Der offizielle WIP-THREAD

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
ShivOr
Senior Member
Beiträge: 284
Registriert: 25. Sep 2011, 21:15
Kontaktdaten:

Beitrag von ShivOr » 14. Dez 2013, 17:38

Bin grad auch fürs Zwischendurch an einem Bild dran:
Bild

Phalaris
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 28. Jul 2013, 20:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Phalaris » 28. Dez 2013, 01:31

Ich habe mich auch mal an ein nicht-30-min-speedpainting gewagt. Mit dem Ritter bin ich einigermassen zufrieden, der Hintergrund und vorallem die Komposition bereiten mir aber Sorgen. Ich weiss nicht, ob es nur daran liegt, dass der Detailgrad noch so verschieden ist, oder ob einfach die Komposition nicht stimmt. Vielleicht mag ja einer der grossen Meister etwas dazu sagen? :D

Bild

Pandoras
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 24. Jan 2009, 01:19
Wohnort: Aarburg

Beitrag von Pandoras » 29. Dez 2013, 03:21

Huch! Ich habe hier noch einen Account! Immernoch! Ein erneutes anlegen fällt also weg. Habe mich entschlossen, wieder mich mit Zeichnen ausseinander zu setzen, habe auch gute Quellen wie ctrlpaint oder conceptcookie gefunden, und mich jedenfalls schon ersichtlich verbessert. Ich hinterlasse mal hier mein mommentanes Bild, skizze sieht jedenfalls sehr brauchbar aus, wundere mich ob ich das colorieren dann auch brauchbar wird, oder ob ich es dann doch besser stehen lasse, und etwas anderes mache.

Bild

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 2. Jan 2014, 12:14

Hi!

Erstmal long time, no see! A guats Neichs!

Mich hats gerade erst wieder gepackt und ich bin dabei ein paar sachen von der Platte zu bekommen.

Das ist noch arg wip, aber ich brauch Meinungen zu dem Fass. Die Perspektie bekomm ich einfach ned hin - ich bin total eingerostet und bräuchte da bitte unbedingt eine Hilfestellung.

Bild
Zuletzt geändert von IronCalf am 4. Jan 2014, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 2. Jan 2014, 14:10

Konstruiere es Dir einfach so, dass Du den Boden zuerst mal als Ellipse mit einzeichnest. Jene Ellipse müßte stärker aufsichtig sein als die Ellipse des Deckels (da weiter von oben gezeichnet). Insgesamt solltest Du die Räumlichkeit allerdings vielleicht etwas entschleunigen: die Bierhumpen oben auf den blauweissen Säulen sind schon recht stark untersichtig gezeichnet, das Faß recht stark aufsichtig - das impliziert, daß Du als Betrachter seeeehr nah dran bist. Die Schankmaid dagegen erscheint mir eher nach einer Referenz zu sein, wo die Kamera weiter (normal) weit weg war. Wäre es mein Bild, ich würde die Perspektive "entschleunigen", also die Aufsichtigkeit des Fasses mildern und die Untersichtigkeit der Bierhumpen ebenfalls. Entsprechend müßtest Du dann allerdings auch das untere Brett noch anpassen - aber das kriegste schon hin.
Sehr gut gefällt mir das Buchenholz-Braun der Bretter vorn! :)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 2. Jan 2014, 15:20

also quasi das Brett unten "hochfahren"?
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 2. Jan 2014, 16:46

IronCalf
Au a gouts! :D

Ich geb dem Hank Rechts, die zu starke Perspektive von dem "Fenster" passt nicht ganz zu perspektivisch deutlich ruhigerem Mädchen. (Das viel zu kurzen Oberarm hat... ) Doch das sehe ich als evtl. Geschmakssache.

Der Fehler ist: die Perspektive der Fensterbank stimmt nicht mitm Fassboden überein. Oder umgekehrt. Doch weil Fensterbank das einziges perspektivisch "greifbare" Element im Bild ist, nehme ich die als Referenz. Hier ein "step by step". :)


Bild


I hope it was helpfull. :)

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 2. Jan 2014, 17:16

Hey Schlummi!

Thx. das hilft mir gut weiter... ich hätts schon probiert so in die Richtung zu konstruieren, bin aber nur bis Punkt 3 gekommen. ^^

Ich werd jetzt mal versuchen, wie Hank gesagt hat, die Perspektive entschleunigen und das Fass dann nochmal zu konstruieren, wie du es mir gezeigt hast. Der Oberarm und alles andere ist ja auch noch ned fertig.
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 2. Jan 2014, 19:12

Ich hab grad bemerkt, daß ich hier von meinen Eltern aus keine Bilder auf meinen Webspace hochladen kann, sonst hätt ich gleich noch 'nen Vorschlag bzgl. der "Perspektiventschleunigung machen können. Jedenfalls sind, wenn Du die Biergläser und das Faß vergleichst, die Biergläser viel zu untersichtig (spiegel deren Elipsen mal vertikal an der Horizontlinie, dann siehst Du's).
Insgesamt würde ich einen niedrigeren Horizont wählen, sodaß man einen Tick zu der Schankmaid hochschaut.

Aber Schlummis Anleitung ist schon ziemlich gut, ich hätte schon wieder lang nachdenken müssen, wie man die Ellipsen jetzt exakt zueinander konstruiert (das mit dem Viewpoint für die Diagonale merk ich mir, hab dies noch nie so systematisch gemacht...). Bin eher so der Pi-mal-Daumen-Typ. ;)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 3. Jan 2014, 16:16

IronCalf
Ich werd jetzt mal versuchen, wie Hank gesagt hat, die Perspektive entschleunigen und das Fass dann nochmal zu konstruieren, wie du es mir gezeigt hast.
Wenn Du den Viewpoint (aus Step 5) weiter rausbringst, kriegst Du grössere Entfernung und entsprechend "ruhigere" Perspektive. Was möchtest Du denn noch mal machen?
Insgesamt würde ich einen niedrigeren Horizont wählen, sodaß man einen Tick zu der Schankmaid hochschaut.
Neeee... Also ich schätze, man würde eher von oden in den ... ich meine auf die ... ja, ihr wisst schon, gucken wollen. :oops: :D

Benutzeravatar
Sungravy
Artguy
Beiträge: 1006
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 4. Jan 2014, 14:08

Uuuii, und bitte schnell das Gesicht bearbeiten. :D :wink:

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 4. Jan 2014, 18:46

Wollt schon sagen. Das ist viel viel wichtiger ob nu die Perspektive von dem ollen Fass stimmt oder nicht (welches auch viel zu klein ist glaube ich). Das fällt keiner Sau auf, solange das Gesicht so verkrüppelt aussieht.

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 4. Jan 2014, 19:51

ich hab doch geschrieben das es noch arg WIP ist. Mir ist wichtig dass ich erstmal alles soweit an Ort und Stelle hab und solang mich das Fass stört und ich es dauernd im Blick habe ... das geht garnicht... Gesicht hab ich noch nichtmal richtig angefangen... nurmal grob place-geholdet.
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Sungravy
Artguy
Beiträge: 1006
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 4. Jan 2014, 20:36

:lol: Haha... ja, hab ich doch gelesen, IronCalf. Ich muss nur immer zusammenzucken, wenn ich beim rüberscrollen diese Visage auf dem Fauenköper sehe. Es tut schon fast weh.:D

Da bin ich mal gespannt.
Nichts für ungut.

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 4. Jan 2014, 21:08

ich hab für dich mein post mal editiert.
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Sungravy
Artguy
Beiträge: 1006
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 4. Jan 2014, 21:31

Astrein! :lol:
Vielen dank. :D

Pandoras
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 24. Jan 2009, 01:19
Wohnort: Aarburg

Beitrag von Pandoras » 5. Jan 2014, 11:31

Ich habe keine Ahnung wie ich es geschafft habe, ein Bild dieser Qualität zu erzeugen, aber ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Bild

tr4ze
Senior Member
Beiträge: 524
Registriert: 17. Okt 2006, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von tr4ze » 5. Jan 2014, 12:19

@Pandoras
Hast du das mal gespiegelt?
Neben einigen anatomischen Patzern(unterschiedlich große Augen,Ohren verschieden hoch) hast du da noch perspektivische Patzer drinn. Sieht man gut an der Nase dessen Spitze eigentlich zur mitte des Kinns zeigen sollte.
Ansonsten für denn Anfang schon ganz gut.Also man erkennt ihn. :)

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 5. Jan 2014, 19:04

Also man erkennt ihn. :)
Haha! Was würdest Du tun ohne den fetten Überschrift? Bedenke: Leo Trotzki hatte genau so ein Bärtchen! ;) :D

//off
Sonst finde ich sehr witzig, wie tolerant die Leute die Verherrlichung eines Massenmörders hinnehmen. Keiner malt nen Hitler? Woran mag's wohl liegen? Nur weil Lenin's Opfer keine Juden waren? :?

Pandoras
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 24. Jan 2009, 01:19
Wohnort: Aarburg

Beitrag von Pandoras » 7. Jan 2014, 00:09

schlummi hat geschrieben://off
Sonst finde ich sehr witzig, wie tolerant die Leute die Verherrlichung eines Massenmörders hinnehmen. Keiner malt nen Hitler? Woran mag's wohl liegen? Nur weil Lenin's Opfer keine Juden waren? :?
Nur weil ich eine Historische Person gemalt habe, heisst das noch lange nicht, dass ich irgendwas verherrliche. Ich werde ja auch nicht zum Nazi, hätte ich Hittler Poträtiert. Habe mich für Lenin entschieden aus reinem /dev/random, naja gut, habe zuvor eine Dokumentation darüber gesehen. Aber eigentlich war dahinter nicht wirklich eine grosse Absicht. Überall wo ich das Bild poste, kommen die selben negativen Kommentare, ich frage mich was den Leuten wohl durch den Kopf geht.

Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 7. Jan 2014, 00:36

Pandoras
Vielleicht spielt die Art der Darstellung eine Rolle? :wink:
Der rote Hintergrund, die leicht unterwichtige Perspektive und die goldene Schrift lassen Ihn schon in einem heroischen "Licht erstrahlen". Da würde ich zustimmen, dass es zumindest zweifelhaft ist, ob Du die historische Person Lenin ablehnst. Gerade bei heiklen Themen ist das WIE sehr viel schwerwiegender als das WAS.

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 7. Jan 2014, 00:45

Pandoras hat geschrieben:Überall wo ich das Bild poste, kommen die selben negativen Kommentare, ich frage mich was den Leuten wohl durch den Kopf geht.
Anscheinend reicht dir die eine Dokumentation über Lenin nicht, wenn du dich über die Ablehnung wunderst. :roll:
In Anbetracht der Tatsache, dass es viele Kommunismus-Fanboys gibt, die das auch offen ausleben, musst du dich im Nachhinein nicht rechtfertigen. Für mich hättest du das vorher tun sollen, denn Lenin ist nunmal ein verachtenswerter (nicht würdig gemalt zu werden) Verbrecher (Massenmörder).

Pandoras
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 24. Jan 2009, 01:19
Wohnort: Aarburg

Beitrag von Pandoras » 7. Jan 2014, 01:02

Ob die Person würdig ist gemalt zu werden oder nicht, ist mir persönlich relativ egal. Ich habe auch schon Kriegsdarstellungen mit Hakenkreuzen gesehen, da gab es auch Debatten darüber ob man das jetzt dürfe oder nicht, und anscheinend gehört das doch irgendwo zur künstlerischen Freiheit. Mich wundert es wesshalb eine Darstellung gleich mit einer negativen Absicht gesehen wird, und nicht als das, was es eigentlich ist, ein schlichtes Bild einer historischen Persönlichkeit. Aber ich muss zugeben, die Farben sind bewusst gewählt, passt doch gut zur Geschichte dazu. Kommunismus Fanboys die das Ausleben? Also wie die rechte Szene? Habe ich jedenfalls noch nie etwas davon gehört. Darf ich gleich mal nach einem Link fragen? Das macht mich gleich neugierig.
Das war jetzt genug OT von mir, ich will euch hier nicht Aufhalten :D

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 7. Jan 2014, 01:25

historische Person oder "historische Persönlichkeit"?

Du willst ein Link? http://www.youtube.com/watch?v=Tex3qk5ONJc
Oder wie wäre es mit einen bekannteren Gesicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Winfried_Kretschmann ... Die Meisten werden wohl keine Ahnung haben, dass viele Gründungsmitglieder der Grünen Kommunisten waren. Genauso werden viele Kommunisten keine Ahnung haben, was der Kommunismus und deren Abarten den Leuten für schlimme Dinge antuen.

Sei lieber froh, dass du in deiner beschaulichen Schweiz keine Diktatur von Kommunismus-Fanboys erlebt hast.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 7. Jan 2014, 12:50

Zur thematischen Frage: Ich würde Lenin jetzt nicht als einen Massenmörder a la Hitler sehen, auch wenn er sicherlich Anteil hatte an den Ermordungen im Gefolge der russischen Revolution. Aber zwischen ihm und dem Blutsäufer Stalin würde ich z.B. schon nochmal differenzieren... Jetzt hier mal eben über "den Kommunismus" oder "die Kommunisten-Fanboys" herzuziehen finde ich etwas... Hhmm... verkürzt. Bei Leuten, die über Kommunisten schimpfen, frage ich mich immer, ob die auch nur zwischen Sozialismus und Kommunismus zu unterscheiden wissen, ob sie den (einstmals... ;-) ) "real existierenden Sozialismus" von den Ideen eines Marx differenzieren würden und ob sie exakt darlegen könnten, wie man Verbrechen, die von Kommunisten begangen wurden, mit deren Ideologie begründen und darlegen könnten, warum solche Verbrechen von Vertretern des kapitalistischen Wirtschafts- und Gesellschaftssystems nicht begangen werden könnten. Und dann würde ich ihnen gerne Beispiels aus Chile oder Argentinien oder Spanien oder Griechenland oder Portugal oder.... vorlegen und fragen, ob die Opfer wirtschaftsliberal-kapitalistischer Regimes weniger gelitten haben. Aber das wäre eher eine Diskussion für's Offene-Themen-Forum... :oops:

Jedenfalls steht Lenin aber ikonologisch für eine ganze Medientradition, nämlich den Agitprop. So ein Bild wie das von Pandoras kann ja als Anlaß dienen, sich mal näher mit diesem Phänomen auseinanderzusetzen. Gehört sozusagen zum historischen Grundwissen eines Grafikers und Illustrators... ;)

Unter dem Gesichtspunkt kann man dann auch bestimmte kompositorische Entscheidungen von Pandoras diskutieren. Beispielsweise daß der Kopf derart formatfüllend und symmetrisch in Szene gesetzt ist, die Art des Hintergrundes, überhaupt die Art der Darstellung (die meiner Ansicht nach viel stilisierter hätte sein dürfen).

Paar Punkte, die mir zusammenhanglos als verbesserungswürdig erscheinen:

1. die von tr4ze schon genannte Gesichtssymmetrie: nach rechts verschobener Mund, nach links gebogene Nase...
2. die Knebelbart-Haare, die den weißen Hemdkragen unschön tangieren
3. das anatomisch unkorrekte bildrechte Ohr
4. das bildlinke Ohr, welches höher sitzt als das br Exemplar und darübe hinaus auch noch heller in den Tonwerten ist als der Hintergrund. Um einen klaren Shape zu erreichen, sollte das unbedingt abgedunkelt werden.
5. die Darstellung von Hemdkragen und Schlips (?). Entsprechend dem Rest des Bildes sollte da wesentlich realistischer/nachvollziehbarer dargestellt werden, welcher Farbfleck nun was "bedeuten" soll. Sprich: eine Referenz für Hemd, Kravatte und Jacke sollte bemüht werden, um das überzeugend darzustellen. Des weiteren sollte genau überdacht werden, wo diese Kleidungsdetails von den Bildrändern beschnitten werden.
6. die Oberlider der Augen bilden nicht wirklich die runde Oberfläche der Augäpfel nach, sondern haben eher etwas Winkliges, wie Hüttendächer, an sich. Wenn man schon die Lidfalten einzeln einmalt, sollte man hier absolut präzise arbeiten.
7. Die Typo (Schriftzug) ist ja wohl nicht freihand gemalt. Dann sollte man sie aber auch nicht freihand mit einem noch dazu weichen Brush bemalen. Photoshop bietet die unterschiedlichsten Effekte an, alternativ wäre es wohl am sinnvollsten, die Typo mit einem einzelnen Verlauf/Gradienten zu versehen, der den Eindruck von Goldglanz evoziert.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]