(Self-) Portrait of the day

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
gogan
Senior Member
Beiträge: 253
Registriert: 28. Mai 2006, 23:07
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von gogan » 30. Mai 2006, 18:38

@dago. mein mund ist wirklich ein wenig verrutscht, aber die nase war/is so, sollte halt ein wenig von unten sein, ich dachte die wär ok so.
gogination.net

Benutzeravatar
dago
Member
Beiträge: 69
Registriert: 29. Mai 2006, 15:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von dago » 30. Mai 2006, 18:39

ok.. das problem kenne ich. bei der mappenvorbereitung empfand ich A3 noch als riesig. mittlerweile nehm ich im zeichenunterricht nur noch A2 und komme damit zurecht.
das ist also alles eine frage der gewöhnung an das große format.
das man länger braucht um ein größeres format zu füllen, ist klar. deswegen solltest du dir für größere formate dann auch einfach mehr zeit nehmen. war jetzt beim portraitzeichnen nicht möglich, aber daheim mit sicherheit.

edit: gogan: das man eine untersicht bei der nase hat is schon ok. ich find sie nur so kurz. daher dachte ich sie ist hochgezogen. aber kann natürlich auch so aussehen. kenn ja kein foto von ihr(dir?).

Benutzeravatar
gogan
Senior Member
Beiträge: 253
Registriert: 28. Mai 2006, 23:07
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von gogan » 30. Mai 2006, 22:12

ich versuch mich grad ein bissl in painter einzufunden (besser gesagt immernoch) und so portraits sind echt ne gute übung, auch wenn ich keine lust hab, lange daran zu sitzen, das warn jetzt 30 min. und es is das erstemal, das ich mich an so krasse farben wage hmm.

Bild
Zuletzt geändert von gogan am 17. Jun 2006, 00:35, insgesamt 2-mal geändert.
gogination.net

Benutzeravatar
souly
Member
Beiträge: 103
Registriert: 29. Mai 2006, 12:41
Kontaktdaten:

Beitrag von souly » 30. Mai 2006, 22:42

Man der Thread geht hier aber ganz schön ab!

freut mich, dass meine Skizzen von MrInk gefallen, hat auch spaß gemacht. gerade dieses Griechische (mit einem Schuss von Hobbit :D) hatte mich so fasziniert.

dago
deine Portraits gefallen mir alle. Die oberen wirken zwar alle verzogen( lucy erinnert mich einen Titsch an einen Alien ), aber man erkennt jeden wieder!

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 30. Mai 2006, 22:57

Gogan: ich sehe von Deinem letzten Bild nur die obere Spitze des Kopfes. Dunkelbraunes Halbrund vor violettem Hintergrund. :D edit: Upps - jetzt seh ich den ganzen Kopf, Kommentar also marsch marsch zurück! :oops:
Kleine Kritik, jetzt, wo ich's sehen kann: die roten Linien unterm Kiefer und am Hals stören gewaltig. Der bildrechte Mundwinkel ist für den Gesamteindruck sehr wichtig. Da solltest Du noch exakter sein und den vollkommen haptisch durchmodellieren. Die Farbigkeit ist allerdings heftig und gar nicht mal so übel - Richtung Helligkeit hast Du da aber durchaus noch unausgeschöpfte Spielräume.

Kaktuswasser: auf so großen Formaten ist der Bleistift genaugenommen einfach fehl am Platze! Du hast ja vielleicht z.B. die Zeichnungen von Thomas Veil noch in Erinnerung - die waren relativ kleinformatig gehalte.
Es dauert schlicht ein bißchen, große Flächen zu schraffieren, das ist ein simples quantitatives Problem. Ich hab das vor Kurzem grad mit einer Zeichenschülerin durchdiskutiert, sie beschwerte sich auch darüber, daß sie "irgendwie die Schraffuren nie so hinkriegen" könne. Bleistift ist aber nun mal eher ein Linien- als ein Tonwertinstrument. Zwar kann man durch fleißiges Schraffieren sicherlich alle möglichen Tonwertabstufungen auch auf größeren Formaten hinkriegen - aber naja, dreißig Minuten sind doch reichlich kurz, insbesondere, wenn man ja auch noch einen Teil der Zeit mit Hingucken zubringt.
Verschiedene Lösungen:
1. sich auf markante Linien konzentrieren. Großes Vorbild hierzu ist Picasso, der hatte es echt drauf, nur mit Umrißlinien höchste Plastizität zu suggerieren. Stichwort wäre hier natürlich: Lineweight, also es muß an jeder Stelle kontrolliert werden, wie energisch der Bleistift aufdrückt.
2. Kleineres Format. Man muß es nicht übertreiben (wer war es noch gleich, der alle Köpfe unserer Portrait-Session auf ein Blatt packte und immer noch die Hälfte des Formats frei hatte? ), aber Thomas Veil hatte es sicherlich ganz richtig gemacht.
3. Getöntes Papier verwenden und neben dem Bleistift/Kohlestift auch Weiß zum Höhen verwenden. Da hat man die Mitteltöne schon enthalten und muß also nicht jede Helligkeit dadurch suggerieren, daß man den Umraum abschattiert. (Aber Auchtung - das kann sehr schnell maniriert aussehen!)
4. einen Kohle- oder Kreidestift verwenden. Da kann man dann größere Flächen flugs mal abschatten, indem man den Stift schräg über's Papier zieht.
5. So wie ich hier in dieser Beispielzeichnung: Ist auch von der Convention, zwar keine wirkliche Portraitzeichnung, aber naja - es paßt halt grad hierher. Ich hab da einfach mal etwas Minenabrieb auf das Papier gebröselt und dann verschmiert. Da muß man auch aufpassen, daß es nicht affig und effektheischerisch wirkt. Aber manchmal bringt einen so ein kleiner Materialeffekt auch auf neue Ideen. Bitte diesen Sketch nur als Beispiel für eine "Technik" betrachten, ansonsten ist's natürlich kein Kunstwerk. ;)
Bild
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
razandar
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mai 2006, 06:31
Wohnort: Nesslau
Kontaktdaten:

Beitrag von razandar » 30. Mai 2006, 23:39

China, danke für die Ausführungen, auch wenn es nicht meine Frage war. :) Gefällt mir gut, wie Du und auch einige der anderen Portraitzeichner die Tonwerte, - oder vielleicht besser - die Tonwertverhältnisse treffen. Einige der Zeichnungen sind schön plastisch. Und Dein letztes "Kein-Kunstwerk" ist doch eine solide Zeichnung und man erkennt sogar, wem das ausgehungerte ßrmchen gehört.

Irgendwer hat meine Portraitgruppe geklaut! Oder ich hab sie sonstwie verpasst. Auf jeden Fall hab ich nicht portraitiert trotz Anmeldung. Sorry, falls eine Runde zu klein war.

Souly: Danke für die Zeichnung, die Du von mir angefertigt hast, aber hättest Du mich nicht vorher fragen können, ob sie ähnlich oder schön werden soll? ;)

Hier mein einziges Gesicht nach lebender Vorlage. leider etwas zu kurz dran und drum nicht fertig.

Bild

razandar
bla, bla, vielleicht fällt mir später ja was ein.

Benutzeravatar
souly
Member
Beiträge: 103
Registriert: 29. Mai 2006, 12:41
Kontaktdaten:

Beitrag von souly » 30. Mai 2006, 23:46

Chinasky
Also wenn man deine Tipps für die anderen liest, da kann man echt noch ne Menge lernen, Danke dafür!
Und bei der Portraitrunde auf der nächsten Con bin ich hoffentlich auch dabei und nicht im Hotelbett: /
Zu Punkt 2. das war glaub ich sOph :)

razander
ah padong.. zeichne doch nur gesichter die ich auf ihre art schön finde ^^

So hab ja auch noch was, leider nur nach Fotos, die ich mal gemacht hab, dafür aber leicht abgewandelt�

Mit Blitz-enden Zähnen und Motivklingel
Bild

Hier hab ich nur Partien des Gesichts von Lucy geklaut ( von nem alten foto mit alter frisur)
Bild

Nach nem Foto das Astrid gemacht hatte
Bild

Benutzeravatar
sOph
Member
Beiträge: 85
Registriert: 29. Mai 2006, 14:18
Wohnort: Erbach
Kontaktdaten:

Beitrag von sOph » 31. Mai 2006, 00:18

ach soulylein, musst du mich verraten? ;) Ja, ich gebs zu, ich wars, ich bin irgendwie so ein Thumbnailzeichner, die gelingen mir wenigstens ... ehm ... besser als Zeichnungen, die die komplette Seite füllen. Wobei, mir fällt grad auf, dass ich nur so klein zu zeichnen angefangen habe, weil die freie Schreibtischecke keine größere Ausbreitungsmöglichkeiten zulässt ... gelobe Besserung.

Meine Skizzen und Portraits kommen auch noch die Tage, muss erst meine Internetpresenz neu organisieren, das verschlingt derzeit leider meine gesammte freie Zeit.

@Chinasky: Die Skizze gefällt mir, die ist so schön locker, nicht zu detailiert, aber auch nicht zu überflächlich, ich hoffe, du verstehst was ich meine.

@razandar: Nach längerer Betrachtung hatte ich das Gefühl, das Gesicht voluminös zu sehen, gefällt mir

@souly: Ist auf dem ersten aNDi abgebildet? Wenn ja, dann erkennt man ihn wohl vor allem an diesem leicht schelmischen Grinsen.
Das zweite hatte ich schon in deinem Skizzenbuch betrachtet, find ich witzig, spricht mich aber visuell nicht so an, wie die anderen zwei Sachen.
Das dritte ist einfach nur umwerfend süss, nur dass im bildrechtem Auge die Pupille in der Iris etwas an den unteren Rand gerutscht ist, stört ein wenig.

Benutzeravatar
lucy
Senior Member
Beiträge: 742
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitrag von lucy » 31. Mai 2006, 00:22

hier gehts ja schon ordentlich ab...

@dago: fleißig ! man erkennt dich jedes mal, keine frage ! bei mir fehlt nen stück kinn =)
go on !!

@gogan: sieht doch eigentlich recht vielversprechend aus - sowohl von den Farben als
auch von der Zeichung okay ! vielleicht noch etwas heller, aber vor allem
weiter ! ;)

@souly: ich ??? sieht eher aus wie ChristianUlmen.. ;)
edit: schließe mich auch soph an--- beim ersten dachte ich auch an andi-

und meine ergebnisse vom nächtlichen Portaitieren...



Bild
Chinasky

Bild
Shadow

Bild
Dago

Bild
Kaktuswasser

Benutzeravatar
razandar
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mai 2006, 06:31
Wohnort: Nesslau
Kontaktdaten:

Beitrag von razandar » 31. Mai 2006, 00:30

lucy, Dago und Kaktuswasser sind am gelungensten für mich

Souly, Merci!
Ha, das erste Bild ist nicht zufällig aNdi�leicht abgewandelt?
Das letzte ist sehr fein.
(Du hast Dich nicht erkannt in meinem Post? Ja, das Auge hab ich irgendwieâ?¦ aber immerhin bin ich weiter gekommen als im letzten Jahr http://mitglied.lycos.de/timek/Stuff/co ... bble-4.jpg (oben rechts):)

razandar
bla, bla, vielleicht fällt mir später ja was ein.

Benutzeravatar
souly
Member
Beiträge: 103
Registriert: 29. Mai 2006, 12:41
Kontaktdaten:

Beitrag von souly » 31. Mai 2006, 00:36

hehe razandar ich hab echt dreimal überlegt so: ne kann nicht, sieht zu süß aus ;)
aber da nur drei mädels da waren :D dacht ich muss ich' wohl sein

jep andi als Kamera so vernarrt wie der ist ;P

Benutzeravatar
Meti
Member
Beiträge: 59
Registriert: 29. Mai 2006, 02:15
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Meti » 31. Mai 2006, 01:08

@all, man habt ja massig tolle Sachen mitgebracht! :D Schade das ich nicht dabei war *schnief*

@Souly, die sind wirklich toll, besonders das 2te und letzte habens mir angetan!
The soul feeds on that, which pleases it.

kaktuswasser
Senior Member
Beiträge: 655
Registriert: 28. Mai 2006, 23:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von kaktuswasser » 31. Mai 2006, 13:55

Chinasky: Wow, erstmal vielen Dank für die Ausführungen! Bei dem Bild habe ich dir auf der Con über die Schulter geschaut. Fande ich sehr interessant, weil du doch auch einen sehr unterschiedlichen Zeichenstil zu den meisten anderen hier hast. Mir gefiel es sehr gut, auch wenn du sagst dass es kein Kunstwerk ist ;)
Zu den Techniken: Das ist mal eine interessante Bemerkung zu Bleistift und großen Formaten. Vor allem weil trotzdem noch so viele Leute mit Bleistift auf großen Formaten zeichnen. Ich scheine ja auch nicht der einzige zu sein, der damit Probleme hat. Irgendwie übernimmt man einfach den Bleistift ohne sich Gedanken zu machen, ob es überhaupt sinnvoll ist.
Ich denke ich werde vor allem mal probieren mehr mit Kohle zu arbeiten. Das scheint mir irgendwie das vielversprechendste zu sein. Hat irgendwie mehr vom Malen. Aber auch die anderen Lösungsansätze werde ich mal durchprobieren. Obwohl ich, wenn ich schon nur Linien zeichne, doch lieber einen Tuschestift/pinsel benutze. Irgendwie werden meine Linien dann besser. Ich glaube einfach schon dadurch, dass ich mich vor jeder Linie mehr Gedanken mache, da man nicht wieder wegradieren kann.

tschuldigung, dass ich nichts zu den anderen Sachen schreibe, aber ich habe gerade nicht so viel Zeit.

Benutzeravatar
dago
Member
Beiträge: 69
Registriert: 29. Mai 2006, 15:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von dago » 1. Jun 2006, 11:57

eine selbstportrait-karikatur:

Bild

Benutzeravatar
oGerei
Senior Member
Beiträge: 595
Registriert: 1. Jun 2006, 15:28
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Beitrag von oGerei » 1. Jun 2006, 15:33

So, kennt vielleicht noch der eine odere andere aussem dd-forum, weiter bin ich jetzt nicht gekommen, und musste es so in den Druck geben, bin jedoch recht zufrieden mit dem Ergebnis... :)

Bild

Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Beitrag von Incubator » 1. Jun 2006, 16:43

also schuhe hättest ihr schon noch anziehen können ;) Aber sonst sind ist die Plastizität um einiges besser geworden.
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

Benutzeravatar
Line
Member
Beiträge: 89
Registriert: 29. Mai 2006, 19:23

Beitrag von Line » 3. Jun 2006, 13:48

Mhmm.... vorm Spiegel, sieht mir aber nicht wirklich ähnlich. Naja, muss ich halt weiterüben :roll:

Bild

Benutzeravatar
gogan
Senior Member
Beiträge: 253
Registriert: 28. Mai 2006, 23:07
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von gogan » 3. Jun 2006, 19:19

painter taugt mir langsam aber sicher mehr als ps, auch wenns unbekanntes terrain ist.

Bild
Zuletzt geändert von gogan am 17. Jun 2006, 00:41, insgesamt 1-mal geändert.
gogination.net

Benutzeravatar
sOph
Member
Beiträge: 85
Registriert: 29. Mai 2006, 14:18
Wohnort: Erbach
Kontaktdaten:

Beitrag von sOph » 4. Jun 2006, 11:54

So, hier (endlich) meine Portraits von der Con (die late Night Session):
Bild
Zu sehen sind Chinasky, MartinH, dago, kaktuswasser, lucy und ein Hirngespinst *gg*

@gogan: sieht sehr knuffig aus, habe aber das Gefühl, dass die Oberlidfalte etwas zu weit unten ist. Ansonsten, wirkts erschöpft, bzw. müde, denke mal, das war so gewollt.

@dago: Was mich an der Karikatur stört, ist der weit hinten liegende Kieferwinkel, ich glaub es würd schon einiges bringen, diesen nur ein winziges Stück nach links zu rücken, aber kann auch sein, dass ich hier falsch liege.
- Blog: http://blog.cyphic.net - ShowRoom: http://forum.digitalartforum.de/viewtopic.php?t=2542
- Remember, always be yourself. Unless you suck! (Joss Whedon)

mikazo
Member
Beiträge: 106
Registriert: 29. Mai 2006, 12:16
Wohnort: Degersheim
Kontaktdaten:

Beitrag von mikazo » 4. Jun 2006, 13:18

@Souly, dein drittes Bild gefällt mir besonders es wirkt so...erfrischend :D
@gogan, der mitlere Teil des Gesichts wirkt sehr plastisch

Die Portraits der Convention sehen echt allesamt toll aus ;D

Hier ein schnelles Portrait meiner Mutter
Bild

nacho
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 29. Mai 2006, 05:55
Kontaktdaten:

Beitrag von nacho » 16. Jun 2006, 17:10

MrInk, die Sachen auf der letzten Seite sind wirklich super, du hast die Gesichter allesamt ziemlich gut getroffen. Wow.

Hier nach längerer Zeit mal wieder ein Selbstportrait. Ich hab keine Ahnung ob man mich erkennt, dafür spiegelt es meine Stimmung beim Malen umso besser wieder.. meine ich.

Bild

Benutzeravatar
ElementZero
Senior Member
Beiträge: 372
Registriert: 29. Mai 2006, 18:01
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von ElementZero » 16. Jun 2006, 21:21

Mein erster Selbstportrait-Versuch^^

Bild

Benutzeravatar
rocko
Artguy
Beiträge: 1116
Registriert: 29. Mai 2006, 20:48
Wohnort: Berlin

Beitrag von rocko » 18. Jul 2006, 17:52

Jonas: Huh das hab ich ja glatt uebersehen. Da musst du ja in ner fiesen Stimmung gewesen sein :) Man erkennt dich schon ziemlich gut, aber mir misfaellt dieses rotstichige, was man in deinen Bildern neuerdings sieht, vllt liegts ja auch an deinem Monitor oder so. Obwohl bei deinem Thunderdomebeitrag find ichs nich so stoerend, da gefaellts mir sogar ziemlich gut. Ich find die Richtung in die deine Paintings ansonsten aber ziemlich schick in letzter Zeit. Bin gespannt was da noch so kommt. Und lass mal wieder nen Bierchen schluerfen.

Element Zero: Find ich schon recht gelungen. Am besten gefaellt mir, wie du die Konturen an der Nase aufgeloest hast.

Von mir gibts auch mal wieder eins, gerade mal mein 14. in fast 3 Jahren. Da muss ich mal wieder aufstocken :)

edit: Hab noch ein klein bisschen dran rumgemalt
Bild

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 19. Jul 2006, 08:20

@Nacho + Rocko
man... ich versteh das nicht. Wie macht ihr das nur mit den Farben? Ich raff das nich. Man kann doch nicht einfach willkürlich Farben mischen und dann kommt was geiles bei raus. Nach welchem Prinzip geht ihr denn da vor?

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 19. Jul 2006, 08:37

Farben kann man im Grunde willkürlich mischen, wenn man nur die Tonwerte aussagekräftig hält.

@ Rocko:

Die erste Version, die man gestern abend noch sehen konnte, gefiel mir wesentlich besser. Hast zu viel dran rumgewurschtelt, würde ich sagen.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]