Bots, Mechs und Maschinen

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
miascugh
Member
Beiträge: 72
Registriert: 29. Mai 2006, 20:40
Wohnort: Wien/Linz

Beitrag von miascugh » 29. Mär 2007, 09:22

Bild

(klarer Fall von 'form over function' aber auch die 'form' ist wackelig genug, gelinde gesagt :). Ich hab zu viel MegaMan gespielt.)

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 29. Mär 2007, 14:48

der sieht schon cool aus, aber ich würd dem anstatt so popelige beinchen ein paar räder unter den arsch zeichnen.... son bischen wie so panzerketten oder so

Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 29. Mär 2007, 18:09

Nääää, keine Räder. Das ist doch ganz eindeutig eine Art Gorilla-bot, der sich auf seinen Vorderarmen durch die Gegend schwingt. Stell ich mir lustig vor. Auf Rädern würde der doch nur ... rollen :(

Benutzeravatar
miascugh
Member
Beiträge: 72
Registriert: 29. Mai 2006, 20:40
Wohnort: Wien/Linz

Beitrag von miascugh » 29. Mär 2007, 19:48

Herrmann hat geschrieben:Nääää, keine Räder. Das ist doch ganz eindeutig eine Art Gorilla-bot, der sich auf seinen Vorderarmen durch die Gegend schwingt. Stell ich mir lustig vor. Auf Rädern würde der doch nur ... rollen :(
Witzig, das selbe hat mein Bruder auch gesagt. Stimmt schon, mit den kurzen Beine, und der beinahe-Bauchkratzpose. Die Arme sind halt zu lang.
Mir gefällts so auch besser ehrlich gesagt, ich hatte mir vorgestellt, dass der auf klettern spezialisiert sein könnte. Die kurzen Beine fixieren und die Arme ziehen hoch.
-Ich tanze gerne Sauerkraut, ich esse gerne Polka-

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 13. Apr 2007, 14:40

hier mal ein altes von mir:
Bild

Benutzeravatar
Optik
Member
Beiträge: 107
Registriert: 18. Jul 2006, 09:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Optik » 5. Mai 2007, 08:36

@FastArt
schönes design der kleine bot gefällt mir sehr gut


letztden abend wollte ich ein fertiges bild in 3h machen,
kann aber leider nicht weiter als so :


Bild

Benutzeravatar
Mutabor
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 7. Jul 2006, 23:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Mutabor » 5. Mai 2007, 13:40

@ miascugh
Cooler roboter!


Vorlage für ein Cmputerspiel


Bild

Bild

kleine Animation dazu LINK


.

Benutzeravatar
JanW
Senior Member
Beiträge: 563
Registriert: 6. Jun 2006, 00:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von JanW » 5. Mai 2007, 16:15

Ich find deine Bilder sehr schön, weil ich diesen Federzeichnung über Aquarellook immer
geliebt habe. Allerdings, ich kann mit der Animation nicht viel anfangen :) , nachdem ich
zum dritten mal das Schiff oben links sah, hab ich aus langeweile weggedrückt. Ich denke
es wäre wohl doppelt so viel Aufwand gewesen, aber dafür hätte es auch doppelt so viel
Eindruck geschunden, wenn du die Transformation auch als solche dargestellt hättest. Am
besten bereits am Anfang, das hält den Zuschauer bei der Stange.

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 6. Mai 2007, 11:59

Wird das ganze später in 3d umgesetzt oder wirst du das ganze in 2d für das Spiel umsetzen?

Ich finde nämlich, dass das Konzept leider zu nix zu gebrauchen ist. Da müsste ich mir als umsetzender 3d Grafiker erstmal komplett alles ausdenken, denn ausser einem Grobkonzept mit vielen Shortcuts für den Zeichner und Krakeleien die nur zum Füllen der Flächen da sind, sehe ich darauf nicht viel. Zumindest nicht viel mit dem ich etwas anfangen könnte. Das ganze sollte meiner Meinung nach sehr viel technischer durchkonstruiert werden, gerade bei technischen Sachen die sich transformieren sollen, sollte es ein Stück weit logisch aufgebaut sein, man kann natürlich sehr viel mit Effekten verdecken, aber wenn man nicht alles verdecken will (was immer irgendwie blöd aussieht) dann sollte das ganze schon im Konzept logisch nachvollziehbar sein. Denn was 2d nett anzusehen ist funktioniert in 90% der Fälle nicht in 3d, zumindest nicht ohne viel konzeptionelle Arbeit des 3d Grafikers.
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
Mutabor
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 7. Jul 2006, 23:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Mutabor » 6. Mai 2007, 12:49

Vielen Dank für die Tipps und die Kritik.
Bin neu in diesem Konzeptbereich.
Die Entwürfe sollten als Vorlage für ein Spiel dienen und in 3D umgesetzt werden. Leider habe ich damit noch keine Erfahrungen. Bin also dankbar für jegliche Info.

Jetzt noch einmal zum besseren Verständnis, was genau sollte deiner Meinung nach gezeigt werden? Die einzelnen Zwischenschritte der Transformation? Oder mehr Details, wie z.B. Vergrößerungen einzelner Bereiche?
Sollte man den Hintergrund vorerst ausblenden und das ganze einfach in schwarz-weiß zur besseren Übersicht lassen?

Nochmals vielen Dank für die Hilfe :-)

Benutzeravatar
JanW
Senior Member
Beiträge: 563
Registriert: 6. Jun 2006, 00:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von JanW » 6. Mai 2007, 12:57

Also was die Animation angeht solltest du nicht einfach nur Teile vergrößern, sondern die
eine Zeichnung in die andere übergehen lassen, indem du einen Verwandlungsprozess
einbaust. Ich würde das jetzt mit einem Baum über 30 Jahre im Zeitraffer vergleichen.

Tobias-M
Senior Member
Beiträge: 717
Registriert: 4. Apr 2007, 15:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias-M » 6. Mai 2007, 13:27

Hi, mutabor!

Ich find die Idee mit dem sich verformenden Schiff sehr cool. Die letzte Stufe würde ich sogar weglassen. Im ausgeklappen "Seestern"-Zustand sieht das Raumschiff schön fremdartig aus, und auch im eingeklappten Zustand ists gut "anderweltlich", das Ding. Der letzte Verformungsschritt Richtung klassisches Space-Shuttle nimmt da etwas die verstörende Andersartigkeit und Magie aus dem Ding… Zuerst denkt der Betrachter "Woah, was für'n stranges Teil, cool… bestimmt irgendwelche Aliens…!" und wird m.E. hinterher enttäuscht, wenn auf einmal ein ganz gewöhnliches, sehr menschliches Raumschiff draus wird. Das Space-Shuttle entspricht halt in Form und Feeling überhaupt nicht dem, was Du vorher aufgebaut hast. Wenn die Story oder das gesamte Gamekonzept nicht dagegen sprechen, würde ich überlegen, ob der letzte Verformungs-Schritt wirklich so sein muß, oder ob man ihn nicht weglässt oder anders gestaltet.

Bzgl. 3D-Umsetzung: Neox hat schon recht mit seiner Kritik. Momentan ist dieses Konzept für einen Modeler nur schwer nachzuvollziehen. Es ist unklar, welche Gelenke wo sitzen müssen, um den von Dir angestrebten Transformationsprozess verstehen zu können. Welche Teile sind beweglich, welche starr? Welche Winkel können die einzelnen Elemente einnehmen? Als Inspirationsbilder oder Grobkonzepte sind Deine Artworks sicherlich zu gebrauchen. Ein Modeler würde sich aber durchaus über eine orthographische Ansicht dieses komplexen Dinges freuen - also eine Art Architekturzeichnung von vorne und der Seite und womöglich auch noch hinten. Dabei solltest Du dann darauf achten, dass die einzelnen Verformungsstufen auch tatsächlich umsetzbar sind: Wo kommen z.B. die Blattartigen Seitenteile im "eingeklappten" Zustand her? Und wie genau wird daraus dann eine feste Aussenhülle für ein Shuttle? Das ist noch ne Menge Detailarbeit, die Du dem Modeler gut abnehmen kannst und auch solltest. Sonst stellt man vielleicht am Ende fest, dass die Idee gar nicht 3D schön umsetzbar ist, und hat zuvor schon zu viel Arbeit ins Modell gesteckt. Ist auch einfach n Kostenfaktor in einer Produktionssituation.

Betrachtet man Deine Entwürfe als Inspirationsbilder, besteht aber auch hier noch Luft nach oben. Ich denke, aus dem letzten Bild hättest Du leicht mit wenig Aufwand noch viel mehr machen können. Schon etwas Arbeit an den Kontrasten und Farbaussteuerungen würden das Bild etwas aufwerten, z.B. hier:

Bild

Etwas Referenzbilder anschauen, z.B. von irgendwelchen realen Raumfahrten oder so, und dann das Pic entsprechend farblich weiter anpassen: Wo überstrahlt das ungebrochene Sonnenlist alle Details, wie dunkel sind die Schatten wirklich etc. Und auch der Hintergrund: Es gibt im Netz z.B. sehr viele ganz coole Sternen-Tutorials, damit könnte man recht rasch cooolere Backgounds schaffen.

Da ist also noch etwas Luft nach oben, und ich glaub, mit ein wenig Arbeit schaffst Du noch gehörig bessere Ergebnisse. Jede Wette! :)

Benutzeravatar
Mutabor
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 7. Jul 2006, 23:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Mutabor » 6. Mai 2007, 17:33

@Tobias-M

Vielen Dank
für eine sehr gute und (so scheint es mir) eine sehr professionelle Hilfe. :thumb: :thumb: :D
Eine jede Menge guter Ratschläge…
Ich mache mich dann auf den Weg die Bilder zu überarbeiten.

Flashhawk
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 1. Jun 2007, 07:13

Beitrag von Flashhawk » 1. Jun 2007, 07:42

ich weiß ja nicht ob man das hier darf, aber ich möchte eure geschätzte Aufmerksamkeit mal auf dieses Post lenken:
http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 5fd6aa284c
Danke
Flashhawk

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 10. Jun 2007, 19:20

Von mir vor Urzeiten entworfener und in Low-poly gemodelter Panzer, den ich zum ersten mal anständig hab rendern lassen:

Bild

Bitte keine Kommentare zu fehlenden Texturen :lookaround:

Benutzeravatar
ElCazze
Senior Member
Beiträge: 305
Registriert: 22. Jun 2006, 14:53
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Beitrag von ElCazze » 10. Jun 2007, 19:57

@backslapper: der mech ist cool, wird der noch anständig coloriert? :-)

@triton: ist wohl eher der falsche thread dafür... ansonsten ganz nett, ein Panzer halt

Benutzeravatar
Ionflux
Senior Member
Beiträge: 820
Registriert: 5. Jun 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Ionflux » 10. Jun 2007, 21:42

@backslapper:
Nicht unbedingt am Limit Backslapperischer Mechkunst, aber wie immer ein interessantes (klassisches) Design. Sieht ausgearbeitet bestimmt gut aus. :D

@Triton:
Hm, ja, sieht für mich wie ein low-poly Panzer aus, und der Renderer hat anscheinend tadellose Arbeit geleistet. Aber ich vermisse ein wenig Originalität… :?
»The multiverse doesn't make sense, and it ain't supposed to.«
DeviantArtArtStationFacebookInstagramTwitter

Benutzeravatar
gasch
Member
Beiträge: 217
Registriert: 7. Jun 2006, 23:19
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von gasch » 11. Jun 2007, 19:49

hm langsam aber sicher gewoehne ich mich auch ans digitale zeichnen. aber ich bleibe skeptisch... noch finde ich dass ich auf papier interessantere formen erzeuge, und vielleicht schaffe ich ja mal mich auch von strichen zu loesen (obwohl ich den look mit strichen generell besser finde)

Bild

Benutzeravatar
ElCazze
Senior Member
Beiträge: 305
Registriert: 22. Jun 2006, 14:53
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Beitrag von ElCazze » 11. Jun 2007, 20:21

@gasch:
Ich finde der Gleiter sieht aus ein 3D Model mit Cartoon Shader (ist positiv gemeint!),
hättest du nichts dazugeschrieben hätt ich das geglaubt :D

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 11. Jun 2007, 20:25

@triton: ist wohl eher der falsche thread dafür... ansonsten ganz nett, ein Panzer halt
Zugegeben, ich wollte einfach nur was Posten. :oops:
Und im 3D-Forum findets eh weniger beachtung :annoy2:
@Triton:
Hm, ja, sieht für mich wie ein low-poly Panzer aus, und der Renderer hat anscheinend tadellose Arbeit geleistet. Aber ich vermisse ein wenig Originalität…
Offenbar bin ich dafür zu sehr in der realität verwurzelt. Für mich gibt es ganz einfach kaum ein Fahrzeug das mehr
auf reinen Zweck ausgerichtet ist, als ein Panzer. Wenn ich da irgendwelche Aal-glatten-Sci-Fi-Schoten mache, finde ich es
meist unglaubwürdig.

Benutzeravatar
Ionflux
Senior Member
Beiträge: 820
Registriert: 5. Jun 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Ionflux » 11. Jun 2007, 20:55

@gasch:
Gefällt mir stilistisch schon ganz gut. Ich war nur erst etwas verwirrt, wegen des asymmetrischen Designs… :doubt:

@Triton:
Klar, es ist auch erlaubt, etwas Realitätsnahes (in 3D) umzusetzen. Das habe ich nur eben nicht in diesem Thread erwartet. ;)
»The multiverse doesn't make sense, and it ain't supposed to.«
DeviantArtArtStationFacebookInstagramTwitter

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 11. Jun 2007, 22:35

gasch: dein flugteil ist echt cool nur irgendwie ein wenig verwurschtelt was die flügel und so angeht..

hier mal ein bot aus meinem hirn... werd vielleicht mal ne reihe in diesem stil machen.. vielleicht auch nicht.. mal schaun.. :

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder