· aeyol ·

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2713
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 7. Sep 2012, 12:58

Hier auch nochmal:

Yrda, die Weberin
Die dritte alte Gottheit meiner fiktiven Welt Rabérion. Die Älteste sogar (neben Raa, dem Rabenmann und Kaa, dem Täuscher)
Sie ist für Träume und Wahnsinn zuständig. Ihr gehören die Labyrinthe und Orakel. Sie spinnt und verwebt die Schicksalsfäden. In ihren Spinneneiern schlafen die zukünftigen "Ichs" der Sterblichen. Einige davon frisst Yrda, wenn sie aufgrund von Entscheidungen der Sterblichen aufgegeben wurden.


Bild

(wer sich fragt, wo Nr2 ist: Der muss nochmal überarbeitet werden, wird nachgereicht :D)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Ionflux
Senior Member
Beiträge: 820
Registriert: 5. Jun 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Ionflux » 18. Sep 2012, 20:13

Also das ist ein ziemlich tolles Bild, sowohl von der Idee als auch von der Umsetzung her! :)
"The multiverse doesn't make sense, and it ain't supposed to."
Website: http://ionflux.org/
Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=2975
deviantART: http://ionfluxda.deviantart.com/

Benutzeravatar
ThomasVeil
Senior Member
Beiträge: 380
Registriert: 29. Mai 2006, 10:42
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasVeil » 19. Sep 2012, 11:42

Stimme Ionflux zu - super Idee und Umsetzung. Der weiche Hintergrund und die Unschaerfe laesst die Spinne richtig hervorkommen. Und die Materialen sind perfekt umgesetzt (die reflektierenden Kugeln und Beine).
Die Perspektive funktioniert - aber da koenntest du vielleicht noch ein klein bisschen mehr rausholen. Z.Bsp. bei den Kugeln um Tiefe zu zeigen - und wenn das vordere Bein groesser waere... es kann ansich auch aus dem Rahmen herausgehen/muss nicht ins Format gepresst sein. Vielleicht waere es dann noch etwas dynamischer.

Die Rabenfluegel sind auch genial
Bin gespannt mehr von Raberion zu sehen :D
webseite: http://www.oxpal.com - mein patreon projekt: https://www.patreon.com/oxpal

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2713
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 19. Sep 2012, 11:49

@Ionflux thx!

@ThomasVeil
Ey, das sind keine "Kugeln", das ist Spinnen-Kaviar. :D
Hast Recht, das ist noch nicht so refined, wie es sein könnte. :)

Hm, das Bein anschneiden. Ja komisch, irgendwie hatte ich das zwischendurch auch mal so. Vielleicht gibts da nochmal ein Update, danke für den Hinweis. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Andrej
Senior Member
Beiträge: 744
Registriert: 25. Jan 2007, 19:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Andrej » 19. Sep 2012, 15:35

Starkes Bild, das das Netz im Hintergrund an eine Galaxie bzw. ein Schwarzes Loch errinert, verstärkt nur das "göttliche" am Motiv.

Das mit dem einen Bein Rausragen, würd wohl auch das Bedrohliche und allumspannende der Spinne unterstreichen

Dias
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 28. Jun 2012, 22:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Dias » 22. Sep 2012, 22:14

Junge Junge, geiles Zeug hast du hier...respekt!!!

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2713
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 4. Okt 2014, 10:11

Huch, seit zwei Jahren nix gepostet. Na sowas.

Also dann mal wenigstens zwei Sachen der letzter Zeit:
Bild

Bild
edit: Komposition und einige andere kleine Dinge im Gruppenbild angepasst.
Zuletzt geändert von aeyol am 6. Okt 2014, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1511
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 6. Okt 2014, 17:56

Sind alle zwei Sachen für Simon den Sorcerer?
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2713
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 6. Okt 2014, 18:03

Haha nee. Die Charaktere sind eine Darstellung meiner Pen & Paper Rollenspielgruppe aus der Welt von DSA. Für die Simon the Sorcerer Charaktere ist jemand anderer zuständig diesmal.

Dass die Bilder farblich so in eine ähnliche Richtung gehen, ist purer Zufall. :D
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2713
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 11. Jan 2017, 20:39

Ich bin leider auch weiterhin für mich sehr unproduktiv... aber ich poste mal wieder das letzte, was ich fabriziert habe. Eine Karte für meine erdachte Welt, zu der ich hier schon ein paar Illustrationen gezeigt habe (die damals aber noch anders hieß):

Stilistisch war das für mich ein Experiment, ich habe recht viel rumiteriert, sogar als Vorarbeit ein bisschen gesculptet, wovon man aber nun nichts mehr sieht. Die Namenssuche für die Länder hat gefühlt etwa so lange gedauert, wie die Zeichnung. ;-)

Bild
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Sungravy
Senior Member
Beiträge: 973
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 11. Jan 2017, 21:49

Die Meernamen finde ich schön. :)
Wieso sind denn alle Berge eckig/rechtwinklig?
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2713
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 11. Jan 2017, 22:04

Weil die Welt ein (dreiseitiges) Raumschiff ist, auf dessen labyrinth-artiger Oberfläche sich diese Landmasse durch Rost, Erosion und so weiter im Laufe der Zeit gebildet hat. An den Hintergründen, warum die Oberfläche des Raumschiffs ausgerechnet labyrinthförmig ist, arbeite ich aber noch. :D

Die Meernamen sind leider nicht vollkommen einzigartig, aber ich wollte zum Beispiel aufs Nebelmeer auf keinen Fall verzichten. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Cathrin
Member
Beiträge: 52
Registriert: 6. Nov 2010, 15:26

Beitrag von Cathrin » 25. Jan 2017, 22:31

Wieso sind denn alle Berge eckig/rechtwinklig?
Weil die Welt ein (dreiseitiges) Raumschiff ist, auf dessen labyrinth-artiger Oberfläche sich diese Landmasse durch Rost, Erosion und so weiter im Laufe der Zeit gebildet hat.
Das nenne ich mal eine wirklich solide Antwort, die für mich selbst nach 5 mal lesen immer noch keinen Sinn macht :D
Aber jetzt bin ich neugierig geworden, denn momentan könnte ich Karte und Antwort noch nicht zusammenbekommen... Ist die Karte eine der drei Raumschiffseiten? Falls ja, ist diese Welt dann wirklich 2 dimensional oder ist eine Raumschiffseite in sich wieder 3 dimensional? Oder ist eine Raumschiffseite mehr als "Erdkruste" zu verstehen und das Raumschiff als "Planet"?

Ich bin auf Fortsetzung gespannt :)

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2713
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 25. Jan 2017, 23:17

Hehe. :D
Die Karte zeigt nur eine der drei Welt- (und damit Raumschiff-) Seiten. Das Raumschiff ist ein tatsächlich durch den Raum fliegendes Schiff (und wird von Robotern in seinem Inneren gelenkt, von denen die Außenweltbewohner gar nichts wissen). Die drei Seiten des Raumschiffs sind leicht gewölbt und treffen sich an den Spitzen. Dessen Form sieht ein bisschen aus wie eine Buchecker, nur eben mit zwei gleichspitzen Enden. Dafür gibt es leider meines Wissens keinen "offiziellen Begriff". Triangulare Bipyramide mit gekrümmten Seiten, drei Kanten und zwei "Ecken" (die Spitzen)? Ja, es ist kompliziert und ist auch nicht so einfach darzustellen, dass man die Form als solche erkennt. ;) Aber die Welt sieht halt so aus.

Aber dieses Drumherum ist eigentlich auch nicht sooo wichtig, die Leute und Viecher die dort leben, wissen nichts davon, die anderen beiden Seiten der Welt sind eher abstrakte Vorstellungen (so wie hier "Himmel" und "Hölle" oder ähnliche Wahnwelten) - existieren aber eben an den beiden anderen Seiten. :D

Die Karte, wie sie da ist, könnte ein Bewohner der Oberfläche gezeichnet haben - gut, dieser "Augenförmige" Rahmen wäre für ihn vermutlich eher Schmuckelement, das man sich auch wegdenken kann, es ist eben ein kleiner Hint auf diesen Hintergrund. Das Meer außen rum dürfte der Vorstellung der Weltbewohner entsprechen, denn - man kann nicht mit dem Schiff von der Welt herunterfallen, also über die Kante segeln. Würde auch nicht auf einer der anderen Seiten weiterfahren. Nein. Das funktioniert hier nach meiner willkürlichen Logik mehr wie in beispielsweise Pac-Man, wo das Schiff dann eben an einem Welt-Ende hinaus- und am anderen Ende direkt wieder hineinfährt. :D - Die Meeresbezeichnungen sind so also auch mehr küstenbezogen.

Verantwortlich für dieses Verhalten, welches eher zu einer kugelförmigen Welt passen würde, ist wie ich vermute, irgendein Teleport-Mechanismus des Raumschiffs (der sicher auch mal einen Sinn hatte, als das Labyrinth noch ein nicht so verdrecktes und überwuchertes und "verlandetes" Labyrinth war), aber ich kenne mich damit nicht so aus, da müsste ich die Roboter fragen. :D
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder