glutamat á la carte

Antworten
glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

glutamat á la carte

Beitrag von glutamat » 1. Aug 2017, 22:27

Willkommen,

auf der Tageskarte stehen heute: Zeichnungen, Gemälde, Studien, Skizzen, Entwürfe....


- Bon Appétit.

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 2. Aug 2017, 12:10

Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2743
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 2. Aug 2017, 12:36

Magst du was zu den Zeichnungen schreiben, wie die entstanden sind? Sind es Studien vorhandener Zeichnungen (Illustrationen aus einem Buch z.B.)? Aktzeichnungen? Oder frei aus dem Kopf?

Hier sticht aktuell natürlich immer der Kopf raus, den du nicht organisch nachbearbeitet hast wie die anderen Körperstrukturen.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 2. Aug 2017, 14:07

bin leider etwas schreibfaul, aber ich probiers mal :) Bei den Zeichnungen handelt es sich um Studien von Fotos. Eines meiner Ziele wäre es, irgendwann Figuren aus dem Kopf zeichnen zu können. Begonnen habe ich hier mit der jeweiligen Geste, danach habe ich die jeweiligen Grundvolumen gezeichnet und hierüber dann die Anatomie gelegt. Den Kopf habe ich absichtlich so gelassen, da die Zeichnungen nicht besonders groß sind und zuviele Details meiner Ansicht nach eher störend gewirkt hätten. Außerdem lag das Hauptaugenmerk ja eh auf den Körpern. Hier nochmal zwei Zeichnungen nach Fotos.

Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2743
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 2. Aug 2017, 14:33

Ich finde die Studien nicht schlecht. Das Gesicht hast du doch bei den weiteren Zeichnungen auch sinnvoll abstrahiert.
Die Dame rechts wirkt etwas kippelig (also nach vorne/links kippend) - hatte sie sich im Foto irgendwo aufgestützt?
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 2. Aug 2017, 14:36

Ich poste einfach mal was sich so in letzter Zeit bei mir angehäuft hat. Das Portrait entstand nach einer Vorlage und wurde in Öl auf Karton gemalt. Fotoqualität is halt ziemlich mies, musste aber auf handykamera ausweichen...
Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2743
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 2. Aug 2017, 14:39

Sehr schade, dass die Fotoqualität so schlecht ist. Das Portrait (die Farbigkeit) ist wirklich gut! Wie groß ist das?
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 2. Aug 2017, 14:39

ne, des war ne kippelige ;)

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 2. Aug 2017, 14:41

- danke. 30 auf 40cm

Benutzeravatar
poxel
Senior Member
Beiträge: 425
Registriert: 20. Sep 2010, 13:18
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von poxel » 2. Aug 2017, 16:34

Schreibfaul bist du wirklich, Glutamat ;) Aber das macht deine Bilder nicht schlechter :D
Auch ich finde das Ölbild von der Farbigkeit her schick und auch die zweite Studie gefällt mir sehr gut. :thumb:

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 3. Aug 2017, 09:37

Danke poxel. Da mich die Zeichnungen von Charles Dana Gibson gerade sehr beeindrucken, habe ich einige seiner Köpfe abgezeichnet. Die oberen sind mit Kugelschreiber vorgezeichnet und dann bin ich nochmal mit dem Brush Pen drüber. Die nächsten sind nur mit Kugelschreiber gezeichnet und die fünf unteren Köpfe sind wieder nach Fotos entstanden; ebenfalls mit Kuli. Der Japaner ist mit Copics gezeichnet.
Das Portrait der Frau ist Kohle mit weißer Kreide auf farbigem Papier und das letzte Portrait ist auch nach Fotovorlage mit gouache gemalt.

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2743
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 3. Aug 2017, 11:40

Die Skizzen und Studien sind wirklich schön. Probierst du denn zwischendurch auch mal aus, etwas frei zu zeichnen? Ist natürlich kein Muss... ;) aber wie wärs denn zum Beispiel mal mit Studien nach der Natur, vielleicht auch Landschaften? Als Übergang zum freien Zeichnen aus der Phantasie heraus könntest du z.B. in einer Landschaft, die du zeichnest, subtile kleine Ergänzungen machen und damit eine Geschichte erzählen, die die Realität so vielleicht nicht (für jeden erkennbar) bot.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 3. Aug 2017, 19:49

Freut mich zu hören. Hin und wieder arbeite ich schon auch frei ausm Kopf, gehe zum Aktzeichnen oder samt Staffelei in die Landschaft. Die freien Arbeiten nehmen dabei aber wirklich eher einen geringen Teil ein. Etwas "Fantasie" könnte daher bestimmt nicht schaden. Ein Beispiel für eine freie Arbeit wäre diese hier:
Bild

Hierbei ging es mir hauptsächlich um die Komposition. Entstanden sind die Bilder nur mit dem Lasso-Tool in Photoshop. Während der Arbeit kam mir die Idee eine kleine Geschichte einzubauen. Das erste Bild sollte noch einen friedlichen Morgen zeigen, an dessen Horizont aber schon erste Rauchzeichen vom drohenden Unheil künden. Die Schlinge zieht sich in den nächsten beiden Bildern immer enger um die beiden Cowboys um sie am Schluss und Ende des Tages wieder in die Freiheit zu entlassen.

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 3. Aug 2017, 20:02

Noch einige weitere Arbeiten von meiner Homepage. Diese Bilder sind während meines Zeichenunterrichts bei einem russischen Lehrer entstanden. Es handelt sich um Kopien seiner Zeichnungen. Gerne hätte ich vom Modell gearbeitet, aber leider hatte ich bisher keine andere Möglichkeit einen Einblick in die akademische Malerei, bzw. Zeichnung zu bekommen. Florenz war mir zu teuer, Amerika zu weit (und zu teuer) und Russland zu kalt :)

Bild
Bild
Bild
Bild

Zu guter Letzt noch zwei digitale Studien:

Bild
Bild

Das erste eine Tonwertstudie von Repin´s Portrait des Komponisten Modest Mussorgsky.
Das Bild der Blumen lag in meinem Archiv, leider kann ich nicht mehr sagen wer es gemalt hat.
Bei farbigen Bildern arbeite ich oft mit dem HSB-Slider in Photoshop, zudem habe ich hier auch wieder an der ein oder anderen Stelle das LassoTool geschwungen.

Benutzeravatar
Sungravy
Senior Member
Beiträge: 994
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 4. Aug 2017, 19:47

Bei den Zeichnungen kommen die einzelnen Flächen sehr gut rüber. Gefällt mir gut.
Die Aquarelle sind auch toll. Vorallem das erste hat besonders schöne Farben m.M.n.... wobei... jetzt, wo ich das zweite nochmal betrachte kommen die vielen Grüntöne auch sehr schön. :) Es sieht so schön nebelig-feucht aus.
Von den digitalen finde ich die Blumen eher mau. Die sind irgendwie nix halbes und nix ganzes. War das ein Experiment?
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

glutamat
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Feb 2011, 10:16
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von glutamat » 5. Aug 2017, 20:58

Hey Sungravy, die Blumen kann man wohl als Experiment bezeichnen; ich wollte dass Lasso-Tool und die MixerBrush besser kennenlernen. Oft stelle ich mir eine Stoppuhr und nach Ablauf der Zeit entscheide ich dann, ob ich mit dem Bild fortfahre oder ein neues beginne. Für diese Blumen habe ich ca. 20 Minuten gebraucht...Viele Bilder sind einfach nur Studien zur Übung
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder