Der offizielle WIP-THREAD

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Militant
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 12. Dez 2009, 13:27
Wohnort: Münster

Beitrag von Militant » 12. Dez 2009, 16:14

So, das erste Bild, dass ich hier hochlade ist ein wip-Bild.

Ich schaffe es einfach nicht eine vernünftige Pose für den Jungen zu finden. Kann mir da jemand Tipps zu geben wie ich weiter komme? Der Junge soll um die 10-15 sein, den Körper zu dem Adler hin geneigt haben aber den Kopf weg. Sein Gesichtsausdruck soll traurig bis unterwürfig sein.

Naja, ich kritzel mal weiter an dem Bild, freu mich aber trotzdem wenn mir geholfen wird :)

Bild

MfG,
Militant

Ps.: Ja, ich habe mich brav vorgestellt: Klick mich.

Noren
Senior Member
Beiträge: 472
Registriert: 29. Mai 2006, 00:20

Beitrag von Noren » 12. Dez 2009, 16:48

Wie stark comic/symbolhaft soll das denn werden?
Im Moment wirkt der Vogel und Handschuh eher realistisch/abgezeichnet und der Rest stark karikiert und symbolhaft. Wenn es nicht so unbalanciert waere haette es in seiner Rechtwinkligkeit und Groessenverhaeltnissen fast etwas Ikonenhaftes.
Ich nehme an, dass die Distanz zwischen den beiden beabsichtigt ist und auch die illustrative Freiheit, dass er diesen Trum von Vogel da so locker nach aussen haelt, wo unsereins schon alleine der Arm nach ein paar Sekunden schwer werden wuerde.
Trotzdem wuerde ich versuchen das anders zu loesen, z.B. nur ueber die Blickrichtungen und die Kamera entweder mehr aus Richtung des Vogels oder des Jungen schauen lassen. Im Moment sind sie da etwas langweilig orthogonal aufgereiht. Gut fuer eine Schemazeichnung aber weniger fuer ein Bild. Wenn Du mit der Haltung Probleme hast, dann versuche mal die vor dem Spiegel nachzumachen oder so und mach mal eine Skizze vom gesamten Koerper. Hueft-/Beinstellung etc. Das sollte sich oben im Brustkorb wiederspiegeln oder ausgleichen. Er zieht jetzt da nur die Schulter etwas unnatuerlich hoch, das sieht so fuer sich allein komisch aus.
Du schreibst, dass er den Koerper zum Adler hinneigen soll, aber wenn es keinen tieferen Grund dafuer gibt wuerde ich das lassen, weil aus Gruenden der Balance eher das Gegenteil der Fall ist. Auch wenn da ein Konflikt angedeutet werden soll, wuerde ich die Koerpersprache eindeutig und nicht zu kompliziert machen. Wenn Du das mit dem Hinneigen machen willst, dann solltets Du den Vogel vielleicht auf einen Pfosten setzen.
Ich finde den Bildauschnitt von der Idee her nicht schlecht, wuerde aber das Motiv noch etwas in die Mitte ruecken, falls da rechts nicht noch was hinkommt oder der Adler in die Freiheit blicken soll oder so. (Also entweder blickt der Adler in die Freiheit oder blickt vom Kind weg. Das wuerde ich durch den Auschnitt klarer machen.
Unterwuerfigkeit oder so etwas wie eine Verbeugung waere dann wieder eine ganz andere Geschichte. Das finde ich im Moment noch garnicht in Deinem Bild. In dem Fall waere evtl auch eine vertikale Staffelung sinnvoller.

Militant
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 12. Dez 2009, 13:27
Wohnort: Münster

Beitrag von Militant » 12. Dez 2009, 17:17

Danke für die schnelle und ausführliche Antwort :)
Die unterschiedliche Art der Zeichnung ist schon beabsichtigt. Aber natürlich wird der Junge noch besser gezichnet, sobald ich mit der Pose einverstanden bin. DU hast recht, es macht garkeinen Sinn, dass der Körper zu ihm hingeneigt ist. Da würd er nach vorn kippen. ich stell mich am besten mit ner schweren Hantel gleich vor dem Spiegel und probier das mal.

Den Bildausschnitt würde ich gerne so lassen, weil ich den Adler gerne in der Mitte lassen würde um zu zeigen dass er das "Zentrum" darstellt.

Eine vertikale sicht finde ich auch sehr gut rein optisch, nur muss das Bild leider bis Mittwoch fertig sein. Ich glaube cih schaff es nciht ein komplett neues Konzept zu entwickeln.

Wie meinst du das mit der Kamerasicht?

Danke nochmals und mfG,
militant.

Noren
Senior Member
Beiträge: 472
Registriert: 29. Mai 2006, 00:20

Beitrag von Noren » 12. Dez 2009, 18:13

Ich hab mal ganz grob ausprobiert, wie man die Situation, so wie Du sie im Text geschildert hast, vielleicht etwas deutlicher machen kann. Den Gesichtausdruck Deines Charakters mag ich schon und ist auch audrucksstark, nur Unterwuerfigkeit drueckt er meiner Meinung nach nicht aus und die sollte sich dann auch mehr in der gesamten Koerperhaltung wiederfinden.
Da macht dann auch der nach vorne gebeugte Oberkoerper Sinn. Wenn der Junge sich dann bildlich hinkniet findet er sogar eine Stuetze fuer seinen Arm.
Wenn der Adler im Vordergrund stehen soll, dann wuerde ich ihn vielleicht im wahrsten Sinne des Wortes naeher am Betrachter zeigen. Mit der Kamera meinte ich zum einen das, zum anderen auch eine etwas interessantere Perspektive, wie ich sie hier im letzten Bild unten rechts anskizziert habe.
(Der Vogel passt da jetzt perspektivisch nicht rein.) Ansonsten habe ich probiert, wie kleine oder groessere Aenderungen die Bildaussage veraendern koennen. Am Dominantesten waere wohl eine Kombination aus dem letzten Bild und dem Adler, der in die Kamera blickt, waehrend der Junge den Blick abwendet/zu Boden schaut. Ist allerdings auch problematisch, weil der Kopf im Profil natuerlich mehr hermacht. Die Reihe davor ist hautpsaechlich eine Skizze zur Pose und im Anschluss habe ich probiert, wie sich die unterschiedliche Hoehe des Horizonts auswirkt. Oben rechts der urspruengliche. So richtig perspektivisch passen tut das alles nicht aber fuer einen ersten Eindruck langt es. Zuletzt wuerde ich mir dann Gedanken ueber Kamera und Auschnitt machen, wobei das Verschieben des Horizontes ja auch schon ein Spiel mit der Kamera ist. Das nur zur Erklaerung, ich will Dich jetzt nicht unter Druck setzen da viel neu zu machen, wenn Du nicht willst oder keine Zeit hast.

edit: Das letzte Bild ist allerdings eine andere Pose, passt also eigentlich nicht in die Reihe. Das ist entstanden nachdem ich gesehen habe, dass Du nach der Kamera gefragt hast und den Adler im Mittelpunkt wolltest. Fuer so einen Auschnitt waere die Ausgangspose vielleicht ungeeignet, weil zu viel weggescnitten wird um sie zu verstehen. Oder einfacher ausgedrueckt: Es hat doof ausgesehen, zumindest bei meinen Versuchen. ;)
Unmoeglich ist es aber bestimmt nicht, bzw. man muesste Kamera und Auschnitt dann entsprechend anpassen. Gerade der Anschnitt unten ist auch jetzt schon diskussionswuerdig, wie die Skizzen auch eher als Beispiel fuer die Herangehensweise dienen sollen und nicht als konkrete Kompositionsvorschlaege.


Bild

Benutzeravatar
Simone
Member
Beiträge: 69
Registriert: 19. Sep 2006, 10:34
Wohnort: Erding

Beitrag von Simone » 12. Dez 2009, 19:36

@militant
motivwahl gefällt mir sehr gut! bin gespannt wie´s weiter geht


die "rentier ganesha" koloriere ich im tattoo flash stil mit aquarellfarbstiften. hintergrund wird ein swirl aus candy canes.

step one:

Bild[/img]

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 12. Dez 2009, 20:00

Was sind denn candy canes? Ansonsten sieht's irgendwie putzig aus, bin auf das Endergebnis gespannt. Die Lineart ist jedenfalls, was das Kompositorische angeht, absolut topp - na gut, bis auf den Umstand, daß die Blattspitzen rechts und links in den Bildrand pieksen. Aber ich vermute mal, das Papier geht "in Wirklichkeit" noch ein bißchen weiter?
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Simone
Member
Beiträge: 69
Registriert: 19. Sep 2006, 10:34
Wohnort: Erding

Beitrag von Simone » 13. Dez 2009, 12:43

danke chinasky! candy canes sind die weiß roten zuckerstangen.
mit den blattspitzen hast du recht. ursprünglich war es A3, da über dem geweih in einem halbkreis noch kugeln mit weihnachtssymbolen schweben und dahinter die zuckerstangen fächerartig (strahlenförmig) vom mittelpunkt ausgehen sollten. für A4 würde das rentier zu klein werden um die details plastisch heraus arbeiten zu können. viele meiner zeichnungen liegen lose in allen möglichen formaten in rollen und mappen herum. momentan zwinge ich mich ein skizzenbuch zu führen:)
wenn ich zeit finde male ich die symbole seperat aus und baue alles in photoshop zusammen.

Benutzeravatar
Tom79
Member
Beiträge: 165
Registriert: 20. Aug 2008, 21:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom79 » 16. Dez 2009, 18:47

SO, mein Plan, das Bild (bzw. die zwei zusammenhängenden Bilder) bis Weihnachten fertig zu kriegen könnte was werden, da jetzt nach drei stressigen Wochen eine Woche mit viel Luft kommt...
Hier der aktuelle Stand:
Bild

Bild

robynn
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 29. Mai 2006, 06:59
Wohnort: Rheine

Beitrag von robynn » 16. Dez 2009, 20:48

Hallo!

Ich werkel gerade an einem Geschenk für einen lieben Menschen, das so gut werden sollte, wie ich es irgendwie hinbekommen kann, in den nächsten Tagen.
Habe ein Handyfoto als Ref für das Gesicht, die Ähnlichkeit ist Gott sei dank erkennbar ;) Womit ich allerdings viele Probleme habe sind die Hautfarben - ich weiß es sollten noch Umgebungsfarben etc darin auftauchen damit es nicht so künstlich aussieht, bin aber ziemlich planlos wie ich das angehen könnte und wäre für jeden Ratschlag wirklich dankbar....

Liebe Grüße

Robynn

Bild

kleines Edit: besser? :?

Bild

robynn
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 29. Mai 2006, 06:59
Wohnort: Rheine

Beitrag von robynn » 17. Dez 2009, 00:53

Ich nochmal...ich hoffe ich spamme Euch nicht zu sehr zu ;)

So, ein paar Stunden später, jetzt ist auch Schluss für heute. Über Anregungen würde ich mich natürlich immer noch freuen!

Bild

artvandeley
Senior Member
Beiträge: 463
Registriert: 29. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Beitrag von artvandeley » 17. Dez 2009, 10:13

Wird doch. Was das Inkarnat angeht, so wird Dir das Foto wahrscheinlich wenig helfen. Die subtilen Töne der Haut werden meist nur unvollständig reproduziert. Allerdings brauchst Du auch gar nicht so ängstlich zu sein, was die Hautfarben angeht. Viele Künstler haben bereits vorgemacht dass Tonwerte in diesem Fall vor Farbwerten gehen.

Bild

Aber ab von der Modulation der Hautfarbe an sich bringt in so einem Fall meist schon eine Trennung von Licht- und Schattenfarbe mehr Dynamik ins Bild. Ich hab das mal hier in erstem Step innerhalb einer neuen Ebene angedeutet. Alternativ kannst Du jede andere Kombination ausprobieren, die Schattenfarbe muss dabei nicht nowendigerweise die dunklere sein. Ruhig übertrieben und richtig fett, damit Du die Bereiche deutlich trennen kannst.
Im 2ten Step hab ich die Ebene dann auf 60% runtergezogen. Im letzten Bild ist noch eine Detailebene dazugekommen, die Haare ein bisschen leidenschaftlicher und die Kleidung mit ein bisschen Chichi aufgepeppt kommt das bei den meisten Frauen besser an *haha*

Also, spiel ruhig ein wenig mit den Farben herum, ich halte es für ganz wichtig sich da mal auszutoben. Zurücknehmen ist da mMn immer leichter.

Viel Erfolg
art

robynn
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 29. Mai 2006, 06:59
Wohnort: Rheine

Beitrag von robynn » 17. Dez 2009, 10:46

Lieber Art!

Wow vielen Dank für Deine Mühen, das hilft mir wirklich schon sehr. Dann werde ich auf jeden Fall versuchen mehr Mut zusammenzukramen.

Was das Chichi :D angeht ....so ein Hauch mehr Detail macht schon viel aus finde ich, aber ob das daran liegt, dass ich Frau bin ?? :wink:

Liebe Grüße und nochmal Danke!

Militant
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 12. Dez 2009, 13:27
Wohnort: Münster

Beitrag von Militant » 17. Dez 2009, 21:39

Da meld ich mich wieder.

Also erstmal zu Tom79:
Genau mein Geschmack. Steht das Ding hinterher zum Verkauf? Wenns sich entsprechend entwickeld würd ich das gern acuh mal an meiner Wand sehen. Darf man fragen in welchem Alter sich die Glückliche befindet?

Und nun zu meinem Bild:
Ich habe viel mit knieender, niederwürfiger Pose rumprobiert und ich muss sagen: Irgendwie gefiel es mir nicht :/
Tut mir leid Noren und nochmal danke für deine Mühen, aber irgendwie war ich nicht zu überzeugen.

Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich schon zulange das Bild in meinem Kopf hab. Ältere Menschen kriegt man acuh schwerer von ihren Gewohnheiten ;) Deine Ansätze klangen aber logisch.

Nunja, weiter mit meinem Ansatz, ich hoffe die Skizze ist mir erstmals besser gelungen.
Bild

MfG,
Militant

Benutzeravatar
Seyreene
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 14. Nov 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Seyreene » 17. Dez 2009, 22:29

Militant, pass auf, dass der Arm des Jungen nicht zu lang wird! Im Moment sieht es fast so aus, als hätte er noch einen zweiten Ellenbogen. Ich würde die Leinwand rechts etwas beschneiden und den Arm verkürzen, so dass der Vogel mehr nach links rückt. Dann wäre der Junge vom optischen Eindruck her nicht mehr so ganz in die Ecke gerückt.

Noren
Senior Member
Beiträge: 472
Registriert: 29. Mai 2006, 00:20

Beitrag von Noren » 18. Dez 2009, 00:55

Kein Ding, Militant, ist ja Dein Bild. Alternativen koennen ja auch dazu dienen um zu sehen, was man nicht will. ;)
Die neue Haltung und der Ausdruck, der da beim Jungen durchschimmert, gefaellt mir auch schon ein bisschen besser. Wie Seyreene tue ich mich aber nach wie vor noch mit der Bildaufteilung schwer. Soll die denn etwas ausdruecken oder ist das mehr aus dem Bauch heraus? Weil ob Du es willst oder nicht, wird zumindest der ein oder andere Betrachter eine Aussage aus Deinem Bild herauslesen und der Bildaufbau traegt seinen Teil dazu bei, vor allem wenn er wie hier eher unkonventionell ist und Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Was hast Du denn fuer den Hintergrund geplant? Eher flaechig oder kommt da noch was?

Benutzeravatar
Tom79
Member
Beiträge: 165
Registriert: 20. Aug 2008, 21:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom79 » 18. Dez 2009, 18:09

Hier der neueste Stand. Der Teil, der im letzten Bild geschwärzt ist, ist derjenige, welcher nicht zu sehen sein wird, weil er um den Rahmen umgeschlagen wird.

Und: Ja, ich weiß, dass die Perspektive nicht stimmt. Wer findet die nackte Frau? :)

Bild

Bild

Bild

AbART
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 29. Jun 2009, 15:25
Wohnort: Steinen

Beitrag von AbART » 22. Dez 2009, 15:01

Tach alle!

Sodal nach hundert gefühlten Jahren hab ichs ma geschafft an meinem Lava fluss weiter zu malen. In meinem Showroom is der erste Schritt. Ich mach aber lieber mal hier weiter.

Bild

Jow ich bin noch zimlich neu was das Gelände malen angeht und orientier mich gerade an diesem Bild:

http://3.bp.blogspot.com/_YPFDDjQ_y_Y/S ... _rocky.jpg

Fastart hat mir im Showroom ne page mit Stein custom brushes gepostet aber nach einigen stunden ziemlich planlosen rumwaschens hab ich mich wieder für harte Pinsel entschieden. :|
Ich hab irgendwie keinen richtigen Plan wie Felsen und ähnliches aussehen bzw wie ich die male und Google spuckt mir auch zu komplexe Bilder aus. Hat einer n Tip parat? Wo könnte ich mir gemalte Felsen anschauen? hat einer von euch zufällig welche in Reserve?

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 22. Dez 2009, 17:25

@Abart: Felsen sind so ziemlich das Einfachste, was man malen kann: es gibt kaum "Fehler", harte Kanten und weiche Kanten sind möglich, Die Objektfarbe kann von Weiß über Grau und Braun bis Schwarz reichen... Nur muß man wissen, woher das Licht kommt. Das ist bei Deinem Bild bislang nicht klar. Sobald man die Lichtrichtung kennt, isses einfach: Da, wo kein Licht hinkommt, isses dunkel, da, wo nur das Umgebungslicht hinkommt, sind die Mitteltöne, dort, wo direkt Licht drauf fällt, kann es zu Reflexionen kommen.

Wenn Dein Lavafluß noch glühen soll, fungiert er als Lichtquelle, die rotes Licht auf die Felsen wirft. Ich hab hier ein paar Felsen gemalt, statt Lava sorgt dort das aus sich selbst leuchtende (also eingentlich unrealistische) Gold für eine Beleuchtung der Felsen unten, während oben das kalte Licht, welches von draußen in die Höhle fällt, reflektiert.

Achte darauf, wie die Felsen in den Lavastrom "eintauchen". Im Hintergrund ragen die Berge etwas komisch mit nach unten gerichteten "Haken" in den Strom hinein, was den Eindruck konterkariert, der Strom bestehe aus Flüssigkeit.

@tom97: Ich kann die Bilder in Deinem letzten Posting nicht sehen.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Tom79
Member
Beiträge: 165
Registriert: 20. Aug 2008, 21:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom79 » 22. Dez 2009, 18:44

Müsste jetzt wieder gehen. Der Grund dafür, dass sie kurz nicht zu sehen waren: Habe heute an meiner Homepage "rumgedoktort". Eigentlich habe ich sie komplett neu aufgesetzt, um wieder eine übersichtliche Gallerie zu haben. Also wenn ihr mal einen Blick drauf werfen wollt - sehr gerne! Ist aber auch noch nicht ganz fertig...

AbART
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 29. Jun 2009, 15:25
Wohnort: Steinen

Beitrag von AbART » 26. Dez 2009, 11:55

Jow das mit dem Eintauchen is echt ein allgemeiner Fehler stell ich grad fest -.-
Vielen Dank erst mal für den Post @Chinasky und ich hoffe ich bringe noch einigermaßen ein System in die Beleuchtung, aber meine Probleme sind immernoch eher die Felsen die ich eben leider noch nicht so lässig hinschmieren kann. Egal wie leicht sie sein mögen ;) . Mit dem Vorstellen hab ichs hald noch nicht so. Was ich aber auf der DAF con oft gesehen hab und ma ausprobieren wollte, war das verschwindenlassen der Maske damit ich das Bild im eigentlichen Zustand sehe. Strg und D macht ja die ganze Maske weg das nutzt mir nicht.
Weis grad jemand wie es geht?

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 26. Dez 2009, 11:58

strg+h oder?
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Shorty
Senior Member
Beiträge: 615
Registriert: 23. Apr 2008, 08:40
Kontaktdaten:

Beitrag von Shorty » 26. Dez 2009, 14:40

strg + h (h = hide = verstecken ;) )

Benutzeravatar
Jabo
Senior Member
Beiträge: 906
Registriert: 9. Nov 2006, 01:05
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Jabo » 29. Dez 2009, 16:15

Eigentlich wollte ich das heute fertig machen und sogar ein Video davon, aber als ich nach 50 Minuten Arbeit feststellte, dass die Capturing-Software mir ein fettes grünes Logo direkt in die Mitte setzt, hab ich dem Teil WIP-Status gegeben. Sowas bescheuertes.

Bild

AbART
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 29. Jun 2009, 15:25
Wohnort: Steinen

Beitrag von AbART » 31. Dez 2009, 17:10

Verkorkst! Der Windows Bildanzeiger und Dat DAF zeigen das Bild überknallig an im vergleich zu meinem Photoshop. Wenn mans mit Photoshop öffnet siehts auf jedenfall anders aus.... -.-
Probiert das bitte mal jemand?
Mach ich was falsch? Einstellungen noch nich optimal?

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder