schreibfehler

Antworten
Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2685
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 3. Dez 2006, 12:35

Und wenn man in der Übersicht der eigenen bereits hochgeladenen Bilder auf ein Bild klickt, steht darunter: "Kennummer: 123" - fehlt ein n. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

fxk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1390
Registriert: 12. Apr 2006, 00:12
Wohnort: Pirkenbrunn
Kontaktdaten:

Beitrag von fxk » 3. Dez 2006, 12:50

pff ;)
Aktuell gibt es wohl auch ein Zeichensatzproblem im Forum - Sonderzeichen mögen nicht so recht. guck ich mir heute Nachmittag an.
I'm the great Cornholio - I need some TP for my bonghole...

JuliusB
Senior Member
Beiträge: 688
Registriert: 28. Mai 2006, 23:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von JuliusB » 3. Dez 2006, 15:34

Weiter zeigt firefox die gallery nicht richtig an. Die Bilder sind verschoben etc.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2685
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 3. Dez 2006, 16:19

@snafe
Hm, nach einem Reload wurde die bei mir korrekt angezeigt (Firefox 2.0).
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

fxk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1390
Registriert: 12. Apr 2006, 00:12
Wohnort: Pirkenbrunn
Kontaktdaten:

Beitrag von fxk » 3. Dez 2006, 18:42

ich vermute der Darstellungsfehler liegt daran dass der Browser das Stylesheet nicht aktualisiert hat.
I'm the great Cornholio - I need some TP for my bonghole...

fxk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1390
Registriert: 12. Apr 2006, 00:12
Wohnort: Pirkenbrunn
Kontaktdaten:

Beitrag von fxk » 3. Dez 2006, 19:32

ich finde das Problem mit den Sonderzeichen nicht. Aus irgend einem Grund sind in älteren Beiträgen die Sonderzeichen jetzt "kaputt" - aber ich hab nix geändert. in den neuen ist alles 1a wie es scheint. Sehr komisch.

Test: äüößé ?? ?eská
I'm the great Cornholio - I need some TP for my bonghole...

JuliusB
Senior Member
Beiträge: 688
Registriert: 28. Mai 2006, 23:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von JuliusB » 4. Dez 2006, 17:09

Jup nun geht es wieder.

mßfldt
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Mär 2007, 16:32
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von mßfldt » 10. Mär 2007, 22:24

hab mich vor kurzem erst angemeldet: im controll-center stecken noch eine ganze reihe rechtschreibfehler:
1. willkommen-seite:
- "Contests: -> "Hier kannst Du (du) ... sowie Deine (deine) "
- Einstellungen: -> "... Dort kannst Du (du) ..."

2. Einstellungen / Profil bearbeiten:
- Portrait / Foto: -> "Einen Avatar können Sie (? Du?) ...nachdem Sie (sie, Du?)
- HTML-Emails -> "Ja, ich möchte ... (Komma fehlt)

3. Foreneinstellungen:
- "Größere Bilder, die nicht ..." (Komma fehlt)

4. Contests:
- 2x "Du" und 2x "Deine" klein geschrieben

5. Home:
Der Text ist veraltet. Er enthält eine Reihe fehlender Kommata (!?)

Tolles Forum. Ich bin begeistert von der Qualität der Arbeiten und dem konstruktiven Austausch...

fxk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1390
Registriert: 12. Apr 2006, 00:12
Wohnort: Pirkenbrunn
Kontaktdaten:

Beitrag von fxk » 18. Mär 2007, 14:47

danke für's Korrekturlesen :) Die Fehler sollten jetzt behoben sein (bis auf die Startseite).
I'm the great Cornholio - I need some TP for my bonghole...

Ladyan
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Apr 2007, 19:52

Beitrag von Ladyan » 9. Mai 2007, 13:15

mßfldt hat geschrieben:hab mich vor kurzem erst angemeldet: im controll-center stecken noch eine ganze reihe rechtschreibfehler:
1. willkommen-seite:
- "Contests: -> "Hier kannst Du (du) ... sowie Deine (deine) "
- Einstellungen: -> "... Dort kannst Du (du) ..."

2. Einstellungen / Profil bearbeiten:
- Portrait / Foto: -> "Einen Avatar können Sie (? Du?) ...nachdem Sie (sie, Du?)
- HTML-Emails -> "Ja, ich möchte ... (Komma fehlt)

3. Foreneinstellungen:
- "Größere Bilder, die nicht ..." (Komma fehlt)

4. Contests:
- 2x "Du" und 2x "Deine" klein geschrieben

5. Home:
Der Text ist veraltet. Er enthält eine Reihe fehlender Kommata (!?)

Tolles Forum. Ich bin begeistert von der Qualität der Arbeiten und dem konstruktiven Austausch...
soweit ich weiß schreibt man das "du" mittlerweile nicht mehr groß

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 16. Mai 2007, 19:57

Offensichtlich schreibt man es wohl immernoch mancherorts groß und das ist gut so! :)
Direkte Anrede groß zu schreiben ist nicht nur höflicher, es macht auch einfach Sinn, weil dadurch der Text visuell besser strukturiert ist – da sollte einem egal sein, ob irgendwer meint, das wäre nichtmehr zeitgemäß.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
ElCazze
Senior Member
Beiträge: 305
Registriert: 22. Jun 2006, 14:53
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Beitrag von ElCazze » 18. Mai 2007, 12:08

@dura:
"du" großzuschreiben (für "großzuschreiben" hab ich extra auf duden.de nachgesehen ^^ ) ist schlichtweg falsch... egal, ob man das noch irgendwo so schreibt!
Nur weil ne Menge Leute "meißtens" schreibt, oder andere grausame Dinge mit der deutschen Sprach anstellt, heißt das nicht, dass es deswegen richtig ist!

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3305
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 18. Mai 2007, 12:34

"Du" groß zu schreiben war die meiste Zeit meines Lebens richtig und höflich. Ich glaube nicht, dass wir der deutschen Sprache mit dieser Handhabung nennenswertes Leid zufügen. Nenn es Nostalgie!
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 21. Mai 2007, 00:22

Zudem ist "duden.de" sicher nicht das Maß aller Dinge. Auch wenn viele Deutsche das glauben, der Duden macht nicht die Rechtschreibung. Im Zweifel spricht nicht der Duden Recht – immerhin macht da eine Firma Geld damit möglichst "aktuell" zu sein, gerne auch mal vorschnell – sondern die Lesbarkeit und Verständlichkeit!

Und ich kann etwas Bestimmtes großschreiben oder generell Alles groß schreiben.
Tatsächlich treffen sich in diesem Falle auch zwei inhaltliche Bedeutungen; denn einer direkten Anrede "Bedeutung zumessen", das erreiche ich tatsächlich nur, wenn ich sie großschreibe; und dazu sollte man sie groß schreiben.

Das ist denn auch, was bei der Rechtschreibreform "eigentlich" im Vordergrund stehen sollte – semantische Überlegungen! Die Schreibe sollte doch in erster Linie die Sprache transportieren, eventuell sogar darüber hinausgehen. Im Zweifel stellt sich also nicht die Frage nach der vorgeblich korrekten Regel, sondern nach der Verwendung(spannend wie kritisch zu begutachten in dem Zusammenhang sind Fälle in der Werbung, wo ganz bewußt gegen die Regeln operiert wird: "Da werden Sie geholfen" "Deutschlands meiste Kreditkarte").

Letztenendes ist das alles auch sehr ähnlich einem guten Bild.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
ElCazze
Senior Member
Beiträge: 305
Registriert: 22. Jun 2006, 14:53
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Beitrag von ElCazze » 21. Mai 2007, 18:50

Ich will euch ja nicht in eurer Nostalgie stören, aber auf einer gemeinsam genutzten Homepage erwarte ich schon, dass man sich an die Regeln (Rechtschreibregeln) hält, genau wie das von mir erwartet wird. (Benutzerregeln)
Wenn das im privaten Portfolio anders gemacht wird, okay, da hat man dann seinen persönlichen Stil.

explizit @ duracel:
Außerdem habe ich nur anmerken wollen, quasi als Selbstironie, dass ich bei "großzuschreiben"/"groß zu schreiben" bei Duden.de zufällig fündig geworden bin, weil ich nicht wusste, wie man es jetzt schreibt. :?

Aber ich glaube, das hat keinen Sinn, da zu diskutieren.
Es hat auch nicht wirklich weltbewegende Ausmaße ;-)
Also: lasst es wie es ist, ich werd da nicht weiterstreiten :RTFM: :wise:

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 21. Mai 2007, 18:58

Irgnedwie steht da nicht, dass man "du", "deine" nicht groß schreiben darf oder kleinschereiben muss:

http://www.duden.de/deutsche_sprache/ne ... _klein.php
Groß bleibt die höfliche Anrede: Sehr geehrte Frau Müller, wie Sie gehört haben, offerieren wir Ihnen und Ihren Angehörigen ...
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 1. Jun 2007, 16:46

ElCazze hat geschrieben:explizit @ duracel:
Außerdem habe ich nur anmerken wollen, quasi als Selbstironie, dass ich bei "großzuschreiben"/"groß zu schreiben" bei Duden.de zufällig fündig geworden bin, weil ich nicht wusste, wie man es jetzt schreibt. :?
Und genau da zeigt sich ja dein Denkfehler.
Etwas groß schreiben und etwas großschreiben sind zweierlei! Du bist also garnicht wirklich fündig geworden, weil du die falsche Frage stellst und damit einem ähnlichen Denkfehler unterliegst wie weite Teile der Rechtschreibreform – die Rechtschreibung richtet sich nach der Kommunikation und nicht nach dem Regelwerk.
Das ist wie beim Atlas ... der richtet sich auch nach der Welt und nicht umgekehrt; er beschreibt nur, was wie ist; er definiert aber nicht.
Im Gegensatz zu z.B. Programmiersprachen.

D.h. im Zweifel ist nicht das richtig, was im Duden steht, sondern das, was "unmißverständlich" ist.

Tatsächlich ist das zumeist das gleiche, hier haben wir aber ein Paradebeispiel dafür, wo das eben nicht so ist, und wo es dann zu Irreführungen kommt.
Entsprechend sollte man Regeln auch _immer_ in Verbindung mit der Anwendung lernen, nie alleinstehend. Regeln dienen grundsätzlich immer einem Zweck – genau dieser Zweck ist essentiell, und die Regel dient diesem nur und ist deswegen davon abhängig; deswegen sind Regeln auch nie allgemein gültig und deswegen sagt man auch "Ausnahmen bestätigen die Regel". ;)

Und das ist auch häufig das Problem bei "Gesetzen", wie z.B. an einer Roten Ampel zu halten; eigentlich verhält es sich da genauso: das Gesetz dient dazu, zu regeln, wer bei gleichzeitigem Antreffen an der Kreuzung als erster fahren/gehen darf, damit alle möglichst schnell und sicher an ihr Ziel gelangen. Sobald die Ampel aber mitten in der Nacht oder irgendwo in der Wallachhei einsam und verlassen ist, wird die Kernfunktion der Ampel oftmals ad absurdum geführt – dann steht man unnötig dumm vor der Roten Ampel herum und wartet bis sie Grün wird, statt wie es eigentlich der Fall sien sollte, bis der (hier ja nicht vorhandene) Verkehr geregelt ist.

Im Regelfall ist die Ampel immer viel befahren, aber da eine einfache Regel hier zu mehr Fehlern führt, als ein Gesetz; haben wir das bekannte Dilemma im Ausnahmefall.
(Ist auch ganz unterscheidlich geregelt – während in meinem Heimatdorf alle Ampeln wie blöde die ganze Nacht durch laufen, sind hier in Münster am 22Uhr nurnoch die Ampeln an den großen Kreuzungen in Betrieb.)

Ich bin daher ein überzeugter Verkehrsflussförderer! :)
D.h., ich halte mich in der Regel an die Regel – wohlwissend, was ich da tue.

Wer dagegen lieber blind dem Regelwerk nachspricht(bzw. schreibt), der begeht imho einen grundlegenden Fehler. ;)
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder