(Self-) Portrait of the day

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
rocko
Artguy
Beiträge: 1116
Registriert: 29. Mai 2006, 20:48
Wohnort: Berlin

Beitrag von rocko » 5. Mär 2008, 16:48

Sry aber das ist einfach nur Gekrakel...
ick bin der hieronymus bosch des rap, ick male euch bilder die keener checkt

annaloca
Member
Beiträge: 67
Registriert: 22. Sep 2007, 13:49
Wohnort: Dresden

Beitrag von annaloca » 5. Mär 2008, 18:06

dafür siehts aber ziemlich gut aus. und für "ohne hingucken" kann man ziemlich viel erkennen.

mindblasted
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 14. Feb 2008, 17:14

Beitrag von mindblasted » 5. Mär 2008, 19:51

@cypria
Nee ohne Spiegel...ging ja um das psychologische Experiment wie man sich selbst im Kopf hat. Allerdings hab ic him letzten halben Jahr ziemlich viele Selbstportraits in der FH gemacht, evtl verfälscht das das Ganze leider etwas.
Sry aber das ist einfach nur Gekrakel...
Nie was anderes behauptet. Und jetzt? XD

Benutzeravatar
rocko
Artguy
Beiträge: 1116
Registriert: 29. Mai 2006, 20:48
Wohnort: Berlin

Beitrag von rocko » 5. Mär 2008, 20:15

Warum postest du es dann? Für mich ist Gekrakel=unwichtig, keine Lust, keine Mühe reingesteckt.
Ein bisschen Anspruch sollte man schon an sich selber haben finde ich und wenn man gerade keine Lust hat sich Mühe zu geben, sondern einfach nur entspannt lospinseln möchte, dann sollte man sich überlegen ob man es danach postet.

Aber zur Zeit wird hier eh alles in den Himmel gelobt, egal obs nur ein 5 Minuten Rumgekrakel ist, aber wow es ist einfach alles so endlos und total super, sobald es mit nem Wacom erstellt wurde.
ick bin der hieronymus bosch des rap, ick male euch bilder die keener checkt

mindblasted
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 14. Feb 2008, 17:14

Beitrag von mindblasted » 5. Mär 2008, 21:18

Naja, eigentlich gings eher um das Portrait, das in ner Minute hingeschmierte Dings drunter eigentlich nur aus Spaß an der Freude. Hatte ja keine Ahnung das ich damit das sprichwörtliche Pissoir in die hohen Hallen der Kunst werfe XD

Was das Portrait angeht ... weil ich die Idee toll fand sowas ohne Ref (bzw Spiegel) zu machen und mitteilen wollte was draus geworden ist. Falls dir das dann auch zu krakelig ist, tuts mir leid aber sowas wirst du dann wohl noch öfter ertragen müssen. Ich versuche grad meinen nunmal ziemlich "krakeligen" Zeichenstil so aufs Tablet zu bringen das es passt.
Lust bzw. Spass gemacht hat im Übrigen beides auch wenn mir nicht gerade der Schweiß auf der Stirn stand.

Und sry, um Lob ging es weder bei dem einen noch bei dem anderen.
Fishing for compliments überlass ich dann erstmal Leuten die "Anspruch an sich selber haben", ok? Dafür bin ich nun wirklich nicht hier. Wär wohl auch ziemlich sinnlos.

Benutzeravatar
rocko
Artguy
Beiträge: 1116
Registriert: 29. Mai 2006, 20:48
Wohnort: Berlin

Beitrag von rocko » 6. Mär 2008, 03:58

Hat einfach keinen Sinn, lassen wir das.
ick bin der hieronymus bosch des rap, ick male euch bilder die keener checkt

Caccaduu
Artguy
Beiträge: 1472
Registriert: 10. Mär 2007, 18:49
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von Caccaduu » 6. Mär 2008, 04:04

seid keine faultiere..

mindblasted
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 14. Feb 2008, 17:14

Beitrag von mindblasted » 7. Mär 2008, 19:56

Kommt doch schon rüber der gute Bobby. Ich würde noch nach Tonwerten gucken, also richtig dunkle und helle Stellen einziehen. Im Moment siehts ein wenig verwaschen aus.

Selfkrakelei of the day
Bild

kaktuswasser
Senior Member
Beiträge: 655
Registriert: 28. Mai 2006, 23:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von kaktuswasser » 12. Mär 2008, 01:55

hui! beachtlicher qualitätssprung, allerdings nicht nur bei den Farben sondern auch bei der Zeichnung. Ich würde die Hintergründe mal einfach mit schön großen und deckenden Pinseln anlegen und mir bei Portraits nicht sooo viele Gedanken drum machen. Vielleicht auch erstmal einfarbig lassen.

LiebWienReh
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 12. Jan 2008, 20:33
Wohnort: Berlin

Beitrag von LiebWienReh » 12. Mär 2008, 02:19

Also, das muss ich aber auch sagen.. im direkten Vergleich um einiges besser..

Benutzeravatar
Patchopfer
Senior Member
Beiträge: 263
Registriert: 29. Mai 2006, 14:30
Wohnort: Berlin

Beitrag von Patchopfer » 12. Mär 2008, 07:37

Aber holla... wird mit jedem um einiges besser, das ist wirklich beeindruckend! Weiter machen :)
there is no spoon

Benutzeravatar
TituS
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: 29. Mai 2006, 10:11
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Beitrag von TituS » 12. Mär 2008, 11:21

@sechsund30:
ich sehe dein problem weniger in den farbtönen als vielmehr bei den tonwerten, die dir beim freien umgang mit farben schnell abhanden kommen.
beim ersten sind die farbtöne mutig gewählt und gefallen mir auch gut. leider ist der klecksige farbauftrag, der eigentlich toll ist, etwas unkontrolliert und der schattenbereich unschön ausgearbeitet - die nase verschmilzt mit dem gesicht, statt sie mit nem dunklen schattenton auf der bild linken seite hervorzuheben.

beim zweiten ist der glanz viel zu stark, so dass die haut künstlich rüberkommt.

wenn du mit farbtönen arbeitest, solltest du öfter die augen zusammenkneifen, um deine tonwerte zu überprüfen, bzw einfach das bild zwischendurch in graustufen umwandeln.
oftmals hat man ne bestimmte farbe im kopf (beleuchtete stellen müssen dieses schöne gelb haben) und merkt gar nicht, dass man mit dieser simplen entscheidung bereits tiefen einfluß auf die tonwerte und somit lesbarkeit und materialeigenschaft des objektes nimmt.

Falk
Member
Beiträge: 100
Registriert: 31. Mai 2006, 13:58
Kontaktdaten:

Beitrag von Falk » 12. Mär 2008, 19:23

haha, das ist ja ein riesensprung, 36, den du da von den ersten beiden portraits zu dem neusten gemacht hast. kaum zu glauben, dass sowas ohne tricks möglich ist. bin auf deine nächsten bilder sehr gespannt. hau rein!

Benutzeravatar
DBot
Member
Beiträge: 106
Registriert: 29. Mai 2006, 11:23
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von DBot » 14. Mär 2008, 14:34

ist ja auch nen trick....
schick gemalt hast du da mit deiner jenoptik kam... schuldigung grafiktablet...

nach der halben sekunde belichtungszeit musste man sicher einiges ausbessern... aber wer "malt" auch mit iso 50....

diese profilierungswut ist aber immer wieder erstaunlich...
kommt man sich da nicht doof vor? es geht doch nicht darum anderen was zu beweisen... nenene......
Schau Sulu, die Sonne kommt raus

Benutzeravatar
Ghaz
Senior Member
Beiträge: 270
Registriert: 28. Mai 2006, 23:04
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Ghaz » 14. Mär 2008, 14:47

Manche Leute reagieren hier eben recht heftig darauf, wenn man etwas zu sehr an die Referenz anlehnt oder etwas von einem Foto abmalt. Aber wenn mans dazu schreibt, wie Sechsund30 das gemacht hat, find ich das voll OK, ist ja zu Übungszwecken...
"In diesen Momenten schmeißt die Artbooks in die Ecke und stapelt Klorollen." -Daniel Lieske

Benutzeravatar
DBot
Member
Beiträge: 106
Registriert: 29. Mai 2006, 11:23
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von DBot » 14. Mär 2008, 15:24

näi... so mein ich das nicht.... schon mal was von exif gehört? das sind die daten die die kamera speichert wenn man ein foto macht... wenn man dann einfach auf dem foto weitermalt... tja diese daten gehen leider nicht weg.... und wenn das bild dann auf einmal so viel viel besser aussieht... fast wie nen unscharfes foto... dann wars wohl auch eins... nur das drauf rumgemalt wurde....

find ich ja ansich nich schlimm.... nur man möge wenn man denn schon direkt abpauscht, ja dann möge man das bitte auch sagen...
Schau Sulu, die Sonne kommt raus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]