NonSpeedPaintings

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 18. Apr 2008, 10:35

Sehr geil :lol:

Caccaduu
Artguy
Beiträge: 1472
Registriert: 10. Mär 2007, 18:49
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von Caccaduu » 18. Apr 2008, 16:25

jo der typ sollte mein bruder sein :D
ok danke ich hab mal etwas luft gelassen.

Bild

Benutzeravatar
Dazzled
Senior Member
Beiträge: 524
Registriert: 29. Mai 2006, 02:08
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dazzled » 19. Apr 2008, 11:37

sehr cool cacaduu, ich finde, du könntest noch ein paar kleine highlights im gesicht verteilen, anstrengung verursacht schweiß :D

ich habe mich mal wieder in schwarz-weiss probiert:

Bild

und als vorbereitung auf mein neues uni-projekt:

Bild

Benutzeravatar
lucy
Senior Member
Beiträge: 742
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitrag von lucy » 19. Apr 2008, 13:15

haha, dazzled du bist echt lustig ^^
ich sitz selber gerade an einem kleinen s/w comic als vorbereitung
oder test ob ich das mal als semester-projekt versuchen sollte. ^^
bin gespannt was noch kommt !
der regen sieht noch zu sehr nach photoshop aus, finde ich.
ansonsten echt cool, vor allem das nashorn.

Benutzeravatar
redhotchili
Member
Beiträge: 160
Registriert: 18. Mär 2007, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von redhotchili » 19. Apr 2008, 15:26

das nashornbild ist super
nur ... ein nashorn das wurst frisst ? ;)

Benutzeravatar
Foo
Member
Beiträge: 50
Registriert: 3. Jun 2006, 13:40

Beitrag von Foo » 21. Apr 2008, 20:44

Bild

Feierabend gedoodel. Ca. 1.5h. Hatte beim Affen keinen Spass mehr :) Freue mich über Kritik.

Grüsse

Benutzeravatar
Chip
Senior Member
Beiträge: 749
Registriert: 18. Sep 2007, 23:27
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chip » 24. Apr 2008, 16:39

Also da stimme ich Micha zu wobei ich auf den ersten Bilck auf jeden Fall 2 Roboter gesehn habe.Ansonsten gefällt mir das Bild sehr gut.

Das von mir is eine Illustration eines Kapitels aus dem Buch "Der Wunschpunsch" die ich für die Schule machen sollte.
Hoffe es gefällt. Kritik ist auch gern gesehn ;)

Bild
Joho! Joho! Piraten habens gut !!!

Benutzeravatar
uadaET
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 28. Mär 2008, 11:36

Beitrag von uadaET » 24. Apr 2008, 17:57

erinnert mich spontan an shrek teil X, der großen tränke raum von der "guten" fee

interessante perspektive auf jeden fall :) ganz links könnten sich die unterseiten der regalbretter noch etwas vom rest unterscheiden

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 24. Apr 2008, 21:20

Hallo Leute,
habe heute ein Speedpainting gemacht um mit dualen Brushes zu experimentieren und diese besser zu verstehen und einsetzen zu können. Dabei ist folgendes entstanden:

Bild

Weil mir das Bild und die Stimmung so zugesagt hat habe ich ein paar Details gemalt und diese bin ich gerade am erweitern. Wie ihr seht sind links schon Details und die hinteren Bergketten gilt es nun auch zu detailieren. Dies war mein Versuch.
Wie würdet ihr da vorgehen. Hatte schon grüne Spitzen eingemalt, aber das sah gleich so haarig aus, so das ich es gleich wieder verworfen habe. Meine Frage ist nun, ob ich die hinteren Bergketten überhaupt ausarbeiten muss, denn die haarige Variante mit Details lies die Entfernung schrumpfen...seht selbst.

Bild

Danke Euch

BasT :)


edit: Verdammt, wollte eigentlich im WIP-Thread posten. Hoffe das geht trotzdem in Ordnung. Wenn nicht kann man den Post ja verschieben?!

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 24. Apr 2008, 22:41

Hier ein weiterer Versuch...vieleicht ist es ja besser?!

Bild

Ich denke, dass so die Entfernung eher bestehen bleibt, wobei ich mittlerweile denke, dass die vorderen Details schon zu groß angelegt sind. Wäre aber schade diese wieder zu verwerfen, weil diese mir schon gut gefallen. Bin auf euch gespannt.

Gute Nacht

Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 25. Apr 2008, 06:28

Bas.T
Du hast Dir in Deinerm ersten Bild eine sehr gute Vorlage erarbeitet, auf der Du aufbauen willst. Was an der Ausgangsversion gut funktioniert, ist die Verteilung der Tonwerte, so dass eine gute Tiefenwirkung entsteht. In der Ausdetaillierung hast Du Dich von den vorgegeben Tonwerten dann so weit entfernt, dass die Wirkung wieder verloren geht, Du hast es selbst gesagt. Das ist der klassische Fehler des Überrenderns, also des über die eigentlichen Möglichkeiten hinaus schattierens, bei dem der Blick auf die makroskopischen Tonwerte verloren geht.
Davon abgesehen hast Du Dich bei der Ausarbeitung total von den Farben gelöst, die Deine erste Variante enhällt. Anstatt die Orange-Braun-Töne beizubehalten, setzt Du plötzlich auf Grün und Grau. Und das Grün ist auch noch extrem gesättigt, geradezu giftig. Warum?
Mein Rat, bleib einfach genauer bei den Vorgaben, die Du Dir selbst schon zurechtgelegt hast.

Ich hab mal Deine verschiedenen Versionen zusammengelegt. Dabei kommt in Photoshop folgendes Ebenensetup zum Einsatz:

2. Ebene: Ausgangsversion (Modus: Farbe 100% Deckkraft)
1. Ebene: Ausgangsversion (Modus: Luminanz 70% Deckkraft)
Hintergrundebene: Detailiertes Bild

Bild

Bie Bedarf kann ich Dir auch die photoshop-Datei mailen.

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 25. Apr 2008, 09:06

@ Bas.T:

Herrmann hat es auf den Punkt gebracht. Nimm Dir diesen Rat zu Herzen, denn er ist grundlegend. Deine erste Version sieht klasse aus und eigentlich fehlt ihr gar nichts mehr. Vielleicht ein paar Details (das wirst Du Dir auch gedacht haben) aber die Atmosphäre ist prima. Auch auf die Gefahr hin, Herrmanns Rat hier blöd zu wiederholen, aber Du solltest den Gesamteindruck eines Bildes höher bewerten als den lokalen Eindruck an bestimmten Stellen im Bild. Ich habe selbst so oft schon den Fehler gemacht und habe in Bilder reingezoomt und dann die Details in dem Ausschnitt auf hohen Kontrast getrimmt. Darunter leidet am Ende immer der Gesamteindruch. Herrmann hat Dir hier wunderbar gezeigt, wie der goldene Mittelweg aussieht. Ordne das Detail unter und nutze es, um dem atmosphärischen Gesamteindruck noch eine gestalterische Tiefe zu verleihen. Das ist hier wirklich ein Bilderbuchbeispiel!
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 25. Apr 2008, 10:15

Ich danke Euch beiden und vor allem Herrmann für die ausführliche Beschreibung und dein "Overpaint". Ich werde den Rat befolgen und wie Daniel so schön gesagt hat, die Details unterordnen. Dann wohl noch eher an den Shapes etwas definieren und vor allem den Baum im Vordergrund finalisieren, denn dieser ist in meinen Augen zu "wackelig" als das ich ihn als final definiert bezeichnen würde.
Am Wochenende setze ich mich dran und schließe das Baby ab!!!

Danke

BasT

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 25. Apr 2008, 23:02

So...hab mein Bestes gegeben. War wirklich lehrreich und bin nun gespannt was ihr dazu meint. Hab dabei auch hoffe ich etwas über die Tonwerte erfahren können, so das ich es beim nächsten Mal gleich besser angehen werde. Dafür danke an dieser Stelle an Herrman und Daniel.
Dein "Tutorial" Herrman hat mir das nötige Know How für den Start geliefert...ich denke ohne das Overpaint wäre ich sicher wieder zu Kontrastreich gestartet.

Den Baum habe ich nun doch nicht mehr überarbeitet, da die rauhe Struktur dem Baum eine gewisse Lebendigkeit gibt. Habe ihn auch zuerst übermalt und dichter gemacht, aber das hat nicht den gewünschten Effekt geliefert.

Hier das vorerst finale Bild...außer einer überzeugt mich vom Gegenteil :D

Bild

JGS
Senior Member
Beiträge: 268
Registriert: 30. Jul 2006, 14:42
Wohnort: Böblingen
Kontaktdaten:

Beitrag von JGS » 26. Apr 2008, 08:07

Mich stört das die Umrisse der Hügel nahezu identisch bw übereinander gestaffelt sind anstatt versetzt, dadurch geht ne Menge von der Tiefenwirkung verloren.
-------------------------------------------------------------------------------------
Zeigeraum: http://www.digitalartforum.de/forum/viewtopic.php?t=498

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 26. Apr 2008, 13:40

Ist wirklich schön geworden, Bas.T! Vielleicht findest Du ja irgendwann doch noch eine Gelegenheit, den Baum im Vordergrund etwas detaillierter zu gestalten. Ein paa Blättchen an die Lianen, ein paar Äste und Zweige noch hier und da. ist halt schade, dass der Baum im Vergleich zu der Vegetation im Mittelgrund ein bißchen lieblos daherkommt. Aber der Gesamteindruck ist und bleibt ein sehr guter!
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
antiFog
Senior Member
Beiträge: 745
Registriert: 29. Mai 2007, 16:30
Kontaktdaten:

Beitrag von antiFog » 26. Apr 2008, 13:56

Hab das hier für nen Malwettbewerb für´s KEYBOARDS-Magazin gemacht. ist eigentlich relativ "langweilig" - einfach nur das bild von dem Keyboard genommen und abgemalt. naja, aber man sollte das ding halt malen, da bleibt ja nicht so viel kreativer spielraum und außerdem hatte ich nur ganz wenig zeit, weil ich mich in den letzten tagen vor einsendeschluss erst entschlossen hatte, doch teilzunehmen. ist natütlich alles von hand gemalt und nicht über nen foto rübergemalt, oder retuschiert!

Bild
"In diesen Momenten schmeißt die Artbooks in die Ecke und stapelt Klorollen." - Daniel Lieske

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 28. Apr 2008, 10:11

Danke DanieL...habe nun zwei Tage nicht auf das Bild geschaut und gebe dir Recht, dass man unbedingt noch ein paar Details am Baum bearbeiten kann/muss. Mal sehen, dass ich es die Woche noch schaffe. Habe auch noch andere Stellen gefunden, an denen ich gerne etwas verändern würde, damit das Bild wirklich als final eingestuft werden kann.

Danke
BasT :)

Benutzeravatar
toobi
Member
Beiträge: 240
Registriert: 5. Jun 2006, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von toobi » 30. Apr 2008, 12:39

Bas.T:
schönes ergebnis vorerst. würde gar nicht mehr sooo viel dran machen, sondern vielleicht ein
neues bild beginnen, wo du das gelernte von vorn herein berücksichtigst.

antiFog:
auch wenn der kreative anteil gegen null geht, finde ich, dass du die sache von hand sehr
sauber gelöst hast. einige fluchtlinien, vor allem bei den quadratischen knöpfen 1,2,3,4,5 usw.,
sind falsch, aber der gesamteindruck stimmt. bestimmt eine gute finger übung.

eine bloße fingerübung war auch folgendes bild:
Bild
"The Mars Volta - Snickers hat er gekriegt!"

Benutzeravatar
SunDance_Kid
Senior Member
Beiträge: 265
Registriert: 21. Jan 2008, 23:03

Beitrag von SunDance_Kid » 30. Apr 2008, 12:55

sehr geil, schönes motiv... irgendwie nen bisschen unschuldig..

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 30. Apr 2008, 13:26

@toobi
Danke dir und ich gebe dir Recht, dass nicht mehr all zu viel daran gemacht werden sollte um das erlernte in einem neuen Bild anzuwenden. Wie bereits gesagt...der Baum wird noch mal überarbeitet.

Zu deinem Bild: Obergeil. Sehr schöne Farben und Umsetzung. Nur die beiden Charaktere könnten noch etwas besser ins Bild integriert werden. Die sehen noch sehr ins Bild gespempelt aus. Zum Thema an sich, (ich verstehe es so, dass der Junge den Bären auf freundschaftliche Weise ködert). Vieleicht setzt du den Jungen auf den Rücken des Bären und dieser hält eine Angel/einen Stock mit Schnur und dem Fisch daran vor die Nase des Bären um den Fluss sicher zu überqueren.
Aber das ist meine Einschätzung und sollte nicht unbedingt zu stark beurteilt werden, da das Bild eine sehr schöne Stimmung beinhaltet und noch dazu eine runde Sache ist.

BasT :thumb:

Benutzeravatar
pcp
Member
Beiträge: 61
Registriert: 14. Jun 2006, 08:52

Beitrag von pcp » 30. Apr 2008, 17:45

@ antiFog

Find ich gut dein Keyboard!!!

@ Bas. T

Der Schatten eines Objekts ist abhängig von der Lichtquelle. Dein Licht kommt von links (Draufsicht) so müsste dein Schatten nach rechts geneigt sein.
Sonst sehr schönes Bild :thumb: .

Gruß pcp!
Vielleicht gibt es mich nur in deinem Kopf! Wer kann das alles so genau wissen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]