Alles Acryl

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
Schuck
Senior Member
Beiträge: 255
Registriert: 29. Mai 2006, 11:47
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Schuck » 21. Feb 2010, 00:57

Bin endlich mal dazu gekommen, mein Weihnachtsgeschenk für meine Freundin zu fotografieren. :)

Zur Erläuterung: Sie mag große Wanduhren, Turmuhren etc. weshalb es natürlich naheliegend war ihr eine Uhr zu schenken. Selbst gestaltet natürlich auch ordentlich groß. Uhrenbausätze mit Zifferblatt zum Bemalen wäre mir zu einfach gewesen, deswegen die DIY-Variente. Holzplatte ausgeschnitten, darin ein aus einer Billiguhr ausgebautes Uhrwerk mit Zeigern versenkt, alles schön verspachtelt (die Platte ist 6mm Dick, das Uhrwerk 1,5cm oder so) und drübergrundiert. Ok, soweit passte alles, nur hatte Ich keine Idee, was ich auf die Platte malen soll. Mal wieder ein Stilleben wäre zu billig gewesen, Portraits kann ich noch nicht so wirklich und in eine Landschaft lässt sich so schlecht ein formatfüllendes Zifferblatt integrieren. Die Zeit verging und drei Tage vor Weihnachten lag ich mal wieder bei meiner Freundin auf der Couch und grübelte, was ich auf die Uhr malen soll, die da mal an der Wand hängen soll. Ein weiteres Problem war die Farblichkeit, sie sollte ja schon ein bisschen zur Umgebung der Uhr passen. Da kam mir die (in dem Moment geniale) Idee, dass natürlich die Umgebung des Bildes selbst von den Farben her perfekt in die Umgebung passt. :D

Da fiel mir ein, ich hatte mal einen Artikel im Spiegel über das Bild "Paris Bar" von Martin Kippenberger gelesen, in dem er genau das macht. Er malt die Ansicht auf die Wand an der das Bild hängt auf das Bild selbst. So neu war meine Idee also garnicht, aber dennoch gut. Metaebene und so. :wink:

Also schnell heimlich ein paar Fotos geknipst, daraus ein Panorama montiert (mit 18mm Weitwinkel brauchte ich trotzdem drei Fotos für die ganze Wand...) und mit der Arbeit angefangen. Zwei Tage und Nächte hatte ich noch bis Heilligabend und Uni war leider auch noch. Outlines des Bildes sind deshalb abgepaust, für den erwünschten Effekt müssen die recht exakt stimmen und ich hatte keine Zeit/Lust das so genau von Hand vorzuzeichen. ;)

Alles in allem ist das ganze Bild natürlich mit sehr heißer Nadel gestrickt, man sieht ihm den Zeitdruck auch ein bisschen an. Am Ende war ich einfach nur noch total fertig, zwei Nächte nichts geschlafen und nur am Abend mal für ein vier Stunden auf der Couch eingenickt. Ich fühlte mich wie ein malender Zombie, kaum noch fähig richtig zu sprechen (seriously) oder einen geraden Gedanken zu fassen, aber das Bild musste gemalt werden.

Heilligabend um 22:00 war ich fertig, im Endspurt hatte ich 22h am Stück ohne größere Pause durchgemalt, aber die Deadline zur Abgabe bei der gnadenlosen Auftraggeberin konnte ich gerade noch so einhalten. :D

Alles in allem werd ich so einen Marathon freiwillig nicht mehr so schnell machen und ich hab ihr versprochem mit dem nächsten Weihnachtsgeschenk schon im Sommer anzufangen. Aber das Geschenk kam sehr gut an und war den Aufwand dann natürlich wert. :)
Sie hat in nicht mal zwei Wochen Geburtstag und ich hab noch nicht einmal eine Idee... :P


Genug der Worte, hier die Bilder:

Bild




Bild
Acryl auf Pappel, Uhrwerk mit selbstbemalten Zeigern, 40*60cm
Der Holzrahmen ist natürlich auch selbstgebaut. ;)


So richtig wirken tut das Bild natürlich nur an der Wand deshalb:
Bild

Ist ne Fotomontage, sieht in Echt aber genauso aus.



So, müsste alles gesagt sein. Über Lob und Kritik freu ich mich natürlich wie immer. :)

mfg,
Schuck

annaloca
Member
Beiträge: 67
Registriert: 22. Sep 2007, 13:49
Wohnort: Dresden

Beitrag von annaloca » 21. Feb 2010, 14:02

also wenn der schrank unterm fernseher in echt auch so aussehen, hätte ich angst, dass da bald was einstürzt :D
aber ansonsten ne echt geniale idee

Benutzeravatar
Caracan
Senior Member
Beiträge: 800
Registriert: 25. Aug 2009, 20:19

Beitrag von Caracan » 21. Feb 2010, 14:55

Wenn auf dem Bild noch eine kleine Variante vom Bild selbst an der Stelle wo es jetzt hängt, mit einer kleineren Variante von sich selbst in der ecke wo es abgebildet ist, usw... (Kaleidoskopeffekt?) zu sehen wäre, fänd ich es noch einen Zacken witziger.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 22. Feb 2010, 00:43

Schuck
cooles Geschenk :)

hier ein Auftrag. Leider ist das Foto einfach sau schlecht, was mich immer wieder nervt.
Aber bin auch irgendwie nicht motiviert mir mal ne Anständige Cam zu holen und mich mal etwas mehr mit dem Fotografieren zu befassen. Muss mir wohl jemanden suchen der das für mich macht :P

Hab bei diesem Bild mal probiert etwas anders zu arbeiten. Und zwar hab ich jegliche Farbe der Gesichter Schicht für Schicht aufgesetzt und nicht wie zuvor jeweils den richtigen Ton direkt auf die richtige Stelle zu setzen. Hat Spass gemacht. War dann aber doch um einiges Zeitaufwendiger.

Bild
Zuletzt geändert von FastArt am 2. Mär 2010, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MrKoRnitallic
Senior Member
Beiträge: 492
Registriert: 2. Feb 2008, 18:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von MrKoRnitallic » 27. Feb 2010, 17:51

Ich habe seit langem mal wieder analog gearbeitet. Es ist ein Selbstportrait in Acryl geworden.
Hab eine bereits vor Jahren von mir bemalte kleine Leinwand verwendet, auf der ein fürchterlich hässliches Bild war – jetzt ists ja besser.

Bild

Tut mir Leid für die Qualität, meine Kamera ist einfach furchtbar und ich hab kein anständiges Licht zu Hause.
Zuletzt geändert von MrKoRnitallic am 1. Mär 2010, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Art.ful
Senior Member
Beiträge: 918
Registriert: 3. Jan 2009, 13:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Art.ful » 1. Mär 2010, 21:38

Das gefällt mir gut, MrKoRnitallic!
Die Augen sind denke ich etwas groß geraten (auch wenn ich dich nicht kenne :D)

Fastart, das auch sehr geil! Die Kinder schielen jedoch etwas.


Hier eins von mir (1,5 Std, A3, mit Ref):

Bild



Hatte dann keine Lust mehr die Gummi-Arme nochmal zu machen. :lol:
Don't follow your dreams, follow my blog lol

http://juliusebert.tumblr.com/

Benutzeravatar
TituS
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: 29. Mai 2006, 10:11
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Beitrag von TituS » 4. Apr 2010, 15:59

FastArt:
muss mir unbedingt mal paar tipps von dir abholen, das wasserfallbild find ich großartig.

hier mal meine ersten gehversuche mit acryl, bzw überhaupt nem analogen farbmedium.
entstanden bei gemeinsamen maltagen mit sicktoy, wo wir uns gegenseitig mit unseren jämmerlichen ergebnissen überboten haben ;)

links testlandschaft ausm kopf und rechts ne fotovorlage:
Bild

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1529
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 5. Apr 2010, 12:30

Zeus, mich würde mal die theoretische Arbeit hinter den Bildern interessieren.
Also was bzw. welchen schriftlichen oder sprachlichen Aufwand hast du dafür noch bei den Professoren abliefern müssen?

oder interpretieren die lieber selbst?

Der letzte ist meiner Meinung nach sehr großkariert. Sympathisch.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

ZuluSplitter
Member
Beiträge: 206
Registriert: 18. Feb 2007, 19:58
Wohnort: Markkleeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von ZuluSplitter » 17. Apr 2010, 19:44

Ein kleines Geschenk für meine Großeltern zu ihrer Goldenen Hochzeit :-)
Da sie früher viel Bernhardiner gezüchtet haben und selber 4 eigene Hunde hatten, dachte ich mir, ist es eine gute Erinnerung an die alte Zeit :-)

Acryl auf Leinwand (50x70 cm)

Bild

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 26. Apr 2010, 14:14

Bild

Das Bild ist wie man sieht leider noch nicht ganz fertig. Ich wollte links neben das Schwein urspr. einen Pinguin malen. Im Moment bin ich aber eher für nen Goldfisch...

Werd mal in PS gucken was besser ist.

Ich habe übrigens bei dem Bild Acrylfarben und Goachefarben gemischt. In ein paar Jahren wird sich dann wohl zeigen, ob das eine gute Idee war. Zum Malen wars bisher nicht schlecht, weil mich bei Acrylfarben immer ein bisschen dieser sehr flächige Look und der etwas nach Plastik aussehende Glanz gestört hat.

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 26. Apr 2010, 14:48

ich find das ja geile scheisse klasse :thumb:

BurningPeanut
Senior Member
Beiträge: 375
Registriert: 3. Nov 2009, 14:09
Wohnort: Konstanz am Bodensee
Kontaktdaten:

Beitrag von BurningPeanut » 26. Apr 2010, 20:57

Hahah geil....Jah hat nen neuen Avatar :D
sry für Offtopic :D

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 28. Apr 2010, 10:43

Bild

Bild

Was fändet ihr besser? Das sind so die beiden Varianten, die mir im Kopf rumgeistern...

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 28. Apr 2010, 10:46

probier mal nen bösen wurm. ansonsten find ich den pinguin besser

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 28. Apr 2010, 10:51

Gut. Dann muss ich nur noch irgendwie die Lücke zwischen den beiden etwas verkleinern. Wahrscheinlich ein Bild hinten an die Wand, oder so... mal sehen...
Danke für deine Meinung.

Für den bösen Wurm ist mein Sohn noch nicht alt genug. Ich will ja, dass er nachts auch schlafen kann. :-)

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 28. Apr 2010, 10:57

Ob Goldfisch oder Pinguin steht jetzt garnicht zur Debatte weil da ganz klar das Baby aus FastArschs bild hin muss.

Bild

Falls das aber nicht geht, wegen Copyright und so, wär ich ganz ganz eindeutig für Pinguin.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 28. Apr 2010, 11:28

Jan hat geschrieben:Gut. Dann muss ich nur noch irgendwie die Lücke zwischen den beiden etwas verkleinern. Wahrscheinlich ein Bild hinten an die Wand, oder so... mal sehen...
warum? ich finds gut so. so schön klar. denke mit noch nem bild könnte es zu unruhig werden.
was soll der pinguin eigentlich da machen? für mich sieht der aus wie ein postbote was ich auch sehr stimmig fänd.

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 28. Apr 2010, 11:43

Ja, das ist in der Post. Das Schwein hat auch ne Postmütze auf. Da muss ich das Posthorn noch vorne reinmalen. Aber ich wollte dem Pinguin nicht auch noch eine aufsetzen.

Mit dem Bild im Hintergrund hast du vielleicht recht. Muss mal sehen wie es wird. Am Computer hat man so was ja schnell zusammen geprügelt. Aber mit Farbe und Pinsel dauert das leider immer so lang... :|

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 5. Mai 2010, 19:01

Ich hab mal wieder mit Acryl malen können.
Ein kleiner Birkenhain, so wie er in meiner Heimat hinter im Garten steht.
Ist ja im Grunde mehr so eine Übung für Naturdarstellung, da dem Bild vllt. etwas aufregendes fehlt... einen interessanten Foi.

Das Bild ist 40x30cm groß.

Bild

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 5. Mai 2010, 20:17

Mit meinen Heuschnupfen ist die Plein Air Maleriei unter Birken und in Gräsern ein unmögliches Ding. Außerdem brauch ich viel zu lange... da ändern sich die Lichtverhältnisse viel zu schnell.
Aber ich finde sogar, dass vom Life-Objekt abmalen sehr viel leichter ist, als man im allgemeinen denkt... Ich denke sogar soweit, dass das leichter ist als von ein Foto abmalen.
Jedenfalls habe ich das bei meinen Bananen so empfunden. Jedenfalls hat man einen viel klareren Blick in der Natur. Man kann sich die Dinge genauer angucken. Auch gibt es keine Probleme mit Überbelichtung. Bei mein Foto war der obere Teil natürlich völlig überbelichtet und man kann garnicht genau feststellen, viele Blätter nun tatsächlich die Birken tragen, da nicht nur der Himmel weiß abgebildet wurde, sondern auch die lichtdurchfluteten Blätter.

Die Signatur benutz ich erst seit diesen Jahr so ... is vllt. ein bissel groß und auffällig geworden.

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 6. Mai 2010, 09:05

Sehr schönes Bild! Ein bißchen fällt mir der Rotstich der Birke im Mittelgrund auf. Kann natürlich auch am Scan/Foto liegen. Wie lange hast Du daran gearbeitet?
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 6. Mai 2010, 12:48

Ne ne ... der Rotstich ist schon so da. Und auch beabsichtigt. Ich finde das zu langweilig, wenn die nur "weiß" also grau dargestellt wären. Einige haben ein rotstich, paar dünne haben ehr ein Gelbstich. Dann hab ich stellenweise grünliches Grau verwendet und die im Vordergrund haben überwiegend einen blauen Touch im Grau bekommen. Das Blau fällt auch garnicht so doll auf in der grünen Umgebung. In Natura würden die Bäumstämme ambientes Grün/Braun von den Blättern und da, wo der Himmel wirken kann ambientes Blau aufnehmen. Das wäre mir dann allerdings zuviel Grün gewesen, auch wenn es nur ein leichter Grünstich wäre. Aber ich finde, es macht überhaupt nix, wenn man ein bißchen mit der Farbe daneben liegt, hauptsache die Helligkeit des Farbtons und die Sättigung stimmt einigermaßen. Und der Rotstich ist doch ein schöner Komplimentär zum Grün.

Wie lang ich nun tatsächlich dran gesessen hab, ist schwer zu sagen. Ich hab das Bild an 3 Tagen immer für mehrere Stunde dran gemalt. Ich fands eigentlich schon zu lang, als ich eigentlich dran malen wollte, da ich auch das Laub in den Bäumen zu oft übermalt habe.
Für den Wiesenbereich fand ich den Einsatz von Acrylfarben super, aber im Blätterdach hatte ich arge Probleme mit der Deckkraft und Leuchtkraft von hellen Farbflecken auf dunklen Grund. Helle Farbtupfer musste ich oft mehrmals übermalen, bis sie gedeckt haben. Grund war wohl meine selbstgebaute Wet-Palett, wo die angemischte Farbe zuviel Wasser zog und dadurch zu wässrig wurde. Ich glaub für solche Fälle, muss ich wirklich auf Öl umsteigen, damit ein gezielter Farbtupfer sofort das ist, was ich haben wollte.

Danke füs Anschauen.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 6. Mai 2010, 12:55

Hat schon fast was Schischkin-Mäßiges! :thumb:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... in_001.jpg
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]