Linienführung, TituS. Das hat Flow :)

Da kann ich nicht mithalten, aber da ich irgendwie totale Blockade für größere Arbeiten hab, sollen zumindest ein schnelle paar Zeichnungen zu sehen sein.

Bild
Jaa, ein schöner Männerhintern zur Abwechslung.. aber genug davon ;)

Bild
Was für ein Rücken, aber Hals und Kopf versaut... mist.

Bild

Bild

...und zum Abschluss noch was Abstraktes. Ich hoffe, die "Akt muss Realität abbilden"-Fetischisten erschlagen mich nicht. Wenn nach 5 Minuten immernoch keine einzige Linie sitzt, hilft nur noch volle Breitseite Kreide

Bild

Benutzeravatar
TituS
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: 29. Mai 2006, 10:11
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Beitrag von TituS » 16. Mai 2010, 15:26

@weasel
leider nein, das ist es nicht :)

@Chinaski
ach, dankeschööön!

@moki
danke dir.
wenn ich dir einen rat geben darf - ich würde die silhouette klarer ausarbeiten. das hilft dir, dich zu fokusieren, proportionen besser einzufangen und erleichtert auch die lesbarkeit, als wenn du versuchst die figur künstlerisch mit dem hintergrund zu verschmelzen -> dann lieber erst mal die umgebung nutzen, um die figur davor/darauf nach vorne ploppen zu lassen. also eher das drumherum abdunkeln/ aufhellen.

Benutzeravatar
The-Student
Senior Member
Beiträge: 505
Registriert: 29. Jul 2006, 17:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von The-Student » 16. Mai 2010, 17:15

zweites bild rechts unten?


Eigentlich sehen die ersten 3 dicken Akte alle aus wie Jabba :D
If today was perfect there would be no need for tomorrow!

kaktuswasser
Senior Member
Beiträge: 655
Registriert: 28. Mai 2006, 23:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von kaktuswasser » 20. Mai 2010, 17:17

Sehr schön Titus :)

Ich mach ja nicht mehr viel, aber ab und zu geh ich aktzeichnen.
Das erste ist keine Aktzeichnung sondern eine Warmwerdzeichnung aus dem Kopf.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 20. Mai 2010, 21:34

Habt dank TituS und F3E! :)

Diese reißbrettartige Optik fasziniert mich total kaktuswassa!

Die Akte der letzten 2. Kurse (sry sind einige)

sind zahlreiche Quickies dabei gewesen diesmal ...so 2-3min-Sachen...hat echt spaß gemacht.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 22. Mai 2010, 23:23

- SPAM - :roll:

diesmal mit 2 Mädels

warmwerden jeweils 3min
Bild

Bild
-----

6min
Bild
-----

Von da an ging es darum flächig zu arbeiten, quasi von innen nach außen zu malen. Und da ich meine Kreiden mal wieder hervorgekramt hatte, gibts auch mal was mit Farbe.

Mit Pastellkreiden in ungefähr 10min jeweils.
Bild

Bild
-----

Flächen schraffieren mit Polychromos in auch etwa 10min.
Bild
-----

Beide sind von einer Pose in gesammt 15min entstanden.
Bild

Bild
-----

Und dann noch das krasse Gegenteil, erfassen der Konturen durch Linien.
Bild
-----

Benutzeravatar
Livanya
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 5. Mai 2010, 16:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Livanya » 24. Mai 2010, 13:33

@ TituS: Werden wir noch erfahren, wo sich Jabba the Hut versteckt hält?
Wenn man erst mal anfängt ihn zu suchen, sieht man ihn plötzlich überall... ;)
Was für einen Stift benutzt du? Die Linien sehen sehr schwungvoll aus, das gefällt mir. Auch wie du Schatten mit Schraffuren setzt, ohne dass es zu flächig oder zu aufdringlich nach Schraffur aussieht.

Inzwischen haben sich hier ja wieder viele schöne Akte angesammelt. :) Ich sag noch kurz was zum letzten Post über mir.
@Syrus:
Des öfteren scheinen mir die Oberkörper etwas lang geraten im Verhältnis zu den Beinen, vor allem am Anfang.
Aber ich finde die Experimente mit der Zeichentechnik sehr interessant. Das erste von den 15 Minütern gefällt mir sehr gut, vielleicht weil die Formen sich auflösen zu scheinen, aber noch definiert genug wirken, dass man sie erkennt.


So, dann will ich auch meine neusten Ergebnisse posten.
Eigentlich hatte ich mir ja auf Chinaskys Anraten vorgenommen, mich weiterhin dem Graphit zu widmen. Aber dann hat der Kursleiter uns dazu animiert, anderes Papier und andere Materialien auszuprobieren und dem Aquarell konnte ich einfach nicht widerstehen. :)
Zwischendurch hab ich ein bisschen Kreide ausprobiert, aber ich hab einfach total Spaß am Umgang mit Pinsel und flüssiger Farbe, auch wenn ich da noch meine Technik für schnelle Arbeiten optimieren muss.
Der Detailgrad bei Händen, Füßen und Gesicht ist immer noch verbesserungswürdig, aber ich gebe mir Mühe, diesen stetig zu steigern. ;)

Bild

Benutzeravatar
TituS
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: 29. Mai 2006, 10:11
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Beitrag von TituS » 24. Mai 2010, 21:40

@student
jepp, das ist richtig - sie haben ein kühles blondes in frankfurt gewonnen. nur einzulösen bei erscheinen.
Bild

@kaktuswasser
toll! ich nehm mal an, den rotstift hast du erst nach dem blocking eingesetzt oder?

@syrus
yeah, je simpler es wird desto mehr flowed es! bei den längeren sitzungen würd ich dir allerdings empfehlen nach der gesture mehr zu konstruieren für ein solides fundament.

@lyvania
so, habs mal aufgedeckt, danke :)
meist benutze ich dafür kohlestifte in 2b und 6b von general; mit ner klinge etwa 2 cm der mine befreit und seitlich angewandt. je nach winkel und drehung kann man schnell ne größere dynamik erreichen und größere bereiche flächig schattieren, wenn ich auch mal öfter dran denken würde.

die aquarelle sind schön. tolle plastizität, welche du damit eingefangen hast.

Benutzeravatar
Livanya
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 5. Mai 2010, 16:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Livanya » 27. Mai 2010, 21:27

Heute war der letzte Termin meines Aktzeichenkurses und zur Abwechslung gab's mal ein männliches Modell. :) Hat Spaß gemacht, weil man mal andere Formen zeichnen kann.
Ich hab mich auch weiterhin dem Aquarell gewidmet, damit fühl ich mich irgendwie am Wohlsten.
Es funktioniert recht gut, wenn ich die grobe Form mit Auarell bestimme, dann mit Bleistift präzisere Linien setze und am Ende noch mal Schatten einarbeite.

Bild

Zum Schluss wurden die Posen kürzer und ich habe direkt mit Bleistift gezeichnet und dann mit Aquarell Licht und Schatten reingesetzt:

Bild

kaktuswasser
Senior Member
Beiträge: 655
Registriert: 28. Mai 2006, 23:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von kaktuswasser » 14. Jun 2010, 21:51

Titus: Schön, dass es Dir gefällt. Ja der Rotstift war nachträglich drüber.

Livanya: Hübsche Koloration, aber die Proportionen und Anatomie sieht sehr idealisiert aus. Mehr als ob Du zeichnen würdest, was Du aus Büchern kennst, als einen echten Menschen. Kann natürlich auch sein, dass ihr einfach ein Modell mit so einem klassisch perfektem Körper hattet.

Hier die letzen für dieses Semester:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
SunDance_Kid
Senior Member
Beiträge: 265
Registriert: 21. Jan 2008, 23:03

Beitrag von SunDance_Kid » 15. Jun 2010, 00:59

jo die gefallen mir, schöne sachen...

Benutzeravatar
FroschMonster
Senior Member
Beiträge: 428
Registriert: 25. Mär 2007, 21:48
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FroschMonster » 15. Jun 2010, 03:06

@ Livania
sehr geile aquarellstudien!
mag die lichtreflexe und die proportionen sind eh sehr gut!

@ kaktuswasser
ui... ich mag diese eckigen konstruktionslinien... ich bin nicht der harte zeichner... und kohle(ist es doch oder?) liegt mir garnicht... umso mehr mag ich wie du damit umgehst! :)

so hier 2 neuere... von letzter woche ... hab dieses semester aktzeichnen wählen können... vermisse aber die kritik und förderung von dem prof... is alles eher: "macht worauf ihr lust habt!"

beides mit schwarzem kulli und dann aquarell, je 5min

Bild

juji
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 19. Jun 2010, 01:16
Kontaktdaten:

Beitrag von juji » 22. Jun 2010, 13:10

Mitte unten die reihe sind alle 1 min :/ das ich das nich leiden kann sieht man denk ich...
Bauch von der rechten sieht auch irgendwie komisch aus, brüste sind ja schon umkringelt und befragezeichnet. ^^;
Bild
Uploaded with ImageShack.us


Bild
Uploaded with ImageShack.us

Alle 1min außer die mit den schatten die waren glaube 10min.

Bild
Uploaded with ImageShack.us

Bild
Uploaded with ImageShack.us

Die sind von meiner ersten aktkurssitzung :D

Bild
Uploaded with ImageShack.us


Ich hab leider keinen lehrer bei dem kurs, aber vllt krieg ich hier ja ein bisschen kritik :D
grüßchen!

Kiwi
Member
Beiträge: 196
Registriert: 18. Mai 2010, 07:19
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Kiwi » 22. Jun 2010, 15:00

hui, viele tolle sachen hier.

@froschmonster
gefällt mir richtig gut!

@juji
ist auch toll. find es gut wie du mit licht und schatten umgehst. ich bin da leider nicht so gut drin...

...deswegen gibt es von mir nur outlines :

Bild

Uploaded with ImageShack.us
Bild

Uploaded with ImageShack.us
Bild

Uploaded with ImageShack.us
Bild

Uploaded with ImageShack.us
Bild

Uploaded with ImageShack.us
Bild

Uploaded with ImageShack.us :wink:

werde beim aktzeichnen regelmäßig angemeckert weil ich zu wenig shade :cry:

unkraut
Senior Member
Beiträge: 288
Registriert: 3. Mai 2009, 18:34
Kontaktdaten:

Beitrag von unkraut » 22. Jun 2010, 17:09

Kiwi: wie viel zeit hattest du denn pro pose?
du beschränkst dich ja schon ziemlich aufs wesentliche, wüsste nicht wo das problem sein sollte etwas zu shaden :)
und wie großflächig hast du gezeichnet? je kleiner du zeichnest, desto mehr zeit hast du ja übrig weil du schneller bist, einen einzelnen strich zu machen. (man bewegt ja dann nur das handgelenk während man großflächiger den ganzen arm bewegen muss)
anonsten eben immer schön weiter üben, dann wird man auch schneller bei der formerfassung ;)

Kiwi
Member
Beiträge: 196
Registriert: 18. Mai 2010, 07:19
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Kiwi » 22. Jun 2010, 17:23

@unkraut
wir machen am anfang und am ende 5 posen a 3 min und dazwischen 15 min posen.
wobei ich aber eigentlich auch mir nur 3 min zeit nehme und lieber die ganze zeit durch den zeichensaal laufe und aus verschiedenen perspektiven die pose zeichne.

mittlerweile zeichen ich aber auch lieber details als ganze posen und shade diese dann auch.

unser dozent verwischt immer mit den fingern das grafit des bleistifts um schattige stellen am körper zu definieren. leider bin ich der meinung dass das nicht so toll aussieht (besonders wenn ich das mache :) ).

zeichnen tu ich meist auf a3. der block läßt sich besser händeln, sodass ich ihn problemlos überall nutzen kann.

grüße

Benutzeravatar
Livanya
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 5. Mai 2010, 16:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Livanya » 28. Jun 2010, 21:48

@kaktuswasser:
Teils ist es vielleicht wirklich so, dass ich Formen mehr so zeichne, wie ich sie mir denke als wie sie tatsächlich sind. Aber in diesem Fall kam dazu, dass das Modell tatsächlich einen sehr athletischen Körper hatte. :)
Inzwischen besuche ich einen anderen Kurs, bei dem die Modelle etwas mehr variieren.

Von deinen Sachen gefallen mit das dritte und fünfte (beide stehend) am besten. Die Kanten, mit denen du die Waden betont hast finde ich sehr interessant und ausdrucksstark.

@Froschmonster:
Dankeschön. :)

Bei deinen Sachen habe ich zuerst an Marker und nicht Aquarell gedacht.
Interessant, dass deine Linienführung so locker ist und dadurch die Formen zerfallen. Aber dadurch finde ich es schwierig, Kritik zu geben. Mir fällt nur das linke Schienenbein der roten Zeichnung etwas negativ auf, weil der Verlauf unterhalb der Hände unklar bleibt. Anscheinend folgt die Linie der Schattengrenze und nicht dem Umriss.

@juji:
Sehr schick!

@Kiwi:
Teilweise sieht man doch schon Ansätze von schraffierten Schatten. Ich finde, du könntest da einfach etwas mutiger sein und an den wichtigsten Stellen dunklere Schatten setzen. So wie du das schon links auf dem dritten Bild gemacht hast. :)

blarg
Member
Beiträge: 214
Registriert: 12. Dez 2007, 14:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von blarg » 2. Jul 2010, 23:16

Ein Schnipsel vom letzten Donnerstag.

Bild

juji
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 19. Jun 2010, 01:16
Kontaktdaten:

Beitrag von juji » 3. Jul 2010, 15:57

@Kiwi:
wo liegt denn das problem bei den schatten? :) Bei den "offensichtlichen" stellen scheinst du dich ja schon zu trauen. Vllt im kurs einfach mal mit eindeutigerem licht arbeiten, oder so ^^
Ich finds aufjedenfall toll wie du es schaffst so schnell und locker die form aufs blatt zu bekommen.
und zeig bitte auch mal die schattierten detailansichten!

Mal ne frage an alle anderen: Wie viel zeit habtn ihr so je pose? Wir machen immer ein oder zwei mal 5 min, dann 7x 1min und dann 7-10 min... Ich find das ja ein wenig kurz..

Benutzeravatar
FroschMonster
Senior Member
Beiträge: 428
Registriert: 25. Mär 2007, 21:48
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FroschMonster » 3. Jul 2010, 20:25

Mal ne frage an alle anderen: Wie viel zeit habtn ihr so je pose? Wir machen immer ein oder zwei mal 5 min, dann 7x 1min und dann 7-10 min... Ich find das ja ein wenig kurz..
7x 1min is schon heftig...
aber wir machen immer 3min zeichnungen und dann meist noch 3-5x 5min und der rest so 10min
maximum sind 15min, was ich aber schon als zu lang empfinde
finde 3-5min recht gut...

@kiwi vielen dank!!!!

@Livanya ja ich arbeite nichtso gerne mit outlines... bzw versuche mir das gänzlich abzugewöhnen... mache einen mix zwischen kontur und farbdifferenzierung... ;)


;) bei zu langen intervallen versau ich oft meine zeichnungen und zeichne zu lange dran rum...
in der kürze liegt bei mir die würze... LOL
hier schon gut erkennbar... die 8min aquarelle find ich viel besser als die 15min
Bild
und 5min eigentlich noch besser... meiner meinung nach... ^^
BildBild
BildBild

blarg
Member
Beiträge: 214
Registriert: 12. Dez 2007, 14:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von blarg » 6. Jul 2010, 22:43

pfui!

Bild

Benutzeravatar
FroschMonster
Senior Member
Beiträge: 428
Registriert: 25. Mär 2007, 21:48
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FroschMonster » 10. Jul 2010, 03:25

gut die ansicht is nichso dolle... da hoffe ich du hast da nicht 20min davor gesessen xD
aber optisch find ichs sehr reizvoll... sehr inspirierend wie du mit der farbe umgegangen bist... nicht nur farblich sondern auch von der konsistenz...
ist das acryl mit breitem pinsel?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder