NonSpeedPaintings

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 1. Sep 2012, 22:59

>> EDIT Pageturn, darum ging's:
TituS hat geschrieben:Anbei noch ein Bild für einen Freund, welches ich für die Hochzeitszeitschrift angefertigt habe und es dazu noch einen passenden Artikel gab.
Saß ewig dran und trotzdem ist noch einiges unausgearbeitet.

Bild



TituS
haha! Kommt mir bekannt vor! ;)
Pixelübergang finde ich geniale Lösung! Klasse!
Wenn ich bissl meckern darf, wären das die helligkeitswerte. Also die Hände, bzw. Fingerkuppen dürften deutlich heller sein als sein Gesicht. Und sein Bauch+Schritt finde ich zu gut ausgeleuchtet. Das macht das ganze schon bissl flach. ;)
...und die Schachteln liegen viel zu ordentlich! So ein Ornungsfreak!! :D
Insgesamt doch ein tolles Geschenk zu Hochzeit! :)

Benutzeravatar
OBST_ON_THE_RUN
Member
Beiträge: 195
Registriert: 19. Aug 2006, 21:52
Wohnort: b.
Kontaktdaten:

Beitrag von OBST_ON_THE_RUN » 4. Sep 2012, 23:54

sehr schön ihr alle!

@vanderhorst
ein paar momratzen hier und da hätt' ich noch cool gefunden =]
verrätst du mir wer die prinzessin in der kutsche ist? da klingelt bei mir grad nix.

mir ist das shading zum teil aber auch etwas zu fleckig. der rechte baum ist wunderschön mit seinen charakteren und dem shading und würde eine wunderbare optische einleitung in die szene bedeuten, wenn er bspw. auf der linken bildseite stehen würde. der linke baum tut sich schwer mit der beleuchtung. den sollte man eigtl. von seiner schattenseite sehen. so wie er da im licht steht, haut der mit der restlichen szene nicht hin. nicht das es mir etwas bedeuten würde, aber gespiegelt funktioniert dein bild für mich überhaupt nicht =\ is mir nur so beim baumtesten aufgefallen.

@titus
coole sache. die weiße konsole soll dann wohl eine hingelegte wii oder xbox360 sein, oder? hab mit den späteren konsolen-generationen nicht so viel zu tun, daher könnte ich auch was verpasst haben. eine weiße schachtel *grübel*

die nachtatmosphäre suche ich allerdings ein bisschen. das bild sieht bei mir sehr blass und grell aus für, für zwei so mickrige lichtquellen. auch sollte das kerzenlicht die unmittelbare umgebung der kerze stärker ausleuchten als etwa die gegenüberliegende seite des sessels.
mir ist das batman-bild auch etwas zu krumm und seltsam platziert. zentral über dem sessel oder direkt über/hinter der kerze, hätte das sowas richtig schön schreinartiges =D
schlummis hinweisen stimme ich ebenfalls zu.

der blick von dem kerlchen ist übrigens köstlich =]


an dem hier hab ich doch länger gesessen als geplant war. sollte eigentlich nur ein speedy werden, um die szene zu testen. zum teil ist das bild ja auch noch sehr rough geblieben.
leider habe ich die atmosphäre nicht so einfangen können, wie ich es mir vorgestellt habe. liegt wohl hauptsächlich an der darstellung des protagonisten, denke ich.

najo.. stalker-setting-gedöns, nich wahr..
Bild

Benutzeravatar
oger-lord
Member
Beiträge: 161
Registriert: 30. Mär 2008, 20:12

Beitrag von oger-lord » 5. Sep 2012, 00:39

Das Problem ist der Bildaufbau, oben und links im Bild passiert nichts.
Außerdem muss der Protagonist weiter in den Vordergrund rücken, schnelles verschieben:
Bild

artvandeley
Senior Member
Beiträge: 463
Registriert: 29. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Beitrag von artvandeley » 5. Sep 2012, 11:19

Find ich schon sehr viel cooler, den Aufbau.

Obst, Du machst glaube ich den klassischen Denkfehler eine Situation durch möglichst genaue Darstellung zu dramatisieren. Der Witz dabei ist, dass das Drama immer nur im Kopf des Betrachters stattfindet, Du brauchst die eigentlichen Protagonisten des Effekts in der Regel nur anzudeuten um diesen Erinnerungseffekt ( denn viel mehr wird da nicht getriggert) auszulösen.
Nicht genau definierbare Schemen können da viel interessanter und bedrohlicher wirken als durchgepingeltes Waffenarsenal.
Passend dazu braucht es auch nicht viele Striche um dem Betrachter " Wald" zu signalisieren. Es ist unnötig wenn nicht gar kontraproduktiv einen Baum nach dem anderen ( übrigens möglichst nicht im gleichen Abstand :) ) zu malen um schliesslich einen Wald zu haben.

OP dazu..

Grüße
art

Bild

Benutzeravatar
OBST_ON_THE_RUN
Member
Beiträge: 195
Registriert: 19. Aug 2006, 21:52
Wohnort: b.
Kontaktdaten:

Beitrag von OBST_ON_THE_RUN » 6. Sep 2012, 11:03

hey, danke euch beiden für eure mühe.

oger-lord, du hast ja so recht. ursprünglich sollte auch nur das gesicht und evtl. etwas schulter von dem stalker zu sehen sein. im laufe der ausarbeitung bin ich davon allerdings immer weiter abgegangen. warum, kann ich im nachhinein auch nicht mehr so richtig reflektieren =\

@artvandeley
ehrlich, ist das ein so weit verbreitetes dilemma? ist mir bisher nicht aufgefallen; ich werde mal darauf achten. im übrigen hatte ich ja eben nicht beabsichtigt das motiv komplett durchzupinseln. anfänglich sah die szene deinem OP auch ganz ähnlich: klar, andere tonwertverteilung und die gesichtsstrukturen des protagonisten sind mir natürlich nicht so klasse gelungen wie dir =] - übrigens gefällt mir das zusammenspiel der warmen und kalten hauttöne ganz ausgezeichnet. auch dafür, fetten dank. auch, wenn mir deine version etwas zu sehr US-army-like rüber kommt.
der baumabstand ist allerdings so gewollt. ich habe da einen typischen kiefernwald (märkische kiefernwälder; kennt man vielleicht =) im kopf gehabt, wie er in den nördlichen breiten so üblich ist. und da stehen die bäume tatsächlich etwa im selben abstand zueinander. ob das jetzt außer bei künstlichen forsten auch durch natürliche verbreitung zustande kommt, kann ich dir jetzt allerdings nicht 100pro versichern. die wälder, die ich kenne, sehen jedenfalls so aus ;)

in deinem OP hat sich übrigens ein schnorchel-snork unter den pinselartefakten versteckt =D
Bild


nehmt's mir aber bitte nicht übel, wenn ich an dem ding jetzt nicht weiter rumpfusche (bei OP's steht man ja immer in so einem moralischen zugzwang =)
zu gegebener zeit werde ich das setting mit einem ähnlichen motiv mal neu aufdrehen und dabei an eure vorschläge denken.

Benutzeravatar
TituS
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: 29. Mai 2006, 10:11
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Beitrag von TituS » 7. Sep 2012, 00:23

hey, danke euch beiden schlummi und obst.
ihr habt natürlich recht bei euren punkten. manches ist aus reiner vereinfachung entstanden, anderes sind reine lückenfüller, um paar akzente zu setzen, welche dann nicht zuende gedacht wurden - idee stand und ich wollt es einfach nur in nem zeigbaren zustand fertig machen.

@obst
hey, da sieht man gut, wie man mit wenig mitteln mehr rausholen kann.
oftmals helfen da noch paar weitere variationen, solange es noch ein speedie ist, um zu sehen, ob man die idee verbessern/ pushen kann, bevor man sich in details stürzt.
zudem hat sich bei artvandeleys op der fokus verändert. man schaut am protagonisten vorbei und sieht als erstes die gefahr, dann erkennt man die missliche lage der hauptfigur, was sorum mehr impact hat.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 7. Sep 2012, 12:44

@OBST_ON_THE_RUN
Die Szene kann ja auch in einem künstlichen Forst spielen, oder? ;) Wenn du diese Entscheidung triffst, könntest du im Bild ja auch ganz bewusst das eine oder das andere "Extrem" betonen.
Und, machst du noch ne neue Version davon, oder nimmst du die Erkenntnisse mit zum nächsten Bild? :)


Hab auch mal wieder was. Eigentlich ist es nebenbei entstanden, aber... egal. :D

Yrda, die Weberin
Die dritte alte Gottheit meiner fiktiven Welt Rabérion. Die Älteste sogar (neben Raa, dem Rabenmann und Kaa, dem Täuscher)
Sie ist für Träume und Wahnsinn zuständig. Ihr gehören die Labyrinthe und Orakel. Sie spinnt und verwebt die Schicksalsfäden. In ihren Spinneneiern schlafen die zukünftigen "Ichs" der Sterblichen. Einige davon frisst Yrda, wenn sie aufgrund von Entscheidungen der Sterblichen aufgegeben wurden.

Bild
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 7. Sep 2012, 12:54

Großartig! :o

Benutzeravatar
Seyreene
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 14. Nov 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Seyreene » 8. Sep 2012, 18:23

aeyol: Wow, allein schon diese Perspektive, durch die man Yrda von unten sieht... Das führt fast zu Schwindel beim Betrachter!
Ich finde auch diese detaillierte Ausarbeitung wunderbar. Und gleichzeitig dieses Gespinst im Hintergrund, das sich quasi ins Unendliche ausdehnt...

MrLastname
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 9. Sep 2012, 16:52

Beitrag von MrLastname » 9. Sep 2012, 17:24

Moinsen DAF Menschen,
ich bin neu hier im Forum und da ich so was wie einen Vorstellungsthread nicht gefunden habe starte ich einfach mal hier mit einem Bild.
Versuche erst seit kurzem so richtig Fuß in der digitalen Kunst zu fassen. Dementsprechend gibts noch einen Haufen Kram den ich lernen/üben muss. Deswegen bin ich hier damit ich ordentlich Feedback, Kritik, Tipps, Verbesserungsvorschläge und was sonst noch hilfreich sein könnte bekomme.
Wie auch immer hier mein Bild . Feuer frei

Bild

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 9. Sep 2012, 20:36

aeyol
Schöni! Find die ganzen Spinnweben sehr gelungen.

Benutzeravatar
Seyreene
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 14. Nov 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Seyreene » 10. Sep 2012, 16:42

MrLastname, willkommen hier im Forum! Du wirst sicher schnell viel hier lernen können, denke ich. =)

Zu deinem Bild... als erstes fällt mir auf, dass du noch nicht sehr mutig bist, was die Schattierung der Haut und der Gesichtsstrukturen angeht. Trau dich ruhig, mit härteren Kontrasten zu arbeiten! (Wobei aber das Schwarz in Mund und Nasenloch wiederum zu stark erscheinen.)
Das übt sich, genauso wie die Anatomie (die definitiv auch noch verbesserungswürdig ist ;) ), am besten durch Objekt- und Fotostudien. Sprich: nimm dir ein reales Vorbild, sei es z.B. eine Actionfigur, ein echter Mensch, der dir Modell sitzt, oder auch ein Foto, und versuche, dieses Modell malerisch umzusetzen. Das ist zuerst ganz schön schwierig - aber besonders Fotos bieten sich dafür an, ganz bestimmte Sachen zu üben, z.B. Nasen.
Ansonsten gibt es ja im Internet auch einen Haufen an Tutorials - ich denke, auch hier im Forum wirst du fündig werden, wenn du danach suchst.

Noch etwas zu deinem Bild: schwebt dieser Kopf im luftleeren Raum? Was ist das da im Hintergrund - weitere Schläuche und Kabel? Und warum wirft nur der eine Schlauch einen (kleinen) Schatten, der andere aber nicht?

MrLastname
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 9. Sep 2012, 16:52

Beitrag von MrLastname » 10. Sep 2012, 18:13

Seyreene , Danke für dein Feedback ! Versuche heute Abend direkt mal deine Vorschläge umzusetzen.

Benutzeravatar
Chr!z
Senior Member
Beiträge: 339
Registriert: 27. Aug 2009, 10:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Chr!z » 11. Sep 2012, 08:10

@aeyol
PFUI! Die sieht ja wiederlich aus :D

Benutzeravatar
Art.ful
Senior Member
Beiträge: 918
Registriert: 3. Jan 2009, 13:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Art.ful » 17. Sep 2012, 02:18

Folgendes ist mein erstes Projekt an der HAW. Es ging darum, eine Illustrationsserie zu erschaffen, mit der wir uns kritisch mit einer oder mehrenen Thesen des Medienkritikers Marshall McLuhan auseinander setzen. Eine seiner Thesen, das zu erläutern würde jetzt etwas zu lange dauern, hat mich direkt an Jonas aus Daniels Wormworld Saga erinnert, und deshalb hab ich mir den Spaß erlaubt, das ganze direkt als kleines Fanart zu machen und Jonas als Hauptcharakter dieser Serie zu nehmen. Falls jetzt doch jemand den Sinn hinter der Serie und der damit zusammenhängenden These McLuhans erfahren möchte, so nehme ich mir morgen mitunter nochmal die Zeit. Oder Übermorgen...

Ansonsten schmeiß ich sie jetzt einfach mal in den Raum:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Don't follow your dreams, follow my blog lol

http://juliusebert.tumblr.com/

Benutzeravatar
ShivOr
Senior Member
Beiträge: 284
Registriert: 25. Sep 2011, 21:15
Kontaktdaten:

Beitrag von ShivOr » 20. Sep 2012, 16:37

Für eine Wochenaufgabe entstanden:
Bild
Thema war Endstation

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 20. Sep 2012, 16:47

aeyol
Gefällt mir auch die Spinne. Sehr gefährlich sieht sie aus. Und den Muster aufm Popo finde ich ne gute Idee. :)

Art.ful
Monsterfliege in der Sonne gefällt mir. Holzschwert, also HOLZSCHWERT, nicht eine chinesische Fälschung. ;) :D

ShivOr
Licht auf den Figuren kommt nicht von Lampions. Weiss auch nicht wo es herkommt. Und die Höhle dürfte auch etwas vom Lampionen abkriegen. Sonst schöne melancholische Stimmung. :)

Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 20. Sep 2012, 17:08

Art.ful
Ich will es wissen! Das Medium ist die Botschaft? Oder welche These sollen Deine Bilder belegen?

Einhornparade für eine Publikation der KISD.
Bild

Benutzeravatar
ShivOr
Senior Member
Beiträge: 284
Registriert: 25. Sep 2011, 21:15
Kontaktdaten:

Beitrag von ShivOr » 20. Sep 2012, 18:34

@Schlummi: Danke für die Kritik, wollte an einpaar Stellen des Bildes nochmals überarbeiten. Da kann ich dann auch das gleich mit Korrigieren. Sieht es wirklich nach gestein aus? Sollte eigentlich dichtes Rauch darstellen.

Benutzeravatar
Danni
Senior Member
Beiträge: 351
Registriert: 14. Jul 2010, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Danni » 20. Sep 2012, 20:15

Cool Herrmann!
ShivOr, ich weiß nicht obs an meinem Bildschirm liegt (normalerweise funktioniert der aber ganz gut) aber dein Bild ist ziemlich dunkel bei mir. Ich musste schon genauer hinschauen um überhaupt zu erkennen, dass sie mit nem Boot auf nem Wasser rumschwimmen. Geh da nochmal ran, die Szene hat ja Potential für einige schöne Lichtspielerein und eine dichte Atmosphäre!

Benutzeravatar
Mauk
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 23. Apr 2011, 22:04
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Mauk » 20. Sep 2012, 22:24

Bild

Der Herbst kommt... bestimmt!

Benutzeravatar
amadeus
Artguy
Beiträge: 1140
Registriert: 21. Jul 2009, 03:54
Wohnort: luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von amadeus » 21. Sep 2012, 00:44

wie immer äusserst cool herrmann und auch ein schöner character von mauk :)

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 21. Sep 2012, 01:46

ShivOr
wow... Ich hab mein Comment ausm Büro geschrieben, wo ich Dein Bild auf nem guten Monitor gesehen hab. Hier hab ich nen Durchschnittsmonitor und Dein Bild kommt deutlich dunkler. So rischtisch mit caum was zu sehen.
Und ja, sieht auch mit "Nachhilfe" eher nach Steine als Rauch aus. :|

Mauk
Ach, hör bloss auf... Ist auch so schon herbstlich genug... :(
Sonst hübsches Bild und willkommen von mir. :)

Benutzeravatar
ShivOr
Senior Member
Beiträge: 284
Registriert: 25. Sep 2011, 21:15
Kontaktdaten:

Beitrag von ShivOr » 21. Sep 2012, 14:28

@Schlummi und Danni: Da ich auch bei mir einen kalibrierten Bildschirm habe wirds wahrscheinlich so sein, dass es bei den durchschnitt Bildschirmen zu höheren Kontrasten führt. Dann muss ich da aufjedenfall noch die Tonwerte korrigieren, auch wenns bei mir dann viel zu Hell ausschauen wird.
Gut, dann muss ich den Rauch wohl weicher darstellen und auch nicht so Dicht und zumindestens weiß ich jetzt wie ich mit nem Airbrush Steine mache, auch wenn es nicht gewollt war. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder