Scribbles & Sketches

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
Sungravy
Senior Member
Beiträge: 974
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Scribbles & Sketches

Beitrag von Sungravy » 24. Mai 2017, 20:26

Ob getroffen oder nicht, kann man ja so jetzt nicht sagen - man sieht zumindest, dass es sich wohl um ein Kleinkind handelt :D
A4 ist schon klein für ein solides Portrait, zudem das Gesicht ja dann nur noch Hand-groß ausfällt.
Du hast dabei wohl nicht so ein Papierwischer (Estompe oder so) und/oder ein Knetradiergummi/Radiergummistift benutzt? Das wäre jetzt ein Tip von mir. Mit dem Wischer kann man gut die einzelnen Striche zu einer schönen Fläche verschmieren und softe übergänge zaubern und mit dem Kneter kann man gut Lichter setzen oder Töne aufhellen...
Du hättest ruhig noch etwas mehr Gas bezüglich der Tiefen geben können. Scheint etwas blaß das Bild.
Soweit aber alles ok für die erste Bleistiftzeichnung :)

Nur: Was ist das weiße unten links in der Ecke? Das sieht etwas unglücklich aus.... so wie... eine verunstaltete Hand!? o_0
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

Benutzeravatar
Reborn
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 28. Nov 2008, 18:28

Beitrag von Reborn » 25. Mai 2017, 07:46

Sungravy hat geschrieben:
24. Mai 2017, 20:26
Ob getroffen oder nicht, kann man ja so jetzt nicht sagen - man sieht zumindest, dass es sich wohl um ein Kleinkind handelt :D
Das hier war die Vorlage:

Bild

Ein relativ schlechter Schnappschuss, wo ich noch stark bearbeiten und in S/W umwandeln musste.
A4 ist schon klein für ein solides Portrait, zudem das Gesicht ja dann nur noch Hand-groß ausfällt.
Jo, das hab ich dann auch gemerkt, aber da war ich schon zu weit... und da das gewissermaßen eine Last-Minute-Idee war, blieb mir auch nichts anderes übrig. A3 z. B. hätte ja nochmal ungleich länger gedauert... :D Werde ich aber irgendwann sicherlich mal probieren!
Du hast dabei wohl nicht so ein Papierwischer (Estompe oder so) und/oder ein Knetradiergummi/Radiergummistift benutzt? Das wäre jetzt ein Tip von mir. Mit dem Wischer kann man gut die einzelnen Striche zu einer schönen Fläche verschmieren und softe übergänge zaubern und mit dem Kneter kann man gut Lichter setzen oder Töne aufhellen...
Also einen Knetradierer hab ich benutzt. Damit hab ich tatsächlich die hellsten Töne teilweise wieder aufgehellt, was oft besser funktionierte, als sie ganz leicht aufzutragen. So ein Wischding hatte ich nicht. Funktioniert das denn auch mit härteren/helleren Bleistiften oder eher besser mit B-Stiften??

Also gerade beim dunklen Hemd sieht man ja leider klar die Striche... das muss nichts Schlechtes sein. Aber ich hab da jedenfalls recht schnell "gekrakelt", weil es doch sehr lange dauert. So sieht man leider, wo sich die Striche überlagern... Mit etwas mehr Zeit oder eben so einem Wischer wäre das noch gleichmäßiger gegangen. Außerdem ist fast das ganze Hemd ein Tonwert, außer ein paar Stellen. Aber war schwer zu erkennen... :(
Du hättest ruhig noch etwas mehr Gas bezüglich der Tiefen geben können. Scheint etwas blaß das Bild.
Jau, das hatte ich ja schon vermutet. Problem war einfach das langsame Aufbauen der Tonwerte, man wird immer dunkler und muss alles immer wieder anpassen. Vielleicht geht das mit so einer Estompe ja doch noch flotter - vermutlich... da kann man dann vielleicht auch direkt mit dunkleren Bleistiften anfangen?
Soweit aber alles ok für die erste Bleistiftzeichnung :)
:D
Nur: Was ist das weiße unten links in der Ecke? Das sieht etwas unglücklich aus.... so wie... eine verunstaltete Hand!? o_0
Siehe Foto... Arm mit Hemd :wink:

Benutzeravatar
Reborn
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 28. Nov 2008, 18:28

Beitrag von Reborn » 1. Jun 2017, 18:10

Weiter geht's.

Nach dem Bleistiftportrait brauchte ich ein paar Tage Abstand, aber nun bin ich wieder motiviert.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2714
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 25. Jun 2017, 15:57

Schon viel zu lange nichts mehr gezeichnet. :(
Bild
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
poxel
Senior Member
Beiträge: 417
Registriert: 20. Sep 2010, 13:18
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von poxel » 29. Jun 2017, 13:01

:D Sehr gut, aeyol! Ich mag besonders die Struktur um die Augen. Da könnt ich stundenlang die Fältchen zählen. Fast schon Hypnotisch :insane:

Benutzeravatar
poxel
Senior Member
Beiträge: 417
Registriert: 20. Sep 2010, 13:18
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von poxel » 13. Jul 2017, 09:21

Ich habe am Wochenende mal wieder zu meinem verwaisten Skizzenbuch gegriffen und ein paar tüchtige Seemänner gemalt

Bild
Bild

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 14. Jul 2017, 21:59

@reborn
einige Gesichter sind sichtbar assymmetrisch. Und einige schielen.

@poxel
Das sind aber richtig züchtige Seemänner! :D

Benutzeravatar
poxel
Senior Member
Beiträge: 417
Registriert: 20. Sep 2010, 13:18
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von poxel » 18. Jul 2017, 10:00

Das sind zünftige Seemänner, Schlummi. Seemänner sind doch nicht züchtig. Die lassen es so richtig krachen! Mir alkoholfreiem Grog und kalter Fischplatte geht da abends so richtig die Sause ab! :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder