Erste Zeichnungen

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Antworten
rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Erste Zeichnungen

Beitrag von rockforce » 18. Sep 2006, 19:57

Hallo zusammen,
da ich neu in diesem Forum bin und habe mich noch garnichtlange mit Digital Painting bzw. dem herkömmlichen Zeichnen beschäftige, möchte ich hier in diesem Threat meine ersten Zeichnungen posten, die teils mit Bleistifft aber auch nur mit dem Grafiktablett entstanden sind. Die Bleistiftzeichnungen sind bis auf den Footman aus Warcraft 3 alle von mir entworfen und die Zeichnungen aus Photoshop sind beide mit der Hilfe eines Buches entstanden, das Tutorials zum Design von Charaktern mit Photoshop enthällt.
Einmal eine Tänzerin:Bild
Dann ein Footman aus Warcraft 3 ( Nur abgezeichnet(nicht gepaust)):
Bild
Dann hier ein Auge:
Bild
Nun kommt ein etwas dunkler Genosse, den ich coloriert habe...aber halt auch mit hilfe von einem Vorbild:
Bild
Eine weitere Tänzerin haben wir hier:Bild

Vielleicht gefallen sie euch ja, oder es fallen euch ein paar Verbesserungsvorschläge ein ;).

Greez
Rockforce

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 19. Sep 2006, 15:52

Der Kopf ist ja auch verdreht, da er zur seite guckt.

Benutzeravatar
Hexodus
Senior Member
Beiträge: 682
Registriert: 8. Jun 2006, 22:00
Wohnort: Mainz-Kastel
Kontaktdaten:

Beitrag von Hexodus » 19. Sep 2006, 23:00

Willkommen im Forum! Das ist schon mal ein netter Auftakt. Das Buch von Sigmiller habe ich auch. Nicht verkehrt, aber nicht so hilfreich, wie ein Videotutorial von Daniel, das Du Dir irgendwo hier im Forum ziehen kannst.
-~ http://www.augenpulver-design.de Illustration, 3D-Grafik, Computeranimation und 3D-Visualisierung~-
http://www.fantasybuch.de «- Alle Fantasy- und Science-Fiction Bücher auf einen Blick.

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 20. Sep 2006, 14:02

Das Video Tutorial hab ich schon gesehen und auch gleich gemacht. Hab mal nur den Kopf hier auf dem Bild, da dieser am meisten bearbeitet worden ist.
Bild
Das ist das erste Bild, dass ich mit Photoshop wirklich gemalt habe. Sieht ein bisschen anders aus als bei Daniel...aber naja;).

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 23. Sep 2006, 20:32

Das hier nun folgende Bild, ist sammt Bleistiftvorlage komplett von mir *freu*. Es hat einiges an Zeit gebraucht, bis es fertig war und da es diesmal ohne jegliche Hilfestellungen wie Tutorials oder Anregungen aus anderen Bildern entstanden ist, würde ich mich über den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag freuen.
Bild

Benutzeravatar
ElCazze
Senior Member
Beiträge: 305
Registriert: 22. Jun 2006, 14:53
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Beitrag von ElCazze » 26. Sep 2006, 17:56

Ich schreib jetzt nur mal was hoffentlich hilfreich ist, ich kann leider nicht so mit Wissen und Erfahrung protzen wie die meisten hier... aber egal, vllt. ist das auch besser so!

1. Du solltest .viel. weniger wischen
2. Beschäftige dich etwas mehr mit Farbe und vor allem KONTRAST, so wirkt das alles extrem blass
3. Ist das Absicht, dass er schwebt? Ansonsten: Schatten nicht vergessen!

Keep on drawing and painting!

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 26. Sep 2006, 18:55

Das Wischen ist irgendwie sone Sache, die es mir sehr angetan hat. Ich finde, dass man damit gut Rundungen an Körpern ausarbeiten kann. Was den Kontrast angeht, so hast du recht, die Sache ist sehr blass geworden und nicht sehr Kontrastreich. Soweit erstmal danke für die Kritik. Wie gesagt....bin noch "Frischling" und habe somit wenig Erfahrung.

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 26. Sep 2006, 19:31

Hallo und willkommen im Forum.

Ich denke es ist nicht verkehrt erstmal ein wenig eigene Erfahrungen zu sammeln, sich mit der Materie ein wenig vertraut zu machen.
Viel kritisieren kann man so noch garnicht; das Wischen ist ja auch nur Ausdruck von "es nicht besser wissen" ... das ist wie "auf und abgehen", wenn man nervös ist und auf etwas wartet, bringt nichts, aber es beschäftigt einen schonmal. ;)
D.h., einfach viel beobachten, viel zeichnen - sich einfach intensiv und vorallem "stetig" damit beschäftigen. :)
Es liegt noch ein langer Weg vor dir, wenn du aber motiviert bei der Sache bist, kann garnichts schiefgehen!


Wenn du etwas ehrgeiziger bist und Basic-"Fingerübungen" suchst, an denen du dich gut messen kannst, dann würde ich dir raten, Perspektive zu trainieren. Einfach irgendein "Perspektive zeichnen"-Buch kaufen (welches ist nicht so entscheidend, die wichtigen Grundlagen stehen überall gleichermaßen drinn).
Da mußt du eh früher oder später durch. :)
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 26. Sep 2006, 20:25

Ok, werd ich mir soetwas mal anschaun. Mir ist klar, dass ich Zeichnen nicht in 5 min. lerne. Aber mir 16 Jahren werde ich hoffentlich noch viel Zeit haben, besser zu werden. Mal ne Frage an euch: Musstet ihr alles Schritt für Schritt lernen, oder hattet ihr des einfach drin, wies geht...? Sowas solls ja geben, dass manche einfach eine ausgeprägte Begabung mitbringen und es intus haben, wie sie die sachen, die sie sehen, zu malen haben.

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 26. Sep 2006, 21:17

Sowas gibts nicht. Es gibt nur Leute, die früher angefangen haben.
Mit 16 bist du allerdings durchaus früh genug dran ...
http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 3bd13d1d83
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 26. Sep 2006, 21:20

Hallo rockforce!
Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum!
Ich denke mal, daß die wenigsten der Könner hier ihr Können in die Wiege gelegt bekamen. Wenn ich mich nicht täusche, dann gibt es hier maximal zwei oder drei sozusagen genialisch begabte Leute, die also mehr als das übliche Maß an Talent mit auf den Weg bekommen haben. Vielleicht sind's auch nur zwei oder nur eine(r)... ;)

Alle anderen guten Zeichner und Maler hier - und davon gibt es eine ganze Menge! - haben sich ihr Können aneignen müssen. Und je besser jemand ist, desto mehr hat er/sie in aller Regel schon gemacht. Es gibt sicherlich einige optimalere und weniger optimale Wege beim Lernen. Aber ßben und Machen, Machen, Machen sind immer die Grundlage für gute Bilder. Wenn Du uns hier die nächsten zehn oder zwanzig Bilder von Dir zeigst (vielleicht auch schon etwas eher), können wir Dir vielleicht schon etwas besser sagen, worauf Du achten solltest, um Deine Fortschritte zu optimieren. Wenn Du gleich zu Anfang richtig durchstarten willst, dann ist Duracels Tipp genau das Richtige: Perspektive muß man eh lernen, und die ist so herrlich objektiv zu beurteilen, daß Du da auch selbst am besten Deine Fortschritte überprüfen kannst.

Im Zweifelsfalle aber male und zeichne die Sachen, die Dich interessieren. Denn da hält man meistens länger durch und macht mehr....
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 27. Sep 2006, 17:20

Dann will ich erst garnicht hier durchhängen, sondern gleich das nächste Bild posten, das mich die letzten 3-4 Tage beschäftigt hat. Ich habe mir als Vorbild die World of Warcraft (ewige zockerei.... :roll: :oops: ) Nachtelfen genommen. So dann kam eine Bleistifzeichnung, die ich dann coloriert habe. Irgendwie gefällt sie mir schon ganz gut, meine Nachtelfe...... obwohl.....doch, für den Anfang bin ich doch einigermaßen zufrieden ;).
Bild

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 27. Sep 2006, 23:46

Hi Rockforce;

Ich glaube, du hast ein gutes Verständnis für Farbwahl.
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

DschingisKHAN
Member
Beiträge: 159
Registriert: 30. Mai 2006, 18:23

Beitrag von DschingisKHAN » 28. Sep 2006, 14:49

Was mit bei deinen bildern auffällt ist, dass du immer die Frontalperspektive wählst. Wenn du das Motiv drehst sieht es gleich viel lebendiger aus!

Speziell zu deinem letzten Bild:
Versuche besser realistisch zu zeichnen und nicht Vordergrund (die Nachtelfe) und danach den Hintergrund zu zeichnen um es danach zusammen zu klatschen.
Streck deinen Arm gegen die Sonne und du kannst nur noch Umrisse erkennen. Die Elfe im Gegenlicht würde eine Silhouette ergeben.

Da ich selber nicht zeichnen kann, ist mein Overpaint nicht hübsch. Aber ich denke ist sieht wesentlich besser aus, da ich versucht habe die Elfe realistisch in die Umgebung einzuarbeiten.

Bild

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 28. Sep 2006, 14:58

Ja da hast du recht. Das Bild sieht schon viel besser aus. Mein nächstes Bild ist in der Entstehung ^^. Ich habe gestern Abend einfach mal aus jux und dollerei versucht einen Charakter ohne Vorzeichnung zu malen, ungefähr nach dem Prinzip wie Daniel den Teufel in seinem Tutorial anging. Werde es mal weiter bearbeiten und dann irgendwann mal als Kontrast du den Bildern posten, die alle mit möglichst guter Bleistifzeichnung entstanden sind.

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 1. Okt 2006, 19:38

So hier kommt zumindest ein Ausschnitt meines neuesten Bildes. Der Rest ist noch nicht fertig und ich weiß garnicht, ob ich ihn fertig machen soll....gefällt mir so eigendl. ganz gut.
Bild

Mal ein Versuch ohne Vorzeichnung. Ich hab die Farben(ja so viele sinds nicht) bei grau gehalten und nur dieses, auf eine Art maskierte Gesicht mit einem leichten Blauton überzogen. Wäre nett ein paar Takte von euch zu diesem Bild zu hören.

Benutzeravatar
Kassandra
Senior Member
Beiträge: 552
Registriert: 28. Mai 2006, 23:02
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Beitrag von Kassandra » 1. Okt 2006, 20:03

Bei allen deinen Bildern fällt mir auf, dass du wenig mit Licht/Schatten arbeitest. Deine Figuren sind alle gleichmäßig ausgeleuchtet, was wenig Spannung ins Objekt bringt. Beim letzten Bild lässt sich z.B. keine eindeutige Lichtquelle feststellen, u.a. weil die Haare keinerlei Schatten werfen. Leg dir am besten am Beginn des Arbeitens die Position der Lichtquelle fest und setz dann konsequent Licht/Schattenkontraste.

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 2. Okt 2006, 18:12

Dies sieht mir nach einem persönlichen Thread aus.

Ein Mod sollte ihn daher mal ins richtige Forum schieben..

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 26. Okt 2006, 19:01

Hallo,
habe schon lange nichts mehr gepostet. Hatte einfach sehr wenig Zeit. Nun ist dieses Bild in der Zwischenzeit entstanden. Wollte garnicht damit anfangen alles so zu "glätten" sondern wollte das Bild mehr in einem Stiel halten, der so etwas "ungenauer" ist und irgendwie...ja nicht so sauber wirkt ^^. Schwer zu beschreiben. Sagt einfach mal was ihr zu der Sache meint.http://img65.imageshack.us/my.php?image ... pieuf6.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder