Der große Bär und die kleine Maus

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Thorsten
Member
Beiträge: 248
Registriert: 8. Jun 2007, 07:30
Wohnort: Neandertal

Beitrag von Thorsten » 3. Dez 2009, 22:03

Pass auf, wie Du das Licht gewichtest. So, wie Du es bisher gemalt hast, ist die Laterne Deine Hauptlichtquelle. Bär und Maus bekommen weniger Licht ab als das Pilzhäuschen, obwohl sie viel näher dranstehen. Insbesondere die Augen des Bären glühen, sämtliche Fenster und die Laterne geben dagegen kein Licht ab.
Und mich macht das immer nervös, wenn die Figuren keinen Schatten werfen und in der Luft zu schweben scheinen. Da muss ich immer als erstes drüber.
Und überhaupt nervt es mich, mit meinem Beitrag eine neue Seite zu eröffnen. :D

Benutzeravatar
Mirage
Member
Beiträge: 186
Registriert: 23. Sep 2007, 15:41
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Mirage » 3. Dez 2009, 22:29

Ganz ruhig, kommt ja alles noch ;-)
trotzdem danke für die hinweise, bin immer dankbar für Lob+Kritik :)
hier ein neuer Zwischenstand:
Bild

Benutzeravatar
Ghaz
Senior Member
Beiträge: 270
Registriert: 28. Mai 2006, 23:04
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Ghaz » 3. Dez 2009, 22:31

Was mich besonders stört, sind die schwarzen Schattenbereiche. Dadurch, dass dort wirklich alles in schwarz absumpft, wirkt es sehr dreckig und eher ungemütlich. Schau dir mal artvandaleys Overpaint an, er hat in allen dunkeln Bereichen trotzdem Farbe verwendet, was es dort wesentlich lebendiger wirken lässt.
"In diesen Momenten schmeißt die Artbooks in die Ecke und stapelt Klorollen." -Daniel Lieske

Benutzeravatar
Mirage
Member
Beiträge: 186
Registriert: 23. Sep 2007, 15:41
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Mirage » 3. Dez 2009, 22:35

Seltsam... ich finde die dunklere Version weitaus gemütlicher... Ich weiss dass ihr eigentlich Recht haben solltet, aber mein ästhetisches Empfinden geht da grad gegenan... Morgen werd ich nochmal experimentieren, für heut gehts erstmal ins Bett :)

Benutzeravatar
oger-lord
Member
Beiträge: 161
Registriert: 30. Mär 2008, 20:12

Beitrag von oger-lord » 3. Dez 2009, 22:37

Der Schatten der Maus ist Falsch! (Genauso wie auf dem Weg die falsche Position am hellsten ist)

Benutzeravatar
Seyreene
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 14. Nov 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Seyreene » 4. Dez 2009, 15:32

oger-lord hat geschrieben:Der Schatten der Maus ist Falsch! (Genauso wie auf dem Weg die falsche Position am hellsten ist)
Der Schatten der Maus müsste viel kürzer sein, da die Lampe ja schräg über ihr hängt. Ein solch langgezogener Schatten kann nur dann zustandekommen, wenn die Lichtquelle sehr weit unten liegt - fast schon am Horizont. Das ist genauso wie bei der Sonne! (Beachte, zu welcher Tageszeit die Schatten kurz sind und zu welcher lang, und bringe dies mit dem Höhenstand der Sonne in Verbindung. ;) )

Ich persönlich fände es schön, wenn du dem Bär noch mehr Fellstruktur gönnen würdest. Momentan sieht es so aus, als wenn er einfach nur braune Haut hätte!

Benutzeravatar
Mirage
Member
Beiträge: 186
Registriert: 23. Sep 2007, 15:41
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Mirage » 8. Dez 2009, 21:54

Seyreene: Danke :) hab versucht schonmal mit dem Fell anzufangen...
Bild

Benutzeravatar
Seyreene
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 14. Nov 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Seyreene » 9. Dez 2009, 22:17

Das sieht schon mal kuschelig aus. Aber im Moment wirkt es noch so, als wenn der Bär sehr sehr lange, eng anliegende Haare hätte... Schau dir doch einmal einen Teddy an, das Fell sieht ganz anders aus!

Aus der Google-Suche:
http://www.berge-reisen.de/images/Kamch ... tehend.jpg
http://www.brunobaer.de/assets/images/M ... 400520.jpg

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 11. Dez 2009, 12:59

Da ich momentan keinen eigenen Internetanschluß habe, nur ganz kurz, ohne OP:
Guck Dir nochmal die farbige Version an, die artvandely auf der vorhergehenden Seite gepostet hat. Du sumpfst jetzt ziemlichn in den Braun-Tönen herum m.M.n. Und bei der Lampe solltest Du mit wesentlich stärkereum Überblendeffekt arbeiten, die "Fensterkreuze bei der sind bei Dir ja fast schwarz...
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Mirage
Member
Beiträge: 186
Registriert: 23. Sep 2007, 15:41
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Mirage » 15. Dez 2009, 21:20

Hey Leute.
Bin schulisch grad arg in Zeitnot, bin daher nicht sicher ob ich noch zeit habe, eure netten Vorschläge Umzusetzen... ich werds aber versuchen. Das Bild gibts dann zu sehen. Vllt. mach ich nach weihnachten dann noch weiter, je nachdem ob die liebste es wünscht oder nicht (sie hat mir gestanden das ihr Bild für mich vllt. auch nicht rechtzeitig fertig wird ;-))

artvandeley
Senior Member
Beiträge: 463
Registriert: 29. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Beitrag von artvandeley » 16. Dez 2009, 09:52

Zeitnot selber ist meistens gar nicht das Problem, sondern eher das übliche Verzetteln sobald das Bild einen gewissen Status erreicht hat. Ganz wichtig ist es also sich jetzt Gedanken darüber zu machen was die allerwichtigste Korrektur wäre, dann kommt das zweitwichtigste bis hin zu den nice-to- haves. Ich für meinen Teil würde als allerersten Punkt , der sicherlich noch angegangen werden müsste die Staffelung der Tonwerte angehen.
Wie China schon ganz richtig bemerkte, strahlt die Lampe noch nicht richtig. Wenn Du dann mal die Helligkeit des Schnees im Umfeld kontrolliert, wirst Du feststellen, dass die Tonwerte hier wirr hin-und hertanzen ohne Bezug auf die eigentliche Lichtquelle zu nehmen. Beispielsweise gibt es keinen Grund, warum der Schnee am Baum und auf der Postbox heller sein sollte als die Lampe selber. Schau noch mal genau hin, ob die Helligkeitsverteilung wirklich konsequent vom Licht her zum Rand abnimmt, nur so wirst Du das gemütliche Leuchten erzeugen dass so gut zu dieser Thematik passt.

Kein besonders wichtiger Punkt, aber doch immerhin etwas störend ist auch noch der falsche Schatten der Maus. Ich hatte das schon vor Jaaahren mal hier ein wenig angerisssen, wie man die Qualität von Schattendarstellung drastisch erhöhen kann, vielleicht frisch ich das einfach noch mal auf: Zunächst malst Du Dir eine Silhouette wie die Maus aus Richtung der Lichtquelle aussehen könnte. Ich sage bewusst "könnte", das muss nicht besonders genau sein. Von oben und leicht hinten würde sie wohl in etwa so aussehen

Bild

Den setzt Du jetzt in Deine bestehende Szene rein nachdem Du Dir ein paar Strahlen von der Lichtquelle aus gelegt hast. Nicht besonders akkurat, ich weiss :P

Bild

Wie Du auch jetzt sehen kannst, wird man den Schatten des Oberkörpers und Kopf des Bären niemals auf dem Schnee sehen, da diese sich schon oberhalb des Horizonts befinden.
Kombiniert mit überarbeiteten Tonwerten sähe das Ganze dann in etwa so aus

Bild

Ich finde Deine Entscheidung für die Farbwahl übrigens absolut in Ordnung, das verstärkt auf jeden Fall den heimeligen Charakter, den Du betonen wolltest.

Hau rein
art

Tobias-M
Senior Member
Beiträge: 717
Registriert: 4. Apr 2007, 15:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias-M » 16. Dez 2009, 12:46

Prima Tip, artvandeley. Sollte m.E. in die Best of DAF-Auswahl, der Hinweis. Wer kann sowas machen?

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 16. Dez 2009, 13:10

Tobias-M: Jo, mach ich am nachmittag. Danke für den Vorschlag, hätte selbst nicht dran gedacht.
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Scatch
Member
Beiträge: 224
Registriert: 21. Jan 2009, 13:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Scatch » 16. Dez 2009, 13:21

artvendeley, toll erklärt! werd ich auf jeden fall demnächst selbst mal ausprobieren die methode. hab mir sonst auch immer schwer getan mit schattenwurf.
Meine bescheidene Bude hier im Forum:
http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... aae761a930

Benutzeravatar
Mirage
Member
Beiträge: 186
Registriert: 23. Sep 2007, 15:41
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Mirage » 17. Dez 2009, 16:50

Artvandeley: Danke für diesen erstklassigen Tipp und für die Mühe, die du dir gemacht hast. Ich werd mich auf jeden Fall noch mal ransetzen und den Schatten und die Tonwerte machen. :D

Leute, wenn ich euch nicht hätte :) Krass wie ihr mir weiterhelfen könnt :-D

Benutzeravatar
Mirage
Member
Beiträge: 186
Registriert: 23. Sep 2007, 15:41
Wohnort: Meldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Mirage » 17. Dez 2009, 22:34

Ok ich hab versucht noch das gröbste zu schaffen. Diese Version wird also so unterm Tannenbaum liegen, da ich morgen Früh die letzte Gelegenheit habe, an nen A3- Drucker zu kommen.

:-/

Suboptimal, aber nach X-mas gehts hoffentlich noch weiter.
An dieser Stelle nochmal vielen dank an alle die Mir geholfen haben, besonders Chinasky und Artvandeley! dieses Forum ist echt unschlagbar was Hilfsbereitschaft angeht.

Bild

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 18. Dez 2009, 13:06

Copyshops haben auch am 23. noch geöffnet ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder