Rechts- oder Linkshirndominanz?

Rechts, Links oder Mitte?

Rechtshirndominanz
24
31%
ausgewogene Hirndominanz
29
37%
Linkshirndominanz
25
32%
 
Abstimmungen insgesamt: 78

Benutzeravatar
BRANDISH
Senior Member
Beiträge: 647
Registriert: 28. Mai 2006, 23:11
Wohnort: Machida
Kontaktdaten:

Beitrag von BRANDISH » 26. Jul 2006, 10:18

LINKS und betty edwards ist bloed :D

Benutzeravatar
Vulti
Member
Beiträge: 107
Registriert: 29. Mai 2006, 01:49
Wohnort: Augsburg/München
Kontaktdaten:

Beitrag von Vulti » 26. Jul 2006, 10:23

BRANDISH hat geschrieben:LINKS und betty edwards ist bloed :D
Amen. Obwohl beim zweiten mal war ich rechts. :?
Aber Bettys magischer R-Modus gehört auch wohl eher ins Reich der urbanen Legenden...
»Gee, I wish we had one of them doomsday machines.«

Benutzeravatar
maaf
Member
Beiträge: 91
Registriert: 28. Mai 2006, 23:06
Kontaktdaten:

Beitrag von maaf » 26. Jul 2006, 11:01

Spielt da eigentlich ne Rolle, ob man Rechts- oder Linkshänder ist?
Da wär dann vielleicht noch interessant zu wissen, was ihr seid.

Benutzeravatar
oleg
Senior Member
Beiträge: 288
Registriert: 14. Jun 2006, 17:28
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von oleg » 26. Jul 2006, 11:05

Gleichwertig. Langeweiliger geht es nicht. :|

Ellie
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: 30. Mai 2006, 09:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellie » 26. Jul 2006, 11:21

Hallo,

blödsinnig ist das sicherlich nicht, denn die Gehirnforschung bestätigt ja, daß wir Bereiche im Gehirn haben, die spezielle Funktionen haben. Und das Visuelle sitzt rechts und das braucht man eben, wenn man zeichnen oder malen möchte.

Und die linke Hälfte für die Ordnung und Struktur, wo es bei mir schon immer Schwierigkeiten gab *flöt*.

Soweit ich weiß funktioniert man "über Kreuz", Rechtshänder haben zumeist eine aktivere linke Gehirnhälfte und umgekehrt, wobei man nicht vergessen darf, daß sehr viele Linkshänder dazu erzogen werden mit rechts zu schreiben.

Habt ihr eigentlich auch einen Rechts- bzw. Linksdrall wenn ihr malt? Geht mir so, ich neige sehr stark dazu Formen und Objekte nach rechts länger rauszuziehen und perspektivisch nach rechts zu kippen.

LG,
Ellie

Benutzeravatar
Kazroth
Senior Member
Beiträge: 602
Registriert: 30. Mai 2006, 19:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Kazroth » 26. Jul 2006, 12:03

Ich war mal Linkshänder GLAUB ich aber pfffft fragt mich nich nach Sonnenschein, jez bin ich jedenfalls Rechtshänder. Drall nach rechts oder links könnte ich haben aber drauf geachtet....okay ich kann Gesichter aus der ProfilAnsicht nicht vernünftig zeichnen, wenn die Nase nach rechts zeigen soll oO
I made this half-pony half-monkey monster to please you. But I get the feeling that you don?t like it. What?s with all the screaming? You like monkeys, you like ponies. Maybe you don?t like monsters so much. Maybe I used too many monkeys. Isn?t it enough to know that I ruined a pony making a gift for you?

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 26. Jul 2006, 12:31

Ellie hat geschrieben:Ich kann mir vorstellen, daß die Leute, die ausgewogen im Ergebnis sind, ihre rechte Gehirnhälfte durch Training verbessert haben, das geht ja offenbar.
Ja, genau das behaupte ich. ;)
Wobei es Schwachsinn ist, darüber nachzudenken was nun links und was rechts ist. Ich würde nicht etwa Gehirnhälften trainieren sondern Fähigkeiten.

Ich finde es grob fahrlässig, dass Menschen immer eingeredet wird, sie wären für bestimmte Bereiche prädestiniert - der musische Typ, der sprachliche Typ, der mathematische Typ - dieses Talent, oder jenes - völlig unbegabt und kann dies oder jenes einfach nicht.
Das ist wie wenn jemand zu mir käme und behaupten würde "dein rechtes Bein ist stärker - konzentrier dich dadrauf, du bist einfach nicht der Typ fürs linke Bein, werd Rechtshüpfer!" - da steh ich doch lieber mit beiden Beinen fest im Leben.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
miascugh
Member
Beiträge: 72
Registriert: 29. Mai 2006, 20:40
Wohnort: Wien/Linz

Beitrag von miascugh » 26. Jul 2006, 12:40

ausgewogen

Man hat ja beim lesen der Frage meistens schon so ein Gefühl welche Antwort wofür steht, aber ich hatte trotzdem auch immer wieder richtiges Unbehagen bei bestimmten antwortmöglichkeiten empfunden und mich dann für das Andere entschieden.
Technik, alles, was weiter als um eine Ecke gedacht ist und abstrakte Ausführungen werden mir jedoch weiterhin ein Rätsel bleiben :)
-Ich tanze gerne Sauerkraut, ich esse gerne Polka-

nini
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 30. Mai 2006, 10:15

Beitrag von nini » 26. Jul 2006, 15:16

ich hab den Test gemacht ohne zu wissen,
welche Gehirnhälfte für was zuständig ist (weil ich das immer verwechsle).

ich bin rechtslastig und hab aber sehr viel Geduld.
Also ist entweder der Test Schwachsinn, oder Ellies Behauptung falsch.

Und den völlig falschen Beruf mach ich im Moment auch *g*

Am Ende dreht man sich das Ergebnis sowieso so hin, wie man es gerne hätte :)

Ellie
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: 30. Mai 2006, 09:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellie » 26. Jul 2006, 19:33

Moin,

:? Was habe ich denn als Behauptung aufgestellt?

*verwirrt und verschwitzt bin*

Hast Du keine Probleme die Aufmerksamkeit bei langweiligen und sich wiederholenden Tätigkeiten aufrecht zu erhalten? Sei froh, dann kannst Du jeden Job machen, ich geh da ein wie eine Primel.

LG,
Ellie

Benutzeravatar
jaymo
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: 17. Mai 2006, 09:46
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Beitrag von jaymo » 26. Jul 2006, 19:52

Links. Schade, dass keine Gewichtung angegeben wird.

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 26. Jul 2006, 20:08

jo @ Jaymo

@miascugh ... hmm, also Unbehagen hat bei mir keine Antwort ausgelöst - schon nach den ersten 3 Fragen hab ich gescheckt, dass alle Antwortmöglichkeiten immer gleichwertig sind - manche tendieren eher zur visuellen Assoziation, andere zur inhaltlichen Assoziation oder irgendwie sowas halt. Darauffolgend habe ich bei jeder Frage binnen Sekunden(bruchteilen) immer irgendwie alle Antwortmöglichkeiten als gut befunden und dann entsprechend spontan mal so mal so entschieden, was mich grade besonders angesprochen hat.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

dan
Member
Beiträge: 112
Registriert: 12. Jul 2006, 13:08

Beitrag von dan » 26. Jul 2006, 21:41

tja gebt denen eure konto nr und ihr kriegt eure gewichtungen ;)

bei mir ist links rausgekommen wobei ich sgaen muss dass es mir ähnlich wie dura ging und ich warscheinlich nur aus einer gewissen müdig/bequemlichkeit mit linksdominaz auf ne reihe der fragen reagiert habe. ich meine ich konnte bei fast keiner frage sagen "das ist DIE antwort!!!!11"

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 26. Jul 2006, 21:44

Ist wahrscheinlich das selbe wie bei Horoskopen ;)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
miascugh
Member
Beiträge: 72
Registriert: 29. Mai 2006, 20:40
Wohnort: Wien/Linz

Beitrag von miascugh » 26. Jul 2006, 23:03

duracell: Jo, ungefähr so war das eh gemeint. Wahrscheinlich hab ich einfach irgendwo eine tiefsitzende Abneigung gegen eine bestimmte Denkweise.. was mich mit diesem ergebnis jetzt irgendwie als zwiegespalten dastehen lässt :P
-Ich tanze gerne Sauerkraut, ich esse gerne Polka-

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 27. Jul 2006, 00:10

Dem Test nach dominiert meine rechte. Fragt sich nur, ob, für den Fall, dass aus genetisch-organischen Gründen die Funktion meiner Gehirnhälften von Natur aus ausgetauscht sind, die rechte nicht eigentlich die linke ist und bei mir demnach die Linke die dominante ist, je nachdem, wer vor mir steht und mich danach fragt... :)
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

nini
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 30. Mai 2006, 10:15

Beitrag von nini » 27. Jul 2006, 10:03

@ Elli: mir macht es nichts aus irgendwelche eintönige arbeit zu machen, solange ich was zu tun hab! Dasitzen und Däumchen drehen is viel schlimmer find ich.

egal ob rechts oder links oder ausgeglichen,
hauptsache man hat Grips und setz ihn auch ein ;)

Ellie
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: 30. Mai 2006, 09:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellie » 27. Jul 2006, 10:36

Hallo nini,

stimmt, so wie die letzten Tage, hier steht alles, weil bei den Temperaturen nix läuft, außer der Schweiß.

Aber wozu gibt es Foren, Hirndominanztests und eisgekühlte Apfelschorle. :wink:

LG,
Ellie

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 27. Jul 2006, 10:42

... ausgewogen. Und wenn ich zahle, erfahre ich mehr. :roll:
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Sisyphos
Member
Beiträge: 205
Registriert: 6. Jun 2006, 10:26

Beitrag von Sisyphos » 27. Jul 2006, 11:42

Links! - und Kunst kann mindestens ebenso pragmatisch wie intuitiv sein, und ich bin eigentlich völlig verplant oO"

Nah, solche Tests nimmt ohnehin niemand ernst. Oder doch? Irgendwo muss sich die Bezahloption ja lohnen^^
Weiter!

Ellie
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: 30. Mai 2006, 09:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellie » 27. Jul 2006, 12:40

Hallo,

jo, ernst nehmen wäre wohl weniger angebracht, denn wichtig ist so eine Erkenntnis allesfalls, wenn man Lernschwierigkeiten hat und nicht weiß, warum man gewisse Sachverhalte nicht begreift.

Eine Statistik würde mich auch sehr interessieren, denn Rechtsgehirne sind offenbar seltener vertreten als Linkshirne, wobei wiederum Beidhirne noch seltener anzutreffen sind, aber ich fand bisher keine wissenschaftlichen Studien darüber.

Ich könnte jetzt aufgrund der Statistik hier spekulieren, daß kreative Berufe dazu auffordern die rechte Gehirnhälfte mehr zu beanspruchen, sie zu trainieren und so die Gewichtung zu verschieben. Klingt jedenfalls plausibel.

LG,
Ellie

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 27. Jul 2006, 19:23

Ich hab auch ausgeglichene Hirnhälften. Hatte beim ausfüllen eigentlich auf Rechtsdominanz gehofft. Den Artikel muss ich mir erst noch durchlesen, aber danke fürs verlinken.

Den IQ Test fand ich auch spassig: http://de.tickle.com/test/iq/intro.html
Aber dafür trau ich mich nicht ne Umfrage zu starten ;).

Benutzeravatar
SickToy
Artguy
Beiträge: 1158
Registriert: 28. Mai 2006, 23:04
Wohnort: RuhrPott
Kontaktdaten:

Beitrag von SickToy » 27. Jul 2006, 20:12

120 .. der test ist mühselig
He is Conan, Cimmerian, he won't cry, so I cry for him.
- Subotai .-._.-. http://www.blaettgen.com

Benutzeravatar
Inken
Member
Beiträge: 179
Registriert: 29. Mai 2006, 16:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Inken » 27. Jul 2006, 20:50

"Ihr Intelligenzquotient beträgt 126" wobei ich das irgendwie bezweifle, ich weiß einfach nicht warum :?
Zuletzt geändert von Inken am 27. Jul 2006, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 27. Jul 2006, 21:48

Linke Hälfte. Gut so.
Die Logik wird immer über das Chaos siegen.

Naja, zumindest bis die Emotion der Intelligenz die Beine bricht.

Inken: ich glaub schon, dass der Test seriös ist. Ich hatte vor etwa einem Jahr das gleiche Ergebnis wie du.

Jetzt will ich aber noch 'nen Schwanzlängen-Poll !!!!11
alle Farben für Alle!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder