Ölig, ölig

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Benutzeravatar
appomo
Senior Member
Beiträge: 665
Registriert: 6. Feb 2009, 21:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von appomo » 13. Aug 2011, 21:00

ist es wenn man mit öl malerei anfangen will egal was man sich für farben kauft (hersteller) oder sollte man da trotzdem schon auf qualität achten...bzw worin unterscheiden sich die billig varianten ausser von der menge der pigmente die da eventuell kräftigere farben hervorbringen?
comic-coloring.deviantart.com

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 13. Aug 2011, 21:40

überleg dir vor allem erstmal welche art von ölfarben du willst. normale, wasserlösliche oder die mit alkydharz (trocknen schneller).

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 14. Aug 2011, 01:54

@Thomas Veil: Super schönes Bild, die Komposition und der Malduktus bei dem Vorhang/Handtuch/whatever sind allererste Sahne! Aber auch die hübsche Marta wirkt äußerst lebendig, was wohl Deiner fehlenden Angst vor Farben zu verdanken ist. Wirklich schade, daß Du so wenig Zeit zum Ölmalen hast, denn davon würden wir hier sicherlich gern mehr sehen! :)

Ach so, nächste Seite schon... ;) Um das hier ging's :

Bild
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Sala
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 5. Aug 2011, 12:34

Beitrag von Sala » 14. Aug 2011, 08:48

@Thomas
Starkes Bild, der Vorhang ist wirklich Spitze. Hab' mir deine Homepage mal angeschaut und mir gefallen auch deine anderen Sachen sehr ;)

Gibt hier im Thread wirklich viele schöne Bilder vor allem auch deine Sachen Chinaski (mag das Buch). Deine Stillleben sind echt genial.

Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 14. Aug 2011, 12:29

@Appomo: Ich persoenlich rate ab von Studien-Qualitaet. Ich finde als Anfaenger will man so wenig wie moeglich Probleme haben mit denen man kaempfen muss. Man will sich auf das Malen konzentrieren - und niedrige Quali kommt halt mit Nachteilen.
Von den grossen Herstellern (Winston/Rembrandt/VanGogh...) ist es relativ egal was du waehlst. Versuche aber erstmal bei einem Hersteller zu bleiben - Farbtoene sind unterschiedlich von Marke zu Marke.

@Chinasky: Danke fuer das Lob und das reposten. Deine letzten Kommentare zu meinen Bildern haben mir auch echt geholfen - auch wenn es immer lange dauert bei mir bis ich sowas umsetzen kann. Ich werd versuchen mich ranzuhalten

@Sala: Vielen Dank Sala. :)
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Benutzeravatar
appomo
Senior Member
Beiträge: 665
Registriert: 6. Feb 2009, 21:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von appomo » 14. Aug 2011, 19:38

@marthinH: da fängt es schon einmal an, ich dachte es gäbe nur eine sorte welche mit zusätzen halt schneller trocknen kann bzw länger "flüssig" bleibt.

ich werde mich da wohl genauer mit beschäftigen müssen was welche vorteile hat.


@ThomasVeil: was für nachteile gibt es den bei den billigeren farben und ab welcher preiskategorie fangen gute farben an ?
comic-coloring.deviantart.com

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 14. Aug 2011, 23:35

billige farben können z.b. eine geringere pigmentdichte und damit schlechtere deckkraft haben. ich hab z.b. ein relativ billiges acrylfarben weiß das sehr schlecht deckt.
wenn du noch unsicher bist kannst du dir ja auch erstmal von einer sorte schwarz und weiß kaufen und damit malen. muss ja nicht sofort farbe sein. analog malen ist auch in schwarzweiß schon schwer genug.
oder fang mit acryl an, hat auch seine vorteile.

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 15. Aug 2011, 01:11

Hey MartinH Ich hoffe du hast kein Zinkweiß oder Mischweiß gekauft :P

Hier ist irgendwo ein Ölfarben-thread, wo es um Kauftipps geht. Musst mal ... ach hier ist er ja
http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... f9d2a35691

Bei Farbenkaufen gibts ja soviel, was man beachten muss.
z.B.:
-Preis->Qualität
-opaque und transparente Farben
-single Pigmente oder Farben mit mehreren Pigmenten
-Zähigkeit der Farben je nach Vorliebe
-Verbrauch manche Farbtöne
usw usw


ThomasVeil

yea danke für den Tip...
Da muss ich wohl mehr von meinen Acrylpinsel für Öl opfern :P
...
sau starkes Portrait... der Hintergrundidee und Umsetzung ist supi

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 15. Aug 2011, 12:55

JanSOLO hat geschrieben:Hey MartinH Ich hoffe du hast kein Zinkweiß oder Mischweiß gekauft :P
die acrylfarbe? nee, ist titanweiß.

Benutzeravatar
PrinzEisenhart
Senior Member
Beiträge: 311
Registriert: 31. Mai 2011, 20:36
Wohnort: Dorf und Stadt

Beitrag von PrinzEisenhart » 3. Feb 2012, 15:25

So hab mir mal auch ein paar Ölfarben gekauft, hat mich schon immer gereizt nachdem ich nach zwei Acrylbilder vor zwei Jahren nicht sonderlich begeistert war.
Habe mir wasservermischbare Ölfarbe gekauft, da ich in meiner kleinen Bude auch noch schlafen will ohne das mir Terpentindämpfe irgendwas wegätzen.
Wie ihr seht hab ich erst mal ganz klein auf Malpappe angefangen um die Farben auzuprobieren, als Bildmotiv habe ich zwei meiner digitalen Bilder genommen.
Ich muss sagen es hat richtig viel Spaß gemacht und die Farben und ihre lange Trocknungsdauer sagen mir absolut zu, soll heißen ich bleib auf jeden Fall dran und werde mit Entwicklung meiner zeichnerischen und digitalen Fähigkeiten auch immer größere Projekte mit Öl in angriff nehmen.

Bild

Bild

Bild

Bild
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 2. Jun 2012, 13:39

auf Seite 2 Gefunden ... den thread meine ich :P

Ich habe mal wieder zwei Ölbilder (gleichzeitig gemalt) fertig bekommen.
Leider bin ich wieder der übermäßigen Ausarbeitung verfallen.
Leider bin ich auch wieder den Standardmotiven verfallen.

Ich musste mir nun doch noch Schwarz kaufen, da das Anmischen von sehr dunklen Farben und das "Grau-Machen" der Farbe ohne Schwarz mit Öl doch nicht so einfach ist, wie in Acryl.
Außerdem hat mir noch ein Standardblau Coelinblau gefehlt. Von Blautönen kann man ja nie genug haben :P.
Und ich habe gemerkt, dass mein schnelltrocknendes Malmittel größter Mist ist. Es glänzt wie sau. Stellen, die ich damit bemalt habe, sehen furchtbar glänzend und nass aus, bis die Zeit für das Firnis gekommen ist. Es stört ja schon beim Malen.

Beide Bilder sind auf 40x30cm gemalt.

Bild

Dieses Bild gefällt mir selber nicht ganz so, aber es war eigentlich ne ganz gute Übung. InWood-Scenen empfinde ich als schwierig.

Bild

@PrinzEisenhart Ich finde auch deine Ölgemälde sehr gelungen.

Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 2. Jun 2012, 20:09

Wow, ich finde besonders das Wald-bild super. Die Blaetter sehen total ueberzeugend aus - stoert mich gar nicht das du da viel ausgearbeitet hast.
Die Tiefenwirkung auf dem Boden ist perfekt.

> Und ich habe gemerkt, dass mein schnelltrocknendes Malmittel größter Mist ist. Es glänzt wie sau. Stellen, die ich damit bemalt habe, sehen furchtbar glänzend und nass aus, bis die Zeit für das Firnis gekommen ist. Es stört ja schon beim Malen.

Dann kannst du Retouching-Firniss drauf machen sobald es beruehrungstrocken ist, damit Farben und Glanz gleich sind.

>Ich musste mir nun doch noch Schwarz kaufen, da das Anmischen von sehr dunklen Farben und das "Grau-Machen" der Farbe ohne Schwarz mit Öl doch nicht so einfach ist, wie in Acryl.

Versteh ich nich - was ist denn da anders? Hab Acryl nur 1-2 mal ausprobiert - und mich hat immer genervt das es trocknet bevor man ueberhaupt richtig mischen kann.
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Benutzeravatar
Spikespine
Senior Member
Beiträge: 451
Registriert: 23. Jun 2006, 19:50

Beitrag von Spikespine » 3. Jun 2012, 21:17

JanSOLO
Mir gefällt auch vor allem das Waldbild extrem gut. Gerade der Bereich oben rechts überzeugt mich - da hast du ein schönes Zusammenspiel aus weichen Verläufen, schärferen Kanten und vereinzelten Details hinbekommen - cool! Für meinen Geschmack hättest du beim Boden etwas mehr Variation in den Detailgrad bringen können. Abgesehen davon ist das in meinen Augen richtig gute Malerei!

ThomasVeil
Cooler Tip mit dem Retouching-Firnis. Kannst du da eins empfehlen? Pinselt man das dann auf das ganze Bild gleichmäßig drauf oder nur auf die Stellen, die zu stark glänzen? Ich habe irgendwie immer das Problem, dass die aufgetragene Farbe halt immer in Abhängigkeit der Strichrichtung reflektiert- sprich: wenn man von einem bestimmten Winkel schaut, glänzen z.B. alle senkrechten Pinselstriche stark, während aus einem anderen Winkel die Bereiche glänzen, wo ich schräge Striche gemacht habe. Kennt das jemand? Und ist da auch Retouching-Firnis eine Lösung?

Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 10. Jun 2012, 15:37

Naja, das Firniss macht halt alles glaenzend. Von daher wirds nicht gegen Reflektionen helfen.

Ich benutze es manchmal wenn ich fruehzeitig ausstellen will - und noch kein finales Firniss nutzen kann. Dann nutze ich es auf dem ganzen Bild.
Ansonsten nehm ich es wenn ich an einem trockenen Bild weiterarbeite. Denn der Vorteil ist dass es alles angleicht - was wichtig ist um die Farben gleich zu halten.

Fuer dein Problem mit den verschiedenen Strichen habe ich auch keine Loesung. Ich weiss das Richard Schmid oft absichtlich bestimmte strichrichtungen vermeidet um den Glanz zu vermeiden.
Ansonsten wuerde ich eher versuchen bessere Lichtbedingungen im Raum zu erreichen.

Hier nochmal ein Zwischenschritt von dem letzten Portrait. Werden wohl doch mehr Gesichter als geplant. Eins mach ich mindestens noch drauf.
Bild

Hab auch mal die Palette fotografiert - mit den Farben die ich benutzt habe - vielleicht ja interessant fuer die andere Oeler hier :)
Bild
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Sala
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 5. Aug 2011, 12:34

Beitrag von Sala » 21. Jun 2012, 16:59

Schicke Portraits. Ich finde die Köpfe sitzen gut so. Mach bloß nicht den fehler und leg links noch ein Kopf an. Symetrie würde die Komposition zerstören ;)

Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 2. Jul 2012, 12:41

Sala: Dankeschoen. Stimme dir eigentlich zu was die Komposition angeht, aber irgendwie bin ich dann in ner Sackgasse. Weil, momentan ist es auch nicht ausgewogen.
Eine Idee war noch zwei anstatt nur ein Portrait zuzufuegen - allerdings koennte es zu voll werden.

Oder ich greif zur Saege und nehme 5cm am linken Rand ab. Bin etwas ratlos - wuerde es aber gerne fertig machen.

Hier 3 Landschaften von nem Mal-Festival in Holland. Sowas is echt empfehlenswert - man ist abgeschnitten von Ablenkungen, und kann einfach nur malen.

Bild
grosse version

Bild
grosse version

Bild
grosse version
Zuletzt geändert von ThomasVeil am 27. Feb 2013, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 2. Jul 2012, 13:15

ThomasVeil

Die 3 Gemälde sind wirklich geil. Die wirken so leicht in den Farben. Wahrscheinlich weil du es auch vermieden hast, die überaus dunklen Farben einen größeren Anteil am Bild zu geben.

Deine Bilder sind auch nicht so groß?

Um mal verspätet zu antworten...
Erstmal Danke das zu meinen Bildern.
Versteh ich nich - was ist denn da anders? Hab Acryl nur 1-2 mal ausprobiert - und mich hat immer genervt das es trocknet bevor man ueberhaupt richtig mischen kann.
Wenn ich bei Acryl einen Grauton haben wollte, dann habe ich meistens burrnt sienna mit (ich glaub das ist...) Königsblau gemischt. Das gab dann je nach Anteil ein wärmeres oder kälteres Grau. Auch konnte ich leicht einer Farbe die Sättigung mit Weiß und einer oder mehren entgegengesetzten Farben nehmen. Zum Mischen von dunklen Farben bis fast Schwarz habe ich die transparenten Farben in Acryl genommen statt Schwarz (transp. rot, grün, blau und evtl. burnt sienna (das muss aber auch transparent sein... gibts aber nicht von jeden hersteller)).
Das Alles funktioniert irgendwie mit meinen Ölfarben nicht. Einer Farbmischung die Sättigung rausnehmen war mir gar nicht so leicht gefallen, da ich immer "übersteuert" habe... also zuviel der komplimentären Farbe. Ich misch auch nie große Mengen auf der Palette an und die Farbdichte von Ölfarben ist deutlich größe, so dass man bei kleinen Mengen der Farbmischung extrem vorsichtig sein muss.
Auch das Anmischen mit den transparenten Farben zu den dunklen Farben ist knifflig. Auf der Palette sieht die Mischung trügerisch dunkel aus, aber sobald man auf hellen Grund malt sieht man immernoch knallige Farbe (je nach dem welcher Anteil am Größten war). Das war bei Acryl nicht so. Dort hatte man eine Art dunkle bis fast schwarze Tinte erzeugt. :P Darum habe ich mir erstmal schwarz gekauft.
Das sehe ich ja auch nicht als Nachteil von Öl, sondern darauf muss ich mich erstmal einstellen.

Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 2. Jul 2012, 20:48

Jan: Danke. Die Szenen sind etwas dunkler als ich sie gesehen habe - dadurch kann ich die Farben ohne viel mischen verwenden. Vor allem ohne Weiss - das macht den Effekt vielleicht aus.

Die Bilder sind alle so um die 40cm Seitenlaenge. An groesseres trau ich mich noch nicht so ran - erst recht nicht draussen.

Interessant. Wusst ich gar nicht das Acryl nach grau mischt. Ultramarin Blau zusammen Burnt Sienna wird ein perfektes Schwarz mit W&N Oel.
Wie stark die faerben kommt aufs Pigment an - Kadmiums knallen zBsp. uebelst rein.
Titaniumweiss auch - deshalb nutze ich verschiedene eh... Weisses :)

Das mit dem Unterschied von Palette zu Bild habe ich auch - habe noch nicht ganz raus woran das liegt, oder wie man es verhindert.
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Sala
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 5. Aug 2011, 12:34

Beitrag von Sala » 3. Jul 2012, 10:16

Die 3 neuen Werke sind wieder richtig gut geworden vor allem 1 + 2 beim dritten ist mir das Motiv zu kitschig bzw. zu bunt ;) aber technisch siehts sehr gut aus.

Und nochmal zu den Köpfen; du könntest eventuell unten rechts noch einen platzieren und einen weiteren ein kleines stückchen neben, aber unterhalb, von dem mit der brille.

Absägen würde vermutlich auch funktionieren. Was für einen Malgrund hast du verwendet?
Ne' Kunststoff Malplatte oder eine bespannte Malappe? Bei letzterem wirds glaub ich schwierig mit dem absägen.

Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 1. Nov 2012, 16:35

Mannoman, der Oel-Thread auf der zweiten Forenseite? Das muss was geschehen!

Hier ein 99% fertiges Bild (will vielleicht noch n Licht im Haus andeuten, jedenfalls testen). Hab das erste mal Holz als Untergrund benutzt, mehr aus Verzweiflung wegen den Leinwandpreisen... aber is echt super damit zu arbeiten. Und handlicher. Ich glaub ich bleib dabei.

Bild
groessere version
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 1. Nov 2012, 19:16

Klasse Farben...erinnert mich irgendwie an meine Süd-Ost-Asientrips :-)

Benutzeravatar
Sue-San
Member
Beiträge: 67
Registriert: 1. Sep 2012, 19:14
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Sue-San » 5. Nov 2012, 10:51

@PrinzEisenhart: Wasserlösliche nicht riechende Ölfarben? Sowas gibt es? *staun* Ich habe mal Versuche mit Ölfarbe gemacht und war völlig begeistert, wie die Qualität meiner Bilder (naja eigentlich war es ja nur eins, aber ein größeres halt mit vielen Elementen drauf) raketenartig nach oben geschossen ist. Aber weil es so gestunken hat, und mein Arbeitszimmer nur durch einen Vorhang von meinem Schlafzimmer abgetrennt ist, habe ich von weiteren Versuchen abgesehen. Leider. Ich würde so gern wieder, aber selbst mit Gouache dauert es ja Tage bis es trocknet.

@ThomasVeil: Ich mag die Mohnblumenbilder. Die sehen so leicht und sommerlich aus, und kein bisschen kitschig! :)
Don't say that the sky is the limit, when there are footsteps on the moon.

Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 27. Nov 2012, 15:09

Danke BasT und SueSan.
Das Haus hat uebrigens das Licht bekommen - poste ich spaeter vielleicht wenn ich zum scannen komm.

Hier n schnelles Foto von nem weiteren Haus:

Bild
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Benutzeravatar
Bas.T
Senior Member
Beiträge: 809
Registriert: 26. Apr 2007, 09:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Bas.T » 28. Nov 2012, 10:19

Boah wie gut!!!

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2713
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 28. Nov 2012, 12:34

Aaaw schön. :) Und mit Katze! :) Gefällt mir noch besser als das letzte.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder