NonSpeedPaintings

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
F3E
Senior Member
Beiträge: 780
Registriert: 26. Jul 2006, 21:42

Beitrag von F3E » 26. Apr 2010, 10:22

edit...bähh neue Seite....
tr4ze hat geschrieben:Hört sich jetzt vielleicht hart an aber:
Das ist Produktdesign, und da gehts einzig und alleine darum mit dem Kunden bzw. der Zielgruppe zu kommunizieren; und die hat nun einmal ein Gewisse Erwartungshaltung.
Künstlerische Freiheit oder Kreativität sind da nicht gefragt.
Kurz gesagt:"Wo 1€ Laden draufsteht ist auch 1€ Laden drin".

Wenn diese Primäre Kommunikation funktioniert, kann man sich daran machen dem Kunden noch eine Sekundäre, subtilere Information mitzugeben.

Da würde jetzt auch meine Kritik an dem Cover ansetzen.
Durch die gesättigten Farben, dem Sonnenuntergang und die Rosa Blütenblätter wird eine sehr Romantische Stimmung suggeriert, was aber im Roman; wenn ich mich richtig erinnere nicht der Fall ist.

Nimms mir bitte nicht übel, kurzes Op um zu Zeigen was ich meine.

Bild

Mit etwas mehr Kontrast wirkt die Stimmung gleich dramatischer und ein wenig bedrohlich.

Bild

und noch mal auf die Spitze getrieben.

Bild

@Unkraut

Herzlichen dank :) ich hätts nicht besser erklären können.

@tr4ze

Finde deine drei Beispiele ganz Hervorragend! Wieder was im Digitalartforum gelernt :)
Seht nur, was krabbelt denn da im Laufstall?! Seht doch mal nach! http://www.digitalartforum.de/forum/viewtopic.php?t=539

Benutzeravatar
antiFog
Senior Member
Beiträge: 745
Registriert: 29. Mai 2007, 16:30
Kontaktdaten:

Beitrag von antiFog » 26. Apr 2010, 15:22

wow, ich bin echt beeindruckt!!! konnte nicht eher antworten, da ich gestern in der schule übernachtet hab wegen abistreich :D
äußerst interessant, was hier für spannende diskussionen bezüglich typo und aufgabe eines buchcovers entstanden sind. ein ähnlicher effekt ist ja schon vor nen paar monaten bei meinen plakaten aufgetreten und ich finde auch diese diskussion hier wieder sehr spannend und lehrreich.
erst mal kurz ein paar infos vorweg damit es nicht zu missverständnissen kommt: chinasky hatte zum einen gefragt, welches bild von reiko ich meinte: das hier
außerdem hatte er vermutet, dass es gewisse vorgaben beim dtv verlag gibt: das cover ist nicht wirklich für dtv, ich habs nur raufgeschrieben als platzhalter für einen eventuellen verlag (und meine ausgabe ist tatsächlich von dtv, von daher hab ich das übernommen).
die typo allgemein ist vielleicht wirklich etwas aufdringlich, rockforce´s version ist auch nicht schlecht ... naja, auf jeden fall wurden hier extrem viele gute ansätze erläutert und das hat mir echt geholfen, auch wenn ich jetzt nicht auf alles im einzelnen eingehe. vielen dank!!! :)

@trace: hmm, du hast nicht ganz unrecht mit deinen kritikpunkten. für den ersten titel könnte das cover tatsächlich auch gut funktionieren. allerdings ist das mit dem "mehr kontrast" sone sache .. ich habs natürlich für meine lehrerin ausgedruckt und selbst die stellen, die noch relativ hell am monitor sind, sind im druck ziemlich stark ins schwarze abgesumpoft ... noch mehr kontrast hätte also nicht wirklich zu einem besseren ergebnis geführt, schätze ich ..
und wenn man jetzt ganz verrückt interpretieren wollen würde (was ich natürlich nicht will^^), dann könnte man ganz frech behaupten, die blutrote abendsonnen steht für das verflossene blut der ermordeten und die romantischen rosenblätter für den hauch von hoffnung und dieser zerrütteten welt, die der junge adson in seiner liebe zu dem unbekannten mädchen, der "rose", findet .... ;)
"In diesen Momenten schmeißt die Artbooks in die Ecke und stapelt Klorollen." - Daniel Lieske

Benutzeravatar
Vyse
Member
Beiträge: 222
Registriert: 19. Nov 2006, 22:36
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von Vyse » 26. Apr 2010, 19:54

Ach Leute ihr habt doch alle keine Ahnung!
Kleines OP:

Bild

...aber was viel wichtiger ist; wie heisst dieser geile Song in dem Video??
blueroguevyse.daportfolio.com

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 2. Mai 2010, 13:12

Damit kann man schon mal ein Wochenende verbringen ;)
Bild

Würde mich über ein paar Tips zur Verbesserung freuen :).

Steven
Artguy
Beiträge: 1021
Registriert: 28. Mai 2006, 23:12
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Steven » 4. Mai 2010, 17:50

Ich bin mal wieder unterwegs zur weiteren Stilfindung/suche/definition/weiterentwicklung. Ich mag immer noch den 100%-Deckkraft Style den ich seit Jahren weitertreibe. Beim Ausrendern gerade ich aber desöftern in einen Sog der mich immer weiterfrickeln lässt, wo ich eigentlich reduziert sein wollte. Das liegt auch daran, dass mir der pure 100%-Style zu glatt für manche Themen/Situationen ist. Deswegen versuche ich mittlerweile ein wenig Analog-Textur reinzubringen und auch das Rendering als Form der Detailperspektive ins Bild reinzubringen.

Also eigentlich alles beim alten.

Bild

Über den Fingerübungsaspekt hinaus hat das Bild keinen Sinn/Zweck.

Benutzeravatar
amadeus
Artguy
Beiträge: 1140
Registriert: 21. Jul 2009, 03:54
Wohnort: luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von amadeus » 4. Mai 2010, 17:56

alles beim alten und immer noch wunderbar!

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 5. Mai 2010, 18:24

@Unbekannt: Ich hab mal was am Format geändert, damit der Baum nicht so ohne Bezug mitten im Bild steht.
Bild
Jetzt steht er zwar immernoch ziemlich in der Mitte, aber ich finde das Format betont besser die Höhe. Nur vermiss ich jetzt alles, was links und rechts war ;). Werds mal noch mit Landscape versuchen und noch was hinzufügen.
Danke für die Tips :).

Benutzeravatar
MrKoRnitallic
Senior Member
Beiträge: 492
Registriert: 2. Feb 2008, 18:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von MrKoRnitallic » 5. Mai 2010, 18:42

hmm, ich fand die quadratische version ehrlich-gesagt besser – in der neuen sieht der baum so eingeengt und wackelig aus …

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 6. Mai 2010, 16:45

rockforce: das Problem bei dem Bild ist meiner Meinung nach nichtmal technisches, sondern vieleher ein inhaltliches. Ich mein, seien wir ehrlich: Es ist ein Bild von einem Baum mit Fenstern und ner Treppe. Punkt. Es sagt inhaltlich nichts aus, regt nicht sonderlich zum Nachdenken an, entführt nicht in ferne Welten bestitzt und auch in Design, Farbgebung, Komposition, Formsprache, Perspektive, Maltechnik oder Stil genug Character um wenigstens auf einer dieser ebenen irgendwie eine eigentständige "Aussage" zu erhalten (Gutes Beispiel ist meiner Meinung nach Stevens Bild gleich oben drüber. Da steckt an sich genau so wenig Story oder Inhalt drin, aber das Bild ist um einiges Interessanter wegen der eigensinnigen Farbgebung und den Stil, was den Betrachter dazu bringt sich das Bild länger anzuschauen)

Selbst wenn du diesen Baum jetzt zum Photorealismus auspushen würdest, hättest du weiterhin einen "Baum mit Fenstern und ner Treppe", nur halt in Woa-krass-photorealismus.

Das selbe gilt für die meisten deiner Lasso-tool-bilder, die waren inhaltlich auch irgendwie belanglose Bäume, nur eben im woa-krass-lasso-tool-stil (was ja dann immerhin in Punkto Stil ein Pluspunkt für die Interessantheit des Bildes ist)

Sag ich jetzt alles in dem Bemühen konstruktiv zu sein und in der Hoffnung du kannst damit deine Bilder in ihrer Qualität steigern, weil das ja eigentlich auch so eine Art nutzen diesen Forums hier ist :)

Also, viel Glück!

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 6. Mai 2010, 17:26

Bei dem Baum geb ich dir ja Recht JahGringoo, das ist halt einfach ein Baum. Das Dumme ist jetzt: Ich wollte ja so den Eindruck einer düsteren, fast Märchenhaften Welt geben. Und das ist mir deiner Meinung nach offensichtlich nicht gelungen. Meinst du das Bild würde deutlich gepusht werden, wenn ich jetzt Bewohner dazu bringe, oder iwelche Lebewesen, die im Wald hausen usw.? Wodurch kommt da für dich Story rein?
Unbekannt plädiert ja für Veränderungen am Baum und den Lichtverhältnissen. Das werde ich ausprobieren, weil man da optisch bestimmt noch was reißen könnte.

Was die Kritik an meinen Lasso-Bildern angeht: Die haben alle ihre Story, aber das sind so persönliche Sachen, die mich an irgendwas erinnern und fallen somit bestimmt nicht unter:Belanglose Dinge. Keine fremden Welten, oder gigantische Geschichten, sondern eher Anekdoten.

Aber auf jeden Fall mal vielen Dank euch zwei.:)

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 6. Mai 2010, 18:32

rockforce hat geschrieben:Das Dumme ist jetzt: Ich wollte ja so den Eindruck einer düsteren, fast Märchenhaften Welt geben. Und das ist mir deiner Meinung nach offensichtlich nicht gelungen.
Nunja, es vermittelt schon den Eindruck eines düsteren, fast märchenhaften ... ähm, Baumes!
... Welt ... von einer ganzen Welt, sind wir weit enfernt. (wobei sich sicher mit diesem Ausschnitt durchaus ein "Mikrokosmos" bilden ließe.)

Die sich stellende Frage: ist ein "düsterer, fast märchenhafter Baum" jetzt das was zu zeigen willst, und glaubst du, dass das interessant für die Leute hier ist? Oder ist es für dich interessant!?



Also, rockforce, ich will die mal was sagen
ich habe lange daran gefeilt, also pass gut auf!


Es war einmal in einem dunklen Wald ein fast märchenhaft anmutender Baum mit Fenster und Tür!

Jetzt will ich mal wissen, was du dazu zu sagen hast!
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

rockforce
Senior Member
Beiträge: 498
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 6. Mai 2010, 18:40

Interessant in welcher Hinsicht? Ich würde keine Wissenschaft draus machen, wenn du das mit interessant meinst. Es sollte lediglich eine Atmosphäre vermittelt werden.

Nein, damit lässt sich auch kein Mikrokosmos bilden. Dazu müsste man den Baum bis ins Detail zerpflücken und das gibt das Bild, in dem Zustand nicht her.

Zu deinem Satz: Was kommt jetzt? Prinzipiell könnte man so Anfang. Wichtig ist eher was zwischen dem "Es war einmal" und dem "..und wenn sie nicht gestorben sind.." noch kommt.
Meine ich was du meinst, oder willst du meinen Baum ins Lächerliche ziehen? ;)
Zuletzt geändert von rockforce am 6. Mai 2010, 18:50, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
oger-lord
Member
Beiträge: 161
Registriert: 30. Mär 2008, 20:12

Beitrag von oger-lord » 6. Mai 2010, 18:44

Ich wollte ja so den Eindruck einer düsteren, fast Märchenhaften Welt geben
Das Problem ist, das man nur den Baum sieht und keine Welt.

Meine Idee wär es den Baum einfach mal an den Rand des Bildes zu setzen:
Bild

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 6. Mai 2010, 18:50

Ich fand das Bild oben (fast quadratisch" eigentlich ganz gut, weil's kompositorisch recht sicher im Sattel sitzt. Man hätte lediglich die Lichter noch etwas gezielter setzen können. Allerdings ist da einiges an Rhythmus drin und das ist doch schon mal ein Pluspunkt! Ich würde da jetzt nicht großartig dran rumdrehen, um irgendeine spannende Geschichte nachträglich reinzupacken. Ist halt ein Baum mit Beleuchtung - und die Bildidee liegt vor allem in abstrakten Werten, vor allem den repetetiven Elementen (Lichter an den Ästen, Treppenstufen, Geländerstäben, Grashalmen...). Mir gefällts also als grafische Übung recht gut - auch wenn Stevens Bild gleich da drunter natürlich ein fieser Vergleich ist, weil der eben noch Story und pointierte Farbigkeit zusätzlich bringt.

Sind letztlich aber zwei völlig verschiedene Bilder, die sich nur in der Art, wie die Farben übergangslos aufgetragen wurden, ähneln.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 6. Mai 2010, 19:43

Rockfors hat geschrieben:Wodurch kommt da für dich Story rein?
Hm, ich würde sagen indem man verschiedene Inhaltliche Komponenten auf eine art und Weise in seinem Bild darstellt, die es dem Betrachter ermöglicht zu verknüpfen, zu kombinieren, zu sinnieren, zu verbinden, zu träumen, zu vermuten, zu munkeln, zu ahnen, zu argwöhnen, zu rätseln, zu raten, zu spekulieren, zu schmunzeln, zu denken, zu grübeln, und so weiter und so fort. Irgendetwas, das über den rein optischen schauwert hinaus geht.

Ich hab mal ein beispiel rausgesucht, was meiner Meinung nach passt. Dieses Bild von Goro ist von seinem Ausarbeitungsgrad noch simpler als deines, hat vermutlich nicht so lange Gedauert und er hat auch nicht die einzelheiten jeder Haarfaser zerfrickelt (so wie du meinst du müsstest deinen Baum zerfrickeln um einen Mikrokosmos zu zeigen).
Das Bild beinhaltet einfach nur ein paar gezielt eingesetzte, sehr simple mechanismen um eine Geschichte entstehen zu lassen und dem Betrachter was zu zeigen, abgesehen von: Alter Falter ich bin der Goro ich flatsch mit derben Farben rum. Es kann also unterem mit Storytelling Interesse wecken:
Bild


Aber mal abgesehen von Story. Ich will ja garnicht Hier den Story-Mogul (und ich weiss im moment nichtmal was mogul genau heisst) spielen, weil ein Bild nicht zwingend eine Story braucht, um interessant zu sein. Nuuuur bin ich dann eben der Meinung, dass es eben dann andere Werte braucht um das zu Kompensieren, um zumindest auf EINER Ebene für den Betrachter Interessant zu sein.

Zum Beispiel das hier: Ebenso simpel gemacht (wegen zerpflücken von Mikrokosmen) und null komma nada an Story, trotzdem interessant einfach durch Formsprache, Ausstrahlung des Charakters, Machart:
Bild

Auch das hier hat jetzt keine konkrete Story, keine sonderlich penible ausarbeitung, aber eben Atmosphäre, was das Bild interessant macht:
Bild

Auf den Punkt gebracht will ich nur sagen, dass man überlegen sollte was man mit einem Bild vermitteln will, zwischen den verschiedenen Wirkungsebenen abwägen sollte und demnach zielgerecht sein Werk gestalten Sollte. Im Optimalfall schließen sich die Dinge ja nicht aus. Ein Bild kann atmosphärisch, grafisch simpel und voll Story zugleich sein. Nur zumindest eine Sache sollte es schon haben.

Und zu deinen persönlichen Anekdoten. Das ist wunderbar und schön und supergeil. Macht die Bilder für dich selbst wertvoller. Nur darfst du dich - wenn du die Bilder so persönlich und für aussenstehende nichtssagend und kryptisch gestaltest - auch nicht wundern, wenn sie für aussenstehende kryptisch und nichtssagend sind. (Vielleicht kommen wir hier auch wieder an den punkt wo du überlegen könntest, wie du auch aussenstehende, nicht in deine persönlichen Erlebnisse involvierte Personen dazu anregen könntest darüber nachzudenken, indem du sie besser und zugänglicher in deinen Bildern kommunizierst, dabei müssten sie ja nichtmal an Persönlichkeitswert verlieren)

Hoffe ich konnte meine Gedanken halbwegs kommunizieren.

Steven
Artguy
Beiträge: 1021
Registriert: 28. Mai 2006, 23:12
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Steven » 6. Mai 2010, 21:07

Danke Amadeus, freut mich, dass Dir das Bild zusagt.

Und danke auch Dir Jah, für deinen Beitrag gerade. Sehr schöne & veranschaulichende Bildbeispiele!

edit:
Ich möchte dem vielleicht folgendes Bildbeispiel, welches die von anderen angemerkten Punkte sehr runterreduziert, anhängen:
Bild

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1526
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 6. Mai 2010, 21:46

Da fällt mir grad ein... Ich hab ja noch dieses hier:

Bild



Und zu dem andren würde ich sagen, dass dies hier aufpeppt:
Bild

nich persönlich nehmen. Ich hab mir nur einen zufälligen Scherz erlaubt. hihi-
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

sybl
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 18. Jan 2008, 02:00

Beitrag von sybl » 6. Mai 2010, 22:46

Hallo Leuts

He Kobar, ich hatte mal ein 1000er Puzzle, so ne glow in the dark sache mit korallenriff, delfinen und weissen Pferden (jaa alles in einem bild *g*). das "astrale glühen" erinnert mich irgendwie daran *schmunzel*

bin gespannt was aus rockforces baumhaus wird.

von mir gibts zu (verhältnismässig) später stunde noch das hier:

In Nachbars Garten wächst ne Zierquitte, die hat mich total beeindruckt. Hat so ziemlich vor allen anderen Pflanzen geblüht... rundherum alles grünbraungraukahl, und mitten drin so ein roter farbklecks. Als ref hatte ich ein Paar Bilder von den Wikicommons abgezeichnet (analog) und heut abend mal versucht frei schnauze mit gimp zu malen...

Bild

anregungen und kritik willkommen

grüsse sybl
it's your mind that creates this world

Benutzeravatar
betz
Member
Beiträge: 52
Registriert: 2. Sep 2006, 22:46
Kontaktdaten:

Beitrag von betz » 7. Mai 2010, 09:58


BurningPeanut
Senior Member
Beiträge: 375
Registriert: 3. Nov 2009, 14:09
Wohnort: Konstanz am Bodensee
Kontaktdaten:

Beitrag von BurningPeanut » 7. Mai 2010, 14:07

Echt gut geworden sybl...erinner mich irgendwie an eine Pflanze die ich vor kurzem abgemalt hatte...war eine Teepflanze, nur mit ganz vielen Blättern und weiße Blüten die aber in der Form mit deinen sehr ähnlich waren...

Mir gefallen besonders die Farben (der Ast ist schön dunkel :D )...die Textur macht sich auch sehr gut.

sybl
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 18. Jan 2008, 02:00

Beitrag von sybl » 9. Mai 2010, 18:49

Hallo!

Ich find die Autos cool Ramyonboy! Am besten gefällt mir das unterste, ich find das hat am meisten Schwung, gute Idee, dass man untendurch aufs Meer sieht.

An Betz' Sachen gibts nix zu meckern, find ich sehr nice.

@Burning Peanut: Thx

Hier nochmal was kleines von mir, hab übers Wochenende mal wieder "rumgegimpelt"
Als ref mussten mal wieder Bilder von den Wikicommons herhalten. Hab zuerst ein paar Elstern in Bleistift skizziert um zu sehen wie die "funktionieren". Dann freihand in Gimp gemalt.

Bild

also, das rechte Bein ist doof... ich lass es trotzdem :twisted:
die Schwanzfedern sind auch total fricklig...
was meint ihr dazu- ich seh langsam nix mehr o_0

Lieben Gruss und einen schönen Sonntag Abend

Sybl
it's your mind that creates this world

Benutzeravatar
Mutabor
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 7. Jul 2006, 23:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Mutabor » 13. Mai 2010, 15:07

Am Ende des Regenbogens

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder