Seite 38 von 82

Verfasst: 18. Jan 2011, 16:44
von Seyreene
Chinasky: Dankeschön! Gerade das Licht ist ja auch etwas, was leicht hätte schiefgehen können. Aber wenigstens etwas hat richtig gut geklappt. ;)
Na ja, wie gesagt, ich hatte keinen Antrieb mehr, noch mal etwas an der Haltung zu ändern. Das geht zur Zeit über mein Können hinaus, ich sehe selbst gar nicht, was da nicht stimmt. Aber vielleicht entwickele ich das noch und seh es dann später ein...
Ja klar, ein eleganteres Schuhwerk wäre natürlich hübscher. Ich muss aber dazu sagen, dass ich keine große Erfahrung im Schuhdesign habe - das ist sicherlich noch verbesserungsfähig. Wichtig war mir aber, dass er so eine seltsame Stiefelhose an hat, das wollte ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

Kobar & Gwinna: Danke! Es sollte in der tat kein 08/15-Design sein, deswegen mal das Wagnis, so eine Hosen/Stiefel-kombi auszuprobieren. Das darf ja auch ruhig kontrovers sein! Und ich gebe zu, dass ich keine allzu begabte Schuhdesignerin bin, zumindest, was Herrenschuhe angeht. ^^;

Verfasst: 19. Jan 2011, 14:00
von holymoly
ShadowPriest
Also beim ersten Hinschauen hab ich gedacht, dass es ein 3D Model ist, inbesondere wegen den perpektivischen Linien, die du dazugezeichnet hast.
Die Plastizität, die mir bei deinen vorherigen Bildern gefehlt hat, ist jetzt ganz klar vorhanden. Nur die Lichtsituation ist noch ein wenig fad. Versuch doch mal ein farbiges Licht einzusetzen.

Wenn du Probleme mit Anatomie hast, dann scheue nicht ein paar Referenzen heranzuziehen. Ich persönlich habs immer als Betrug angesehen, wenn man Referenzen benutzt und war immer Stolz, dass ich alle Figuren aus dem Kopf gezeichnet habe, aber das ist Quatsch. Natürlich geht das auch, aber der Lernprozess verlängert sich dadurch enorm.

Auf jeden Fall hast du in letzter Zeit einen guten Output. Weiter so!

Verfasst: 19. Jan 2011, 22:01
von holymoly
burning undead is burning!

Bild

Verfasst: 19. Jan 2011, 22:17
von Seyreene
holymoly: Der Leuchteffekt macht sich wirklich gut! Vor allem, da das ja dieses typische Glow-in-the-dark-Gelb ist... XD

Verfasst: 19. Jan 2011, 22:44
von acapulco
Gelb?

Verfasst: 19. Jan 2011, 23:05
von Stoneblub
Gelb?

Verfasst: 19. Jan 2011, 23:20
von BurningPeanut
Bildschirm kalibrieren ? :D

Verfasst: 20. Jan 2011, 00:21
von JahGringoo
das is ja wohl eindeutig lila :roll:

Verfasst: 20. Jan 2011, 01:21
von holymoly
Damit sollte nun jeder bedient sein :P

Bild

Verfasst: 20. Jan 2011, 01:51
von FastArt
Wie hat der Jah es geschafft in dein Painting reinzumalen???
`staun´

Verfasst: 20. Jan 2011, 23:08
von Seyreene
Ich geb's zu, der Bildschirm meines Laptops verfälscht Farben. Aber ich hab trotz einiger Versuche über die vergangenen Jahre hinweg noch nicht herausfinden können, wie man den kalibrieren kann...

Die Dreierversion zum Aussuchen finde ich aber gut. XD

Verfasst: 21. Jan 2011, 15:57
von mo.l
Schaut cool aus holymoly . Wie es so einen Speedie-charakter hat und trotzdem voll reinstylt. Die Rüstung erinnert mich an das T5-Set vom Schurken in Wow (Ja ich bin ein Ex-Nerd :D)

Hab auch was gestern und heut gemacht. Weiß nich obs so bleibt. Der Char poppt nochnich ganz so raus..
Bild

Verfasst: 21. Jan 2011, 15:59
von FastArt
Gib ihm ne schöne Lichtquelle dann popt der dir sowas von raus ;)

Verfasst: 21. Jan 2011, 16:25
von mo.l
Wird gemacht! Ich trau mich immer nicht so richtig fett Kontraste reinzufetzen :(

Verfasst: 21. Jan 2011, 16:31
von FastArt
Meine oldschool-russische Portraitdozentin sagt früher zu mir;
Du biiist dooch ein Maaann, du musst Kontraste setzen ohne zu zögern!!! :D

Aber trau dich einfach mal auf einem extra Layer richtig übertrieben mit Licht zu spielen!
Wenn mal der `ich trau mich nicht recht´ Faktor weg ist wird dir das nen Heidenspass machen ;)

Verfasst: 21. Jan 2011, 16:50
von holymoly
Tja mo.l, du hast tatsächlich recht. Vor allem als ich das Gesicht im Prozess zu einem Totenschädel gemacht habe, ist mir sofort diese Rüstung in den Sinn gekommen. Ich habe WoW zwar wenig gespielt (nur bis BC), aber die Conceptarts von Blizzard haben mich schon immer fasziniert und ich will mal gestehen, auch sehr beeinflusst.

Schöne Tschernobyl-Stimmung bei deinem Bild! Fehlt aber wirklich noch weng Licht.

Verfasst: 23. Jan 2011, 16:52
von The-Student
Inspiriert und (fast schon ein bisschen) genervt durch Falkenberg sitze ich gerade an einigen Charakterdesigns für Alice im Wunderland. Ich habe die Figuren jeweils als abstrakte Ganzkörperversion angelegt und davon ausgehend ein Portrait gemalt (oder im Falle der Herzkönigin bisher nur das Potrait ^^). Mal sehen wie sich das ganze weiter entwickelt. Hier die Figuren die ich bisher habe:

Das weiße Kanninchen:
Bild
Bild

Der verrückte Hutmacher:
Bild
Bild

Die Grinsekatze:
Bild
Bild

Die Herzkönigin:
Bild

Verfasst: 23. Jan 2011, 17:05
von Kobar
hehe, die find ich gut!

Verfasst: 24. Jan 2011, 15:23
von schlummi
The-Student
die hasen und die rote katze sind meine favs!

mo.l
schön düster... ich schätze, der typ bräuchte ein eyecatcher... ein farbfleck, lichtstrahl... könnte auch insgesamt kräftigere farben vertragen um sich vom bg abzusetzen.

Verfasst: 24. Jan 2011, 18:24
von WhiteLady
Ok... ich hab also nun an dem Trollmädchen mit seinem Reittier die Anatomie noch ein wenig überarbeitet. Was sagt ihr? Mir gefällts so tatsächlich besser. Das arme Kind muss auch nicht mehr die Schmerzen erleiden vom Spagat... ;-)

Wegen der Hinterbeine von dem Viech: Da kommt die Inspiration von sitzenden Bären... Die sitzen auch so!

Vorher:
Bild

Nachher:
Bild

Verfasst: 24. Jan 2011, 19:01
von Noren
Bis auf den Spagat des Maedels und den Ruecken des Reittiers finde ich ehrlichgesagt fast in allen Punkten die alte Version besser. Schwung und Form sind meiner Meinung nach bei einem solchen Stil wichtiger als anatomische Details.

Verfasst: 24. Jan 2011, 19:40
von WhiteLady
Noren: Danke für dein Feedback. Ich weiß jetzt grad nicht, ob ich lachen oder weinen soll, ehrlich gesagt... Eigentlich hatte ich denselben Standpunkt. Ließ mich aber dann eines Besseren belehren. Naja, und nu kommt jemand, der wieder meinen ursprünglichen Standpunkt vertritt. *seufz* Mal schauen wie ichs mache. Die letztendliche Entscheidung muss ich wohl alleine treffen...

Verfasst: 24. Jan 2011, 20:12
von Noren
Lachen ist immer besser. ;)

Im Prinzip muessen sich Schwung und Anatomie ja nicht auschliessen.
Das ist aber stark von Stil/Motiv/Verwendungszweck abhaengig.
Konkret wirkt hier die erste Zeichnung auf mich einfach souveraener, lockerer, sicherer.
Ein paar Ueberschneidungen wie das bildrechte Ohr und Hinterbein des Monsters sind auch besser geloest und nicht so von der Konstruktion diktiert. Insgesamt sieht mir die zweite Zeichnung etwas angestrengt aus, was evtl mit einer schwungvolleren Reinzeichnung, evtl. mit Lineweights schon zu einem grossen Teil behoben sein kann.
Und wie immer uebertreibe ich natuerlich masslos.
Schlecht ist die zweite Zeichnung naemlich ganz bestimmt nicht und das Motiv macht in beiden Versionen Spass. :)
Evtl. wuerde ich noch die Delle im Ruecken/Bein/Hintern links etwas auffuellen, dass es da in einem Schwung nach oben geht und dafuer den Einschnitt/Ueberschneidung gegenueber der Schulter schaerfer machen.