NonSpeedPaintings

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 13. Aug 2015, 16:02

Wiedermal ein Tusche-Doodle:

Bild
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Benutzeravatar
toobi
Member
Beiträge: 240
Registriert: 5. Jun 2006, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von toobi » 30. Aug 2015, 00:08

Von mir auch mal wieder was. Zu dem Bild hat mich ein Foto vom Dockville Festival insiriert,
dass ich auf Twitter gesehen habe. Der Tweet scheint allerdings inzwischen gelöscht worden zu sein.

Bild[/img]
"The Mars Volta - Snickers hat er gekriegt!"

Benutzeravatar
Sungravy
Senior Member
Beiträge: 942
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 31. Aug 2015, 20:24

Tusche-Doodle gefällt mir :D
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

rockforce
Senior Member
Beiträge: 495
Registriert: 17. Sep 2006, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von rockforce » 21. Sep 2015, 12:40

Hallo,
die Bilder, die ich hier zeigen möchte, sind während meiner Bachelorarbeit entstanden. Es ging um eine Illustration zu dem Roman "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakov. Die Illustration ist so gemacht, dass man sie auf einem iPad von oben nach unten "durch-scrollen" kann. Das Ganze ist im Rahmen einer Installation entstanden, bei der man durch die Illustration scrollt und sich das Licht, die Geräusche im Raum und Info-Screens an den Wänden passend zur betrachteten Szene verändern.

Wen das interessiert - mehr Infos, Bilder, Videos etc. gibt es hier:
http://bachelor.paul-froehling.de/info.html

Das sind einzelne Ausschnitte. Die Szenen sind so konzeptioniert, dass sie fließend ineinander übergehen. Die vollständige Arbeit gibt es hier:
http://www.paul-froehling.de/storyPage.html

Bild



Bild



Bild



Bild


Bild

Vielleicht erkennt ja jemand, der das Buch gelesen hat, ein paar Stellen wieder ;).[/img]

bruZard
Member
Beiträge: 162
Registriert: 29. Mai 2006, 16:55
Wohnort: Rathenow
Kontaktdaten:

Beitrag von bruZard » 21. Sep 2015, 18:58

was zum üben ...

Bild

Benutzeravatar
ShivOr
Senior Member
Beiträge: 284
Registriert: 25. Sep 2011, 21:15
Kontaktdaten:

Beitrag von ShivOr » 22. Sep 2015, 14:13

Hab mal auch wieder was zu präsentieren:

Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2642
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 22. Sep 2015, 19:08

Alle malen Leute die auf irgendwas sitzen. :lol:
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

cineman
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 2. Okt 2012, 06:52

Beitrag von cineman » 22. Sep 2015, 22:26

Wollte nach langen auch wieder mal etwas zeigen und zwar eine Illustration vom Biest.
Ich habe zum ersten Mal versucht Texturen mit einzubauen um eine etwas natürlichere Illustration zu erreichen. Die Farben habe ich aber trotzdem sehr gesättigt gewählt um das Phantastische Motto zu erhalten.

Hoffe es gefällt.

Bild

Benutzeravatar
Wolkenleopard
Member
Beiträge: 154
Registriert: 27. Jul 2015, 11:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolkenleopard » 23. Sep 2015, 06:47

Yay, Fantasy! Für den ersten Versuch finde ich das nicht schlecht, zumal du ja noch nicht lange zeichnest. Mir gefällt das gewählte Farbschema rotbraun-gelb-hellgrün. Das hintere Horn sieht jedoch arg verbogen aus, das müsstest du noch mal rotieren und stutzen, wenn man den Disneyfilm als Basis nimmt. Die gesättigten Farben werden sicher so manchem zu viel sein, aber mir gefällts.

Wg. der Richtung, in die das Fell verläuft, müsstest du dir noch mal ein paar Fotos von Tieren anschauen, das beginnt meist in den Augenwinkeln und breitet sich dann von dort nach außen aus. Die uns zugewandte Augenbraue von deinem Biest ist demnach etwas verburschtelt.

Dass die Texturen noch etwas hineingeklebt wirken, ist am Anfang völlig normal, da hilft nur üben. Aber das Auge stört arg dolle, da du insgesamt eher eine natürliche Optik anstrebst und das Auge hingegen sehr comicähnlich aussieht. Das würde ich an deiner Stelle noch mal neu zeichnen und dann mit Referenz.
Alle malen Leute die auf irgendwas sitzen.
*g*
Bild

Wowbagger
Member
Beiträge: 83
Registriert: 14. Nov 2009, 23:14
Wohnort: Hessen

Beitrag von Wowbagger » 27. Sep 2015, 23:41

Hey Wolkenleopard,

die Hyiäne hast du sehr natürlich hinbekommen. Schön lockerer Trab und unschuldiger Gesichtsausdruck. Alles zusammen stimmig, wie ich finde.
Am Bogen würde ich nochmal beim gewickelten Riehmen schauen, dass da die Perspektive über den Bogen einheitlich ist. Von unten inkl. Hand sieht der Bogen leicht in die horizontale gedreht aus, oberhalb der Hand lässt die Wicklung vermuten, dass der Bogen senkrecht steht.

Grüße,
Wowbagger

Benutzeravatar
Wolkenleopard
Member
Beiträge: 154
Registriert: 27. Jul 2015, 11:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolkenleopard » 28. Sep 2015, 16:07

Danke für den Hinweis! Das sieht wirklich irgendwie verzogen aus. Hatte für einen berittenen Bogenschützen kaum Referenzbilder gefunden und das einzige, was von der Perspektive her zu meinen auserwählten Hyänenreferenzen passte, war winzig in der Auflösung und entsprechend verpixelt. Mir fehlt bei dem Motiv auch die Erfahrung, um es aus dem Kopf zu ergänzen.

Cavis
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 2. Aug 2015, 17:18

Beitrag von Cavis » 28. Sep 2015, 16:37

Referenzen von Bogenschützen zu finden ist sowieso sehr schwer. Die meisten die Referenzfotos machen, können selber gar nicht bogenschießen und die Haltung ist daher wenig brauchbar. Das Problem bei den meisten Fotos, die ich bisher gesehen habe, ist dass die Leute eben nur "Spielzeug" benutzen mit entsprechendem Zuggewicht, mit denen man Posen einnehmen kann, die bei einem richtigen Bogen mit richtigem Gewicht schlicht unmöglich sind.
Wenn man da sucht, muss man also generell vorsichtig sein.
Kurz was zu deiner Pose. Der Bogenarm ist sehr stark angewinkelt und so wie es aussieht auch noch nach "vorne" gestreckt (vorne = zum Betrachter hin) und beide Hände sind gerade mal auf Brusthöhe.
Diese Armhaltung ist denkbar ungünstig, weil man in der Pose quasi überhaupt keine Kraft hat ( um wieder auf die "Spielzeugbögen" zurückzukommen. mit sehr wenig Zuggewicht geht das natürlich problemlos, aber ein berittener Bogenschütze will vermutlich was jagen und dazu braucht man einfach ein bisschen mehr Zugkraft, sonst verhungert der Pfeil noch unterwegs :wink: )

Klar wird ein berittener Bogenschütze keine 100% perfekte Haltung haben, aber wichtig, um möglichst viel Kraft nutzen zu können sind 2 Dinge wichtig

1. Die Arme sollten möglichst in einer geraden Linie sein (wie beschreib ich das am besten?) also so, dass die Arme und Bogen pararell sind. Die Sehne verläuft dann recht nah am Körper. Sobald die beiden Hände und der Körper keine Linie mehr Bilden, sondern ein Dreieck, geht wahnsinnig viel Kraft verloren und den Bogen zu ziehen wird sehr viel schwerer und anstrengender.

2. Die Hände sollten auf Schulterhöhe sein. Auch hier wieder, um die Kraft nutzen zu können. Hände und Schultern bilden in dem Fall eine Linie, auch hier gilt wieder. Sind die Hände tiefer, halt man wieder ein Dreieck (oder in dem Fall, mit beiden Schultern ein Trapez) und es fehlt wieder an Kraft. (Theoretisch müsste auch der Ellbogen vom Zugarm mindestens auf der Höhe der Hand/schulter sein, aber das kann man hier mal vernachlässigen, das macht nämlich im gegensatz zu den anderen beiden Punkten Kraftmäßig keinen unterschied und man kann durchaus auch mit tiefem Ellbogen einen Bogen spannen, auch wenn das keine schöne Haltung ist)

(Es ist übrigens sehr hilfreich, mal ein Gymnastikband oder sowas zu nehmen und das ganze mal selber nachzustellen, um sich zu verdeutlichen, was das Kraftmäßig für einen Unterschied macht, ob man das nah am Körper spannt, oder die Arme nach vorne streckt)

Benutzeravatar
Wolkenleopard
Member
Beiträge: 154
Registriert: 27. Jul 2015, 11:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolkenleopard » 29. Sep 2015, 11:03

Danke für die Hinweise betreffs der Körperhaltung! Die sind wertvoll und werden abgespeichert!

Ich glaube, der hatte gerade erst angelegt, so wie du das erzählst, die Wurfarme vom Bogen sind ja auch kaum gekrümmt. Andererseits müsste dann der Pfeil weiter vorn rausragen. Hmm. Vielleicht war es doch einfach ein Stümper. Ich habe das Bild noch mal gesucht, aber nicht mehr gefunden, dafür einen Haufen weitaus bessere Referenzbilder als meines ...

Mir ist zusätzlich auch noch aufgefallen, dass ein Unterarmschutz für den Reiter sinnvoll gewesen wäre, evntl. auch Hand-/Fingerschutz, da es kein Hobbyschütze sein soll, sondern einer, der sehr regelmäßig schießt. Ich sollte mir angewöhnen, besser zu recherchieren, bevor ich loszeichne.

Benutzeravatar
toobi
Member
Beiträge: 240
Registriert: 5. Jun 2006, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von toobi » 19. Okt 2015, 15:28

Eine meiner absoluten lieblings Star Wars Kreaturen zusammen mit den furchtbaren Tusken
Raiders zu malen, war mir schon länger ein Bedürfnis. Irgendwie muss man sich die Zeit bis
zum 17. Dezember ja vertreiben ...

Bild
"The Mars Volta - Snickers hat er gekriegt!"

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2642
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 19. Okt 2015, 15:59

Die Tusken Raiders lassen mich heutzutage irgendwie an Degenesis denken... nur in "trashig". :D
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
toobi
Member
Beiträge: 240
Registriert: 5. Jun 2006, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von toobi » 19. Okt 2015, 16:52

Die sind ja noch gruseliger :wink:
Kannte ich gar nicht.
"The Mars Volta - Snickers hat er gekriegt!"

nutriman
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 23. Mai 2014, 15:10

Beitrag von nutriman » 2. Nov 2015, 12:41

Hi DAFFIS,

im Rahmen eines Digital Painting Workshops ist dieses Portrait entstanden.
Bild

Ich bin noch recht langsam, 15h hat's gedauert :shock: - hoffe es gefällt.

High Res:
http://img.i7m.de/images/eoif3.jpg

Referenz war ein Foto auf Pinterest:
https://de.pinterest.com/pin/273945589810755470/

mat
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 5. Feb 2015, 22:31

Beitrag von mat » 5. Nov 2015, 09:25

Auch mal was von mir mit dem ich ganz zufrieden bin

Bild

Benutzeravatar
Chr!z
Senior Member
Beiträge: 339
Registriert: 27. Aug 2009, 10:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Chr!z » 6. Nov 2015, 00:34

hab noch ein Evokerbilchen gefunden.

Bild

Benutzeravatar
Sungravy
Senior Member
Beiträge: 942
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 8. Nov 2015, 01:44

Schön.
Wieviel Zeit hattet ihr im Durchschnitt pro Bild?
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

Benutzeravatar
Chr!z
Senior Member
Beiträge: 339
Registriert: 27. Aug 2009, 10:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Chr!z » 9. Nov 2015, 09:34

Ich hab damals zwischen einem und zwei Tagen an einem Bild gesessen.
(Bei manchen auch länger)

Stumpfgleis
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 9. Nov 2015, 21:46

Beitrag von Stumpfgleis » 9. Nov 2015, 21:55

ShivOr: Dein Bild ist sehr schön
gruß
und auch ein bild von mirBild[/flash]
im Forum, wo ich normalerweise bin wollte jeman den Anderen zeigen, wie speed painting geht aber hat er nicht gemacht, ich habs auch versucht, das linke bild ist in 6 min entstanden und der user hat daraufhin ein video von jemand gepostet, in dem ein screenshoot eines oldschool video gmes mit texturen veredelt wurde und ich habs als übung ach versucht :?

Benutzeravatar
Sungravy
Senior Member
Beiträge: 942
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 9. Nov 2015, 23:56

Danke, Cr!tz. Hätte doch gedacht, dass du dafür weniger Zeit gebraucht hast/zur Verfügung hattest. Interessant.

@Stumpfgleis: Speedpaintings haben nicht unbedingt was mit Speed im Sinne von Geschwindigkeit zu tun. Klar ist es kein Speedpaintig mehr, wenn man einen ganzen Tag an einem Bild sitzt aber alles bis 1-2, evtl 3 Stunden passt m.M.n. noch in diese Kategorie.

SPs charakterisieren sich sicher durch eine zügige Vorgehensweise und deshalb bleiben sie auch oft teilweise unvollständig/skizzenhaft aber es muss nicht sein, dass man dabei die Zeit mit der Stoppuhr misst und versucht ein Bild in unter 5 Min. o.ä. hinzubekomen.

Mat hat für sein Bild oben bestimmt länger gebraucht als 5 Minuten und trotzdem ist es ein SP ;)
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

Benutzeravatar
Chr!z
Senior Member
Beiträge: 339
Registriert: 27. Aug 2009, 10:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Chr!z » 10. Nov 2015, 00:13

Für manche Bilder haben auch 5h gereicht :D

Stumpfgleis
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 9. Nov 2015, 21:46

Beitrag von Stumpfgleis » 10. Nov 2015, 00:54

Jo, das von mat gefällt mir auch sehr und der mann kommt mir sehr bekannt vor. aber es will mir nicht einfallen woher.herr der ringe oder starwars ich weiß es nicht

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder