Der offizielle WIP-THREAD

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
jaymo
Moderator
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 17. Mai 2006, 09:46
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Beitrag von jaymo » 31. Jul 2006, 14:16

Sieht verdammt gut aus! Was hattest Du an Referenzbildern?

Zaknafain
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 31. Mai 2006, 11:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Zaknafain » 31. Jul 2006, 14:30

Als erstes ist mir die Hautfarbe negativ aufgefallen. Da fehlt noch einiges, vielleicht solltest du beim nächsten mal eine andere Farbe als Hintergrund nehmen. Wäre vielleicht auch gut die Fotovorlage zu sehn für bessere Kritiken (Zum Beispiel die Lichtsituation die mir noch nicht ganz klar ist von Richtung und Farbe).
Das Messer ist für mich noch der schwächste Part. Ich selber habe Probleme mit Klingen, deswegen werde ich das rendering mal nicht kritisieren. Für die Komposition allerdings muss ich klar sagen dass ich das Messer als störend empfinde. Nicht nur das es das Gesicht ungünstig teilt und überdeckt, es leitet den Betrachter auch klar aus dem Bild hinaus.

Noch ne persönliche Anmerkung am Rande: Sehr seltsame Arbeitsweise ^^ von Oben nach Unten und dann noch ohne Hintergrund und sone komische Hintergrundfarbe...
Naja aber wenn du damit zurecktkommst ist das wohl ok.

Ist das eigentlich Freihand? Ich kann in den ersten paar ganz leichte gitterlinien erkennen, kann es sein dass du sone Gittermethode fürs Malen benutzt?
Die Hände sind übrigens echt gut geworden.
:)

Zaknafain
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 31. Mai 2006, 11:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Zaknafain » 31. Jul 2006, 14:41

war keine unterstellung. Ich finde die Methode auch nicht wirklich negativ. Gibt genug tolle Künstler die mit dieser Methode arbeiten und unglaubiche Werke damit geschaffen haben.
Tut mir leid, falls dich meine Frage irgendwie beleidigt haben sollte.
War nicht so gemeint :)

Die Platzierung des Messers verstehe ich immer noch nicht, aber ich muss ja auch nicht alles verstehen. Wenn es Absicht ist, dann ist es eh egal.

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 31. Jul 2006, 14:50

ArneS. hat geschrieben:danke, hab ein paar fotos von meiner frau geknipst (koreanerin).
Aber das Artbattlebild beruhte nicht etwa auch auf einem Shot deiner Frau? :D ;)
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
OrcOYoyo
Senior Member
Beiträge: 250
Registriert: 29. Mai 2006, 10:56
Kontaktdaten:

Beitrag von OrcOYoyo » 2. Aug 2006, 17:03

hmm ich find die Haltung des Messers störend.
Ich hab da eher Angst daß sie sich damit selber weh tut.
So ne art "hä was ist denn das?" ist eher die Message die im Moment bei mir rüberkommt.

Der Arm und das Gesicht sind hingegen toll ausgearbeitet, es wäre schon fast schade das nochmal zu verwerfen, das ist leider ein Problem dieser Arbeitsweise, die ohne Zweifel auch zu super Ergebnissen führen kann. Größere ßnderungen sind jetzt nicht mehr möglich ohne viel Arbeit über den Haufen zu werfen.

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 2. Aug 2006, 17:14

Naja, wenn du die Hand ab dem Ellenbogen mitsamt Messer ausschneiden und um 180 grad drehen würdest, würde es besser passen, von mir aus auch nur um 90 nach rechts oder links, aber so habe ich noch nie ein Messer gehalten... bzw. wenn du nur das Messer ausschneidest und ihr andersrum (aber immer noch am Griff :D ) in die Hand gibts würde es auch schon besser sein. Kommt mir halt vor...
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 3. Aug 2006, 11:20

Was sehr schick ist, ist das Shirt. Das gefällt mir sehr gut. Ich würde vielleicht noch eine Po-Falte einbauen. Die Figur sieht bis jetzt etwas tönern aus...
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
karpek
Member
Beiträge: 105
Registriert: 29. Mai 2006, 02:59
Wohnort: KÖLN
Kontaktdaten:

Beitrag von karpek » 3. Aug 2006, 11:38

ref?

Zaknafain
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 31. Mai 2006, 11:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Zaknafain » 3. Aug 2006, 12:19

hmm allein schon der andere hintergrund macht die hautfarbe ein bisschen lebendiger. Ich bin gespannt wie es dann aussieht wenn du daran nochmal arbeitest. Man merkt ein bisschen dass der untere Teil weniger ref hat, aber insgesammt stört das nicht viel.

Jetzt mit dem neuen Hintergrund solltest du unbedingt auf die konturen / kanten achten (Die Begriffe sind irgendwie doof. Auf Englisch wären es die "edges" die ich meine). Du hast die Figur wahrscheinlich auf einer eigenen Ebene und deshalb ist die äussere Kontur schärfer als innen (zum beispiel die Kante zwischen beiden Beinen). Wenn du dann den richtigen Hintergrund hast, solltest du daran noch arbeiten sonst sieht es wie jetzt noch stellenweise flach aus. Fällt mir irgendwie schwer das verständlich zu formulieren.

Instinct
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 6. Jun 2006, 00:12

Beitrag von Instinct » 3. Aug 2006, 12:37

Mich stöhrt einwenig die Position der Augen, das Messer wird einem Zentral ins Gesicht gehalten, aber sie schaut ins Leere oder sich selbst auf die Hand.

Benutzeravatar
Markus
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 28. Mai 2006, 23:03
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus » 3. Aug 2006, 15:42

ich stimme Instinct zu, die Augen schauen meiner Meinung nach auf ihre Hand. Probier halt einfach mal aus, was passiert, wenn du die Pupillen ein kleines bißchen nach links verschiebst.

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 3. Aug 2006, 22:00

ich finde das Bild sehr sexy. Es stimuliert meine Lustzentren - ich würd ihre Drohgebärde gern nichten, indem ich ihr das Messer aus der Hand reiße.
Uhh, dieses viele Rot... Ich könnte ihr den hauchdünnen Slip damit vom Körper schneiden. Ach, die Gefahr, der Nervenkitzel - die Leidenschaft:
Wenn du mich nicht tötest, dann erschaffe ich Leben in dir!

Das Bild mag ich. Hätt ich gern als Postkarte oder kleines Poster...
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

Benutzeravatar
Kassandra
Senior Member
Beiträge: 552
Registriert: 28. Mai 2006, 23:02
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Beitrag von Kassandra » 3. Aug 2006, 22:24

Die neue Hintergrundfarbe mag ich; damit sieht auch ihre Haut lebendiger aus. Die Schattierungen sind allesamt klasse. Die Hand könnte man sogar für ein Foto halten.

Als Frau bin ich wahrscheinlich das falsche Zielpublikum, aber allgemein finde ich den unbeklkeideten Unterleib eher störend. Dadurch frage ich mich, wieso sie nur mit Hemd und Messer dasteht (mit einem Gesichtsausdruck, der sagt, dass sie sich daran nicht wirklich stört). Letztendlich ist der einzige Schluss dann, dass der Künstler etwas ästhetisches zeichnen wollte ;)
Das Höschen ändert an diesem Eindruck nicht viel, lässt aber zumindest ihren Unterleib realistischer wirken, weil er dadurch mehr Tiefe bekommt. Allerdings würde das Höschen nur so sitzen, wenn sie es halb ausgezogen hat oder wenn es ihr zu klein ist. Der hintere Teil müsste höher liegen und bis zum Rückenansatz hinaufgehen. Im Moment würde der hintere Teil sich quer über die Mitte ihres Hinterns ziehen.

Benutzeravatar
OrcOYoyo
Senior Member
Beiträge: 250
Registriert: 29. Mai 2006, 10:56
Kontaktdaten:

Beitrag von OrcOYoyo » 3. Aug 2006, 23:36

Ich weiß nicht wie ich es formulieren soll, aber da stimmt Inhaltlich so vieles nicht zusammen, daß es fast schon lustig wirkt.
Ne Frau steht vor ner roten Wand und schaut mit abwesend wirkendem Gesichtsausdruck Ihr Küchenmesser an, daß sie verkrampft in einer unnatürlich wirkenden Haltung hällt, wärend sie fast nix anhat und Ihre Unterhose nach unten gerutscht ist.
Und das ganze mit soviel Aufwand gemacht und technisch sehr gut umgesetzt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder