Der offizielle WIP-THREAD

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 25. Feb 2013, 13:45

ShivOr hat geschrieben:Fastart
Also das Motiv war halt vorne rein als Wallpaper geplant, der momentane freie Raum wird mit einem Schädelhaufen gefüllt, wo die Spitze des Schädelhaufen eine Wachskerze abbilden wird, die ich wiederum mit einer Typographie kombinieren wollte.
Ich wollte halt auch relativ viel Leerraum für die Icon der Programme übrig lassen ohne dabei sehr viel vom Motiv selbst zu überdecken.
Aber ist ja nicht so, dass ich nicht zwei Versionen anfertigen könnte, das Bild auf Hochformat trimmen, wird ja hier nicht das Problem sein. ;)
Ah okay es seie dir verziehen :D

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 25. Feb 2013, 15:30

@Zelzaan:
Bild
<--- um das Pic hier geht's...

Die Idee ist witzig und macht sofort gute Laune. Die Komposition ist aber echt lausig, sorry. Da geht viiiiel mehr. Mein Vorschlag wäre, die einzelnen Elemente auf separate Ebenen zu packen und dann hin- und herzuschieben, zu skalieren und abzuändern, bis eine spannende Komposition dabei herauskommt. Momentan ist das so langeweilig komponiert, daß ich nicht mal wüßte, was als Erstes geändert werden muß. Ah ja, doch: daß die helle Figur vor dem hellen Himmel steht und so der Shape extrem verunklart wird. Und der Propeller muß mit irgendeiner kompositorischen Idee angeschnitten werden und nicht nur so an den Bildrand geklatscht.
Das ist echt eines jener Bilder, wo ich mir denke: geile Idee mit Potential - warum wird die so lieblos vorgestellt?!
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 25. Feb 2013, 16:23

An der Stelle wo sich Streichholz und Draht treffen könnte ein Stück von der Reibefläche der Streichholzpackung um den Draht gewickelt sein, so dass sich das Streichholz beim schießen durch die Reibung entzündet. Nur so als Idee. :P

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 25. Feb 2013, 16:34

China hat geschrieben:Das ist echt eines jener Bilder, wo ich mir denke: geile Idee mit Potential - warum wird die so lieblos vorgestellt?!
Vielleicht gibt es einfach ein besseres Medium: Die 3D-Animation. Dabei könnte man auch einen weiteren heldenhaften Hamster benutzen, der mit ein Laufrad das Windrad antreibt. :P
"besser" aber nur in der Form der Visualisierung, denn so eine 3D-Animation ist enorm aufwendig und schwierig... alleine schon das wehende Haar.

Meine Antwort zu der Frage von China aus dem Zitat: Weil es schwer ist! Ich denke, dass es allgemein ziemlich schwer ist Ursache und gleichzeitig die Wirkung in einen einzelnen Bild ordentlich zu präsentieren. Z.B. die Abbildung von zwei Personen, die sich unterhalten haben: Wenn man in einen Bild zeigen will, wie die eine Person mit einer Mimik bei der anderen Person eine Mimik auslöst. Die Personen sitzen sich gegenüber. Für den Maler zeigen sie ohne Spiegeltrick maximal nur ein Gesicht. Auch bei Licht und Schatten, kann meist nur die Wirkung überzeugend abgebildet werden, ohne dass man zu viel von seinen eigentlichen Motiv verliert. Ausnahmen sind ja kleine oder große Nebenlichtquellen. Wenn man ein Stillleben hat, welches durch ein Kerzenständer beleuchtet wird, dann muss man den vielleicht genauso ähnlich arrangieren wie bei dieser Scene nebeneinander ohne herausragende kompositorische Leistung.
Würde der Ventilator hinter dem Hamster stehen, dann würden die Haare zur "Kamera" wehen, was natürlich zur Folge hat, dass entweder Merkmale des Hamsters (Augen, Ausrüstung) überweht werden, oder dass sich zuviel Haar im Windschatten befindet oder dass die Ausführung des wehenden Haar Richtung Kamera nicht gut vom Betrachter gedeutet/erkannt werden kann. Steht der Ventilator vor dem Hamster und der Betrachter schaut knapp an diesen vorbei oder direkt durch den drehenden Ventilator, dann ist ebenfalls die Darstellung der Wirkung (nach hinten wehendes Haar) schwer umzusetzen oder zu deuten.
Sobald ein Vorgang illustriert werden soll, wo die Ursache und die Wirkung gleichbedeutend dargestellt werden soll, denke ich an Animation oder Comic (mehrere Bilder). In dem Hamsterbild ist das zwar der Fall, aber das verursacht, wie China schon richtig anmerkte kompositorische Probleme. Man erkennt schon, dass versucht wurde, den Ventilaror unwichtiger zu gestalten. Aber das geht nicht, wenn man immernoch will, dass dieser als Verursacher des Windes gezeigt wird. Die beiden Objekte Hamster und Ventilator konkurrieren ungemein so nebeneinander. Da nützt es auch nichts, wenn man den Ventilator an den Rand schiebt und ihn unscharf malt.

Mal ein Lösungsvorschlag, aber nicht unbedingt für diese Bildabsicht:
Man könnte den Hamster vor die Öffnung eines Plastikschlauch stellen aus dem Wind strömt und der sich durch das Bild mehr oder weniger schlängelt und der Bildkomposition hilft.
Dabei wird die Wirkung wie hier auch schön gezeigt, aber die Ursache muss erst noch durch den Bildbetrachter ergründet werden. Die Ursache für den ausströmenden Wind ist ja nicht das abgebildete Plastikschlauchende, sondern irgendwo verborgen. Vielleicht ist ein Ventilator am anderen Ende oder ein Druckunterschied. Dass Wind aus einen Schlauch ausströmen kann, kann sich der Bildbetrachter vorstellen aus der eigenen Lebenserfahrung. Gleichzeitig ist (die Abbildung eines) ein Plastikschlauch viel zu unwichtig, um dem Hamster Konkurrenz zu machen.
Eine andere und viel plausiblere Lösung wäre, wenn der Hamster einfach nur vor einen offenen Fensterspalt steht. Das Beispiel mit dem Schlauch wollte ich deshalb beschreiben, weil man auch dem Bildbetrachter in seiner Fantasie die Ursache ergründen lassen kann. :wink:

PS: Der Hamster fetzt!

Kiwi
Member
Beiträge: 196
Registriert: 18. Mai 2010, 07:19
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Kiwi » 25. Feb 2013, 16:52

@china:
finde du übertreibst ein wenig bzw. hast Kritik auch schon mal besser formuliert.

@Zelzaan:
Deine Bildidee und deren Präsentation ist auf jeden Fall schon mal so gut, dass sie recht viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Die Ausarbeitung ist meines Erachtens auch schon sehr sehenswert. Was wohl auch dazu führt das der liebe Hank schon recht hohe Ansprüche an dich stellt.

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 25. Feb 2013, 17:59

@Meerschweinkrieger
An sich hab ich nix dran auszusetzen, finde nur wie Chinasky die Komposition etwas fad. Die Idee an sich ist es wiederum nicht, daher finde ich es schade um selbige, es so zu lassen.

Benutzeravatar
Zelzaan
Member
Beiträge: 60
Registriert: 13. Mär 2012, 08:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Zelzaan » 25. Feb 2013, 23:04

Hui, vielen Dank Leute!! Eure Kritik, Anregungen, Lob und die Lösungsvorschläge haben mir wirklich sehr geholfen. War mir bisher gar nicht bewusst wie lieblos das zusammengestellt war. Wollte eigentlich nur das kleine Kerlchen malen und dann ist dies und das dazugekommen.. Plötzlich hatte ich ne Leinwand gefüllt ohne je über eine Geschichte oder die Komposition nachzudenken. Grad Letzteres ist eine meiner größten Schwächen, werd mich mal dran machen das zu ändern.

Zu dem Bild: Hab mir all eure Kritik mal zu Herzen genommen und heute Einiges verändert um dem kleinen Helden den Auftritt zu geben den er verdient. Werd das Bild diese Tage mal auf ein repräsentatives Level pushen und hierhin pappen. Bin gespannt was ihr dazu sagen werdet.

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1440
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 26. Feb 2013, 00:10

ShivOr
Mh, wieso wenn ich aus reiner Neugier fragen darf oder ist das eine Anspielung darauf, dass ich mir schon jetzt extrem viel Zeit mit dem WIP gelassen habe?
Nö, keine Anspielung. Naja, man kann zum Bild nicht wirklich was sinnvolles sagen. Es ist mMn soweit fleissig ausgearbeitet, alle Fehler gründlich "einbetoniert". Ich würde das Bild als Schnappschuss eigener Entwicklung einfrieren. Die Fehler, die Du jetzt nicht siehst, wirst Du in einem Jahr vllt. sehen und sich über eigenen Fortschritt freuen. Oder auch nicht, was auch eine wertvolle Erkenntnis wäre. ;)

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 26. Feb 2013, 01:59

Der Hank hat schon recht mit der Komposition, Zelzaan.
Ich persönlich hab ewig gebraucht bis ich so ein bisschen gerafft hab wie ich mit Kompositionen umzugehn hab und wann eine schlecht und eine gut ist.
Der Dura hat hier mal an einem änlichen Beispiel wie meins jetzt gezeigt, wie man bei Kompositionen vorgehn kann und mir hat das ziemlich geholfen. Daher mach ich das auch mal.
Dein Bild mit einfachen Shapes:
Bild
Hier sieht man auch einfach das die Shapes im Bild alle sehr wahllos und ohne große
Spannung zueinander rumlümmeln. Man könnte schon viel ändern in dem man den
Ventilator einen deutlichen Größenunterschied zum Hamster gibt, da diese zwei
Shapes relativ gleichviel Platz im Bild einnehmen.

Sowas könnte da schon helfen:
Bild

Aber du solltest dich damit nicht zufrieden geben und auf jedenfall, wie Chinasky schon sagte
einfach mal die Objekte im Raum hin und her schieben. Dann könnten solche Dinger draus
werden:
Bild
Wobei man da noch viel mehr rausholen könnte wenn man noch mutiger mit den Shapes umgeht
und Bildelemente aufbricht. Dadurch entstehn auch meißt spannende neue Ansätze
für dein Bild die auch den Inhalt des Bildes vorantreiben können.
Bild

Benutzeravatar
oger-lord
Member
Beiträge: 161
Registriert: 30. Mär 2008, 20:12

Beitrag von oger-lord » 26. Feb 2013, 11:46

Hm, visualisierst du dir die Komposition öfters mal durch solche Rechtecke?
Wirkt auf mich ein wenig gefährlich da man dadurch viele parallelen zur horizontale/vertikale einbaut und dadurch schnell wieder die Dynamik verloren geht.
Oder war das jetzt weil es ein Desktophintergrund werden soll? Würd ich mich persönlich trotzdem nicht so festlegen.

Für mich schreit das Bild nach einer Frosch/Vogel Perspektive um mit der Größe des Helden zu spielen. (Wahrscheinlich weil mir nichts komplexeres einfällt um Spannung zu erzeugen :P )

Kiwi
Member
Beiträge: 196
Registriert: 18. Mai 2010, 07:19
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Kiwi » 26. Feb 2013, 12:05

Muss bei dem Motiv irgendwie an John Rambo denken.
Vielleicht kann man ja eine kleine Geschichte darum erzählen?
Ein Hamster der sich aus der Gefangenschaft befreien möchte oder seine Kollegen versucht zu befreien.
Kann mir auch gut vorstellen das er sich von draußen hochgeseilt hat und schön dramatisch auf der Fensterbank posiert um kurz darauf den Hausherren eine zu verpassen. Dieser ist ein dicker, unsympathischer Typ der den ganzen Tag nur Aktionfilme schaut und seine Hamster vernachlässigt z.B.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 26. Feb 2013, 13:37

oger-lord
Nee du. Diese Rechtecke waren nur zur vereinfachten Verbildlichung.
War nur nen Denkanstoß zum Umgang mit Shapes.

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 26. Feb 2013, 13:52

Ich glaub, das ist ein Meerschwein, den Zehen und dem Maul nach zu urteilen.

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 26. Feb 2013, 14:21

Ich musste dein Tierchen (Meerschwein oder Hamster? Würde ich nur an der Größe erkennen) einfach mal entführen und es ans offene Fenster stellen und sehen, wie mir die Komposition gelingt bei gleicher Perspektive... hab dann länger dran gemalt, als ich wollte. Aber auf weitere Details wie herumliegende Streichhölzer hab ich dann doch verzichtet.

Bild
Original: Zelzaan

Benutzeravatar
Zelzaan
Member
Beiträge: 60
Registriert: 13. Mär 2012, 08:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Zelzaan » 27. Feb 2013, 20:41

Cool! Danke euch für den Input. Vorallem FastArt und JanSOLO für die Kompositionssketches und das Overpaint! Hat sicher einiges an Aufwand gekostet und mir ist nun einiges klarer. Hab das Original komplett verworfen :D

Bin nun dabei quasi alles neu zu machen und spendier dem Helden auch nen gefährlichen Feind ;)

Sollte übrigens tatsächlich ein Meerschweinchen werden, wurde einem Hamster allerdings immer ähnlicher je länger es gedauert hat ^^

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 27. Feb 2013, 22:03

Keine Sorge, ich finde es noch immer seer meerschweinesque! Habs sofort erkannt :D (hab die ganzen Viecher mal gezüchtet)

Benutzeravatar
FroschMonster
Senior Member
Beiträge: 428
Registriert: 25. Mär 2007, 21:48
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FroschMonster » 28. Feb 2013, 01:25

Anna-Israel
also trotz deiner Züchtung muss ich sagen, weißt du wohl nicht wie Meerschweinchen aussehen. ;)
Ich hatte ebenfalls eins und es gibt kaum was markanteres als die recht große Ramsnase (eigentlich sagt man das beim Pferd aber irgendwie passt es auch zu den Meerschweinchen), große ledrige Ohren und lange Zehen/Füßchen

Zelzaanich habs hier mal zusammengebastelt welche Änderungen ich vornehmen würde, damit es entweder ein Meerschweinchen oder eben ein Hamster(deins ist optisch stärker Hamster) werden soll.

JanSOLO
HAHA ich lieb dein OP. ein kühler Windhauch der nach Freiheit und auch Gefahren riecht!!! :D

hier meine OP mit der Tierdifferenzierung.
Bild

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 5. Mär 2013, 01:20

Ich fands immer noch meerschweinig :D

:cry:
Ein Portrait von jemand ganz besonderem. Versuch mich weiterhin im "flächigen" Vorgehen.
Bild

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 6. Mär 2013, 00:31

Am besten nicht auf weißem Hintergrund malen und keine totgeblitzten Fotos verwenden..

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 6. Mär 2013, 10:09

Das Foto ist heilig. Mein Lieblingsfoto von meinem Lieblingsmensch.

Der Hintergrund ist nicht wirklich weiß, war nur zum Speichern. Mein momentaner Hintergrund ist Giftgrün, um undichte oder durchsichtige Flächen zu erkennen.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 6. Mär 2013, 14:08

Das Foto mag Dir heilig sein, ist aber als Vorlage für ein gemaltes Portrait einfach ungeeignet.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 6. Mär 2013, 21:44

Ein junger Filmregisseur mit großen Ambitionen bekam mal von einer Filmjury gesagt, sein krampfiger Scheiß wäre fürs Kino absolut ungeeignet.
Er hieß Quentin Tarantino :D

Benutzeravatar
Sungravy
Artguy
Beiträge: 1006
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 6. Mär 2013, 21:52

Chinasky meint wohl, dass die Lichtsituation auf dem Foto schlecht zum Abzeichnen ist. (Frontallicht evtl sogar Blitz?).

Trotzdem meine ich ich in deinen Bildern einen Fortschritt erkennen zu können. :)

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 6. Mär 2013, 22:38

Danke, hab hier wirklich einen kleinen, aber wertvollen Tipp gekriegt, der echt geholfen hat :)

Ich weiß, wie's gemeint ist ;) Aber wo ein Wille ist, ist ein Bild.

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 7. Mär 2013, 03:08

Wird doch :D
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder