Skyjackers

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
Nu-Suke
Artguy
Beiträge: 1133
Registriert: 3. Sep 2006, 04:01
Kontaktdaten:

Skyjackers

Beitrag von Nu-Suke » 16. Feb 2012, 10:04

Bild


Hio zusammen,

gestern habe ich einen neuen Blog gestartet der meinen privaten Projekt "Skyjackers" gewidmet ist, welches ich auch gern hier im Daf zeigen und regelmässig updaten möchte.
Skyjackers ist eine IP die auf meinem Steampunk-Blackbeard-bild basiert, welches ich 2009 für eine Challenge auf CGSociety gemalt habe. Im selben Jahr hab ich in einem Teil meiner Bachelor Arbeit versucht die Welt weiter zu entwickeln, bzw neuzudesignen, womit ich aber nicht glücklich war. Später hab ich mir dann vorgenommen alles nochmal zu machen, da mir das Ganze keine Ruhe gelassen hat und ich das Thema an sich sehr reizvoll fand und finde.
Ich habe dann mit Alexander Berger, der auch zusammen mit Florian Biege (lucy) das brilliant illustrierte "Im Bann der Hexer" gemacht hat, zusammengesetzt und einen Neustart gemacht. Er hat die alte Story (eines Kollegen eines Kollegen aus L.A.) komplett umgeschrieben und ich hab mich dann wieder ans visualisieren gemacht. Das ist die Vorgeschichte.

Nun ging das Ganze endlich nach einigen berufsbedingten Unterbrechungen Online. Es sind erstmal nur 2 ( oder 3 wenn man will) Bilder + Beschreibungen. Im Laufe der nächsten Tage kommen dann noch mehr dazu. Es liegt schon Einiges fertig auf meiner Festplatte, aber es fehlen noch die ausführlicheren Texte... und ausserdem solls auch etwas spannend bleiben, weswegen ich das nicht alles sofort zeigen möchte.

Also in diesem Post gibts erstmal nur die ersten beiden Bilder und den englischen ( Ich denke jeder wird das ausreichend gut verstehen) Texten, die auch schon auf dem Blog sind. Später werd ich hier dann noch etwas mehr auf die Entstehung eingehen und verworfene Versionen, soweit es sie gibt, hier posten.

Ich hoffe euch gefällts!

Meet Stevie Quinn, a 14 year old orphan boy, who lives in an old disconnected air vent right above a sailors Pub called “The Locker”. He makes a living of odd jobs and minor thefts.
Stevie’s parents died when he was two years old and so he grew up in an orphanage until he was ten years old. He never liked the strict rules and he always wanted to be free, doing whatever he liked. One day - like the great explorers in his books - he would see the world! All the exotic places, the strange worlds of the “Seven winds”. With treasures and daring adventures - in short - he wanted to live a venturers life.


Bild

Port Banks is the biggest and probably the most important city in the Alliance of the Great Nations. Nearly one third of the worlds trade income is produced here. The city is divided into different quarters, which are set up on gigantic metal platforms, rising into the sky. Each quarter is dedicated to a different functionality and therefore has a different design and tone. There is the dockland area with quarters of where the dock workers live. At the pontoons, where night and day ships arrive and depart, cargo is discharged and people are working. It’s always loud, noisy and busy. When there is hard work, the entertainment isn’t far off. Next to the docking area is the entertainment quarter. With bars, casinos and all the entertainment a Jack needs on his shore leave. On the third big platform the administration of Port Banks is set. All the big decisions are made here and all the upper crust of society is living in this quarter. So it is nice and neat but you also find very harsh security guards who put people who don’t belong there into their place.

Bild

http://skyjackers.blogspot.com

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 16. Feb 2012, 10:57

Auf weitere Infos zu dem Projekt habe ich schon lange gewartet! Die ersten Illustrationen sind ein toller Start, wie ich finde. Sehr stimmungsvoll und machen Lust auf mehr. Schön, wie sich die "Kapselberge" auch in der Architektur der Stadt wiederfinden. Ich bin auf jeden Fall auf weitere Bilder gespannt!
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Sala
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 5. Aug 2011, 12:34

Beitrag von Sala » 16. Feb 2012, 11:14

Wirklich ein sehr schönes Projekt. Die Lichtstimmung im ersten Bild ist absolut genial und die Super Mario Berge im letzten find ich auch sehr gelungen =)

Was mir nicht so gefällt ist der Logo Schriftzug. Das Initial ist gut und interessant aber die andere Schriftart ist nicht mein Fall. Leider kann ich nicht genau sagen was mir daran nicht zusagt ist woll einfach Geschmackssache.

mfg

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 16. Feb 2012, 12:38

Sala hat geschrieben:Wirklich ein sehr schönes Projekt. Die Lichtstimmung im ersten Bild ist absolut genial und die Super Mario Berge im letzten find ich auch sehr gelungen =)
hrhr, exakt das waren auch meine Gedanken! ;)
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 16. Feb 2012, 12:48

Noch ein Icon mehr, das sich in meine Lesezeichenleisten quetscht. *grummel*
Das erste Bild ist der Hammer, was soll man da sonst noch sagen? Freue mich auf mehr in der Art und hoffe, es wird - trotz des offensichtlich sehr jungen Helden - ruhig ein wenig "erwachsener".
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 16. Feb 2012, 13:01

Woha, sehr schöner Start. Bin auch gespannt auf mehr. Das Blackbeard-Bild fand ich damals schon ne absolute Wucht.

Ich bin auch grad dabei, einer Welt basierend auf einem recht alten Bild, Leben einzuhauchen ...und dies auch innerhalb meines Studiums. Dabei bin ich aber grad an dem Punkt wo ich alles gleichzeitig mache: designen, schreiben, Seitenlayouts zeichen(es soll ein Comic werden). Da der Zeitplan recht eng ist, denke ich das es wohl auch darauf hinaus laufen wird, dass ich später mit mehr Zeit und strukturierter weiter mache bzw alles neu mache. :) Einen Autor bei so einem Prozess an der Hand zu haben ist sicherlich unbezahlbar.

Benutzeravatar
Gwinna
Senior Member
Beiträge: 654
Registriert: 30. Aug 2008, 12:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Gwinna » 16. Feb 2012, 15:55

Ui, ein episches Steampunk-Abenteuer mit genialen Bildern :)

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 16. Feb 2012, 18:47

Beim ersten Bild musste ich irgendwie an Machinarium denken, was mir schon gude Laune
gebracht hat. Aber dieses Bild mit den Mariobergen. Also das ist wirklich übermäßig schnuckelig.
So cool wie ich den Jungen auch finde, frag ich mich die ganze Zeit wie er sich mit der Hose
bewegen kann. Entweder ist der Stoff extrem flexibeles Spandexzeug oder er kann nur sehr kleine Schritte machen.

Andrej
Senior Member
Beiträge: 744
Registriert: 25. Jan 2007, 19:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Andrej » 16. Feb 2012, 22:12

Beim Jungen mußte ich eher an Airborn dencken.
Bin aber gespannt, wie du die Abstraktionsebene, die du auf die Berge gewandt hast, auf weitere Objekte überträgst.

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 17. Feb 2012, 00:18

sehr schöne, stimmungsvolle bilder! freue mich auf die vortsetzung! :)
mein english ist... naja dürftig... was hat's mit diesen markanten "kapselbergen" auf sich?

wenn ich bissl meckern darf, finde ich den jungen bissl falsch datiert. weiss nicht, wie relevant sein alter für die story ist, doch der sieht nicht nach 14 aus. 11-12 würde ich schätzen. da liegen die welten bis 14. ;)
>> ich hatte neulich nen "kinder in richtigem alter zeichnen"-job und bin noch voll mit recherche bildern. :D

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 17. Feb 2012, 10:57

Wunderschöner Stil wie ich finde...da freu ich mich drauf mehr zu sehen!!!

Benutzeravatar
Chr!z
Senior Member
Beiträge: 339
Registriert: 27. Aug 2009, 10:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Chr!z » 17. Feb 2012, 11:32

Bin echt beeindruckt, so schöne Sachen wurden an unserer FH gemacht?

Ich war schon Fan von Florian Biege.

Benutzeravatar
Nu-Suke
Artguy
Beiträge: 1133
Registriert: 3. Sep 2006, 04:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Nu-Suke » 17. Feb 2012, 22:36

So, erstmal freu ich mich riesig über das postive Feedback, gern viel mehr davon! :D Danke danke!

Erstmal zu den Bergen- Sala hat's richtig erkannt, es sind die Super Mario Berge. Die sind stilistisch einfach so gut, dass ich die hier drin haben wollte. Es ist nicht mal so richtig eine Abstraktion sondern einfach eine markante Art wie das Gestein "gewachsen" ist.
Ich hatte in der Designphase auch mehr oder weniger normale Berge, war aber nicht so richtig glücklich damit.

Schriftzug- da kann man drüber streiten und ich bin auch alles andere als ein Typo- oder Logoprofi, aber hiermit kann ich sehr gut leben und werde da erstmal nichts umwerfen. Eher nur noch verfeinern.

China- hmm, nein so richtig erwachsen wird es wohl nicht werden, aber ich hoffe du findest trotzdem gefallen dran!

Syrus- na dann hau rein! Ich war im Studium extrem undiszipliniert was dieses Projekt angeht und weswegen es auch nichts wurde. Hoffe du machst mehr aus deiner Zeit als Ich aus meiner.

Fast- Oha... ja.. das ist Magiestoff! aber nur in diesem Bild... werd das später im Auge behalten. :D

Schlummi- Ne ne, auf diese Altersdiskussion lass ich mich nicht ein... da male ich in der Zeit doch lieber noch ein paar Bilder. ;P Aber ja, es ist vielleicht nicht so gut ihn im Text auf 14 festzunageln. Man könnte drüber nachdenken es offener zu formulieren...

Chr!z- Davon ist nichts auf einer FH entstanden... das hier aber: http://www.yakonusuke.com/pirates/ im SS 2009 an der HAWK in Hildesheim.


Und jetzt geht's weiter mit dem Versteck von Stevie:

Home! Stevie hasn’t felt this way since a long time. Finally he managed to find a place to hide from the guards. It’s small and a little bit off from the streets, in an old disconnected air vent, right above a crummy old pub called “The Locker”. All his belongings he nicked from guests of the pub. Small things, nothing anyone would miss. A few coins here and there and sometimes even... a book.
Books are a real treasure to Stevie. They are his key to the world. He reads whatever he can get hold of, but what he really loves, are books about travelers and far off worlds. All his life he felt the wanderlust, itching in his feet. In his armchair he can travel without even moving.

( Sorry Schlummi und alle anderen die nicht so sicher im Englischen sind, aber das würde dann doch zulange dauern das zu übersetzen )

Bild

Benutzeravatar
oger-lord
Member
Beiträge: 161
Registriert: 30. Mär 2008, 20:12

Beitrag von oger-lord » 18. Feb 2012, 00:54

Gibt es eigentlich einen besonderen Grund warum sich die Stadt in der Höhe befinden muss und auch nicht auf einen der Berge passt?

Pixel
Member
Beiträge: 67
Registriert: 10. Feb 2011, 16:14

Beitrag von Pixel » 18. Feb 2012, 14:39

Hui! Die Bilder sehen wirklich sehr ansprechend aus! Am besten gefällt mir bisher die Belüftungsschacht und der Header. Wahnsinn, die ganze Liebe zum Detail!

Aber eine dumme Frage: Was ist ein IP? Und was möchtest du erreichen? Soll das ein Kinderbuch werden?

Benutzeravatar
Markus
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 28. Mai 2006, 23:03
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus » 18. Feb 2012, 16:08

Pixel hat geschrieben:Wahnsinn, die ganze Liebe zum Detail!
ich finde gerade an den details bei stevies zuhause fehlt es noch etwas. ich sehe da viele bücher und ein paar papierrollen, aber wo ist der krempel? das wirkt auf mich alles etwas zu aufgeräumt ... oder eher wie konstruierte unordentlichkeit. das bunte licht, bzw die bunten fenster und die "raumaufteilung finde ich aber sehr schön. man kann das bild ja auch noch immer wieder um gegestände erweitern, während die geschichte um den jungen weiter entwickelt wird.

das bild von port banks gefällt mir auch sehr gut, gerade wegen den runden felsen, erinnert mich an diese landschaft irgendwo in china, hab leider den namen vergessen (und an mario natürlich auch). allerdings stelle ich mir die gleiche frage wie oger-lord, warum man die statt nicht direkt auf den felsen errichtet hat. vielleicht wachsen die felsen langsam in die höhe? dann wird der abstand zur stadt aber auch schon wieder knapp.
was mir nicht so gut gefällt ist der bereich um das ufer herum, keine Ahnung, wirkt einfach langweilig.

das stadtpanorama ganz oben ist mir ehrlich gesagt etwas zu diffus, da fehlt mir ein bisschen struktur. vielleicht hätte etwas weniger nebel dem bild ganz gut getan. auf mich wirkt es so als würden die gebäude alle dicht an dicht, aber unabhängig voneinander auf einer wolke schwimmen und weniger wie eine fest zusammenhängende stadt. aber vielleicht ist das ja beabsichtigt?
aber die farben sind schön, vor allem das grüngelb an den metallkuppeln gefällt mir gut.

am wenigsten gefällt mir momentan noch stevie. mit seiner alibi-narbe im gesicht und den paar bändchen am arm aber gleichzeitig den ordentlich hochgekrempelten ärmeln und dem glattgebügelten kragen und dieser makellosen weste wirkt er mir viel zu sauber, beinahe schon steril, während er scheinbar ganz ander wirken soll. schon der einzelne schraubenschlüssel, der wie ein accessoir wirkt. ich meine, jeder weiß, dass man davon in der regel mehrere verschiedene braucht, für die unterschiedlich großen schrauben. der junge aber trägt den schraubenschlüssel in einem holster, das speziell für diesen schraubenschlüssel hergstellt zu sein scheint. dann sollte dieser wenigstens offensichtlich verstellbar sein, oder du gibst ihm direkt eine rohrzange, das wäre glaubhafter.
dass die hose irgenwie unpraktisch zum laufen ist, wurde ja schon gesagt. ich frag mich allerdings auch warum jemand wie stevie nicht mehr taschen an seiner hose hat. aber taschen vermisse ich an ihm im allgemeinen. und das die hosenbeine so eng unterhalb seiner knie abschließen, der direkte übergang zu den kniestrümpfen, die füße die schrecklich locher in den halbschuhen zu stecken scheinen erscheint mir insgesamt sehr unvorteilhaft, irgendwie kasperartig.
ansonsten ist mir seine fliegermütze vielleicht noch ein bisschen zu einfarbig und die schutzbrille über seiner fliegermütze sieht zwar nicht falsch aus, könnte aber wegen dem breiten mützenschirm probleme beim aufsetzen bereiten.
insgesamt betrachtet finde ich der junge sieht eher aus wie die plastikfigur, die es von ihm geben könnte, nach dem seine geschichte vermarktet wurde.

zum projekt: technisch ist das ganz weit vorne, keine frage. ich finde aber, du könntest dir noch mehr gedanken um details machen und mehr auf logische verbindungen zwischen alldem achten, damit es am ende wie eine welt und nicht wie eine theaterbühne wirkt. aber das soll eher ein rat als eine kritik an den hier gezeigten bildern sein. das universum befindet sich ja (zumindest optisch) noch am anfang der entwicklung, also mag das alles noch kommen.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 19. Feb 2012, 03:28

Ich mag sehr die Lichtflecke, die das Deckenfenster auf die Plane wirft (müßten die aber nicht etwas größer sein?)! Tolles Bild, bin begeistert insbesondere von Deiner Lichtbehandlung. Du machst es Dir nicht einfach, sondern beleuchtungstechnisch häufig sogar extra schwer - die Ergebnisse sind dafür auch wirkliche eyecatcher!

Übersetzungsversuch des Textes:

Zuhause!
Stevie hatte sich schon seit langem nicht mehr richtig daheim und sicher gefühlt. Schließlich aber schaffte er es, ein Versteck vor den Wachen zu finden. Es ist klein und liegt ein wenig abseits, ein abgetrennter Entlüftungsschacht, direkt über einer schäbigen alten Kneipe namens "Der Spind". All seine Habseligkeiten hat er von den Gästen dort abgestaubt. Kleinkram, den kaum jemand vermissen dürfte. Ein paar Münzen hier und da und manchmal auch ... ein Buch.
Bücher sind für Stevie echte Schätze. Seine Art Schlüssel zur Welt. Er liest alles, was er in die Finger kriegt, aber am liebsten Bücher über Reisen und ferne Welten. Zeit seines Lebens fühlte er dieses Kribbeln in den Füßen, die Lust drauflos zu wandern.
In seinem Armsessel kann er reisen, ohne sich auch nur zu bewegen.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Marsupilama
Senior Member
Beiträge: 392
Registriert: 8. Jun 2007, 21:56

Beitrag von Marsupilama » 20. Feb 2012, 02:04

Sehr cooles Projekt! Besonders das erste Bild gefaellt mir sehr gut.

Hab mich auch mal an dem Text versucht, aber eher etwas freier interpretiert als uebersetzt:

Zuhause! Zu lange hatte sich Stevie dieses Gefuehl entzogen, aber letztenendes fand er doch noch einen Ort um sich vor den Wachen zu verstecken. Abseits der Hauptstrasse, direkt ueber der dreckigen Spelunke “the locker”, in einem kleinen stillgelegten Luftschacht. All sein Hab und Gut stahl er exklusiv von dem Gesindel des Pubs unter ihm. Kleine Sachen vorwiegend, nichts was jemand wirklich vermissen wuerde. Hier und da mal ein paar Muenzen, und ab und zu sogar ein Buch.

Buecher waren die wirklichen Schaetze fuer Stevie. Sie waren sein Schluessel zur Welt. Grundsaetzlich verschlang er alles was er in die Finger bekam, doch seine wahre Liebe galt Buechern ueber mutige Abenteurer und ferne Welten. Sein ganzes Leben schon juckte ihm die Wanderslust in den Beinen, und in seinem Sessel war es ihm moeglich zu reisen ohne sein Zuhause zu verlassen.

Benutzeravatar
Nu-Suke
Artguy
Beiträge: 1133
Registriert: 3. Sep 2006, 04:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Nu-Suke » 22. Feb 2012, 23:29

Sorry für die späte Antwort, hab grad ziemlich viel zutun.

Marsupilama und China: Danke für den Honig und die Übersetzungen! Super Einsatz!

Markus: Danke für deine Mühe und das Öffnen der Augen in einigen Belangen!
Ich denke du hast in weiten Teilen Recht aber einiges würde ich nicht unbedingt hier als angebracht sehen.
Was das Zuhause angeht, also zum Einen muss es nicht unbedingt unordentlich sein nur weil er Krempel zusammenstiebitzt, aber ich sehe dass hier mehr Unordnung schon angebracht wäre, da das seinen Charakter auch unterstreicht . Werde das, nachdem die wichtigsten Bilder fertig sind, in einem zweiten Gang mal überarbeiten.

Port Banks- Das ist so weil es für Alex und mich einfach visuell ansprechend und interessant ist.
Was die Küste angeht, ja da hast du auf jeden Fall recht. Das ist steigerungsfähig.

Introbild- Dass die Häuser wie auf einer Wolke schwimmend wirken sollten, war nicht beabsichtigt, nein. Ich wollte eigentlich auch konkreter zum Vordergrund werden, aber das Bild entstand ziemlich spontan und kurzfristig, damit die Seite Online gehen kann bevor es wieder berufsbedingt zu Verzögerungen kommt, dass ich mir da gar nicht so viel Zeit für nehmen konnte. Ich bin allerdings schon recht zufrieden damit wie es ist.

Stevie- Hm, ich musste eine Weile drüber nachdenken wie ich zu deinen Kritikpunkten stehe, bzw zu dem zu sauberen Look ... zu einem Gewissen grad sollte ich da tatsächlich zeigen dass er eben alleine auf der Strasse lebt, dazu sind die Klamotten wirklich zu sauber und ordentlich. Der Schraubenschlüssel sollte weniger ein Werkzeug als eine Waffe sein, allerdings ist die Rohrzange eine wesentlich bessere Idee und werde Ihm diese auch geben.
Mit den Schuhen hast du Recht, bei der Mütze seh ich keinen dringenden Änderungsbedarf.

Danke nochmal für die ausführlich Kritik! Hat mir gut gezeigt, wie unbedacht ich an Vieles noch rangehe.

Benutzeravatar
*miNze*
Senior Member
Beiträge: 831
Registriert: 3. Jul 2006, 21:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von *miNze* » 23. Feb 2012, 02:56

Hab den Text jetzt nicht gelesen aber mir taugt seine Bude extrem gut. Richtig schön atmosphärisch und gemütlich, da würde ich auch gerne chillen =). Sehr gut!
Dieser Kommentar wurde ihnen präsentiert von: Niemand! Ihr Ansprechpartner für irrelevante Dinge!

Andrej
Senior Member
Beiträge: 744
Registriert: 25. Jan 2007, 19:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Andrej » 24. Feb 2012, 23:05

Ich versteh nicht ganz wie eine Stoffplane, die in einer Ecke so dunkel ist und eher auf einen Robusten, Lichtundurchsichtigen Stoff schließen sollte einen solchen Lichtkegel durchlassen kann.
Aber sonst find ich das Zimmer auch sehr gelungen (gibts da Übrigens einen Zugang zu (Tür, Lucke?))

Bin auch auf http://theroundtablet.com/ über das Bild/ Projekt gestolpert.

Benutzeravatar
Nu-Suke
Artguy
Beiträge: 1133
Registriert: 3. Sep 2006, 04:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Nu-Suke » 27. Feb 2012, 19:00

Pixel: Sorry hab dich beim letzten Mal vergessen. IP ( Intellectual Property ) bedeutet soviel wie geistiges Eigentum, und kann, wie ich es auch auf dem Blog geschrieben habe, im Grunde für alles verwendet werden- Bildergeschichte, Comic, Film, Spiel, etc pp . Was genau damit passiert werden wir einfach mal sehen.

Minze- Cool, freut mich!

Andrej- Ja, hast Recht, ist mir später auch aufgefallen. Frag mich selber wieso ich das nicht schon geändert hab...
Und jo, hab den Link auch schon gesehen, Danke!

Nach einer längeren Pause gehts jetzt aber weiter mit Bildern:

Rebecca Bennet

“Hey! Pick on someone of your own size!” she shouted and *wham* smacks the nasty looking fella with her electric lathi.
You shouldn’t mess with Rebecca! No really, don’t get in her way or this little sixteen year old girl is going to kick your butt. Well... only if you deserve it. There’s nothing more Rebecca hates than bullies.
Her parents are hawkers with their own little airship, crammed with all different kind of goods. They were always on the move from city to city, looking for the best bargain and the next trade. When business calls, they forgot about everything else. So Rebecca had to take care for herself very early in her life.
One year ago, Rebecca had enough and she ran away from her parents to start a business of her own. She traveled to Port Banks on her own, just to charter on one of the great merchant ships of “Gable, Smith & Ratisbon”, the biggest trading company in Port Banks. But her plan didn’t work out as she had planned it...



Bild



Captain „Blackbeard“ Morgan

„Suddenly Jack felt a strong presence filling the room. A presence he hasn’t felt since the incident at Longneck Island. It couldn’t be true, he must be dead... but as Jack turned around he saw him. The Captain!“

Captain Morgan alias Blackbeard is arguably one of the most infamous Skyjackers all over the “Seven Winds”. His wit is legendary, his mechanical skills are brilliant and with his vapor pressure-operated, mechanical arm he truly is a menacing fighting force. With his crew he roams the Sky, always looking for an opportunity to make a bit of cash. And that displeases the great trading companies and their “honest” way of earning money so much, they put a high bounty on his head. But Blackbeard isn’t necessarily a bad guy. Actually, he is popular with many people, because his actions never really harm anyone but the obnoxious and omnipresent trading companies or the ruthless government.


Bild

Benutzeravatar
Nu-Suke
Artguy
Beiträge: 1133
Registriert: 3. Sep 2006, 04:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Nu-Suke » 2. Mär 2012, 17:55

Weiter geht es mit ein bisschen Hintergrundinfo zu den "Seven Winds" von Alex.
SEVEN WINDS - LINK

Und Blackbeards Schiff der "Lady Aurora Dawn" und seinem Versteck!
Lady Aurora Dawn:
Like a sharp ray of sunlight, the Lady Aurora Dawn breaks through the massive wall of clouds down towards the convoy of three smaller cargo ships. With a smooth, fast movement the “Golden Lady” flies dead on target towards the last ship of the convoy. They will hardly know what had hit them.

With nearly 100 knots, the Lady Aurora Dawn is one of the fastest ships all over the “Seven Winds”. The majestic design of the “Golden Lady” causes wherever it appears great sensation. The technology of this ship is based on a design by Captain Morgan himself. His vision of a ship, getting most of its energy from pure sunlight aroused only laughter at most naval architects and so he went on searching for material and technology by himself. Disconnecting more and more from conventional ways of building ships, he appealed to ways of engineering long forgotten...
Bild
Blackbeards Hideout

“Wait! You will get us all get killed!” Stevie shouted in panic as the Lady Aurora Dawn dashes through the clouds towards a gigantic flying rock as big as a small city. Stevies fear causes a cheeky smile on the face of the helmsman. With a very subtle steer on the control wheel, the helmsman navigates the ship by a hair’s breadth past the rock, tacks it around and slows it down to nearly a full stop. Then the golden vessel slowly descents into a small crevice, located at the top side of the boulder. Beneath them loams a giant hall, filled with strange looking buildings and plants. Smoothly the helmsman lands the Lady on a great landing platform.


Morgan found this place on his journey up to the Seven Winds. Here he could build, only accompanied by a few confidants, his own little shipyard, far away from all the curious eyes watching the “crazy man” working. Here in his own fortress of solitude he could experiment on all this forgotten technology he found during his expeditions.
Bild

artvandeley
Senior Member
Beiträge: 463
Registriert: 29. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Beitrag von artvandeley » 2. Mär 2012, 18:02

:insane:

Total genial!!

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 2. Mär 2012, 18:16

Ach, Art, gebs doch wenigstens zu, das letzte Bild ist von Dir! ;)
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder