Aktzeichnen

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 29. Aug 2011, 11:39

WilliamT.Fan Hey, freut mich! Bin gespannt und freu mich auf die nächsten Zeichnungen :)

Syrus Danke. Ja das sind Waterbrushes von "Sakura of America", also die KOI. Die von Pentel sind auch nicht schlecht, aber größer (etwas weniger gut zu verstauen) und die Spitzen sind etwas gröber, wodurch mehr Wasser durchläuft. Beim KOI finde ich es etwas leichter, die Wassermenge zu kontrollieren. Aber in jeden Fall sind diese Pinsel zu empfehlen, nicht nur für den mobilen Gebrauch!

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 29. Aug 2011, 12:58

Danke für die Info. Habe da schon länger ein Auge drauf, hätte jetzt ohne dich wohl ehr zu Pentel gegriffen, wegen den bissherigen Erfahrungswerten. Die KOI sind aber bestellt. Endlich draußen Aquarellieren! :)

Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 17. Sep 2011, 00:11

War heute mal wieder im Bürgerhaus Stollwerck zum Aktzeichnen. Alle 15X15 cm mit Aquarellfarben.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
WhiteLady
Senior Member
Beiträge: 831
Registriert: 30. Mai 2006, 18:59
Kontaktdaten:

Beitrag von WhiteLady » 17. Sep 2011, 09:43

Wunderschön, allesamt! Die Farben sind unschlagbar. Ich mag das sehr, wenn die Farbtöne so ineinander laufen, wie beim ersten in den Schatten.

WilliamT.Fan
Member
Beiträge: 72
Registriert: 15. Sep 2010, 08:04
Wohnort: Luzern

Beitrag von WilliamT.Fan » 21. Sep 2011, 20:09

Tolle Arbeiten von Dir Herrmann. Mein bewunderndes Kompliment.

Entsprechend voll Hemmungen hier noch ein paar meiner letzten Arbeiten. Leider auch schon ein paar Tage alt. Kann mich nur mit konstruktiver Kritik wirklich weiter bewegen.

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung, Kreide Schwarz-Weiss, 60/42, ca. 15min

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung, Kreide schwarz, 60/42, ca. 5min

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung, Aquarell, 36/48, ca. 15min

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung, Aquarell, 36/48 ca. 15min

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung, Aquarell, 36/48 ca. 15min
Zuletzt geändert von WilliamT.Fan am 22. Okt 2013, 04:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
WhiteLady
Senior Member
Beiträge: 831
Registriert: 30. Mai 2006, 18:59
Kontaktdaten:

Beitrag von WhiteLady » 21. Sep 2011, 20:43

Puh, schwierig was dazu zu sagen - ich glaube, du bist an einem Punkt, an dem das Niveau schon so hoch ist, dass Veränderungen minimal sind und man selbst sie nicht bemerkt. Generell kann ich sagen, dass mir die Aquarelle besser gefallen als die Kreide - gerade das erste Aquarell, mit der Liegenden.

Die Aquarelle sind zarter und bringen das Verletzliche mehr rüber, die Kreidearbeiten finde ich sehr hart und schon fast brutal. Vielleicht versuch mal, bei den Kreidearbeiten nicht so viel vom Körper "auszufüllen" mit Schraffur. Die weißen Highlights beim Ersten gefallen mir sehr gut, die nehmen ein wenig von der Härte. Auch die Papierfarbe.

WilliamT.Fan
Member
Beiträge: 72
Registriert: 15. Sep 2010, 08:04
Wohnort: Luzern

Beitrag von WilliamT.Fan » 22. Sep 2011, 05:39

@WhiteLady (und @Herrmann)

Herzlichen Dank für Deine wohlwollende Kritik. Persönlich sehe ich allerdings noch einen langen Weg bis zum von Dir angesprochenen Punkt.

Einen wichtigen Beitrag hat mir Herrmann geliefert mit seinen gut hinterlegten Hinweisen auf die hellen Stellen und Ihre Wirkung in einer Zeichnung. Ich arbeite daran. Meinen herzlichen Dank noch einmal an Dich Herrmann.

Dein Hinweis auf die Verletzlichkeit beschäftigt mich - in positivem Sinne. Da muss ich noch stärker nachspüren, habe mich bis jetzt jeweils zu stark auf die technische Umsetzung konzentriert und mich wenig mit der - dem Sujet innliegenden - Botschaft auseinandergesetzt. Frauen denken da vernetzter, wir Männer sind da oft etwas sehr eingleisig.

Deine Kritik zur "brutalen" Kreidezeichnung hat mich allerdings insgeheim auch etwas gefreut. Die Lichtverhältnisse im Kurslokal sind meist ungenügend. Die Rückenpartie als solches war für mich daher eine echte Herausforderung die ich erst nach einigem Überlegen angenommen habe.
Was machst Du mit einer dominierenden, dunklen Fläche die eine fast gleichbleibende Schattenwirkung hat. Ich habe mich daher an eine Skulptur erinnert und mir diese vor mein geistiges Auge gehalten. Es handelt sich um ein Fragment, eine flache Bronze-Arbeit die eigentlich nur die Rückansicht einer Figur zeigt. Diese ist allerdings hervorragend ausgearbeitet, profiliert selbst die kleinsten Differenzen und wird so, trotz minimalster Tiefe, sehr plastisch. Dass sich mit meinem Vorbild gleich auch die "Brutalität" des Metalls in die Zeichnung übertrug hat mich - trotz Deiner berechtigten Kritik - doch im innersten etwas gefreut.

Fürs bessere Verständnis hier ein Bild der Skulptur.
Bild

WilliamT.Fan
Member
Beiträge: 72
Registriert: 15. Sep 2010, 08:04
Wohnort: Luzern

Beitrag von WilliamT.Fan » 28. Sep 2011, 19:38

Habe mal was neues probiert. - Farbstifte.

Bin mir noch nicht sicher, ob ich allenfalls mit dem Pinsel und etwas Wasser die Farben noch verlaufen lassen soll. Dies ist mit diesen Farben scheinbar möglich.

Wer hat hier Erfahrung, was ist speziell zu beachten?

Danke für Eure Hinweise.

Zeichnungen von gestern Abend, Formate A3, Farbstift, Dauer pro Zeichnung je ca. 10Min

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift
Zuletzt geändert von WilliamT.Fan am 22. Okt 2013, 04:24, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 6. Okt 2011, 15:58

Hi William, ich glaub ein Thema, dass Dich auf ein ganz anderes Level bringen könnte, ist die Qualität von verschiedenen Schatten und deren Kanten. Ich finde zeichnerisch sind Deine Akte schon sehr interessant. Da Du Dein Modell ja durchweg auch schattierst, solltest Du Dich ein wenig damit beschäftigen, welche zwei unterschiedlichen "Arten" oder "Quellen" von Schatten es gibt. Man unterscheidet nämlich zwischen Schlagschatten und Körperschatten. Diese Unterscheidung macht in sofern Sinn, dass sie sich in der Qualität der Schattenkanten äußert. Zur Anschauung ein Bild:
Bild
Der Schatten am Nasenrücken und an der Kinn-Wangenpartie z.B. ist ein Körperschatten, der dadurch entsteht, dass sich die Oberfläche des Körpers von der Lichtquelle wegbiegt. Die lichtabgewandte Seite ist dunkel und der Übergang ist weich, weil die Schattenkante an einer runden Flächer verläuft. Die Weichheit hängt also vom schattierten Körper selbst und von dessen Ausleuchtung ab.
Hingegen die Schattenkante des Schlagschattens wird erzeugt von einem Körper, der das Licht verdeckt und damit seine Form als Schatten auf den dahinterliegenden Körper wirft (casted). Die Härte dieses Schattens wird nur davon bestimmt wie groß die Lichtquelle ist (Punktlichtquelle vs. Flächenlicht) und wie weit der Caster vom Objekt entfernt ist. Je weiter weg, desto weicher die Schattenkante.

Übertragen aufs Aktzeichnen solltest Du versuchen, Dir immer bewusst zu sein, welche Art von Schattenkante Du gerade wahrnimmst, und wie weich sie ist. Für den Betrachter wird das Bild dadurch viel besser verständlich, weil es besser durchdacht / strukturiert erscheint.

WilliamT.Fan
Member
Beiträge: 72
Registriert: 15. Sep 2010, 08:04
Wohnort: Luzern

Beitrag von WilliamT.Fan » 8. Okt 2011, 02:05

Hallo Herrmann

Ganz herzlichen Dank für diesen genialen Hinweis und die dazu gelieferte, perfekte Erläuterung.

Bis jetzt habe ich diesen wichtigen Qualitätsunterschied der Schatten wenn auch gekannt, so doch nicht bewusst beachtet. Deine Feststellung dass das Bild dadurch viel besser verständlich wird, "weil es besser durchdacht / strukturiert erscheint" ist völlig logisch und nachvollziehbar. Aber eben - man muss sich dessen auch bewusst sein um es gezielt einsetzen zu können.

Also noch einmal ganz herzlichen Dank, Du hilfst mir einmal mehr echt weiter.

WilliamT.Fan
Member
Beiträge: 72
Registriert: 15. Sep 2010, 08:04
Wohnort: Luzern

Beitrag von WilliamT.Fan » 7. Nov 2011, 04:28

Hier meine ersten Versuche mit Aquarellfarbstiften. Habe dazu ältere Zeichnungen noch einmal abgezeichnet (Formate 15/20cm) und mit Wasser aufgelöst. Hoffe, dass dies auch bei grösseren Zeichnungen so gut funktioniert.

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift

Bild
Weiblicher Akt / Aktzeichnung Aquarellstift
Zuletzt geändert von WilliamT.Fan am 22. Okt 2013, 04:24, insgesamt 2-mal geändert.

Chris!
Member
Beiträge: 63
Registriert: 26. Mär 2011, 23:32

Beitrag von Chris! » 28. Nov 2011, 22:20

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein paar aus den letzten Wochen die ganz gut geworden sind. Alles so zwischen 8 und 15 Minunten.
Freue mich über jede Art von Feedback! :D

WilliamT.Fan
Member
Beiträge: 72
Registriert: 15. Sep 2010, 08:04
Wohnort: Luzern

Beitrag von WilliamT.Fan » 29. Nov 2011, 05:40

Hallo Chris

Spannende, schöne Zeichnungen. Besonders scheinst Du den Ausdruck der Modells zu treffen. Da bewundere ich jeden, der die Gesichter gut zeichnen kann. Da habe ich noch gewaltigen Nachholbedarf.

Einzig etwas fällt mir auf. Verschiedene Konturlinien scheinen mir etwas stark und gleichbleibend gezeichnet. Sie verlieren dadurch an Ausdruckskraft. Das finde ich schade.
(z.B. Unterstes Bild: Beine der mittleren Person, oder oberstes Bild linke Figur: Die linke Brust)

Chris!
Member
Beiträge: 63
Registriert: 26. Mär 2011, 23:32

Beitrag von Chris! » 12. Dez 2011, 17:40

Danke, William! :thumb: Jetzt (nachdem du mich darauf hingewiesen hast) sehe ich die Sache mit den Konturlinien auch ganz deutlich. Da werde ich in Zukunft auf jeden Fall drauf achten.

Benutzeravatar
Sisyphos
Member
Beiträge: 205
Registriert: 6. Jun 2006, 10:26

Beitrag von Sisyphos » 13. Dez 2011, 09:25

Ich kann hier auch mal was beitragen, nachdem ich gerade einen Aktzeichen-Kurs mitmache.
Mal gucken, was ich im Rest des Kurses noch herausholen kann. Sehr inspirierend, hier zu sehen, was man aus einer "simplen" Aktzeichnung machen kann :)

Sind jeweils 3-4 längere Posen gefolgt von zwei schnellen (5min):
Bild

Bild
Weiter!

Benutzeravatar
Chr!z
Senior Member
Beiträge: 339
Registriert: 27. Aug 2009, 10:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Chr!z » 17. Jan 2012, 16:50

schöne sachen hier :]

Bild

Mab
Member
Beiträge: 148
Registriert: 16. Mai 2009, 08:06
Wohnort: Halle

Beitrag von Mab » 21. Jan 2012, 19:42

Tut mir leid wegen der schlechten Fotos. Aber meine Fähigkeiten am Scanner sind noch bescheidener. Das man immer ein anderes Bild durchschimmern sieht liegt leider daran, dass ich immer beide Seiten vom Blatt vollzeichne

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 8. Feb 2012, 20:00

Richtig schöne Sachen hier Leute!

@Chris! Du hast einen schönen Strich!

@Mab bei einigen deiner Studien sind die Beine etwas sehr kurz geraten, das passiert mir aber auch öfter mal. Du darfst auf keinen Fall versuchen die Beine auf Teufel komm raus mit ins Format zu quetschen, dann zeichne sie lieber extra wenn du sie nicht drauf bekommst.

So dann will ich auch mal wieder spammen, bei mir ist auch einiges zusammen gekommen in den letzten Monaten. Die Bilder sind nahezu alle auf DIN A2 mit Graphit gezeichnet und nicht wirklich chronologisch(aus mehreren Blöcken zusammenfotografiert).

Kurz und schmerzlos in 2 Bildern:

Bild

Bild

Chris!
Member
Beiträge: 63
Registriert: 26. Mär 2011, 23:32

Beitrag von Chris! » 10. Feb 2012, 15:52

@Syrus: danke!

Bei deinen Bildern sehe ich eine deutliche Verbesserung von oben nach unten. Ab etwa 75 werden die Zeichnungen richtig gut. Weiter so!

Du neigst dazu die Schultern sehr sehr breit zu machen. Pass da ein bisschen auf die Anatomie und die Proportionen auf.

simbersein
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 6. Feb 2012, 23:37

Beitrag von simbersein » 11. Feb 2012, 17:01

[img]Hallo zusammen letzte Woche habe ich diese Seite entdeckt und würde gerne einige Zeichnungen posten. Bin gespannt auf möglichst viele Rückmeldungen. :D

die Frage ist nur ...
wie kann ich hier Bilder hochladen???

Benutzeravatar
mr.old
Member
Beiträge: 230
Registriert: 8. Jan 2008, 20:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von mr.old » 13. Feb 2012, 12:59

syrus
boa fleißig fleißig! die gefallen mir richtig gut. super souveräner strich. :thumb:

simbersein
Herzlich willkommen!
simbersein hat geschrieben:[img]...
das ist schonmal ein guter start! ;)
grundsätzlich kannst du hier keine bilder hochladen. zumindest nicht direkt. du kannst dich bei seiten wie photobucket oder imageshack oder oder oder (da gibts einige, alle haben ihre vor- und nachteile, aber im grunde die gleiche funktionsweise) kostenlos anmelden und dort deine bilder hochladen. dort bekommst du die möglichkeit deine bilder dann mit foren, wie hier, dann zu verlinken. meistens unter dem bild stehen verschiedene links. da suchst du den mit [img] am anfang und kopierst ihn hier in einen post und zack wird dein bild hier angezeigt. ich hoffe das hilft dir. ich bin gespannt, was du zeigst!

simbersein
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 6. Feb 2012, 23:37

Beitrag von simbersein » 13. Feb 2012, 21:36

mr. old dank dir für deine Hilfe

Mab
Member
Beiträge: 148
Registriert: 16. Mai 2009, 08:06
Wohnort: Halle

Beitrag von Mab » 14. Feb 2012, 11:36

Syrus schöne Akte :) Hast recht mit den kurzen Beinen bei mir. Das liegt wohl auch mit daran, dass ich nicht immer 90° aufs Blatt gucke. Muss mir wohl doch mal ne Staffelei nehmen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mab
Member
Beiträge: 148
Registriert: 16. Mai 2009, 08:06
Wohnort: Halle

Beitrag von Mab » 18. Feb 2012, 10:03

Ein paar Akte mal wieder :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder