Typo

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Noren
Senior Member
Beiträge: 472
Registriert: 29. Mai 2006, 00:20

Beitrag von Noren » 21. Aug 2010, 13:01

Hi rockforce,

die Frage ist doch auch ein bisschen, nach welchen Kriterien man das Bild dann besprechen soll. Du gehst ja in der Tat sehr frei und experimentell mit der Schrift um. Fast schon beliebig, auch wenn Dir das anders erscheinen mag. Das ist Dein gutes Recht und man koennte das Bild rein aus bildaesthetischen Gesichtspunkten kritisieren.
Was ich aber schade finde ist, dass Du Dich mit Typographie eigentlich gar nicht so sehr beschaeftigst und auf diesem Weg auch nur sehr langsam ein Gespuer dafuer entwickeln wirst.
Du machst wilde Experimente und versuchst Saltos zu schlagen bevor Du gelernt hast sicher auf zwei Beinen zu stehen.

Und dann hinkt es meiner Meinung nach auch konzeptionell etwas.
Ich denke ich kann schon nachvollziehen, dass Dir diese Arbeitsweise Spass macht. Einfaelle sammeln, Entdeckungen machen, Ideen haben. Kreativ sein.
Aber dann kommt ein Punkt an dem Du kurz innehalten solltest.
Untersuche und sortiere die Ideen. Was ist mitteilenswert und was nicht? Was ist besonders, interessant, merkwuerdig und ergibt auch einen nachvollziehbaren Sinn? Und vor allem: Triff eine Auswahl und konzentriere Dich auf ein oder zwei Ideen.

Wenn Dein Thema Gelb ist, dann konzentriere Dich darauf.
Wenn Du entdeckst, dass Yellow aus yell und ow zusammengesetzt ist dann verfolge den Gedanken ruhig weiter. Aber dann sortiere. Ist das mitteilenswert? Hat das was mit Gelb zu tun und unterstuetzt, was Du kommunizieren willst? Ist das nachvollziehbar?
Ich wuerde alle drei Fragen mit einem klaren Nein beantworten. Dir hat die Idee dagegen so gut gefallen, dass sie zum eigentlichen Thema der Arbeit geworden ist. Was Du natuerlich machen kannst. Aber es wird viele Leute geben, die sich dabei am Kopf kratzen und Deine Entscheidung in Frage stellen. Und das solltest Du abschaetzen koennen.

Fuer sich genommen sind da ein paar brauchbare Ideen in dem Bild. Man koennte zum Beispiel den Schrei rausgreifen und enstprechend gestalten. Yeaaaaaaaahhhh!
Dann ist das das Thema. Das Gelb faellt weg!

Man koennte versuchen das mit einem knalligen Gelb zusammenzubringen.
Yeeeeeaallow. Und dann merkt man, dass das schon sehr grenzwertig ist und laesst es lieber. ;)

Wenn Gelb das Thema ist, dann braucht es kein Rot und kein Blau. Es braucht auch keine schwarzweisse Schrift. Du hast Dir Gedanken zu dem roten Kreis gemacht. Hab auch den Mut solche Einfaelle wegzulassen. Es muss nicht jede Idee mit ins Bild. Oder heb sie fuer ein anderes Bild auf.

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 21. Aug 2010, 13:31

WhiteLady: Ohne Witz, überleg was du da gerade sagst. Durchschnittsmensch? Wonach kategorisierst du bitte Menschen? In Unter-Durchschnitts und Übermenschen? Je nach dem, in welcher Kategorie sich jemand befindet, darf er sich mehr oder weniger deiner Ansehens erfreuen?Du lehnst dich ganz schön weit aus dem Fenster.
Meinen Studienplatz habe ich. Keine Sorge.
So ein unüberlegtes Gefasel regt mich echt auf.
Ich freu mich doch nicht auf der einen Seite dass BMW meine Bilder für ein Jahr ausstellt und lass mir auf anderen Seite so dermaßen einen Einbauen, so nach dem Motto, mach doch Kunst besser bei dir zu Hause in deinem Zimmer.
Nee, danke. Ich glaube ich mach mal ein paar Monate Sommerpause im Daf.
C ya.

Benutzeravatar
WhiteLady
Senior Member
Beiträge: 831
Registriert: 30. Mai 2006, 18:59
Kontaktdaten:

Beitrag von WhiteLady » 21. Aug 2010, 13:53

Ach herrjeh. *händeübermkopfzusammenschlag* Jung, ich kenn dich nicht, und deshalb sagte ich Durchschnittsmensch – im Vergleich zu öffentlichen, bekannten Künstlern wie Chagall, Mondrian, etc. (mit denen du deine Werke verglichen hast). Ich hab nicht gesagt Untermensch oder Übermensch – das hast du jetzt ins Spiel gebracht. Sondern Durchschnitt. Das war mehr darauf bezogen, dass du einer von vielen bist – im Netz. Insofern, ja, sind für mich alle erstmal Durchschnittsmenschen, wenns keine öffentlichen Menschen wie Celebrities, Politiker, Künstler sind. Das war erstmal wertfrei gemeint.

Gut, im Zusammenhang war mein Satz im letzten Post jetzt auch wirklich nicht nett. Das tut mir leid.

Aber komm doch mal runter von deiner Wolke – auch wenn BMW deine Bilder ein Jahr ausstellt, gibts auch bei dir Raum für Verbesserung.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 21. Aug 2010, 14:04

ich find dieser thread ist grad mal wieder typisch für dieses forum...

Benutzeravatar
WhiteLady
Senior Member
Beiträge: 831
Registriert: 30. Mai 2006, 18:59
Kontaktdaten:

Beitrag von WhiteLady » 21. Aug 2010, 14:16

Da magst du Recht haben. :|
Meine "Werbung für mehr Kritikfähigkeit" ist leider ziemlich entglitten. Ich finds halt ungerecht, dass Feedback als Arroganz abgetan wird. Gerade weils einen immer weiterbringt, wenn man sich öffnet und auch unbequeme Sachen annimmt und versucht, darauf einzugehen. Aber ich hab hier leider den falschen Ton erwischt. :oops: Sorry, Forum!

tr4ze
Senior Member
Beiträge: 524
Registriert: 17. Okt 2006, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von tr4ze » 21. Aug 2010, 14:32

MartinH. hat geschrieben:ich find dieser thread ist grad mal wieder typisch für dieses forum...
Hmmm.... wieso :? :)
WhiteLady hat geschrieben:Da magst du Recht haben. Neutral
Meine "Werbung für mehr Kritikfähigkeit" ist leider ziemlich entglitten. Ich finds halt ungerecht, dass Feedback als Arroganz abgetan wird. Gerade weils einen immer weiterbringt, wenn man sich öffnet und auch unbequeme Sachen annimmt und versucht, darauf einzugehen. Aber ich hab hier leider den falschen Ton erwischt. Embarassed Sorry, Forum!
Finde ich eigentlich gar nicht, und dem einzigen dem man hier im Moment ein wenig Aroganz vorwerfen könnte ist Rockforce selber.

Benutzeravatar
Noel
Senior Member
Beiträge: 419
Registriert: 12. Aug 2010, 18:44
Wohnort: Der Norden
Kontaktdaten:

Beitrag von Noel » 15. Sep 2010, 02:14

Diese diskusion sollte hier enden, in dem thema gehts ja um schriften und nicht so ein quatsch ^^
Zuletzt geändert von Noel am 16. Sep 2010, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TituS
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: 29. Mai 2006, 10:11
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Beitrag von TituS » 15. Sep 2010, 03:12

MartinH. hat geschrieben:ich find dieser thread ist grad mal wieder typisch für dieses forum...
hm, ist das jetzt positiv oder negativ gemeint?
gerade solche diskussionen finde ich mehr als interessant - da kommen viele punkte aus verschiedenen sichtweisen auf den tisch, auch wenns dabei vielleicht die ein oder andere blutige nase gibt, weils am ego kratzt.
ansonsten bräuchte man kein forum sondern nur ne bilderdatenbank mit bewertung;)

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 16. Sep 2010, 19:17

erst gabs wieder ne lange textwüste, dann hat einer sich beleidigt vom forum abgewendet. in meinen augen ist das hier beides keine seltenheit. ob das positiv oder negativ ist, hängt davon ab, was man von dem forum will.

Benutzeravatar
Noel
Senior Member
Beiträge: 419
Registriert: 12. Aug 2010, 18:44
Wohnort: Der Norden
Kontaktdaten:

Beitrag von Noel » 16. Sep 2010, 19:20

hab auch mal was desgint ~


Bild
Kekse für alle

Benutzeravatar
Rup
Member
Beiträge: 114
Registriert: 14. Sep 2010, 16:16

Beitrag von Rup » 16. Sep 2010, 20:22

MartinH. hat geschrieben:erst gabs wieder ne lange textwüste, dann hat einer sich beleidigt vom forum abgewendet. in meinen augen ist das hier beides keine seltenheit. ob das positiv oder negativ ist, hängt davon ab, was man von dem forum will.
in diesem falle wohl nur bewunderung und keine kritik oder aber auch andere meinung/sichtweise... ich kann white lady voll und ganz verstehen... :lol:

Benutzeravatar
TituS
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: 29. Mai 2006, 10:11
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Beitrag von TituS » 16. Sep 2010, 21:01

@MarthinH
ah ok, ich hab übersehen, dass er anscheinend das forum verlässt. soweit sollte es denn dann doch nicht kommen - wobei das ja auch wieder ne sache von - jeder hört das, was er auch hören will - ist.
mir gings aber eher darum, dass sich auch leute gegensätzlicher meinung über ein thema auslassen, was in meinem augen sehr fruchtbar sein kann. in anderen foren bleibts doch meist sehr oberflächlich. man schwimmt einfach auf der welle mit bis man keine lust mehr hat. jeder postet was, die "tollen" sachen werden gelobt, die noch ausbaufähigen ignoriert - hier werden wenigstens noch einzelne beiträge zerpflückt - auch wenns sehr zufällig ist und der urheber es vielleicht gar nicht will.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 20. Sep 2010, 12:14

@rup: ich hab nicht gesagt, das ich white lady nicht verstehen könnte...

@titus: ja, das war für mich auch immer einer der gründe dieses forum den anderen vorzuziehen. es KANN sehr fruchtbar sein sachen auszudiskutieren. ich hab aber immer öfters den eindruck, dass diskutiert wird, um des diskutierens willen, dass das verhältnis von textmenge zu einsicht und verbesserung des rezipienten schlechter wird, und das der unterhaltungswert der flamewars gegenüber den bildern steigt. ich kann durchaus über gekonnte polemik lachen, oder auch mal über sich irrwitzig hochschaukelnde streitereien. daher ist das nachwievor keine direkte wertung von meiner seite. aber ich denke, wenn sich das konsequent weiter steigert wär das... nicht so gut. aber vielleicht seh ich das ja auch zu schwarz und in wirklichkeit ist alles toll und friede freude eierkuchen. ich möchte da jetzt nicht schon wieder eine grundsatzdiskussion anstoßen!

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 20. Sep 2010, 19:34

Ich hatte nicht vor mich von dem Forum zurück zu ziehen, sondern wollte einfach einige Zeit nichts mehr posten um Abstand zu gewinnen. Es ist ja zum Glück so, dass die positiven Erfahrungen, die man hier macht, den negativen überwiegen . Das Forum hier hat mir schon in manchen Dingen weiter geholfen und Anreize gegeben und dafür bin ich auch sehr dankbar.
Nüchtern betrachtet, würde ich mich nicht mehr über WhiteLady aufregen. Dieses erz - arroganze "nicht mehr als 5 Sekunden für Durchschnittsmenschen", hat mich zwar geärgert, aber was soll's. In Zukunft 5 Sekunden für deine Texte. Nicht aus Rache oder Arroganz, sondern aus Rücksicht - auf meinen Blutdruck. ;)

Und insgesamt würde ich mir zukünftig wünschen dass die Leute hier etwas mehr Respekt zeigen und wenn sie kritisieren, ein bisschen sensibler an die Sache ran gehen.
Natürlich hilft es keinem, wenn man nur auf den Stärken rumreitet aber es kotzt einfach nur an, wenn irgendjemand mit dem Rotstift kommt und ein Buch über die Mängel eines Bildes verfasst. Das ist nicht konstruktiv, das macht auf Dauer einfach keinen Spaß.
Das ist einfach der Motivationskiller schlecht hin.
Darüber hinaus fände ich es cool, wenn ich wenigstens wüsste, was derjenige, der kritisiert überhaupt macht und was er kann.
Und das kann man bei einigen Leuten hier nur sehr schwer einschätzen.

Soweit so gut.

Benutzeravatar
WhiteLady
Senior Member
Beiträge: 831
Registriert: 30. Mai 2006, 18:59
Kontaktdaten:

Beitrag von WhiteLady » 21. Sep 2010, 09:10

Ich hab lange überlegt, ob ich jetzt noch was dazu schreibe, oder nicht - eigentlich ist das hier ja der Typo-Thread, und seitenlanges Geflame ist nicht wirklich Sinn der Sache. Da aber die Diskussion ohnehin weitergeht: Ich möchte es nicht auf sich beruhen lassen.

rockforce, ganz ehrlich - ich bin froh, dass du tatsächlich nicht dem Forum den Rücken gekehrt hast, sondern wirklich nur ne Pause gemacht hast. Denn das war nicht der Zweck meiner Posts, jemanden so zu vergraulen, dass er aussteigt hier aus dem Forum. Really really.

Ich wiederhole noch mal - ich kenne dich nicht. Meine Kommentare gehen nicht gegen dich persönlich. Ich bitte dich deshalb, es auch nicht als "die WhiteLady kann mich nicht leiden, die sieht mich als Durchschnittsmenschen" zu sehen.

Ich ging lediglich von meinen bisherigen Erfahrungen aus, und da ist es so - Profs sind auch nicht zimperlich, wenn sie was beurteilen, Mitstudenten auch nicht. Die sagen dir auch ziemlich ehrlich auf den Kopf zu, was sie davon halten. Und es ist auch gut so, denn Jubelperser bringen einen nicht weiter. Das ist auch der Grund, warum die Profs nicht zimperlich sind.

Insofern hab ich gelernt, wirklich jede Kritik als konstruktiv zu sehen, weil sie einem zeigt, dass noch etwas hakt, am Bild. Und selbst wenns nur von der Putzfrau kommt. Denn wie sagt man in der Werbung so schön? Eine gute Anzeige muss auch bei der Putzfrau funktionieren. Es ist wirklich so. Ein Unbeteiligter kuckt drauf, sieht was, was noch nicht stimmig ist - das ist gut, wenn ers dir sagt! Denn das heißt, du kannst was dran verbessern, was dir selber möglicherweise nie aufgefallen wäre.

Anyway, wollen wir nicht aufhören mit dem Säbelrasseln und wieder zum eigentlichen Thema dieses Threads übergehen? Friede?

momo_dee
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Okt 2009, 10:13
Wohnort: Berlin

Beitrag von momo_dee » 21. Sep 2010, 10:13

So ich hab Lust mal wieder auf des Pudels Kern zu kommen. Ich bin nochlange nicht so gut wie einige hier, wahrscheinlich noch meilenweit entfernt aber das Thema ist ja Typo darum will ich mal ein sagen wir "Logo" zeigen das ich entworfen habe. Eigentlich gedacht für eine Diablo 2 Modifikation, aber ich denke daraus kann man mehr machen. Lange Rede kurzer Sinn:
Typo in Freehand entworfen und alles in PS ausgemalt, Drachen nach Referenz abgemalt. Originallänge ist 1600 px.

Bild


Ich stell mich der Kritik

Noren
Senior Member
Beiträge: 472
Registriert: 29. Mai 2006, 00:20

Beitrag von Noren » 21. Sep 2010, 13:17

Hi momo_dee,

von der Gesamtwirkung finde ich es schon gut und fuer den Verwendungszweck passend. Kritikpunkte hab ich aber auch ein paar.

Der Drache ist schlecht zu erkennen und zu kleinteilig. Z.B sahen die Beine fuer mich erst wie eine Art Wurzeln aus und den Kopf hab ich erst beim Reinzoomen erkannt. Gerade fuer ein Logo sollte das etwas klarer sein. Der Hintergrund ist mir etwas zu unruhig und das Blood&Treasure laesst sich deshalb und aufgrund der Farbe und kleinen Schrift auch nur schwer lesen. (Hier geht es noch so, aber falls das Logo auch kleiner verwendet werden soll, dann wird es knifflig. Evtl. kannst Du die Umrandung oben oder unten unterbrechen um noch etwas Platz zu gewinnen. Auch wenn das Ganze nicht fuer eine Schwarzweissumsetzung gedacht ist, kannst Du vielleicht mal testweise eine machen, um so vielleicht nochmal einen anderen Blick auf Problemstellen zu bekommen.

Die Schrift kommt durch die Aufmachung recht edel daher, koennte aber vielleicht noch ein kleines Stueckchen einheitlicher sein. Teils endet sie serifenartig, teils auf diesen sehr spitz gezogenen Serifen und Boegen. Das t (das man auch leicht fuer ein r halten kann) unterscheidet sich stark vom l etc. Mit dem Haken oben am D kann ich auch nicht soviel anfangen. (Am Anfang dachte ich, der bildet den Kopf des Drachens, der hintere Fluegel waere dann der Koerper gewesen und der eigentliche Kopf ein Fuss. So gaenseaehnlich. ;) )
Teilweise stehen die Buchstaben sehr eng, auch an Stellen, wo sie parallel verlaufen, wie beim u und n oder g und e. Da wuerde ich etwas mehr Platz lassen und versuchen Buchstabengruppen und Paare zu vermeiden, ausser es ist klar als Ligatur erkennbar. Auch dass das s so ein Stueckchen in das e geschoben ist gefaellt mir nicht so, auch wenn ich da die Absicht reininterpretiere eine bessere Spationierung zu bekommen. Aehnlich beim unteren Abschluss des t, da gefaellt mir auch die Umsetzung nicht so, weil Du bei einer Form landest, die sonst in der Schrift nicht zu finden ist und die im Vergleich auch etwas plump wirkt.
Trotzdem ist es insgesamt wiegesagt schon recht schoen anzusehen und wenn Du da schon gepinselt hast und trozdem noch willens bist Veraenderungen vorzunehmen wuerde ich mich auf den Drachen konzentrieren, das Blood & Treasure und evtl. die Buchstaben noch etwas hin und herschieben. Evtl. kann derDache auch ganz raus oder durch ein anderes nicht so kleinteiliges Symbol ersetzt werden? Kopf, Fluegel, Klaue, Waffe etc.
Wenn Du noch weitergehen willst, dann wuerde ich mir t, l und s nochmal ansehen und ggf ueberarbeiten. Die drei erscheinen mir auch relativ frei gestaltet, waehrend der Rest sich staerker an traditionellen Schriften orientiert. Zuletzt wuerde ich mir noch die Engstellen am Rand anschauen, wo die Buchstaben ihn fast beruehren. Da wuerde ich entweder mehr Abstand halten oder klarer ueberschneiden.

Disclaimer: Ich hab nicht besonders viel Ahnung von Typographie und wuerde mich selber wohl nicht da ran wagen. Aber es interessiert mich seltsamerweise trotzdem. ;)
Mir ist klar, dass die Gefahr besteht Regeln vielleicht etwas zu streng auszulegen, wenn man gerade am Lernen ist und die Sicherheit eines Koenners noch in weiter Ferne.
Aber auf der anderen Seite kann man oft auch schon mit groben Mitteln Probleme erkennen, die einem aus der Perspektive des Kreativen vielleicht durch die Lappen gehen.
Ich denke auch, dass es hier einige wenige gibt, die auf dem Gebiet etwas sicherer sind und im Notfall auch ihre Meinung in die Waagschale werfen wuerden.
Trotzdem ist das hier kein Typographieforum und die Antworten fallen auch dementsprechend aus. Vielleicht nicht so verlaesslich und detailliert was die Typografie angeht, dafuer etwas breiter und mehr auf die allgemeine Gestaltung eingehend.

Benutzeravatar
ElementZero
Senior Member
Beiträge: 372
Registriert: 29. Mai 2006, 18:01
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von ElementZero » 25. Nov 2010, 11:54

Momo_Dee: Der Schriftzug selbst gefällt mir schon sehr gut. Hier passt auch diese fast schon kitschige goldene Ausarbeitung, wo ich eigentlich sonst nicht so Freund von bin. Aber ich denke dass dieser riesige grüne Balken außenrum zuviel des Guten ist. Nur den Schriftzug mit dem Drachenemlbem auf schwarzem Hintergrund, dann sieht das doch echt schick aus!

Ich hol mal diesen Thread aus der Semi-Versenkung um eine kleine Frage zu nem Ding zu stellen, an dem ich gerade bastel.
Es handelt sich um das Logo für meine Band und ich bin eigentlich schon ganz zufrieden damit, suche aber noch nach einer Lösung für die Positionierung des "Kid With No".

Bild

Oder gibts sonst noch Widersprüche? :D

Benutzeravatar
MrKoRnitallic
Senior Member
Beiträge: 492
Registriert: 2. Feb 2008, 18:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von MrKoRnitallic » 25. Nov 2010, 12:52

also das kid with no kann ich lesen, aber was heißt der rest?

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von acapulco » 25. Nov 2010, 13:02

Also ich hab mich wirklich bemüht und es auch nur durch den Linknamen rausgefunden aber das wichtigste kann man echt nicht lesen. Ich würde dennoch die obere Variante vorziehen, aber ich würd an der lesbarkeit arbeiten.

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 25. Nov 2010, 13:21

wenn mans mal weiss, kann mans sich vorstellen, aber Ich denke die Wenigsten nehmen sich die Viertelstunde Zeit, um das zu entziffern :D

Benutzeravatar
ElementZero
Senior Member
Beiträge: 372
Registriert: 29. Mai 2006, 18:01
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von ElementZero » 25. Nov 2010, 16:18

Das ist mir ehrlich gesagt egal :D

Benutzeravatar
poxel
Senior Member
Beiträge: 432
Registriert: 20. Sep 2010, 13:18
Wohnort: Bellheim
Kontaktdaten:

Beitrag von poxel » 25. Nov 2010, 17:05

Also entziffern kann man das echt nur äußerst schwer. Ist Kid with no Lunchbox überhaupt korrekt so? Meiner Meinung nach müsste es Kid without Lunchbox heißen, oder?

Um die Lesbarkeit etwas zu verbessern könnte man versuchen den vertikalen Strich des L auf die selbe höhe zu bringen wie der rest der buchstaben. Das L habe ich jetzt zB einfach als grafisches element abgestempelt und nicht weiter in meine entzifferungsversuche mit eingebunden. Das "c" sehe ich als "e". Hier würde ich versuchen einfach den zweiten verticalen strich des c zu verkürzen...

Zur Platzierung des "Kid with no" würde ich versuchen die schrägstellung bei zubehalten und ähnlich wie im ersten vorschlag die Silben oberhalb der Luncbox zu plazieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder