Hilfe: Leider naiv Paket verschickt...

Antworten
Benutzeravatar
McDigi
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 3. Jun 2015, 09:14
Wohnort: Hamburg

Hilfe: Leider naiv Paket verschickt...

Beitrag von McDigi » 10. Jun 2015, 10:01

Ich habe mir vor einiger Zeit mehrere Grafiktablets gebraucht gekauft und schlussendlich nur eins davon behalten, das andere habe ich per Kleinanzeigen verkauft.

Der Käufer wirkte nett und ich schickte das Paket los...er hat mir versichert das Geld sei unterwegs und ich habe leider naiv alles verschickt...

Das ist nun schon 4 Wochen her und er hat bis heute nicht gezahlt, auf E-Mails/Anrufe reagiert er auch nicht mehr..

Hatte von euch schonmal jemand so ein Problem, gibts ne Möglichkeit (ohne gleich nen Anwalt zu nehmen) Druck aufzubauen?

Dine
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 8. Jun 2015, 14:29

Beitrag von Dine » 10. Jun 2015, 13:42

Hast du es wenigstens per Einschreiben verschickt? Dann kannst du nachweisen, dass du es verschickt hast. Leider wirst du da selbst nicht viel machen können. Klingt mir sehr nach Absicht...

Benutzeravatar
McDigi
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 3. Jun 2015, 09:14
Wohnort: Hamburg

Beitrag von McDigi » 10. Jun 2015, 14:03

Ich habe noch die E-Mails und den Sendungsschein vom Paket, also soweit könnte ich das nachweisen

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1497
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 12. Jun 2015, 11:06

Bei einem Paketschein sind die nächsten Schritte einfach, aber (wie immer) nervig:

http://kleinanzeigen.ebay.de/hilfe/antwort/nonpayment
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
McDigi
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 3. Jun 2015, 09:14
Wohnort: Hamburg

Beitrag von McDigi » 15. Jun 2015, 11:21

Kobar hat geschrieben:Bei einem Paketschein sind die nächsten Schritte einfach, aber (wie immer) nervig:

http://kleinanzeigen.ebay.de/hilfe/antwort/nonpayment
Danke Kobar, das habe ich getan, der Kundendienst hat den Verkäufer direkt gesperrt.

Auf Rat eines Freundes habe ich den Verkäufer außerdem per https://www.mahnbescheide.de/ einen Mahnbescheid zukommen lassen, komischerweise hat er sich gleich heute morgen bei mir gemeldet, es sei alles ein Missverständnis und das Geld sei unterwegs.

Komisch wie schnell das plötzlich ging, naja mir soll es recht sein. Habt ihr sowas auch schonmal erlebt? Für mich war es jetzt das erste Mal und ich hoffe auch das letzte Mal das ich so naiv war;)

Dine
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 8. Jun 2015, 14:29

Beitrag von Dine » 24. Jun 2015, 15:57

Na das scheint ja gewirkt zu haben. Glück gehabt. Und sei beim nächsten Mal gleich ein wenig skeptischer.

jana79
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jan 2014, 15:13

Beitrag von jana79 » 14. Sep 2015, 13:10

Hatte das damals auch mal bei eBay, da wurde ich aber dummerweise beschissen... Seitdem traue ich da eh keinem mehr... Lieber erstmal warten, bis die Kohle da ist, wer weiß wer da was gekauft hat... :S

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder