· aeyol ·

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

· aeyol ·

Beitrag von aeyol » 11. Jun 2006, 12:05

Na, dann richte ich mich hier auch mal wohnlich ein, eh die schönsten Bauplätze vergeben sind. ;)

Ich komme gerade nicht so oft zum Zeichnen/Malen, aber bei Thementhreads kann ich dann doch nicht nein sagen, ich finde die sehr motivierend, doch "mal eben" was zu machen. Also doch mal wieder was Aktuelles von mir:
Hab nochmal die Farbe etwas variiert, das passt jetzt vielleicht von der Stimmung her etwas besser. Bots sind nicht so mein Thema, es ist kein beeindruckender Killer-Bot geworden mit viel Technikschnickschnack, ja, er kann nicht einmal fliegen... aber wenigstens hat seine Existenz dennoch einen Sinn. Hab mich vom Stichwort "ein Tropfen ßl" leiten lassen. ;)

Bild
alt
Zuletzt geändert von aeyol am 25. Jun 2006, 13:59, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 11. Jun 2006, 14:14

Du hast Recht. Ich hab die Sättigung mal etwas zurück genommen. :)

Zum Beispiel Autos... oder er kümmert sich um die anderen Bots. :D

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 11. Jun 2006, 14:18

Haha... geil *g* Eigentlich sollte das so ne Art Turbine sein bzw. irgendso ein Flugdingens - ich kenn mich mit der Thematik nicht aus. Warum er nur eine hat, weiß ich nicht, vielleicht ist die andere abgefallen, oder als er gebaut wurde, gab es eben nur noch eine... deshalb guckt er ja auch so traurig, weil seine "Kollegen" alle oben rumdüsen und er es nicht kann. ;)

Benutzeravatar
paintgeek
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 14. Jun 2006, 12:17
Kontaktdaten:

Beitrag von paintgeek » 14. Jun 2006, 12:20

hey =) mein "wieder" erster post muss ja in deinem thread erfolgen ;) Scheint als hätte ich eine Menge verpasst die letzten Monate.
Ich hatte mich schon gewundert was es mit diesem Vogel auf sich hat- ich find die Idee nach wie vor witzig.
Aber.. poste doch mal mehr - ich mein ein Bild ist ja schliesslich kein Bild =P

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 14. Jun 2006, 16:29

Ach du hast ja Recht *seufz* - aber wie gesagt, ich komme immer noch kaum dazu. Aber wer A sagt... :D
Leider fürchte ich, macht mein Scanner nicht mehr lange :(

Bleistiftskizze nach Gipsmodell (hatte es etwas eilig und wer seinen Monitor ähnlich dem meinen eingestellt hat, kann rechts im Bild komische Zacken sehen, die nach der Tonwertkorrektur aufgetaucht sind :P)

Bild
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 27. Jun 2006, 17:11

Der Vollständigkeit halber: Gestatten, Hugo (WG-Banane mit live-Ref):
Bild
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 22. Jul 2006, 19:59

Nochmal ein bisschen größer... unspektakulär aber besser als gar nix. ;)

Bild (speedy mit maus & artweaver vom 20.7.)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 25. Jul 2006, 21:32

Crosspost ;)

Acryl, DIN A1
Bild
inspiriert durch Eschers Flächenfüller
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Ellie
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: 30. Mai 2006, 09:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellie » 26. Jul 2006, 08:44

Hallo aeyol,

boah, die Nerven hätte ich nicht. Ich versuche gerade nachzuvollziehen, wie das technisch funktioniert und scheitere. :lol: Gibt es da einen Trick solche Muster zu erstellen?

Was macht Hugo inzwischen so? Der müsste sich ins Nirwana verflüssigt haben ode versteinert sein.

LG,
Ellie

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 26. Jul 2006, 22:18

Ja, einen Trick gibt es schon. Zumindest ein Prinzip:
Flächeneinteilung Varianten (aus: Leben und Werk M.C. Escher)
Siehe links unten, daran habe ich mich orientiert. :)

Hugo ist tot und ich habe vorhin seinen Enkel essen wollen, aber der schmeckte aus irgendeinem Grund nach Alkohol. :oops:
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 22. Aug 2006, 19:48

Mal wieder was ganz anderes... ;)
Irgendwie gefielen mir die Farben doch so gut, dass ich das mal probieren wollte, analog umzusetzen...
(vielleicht erinnert sich der ein oder andere an mein digitales Speedy zum Piratenthema im DD)

Bild (Acryl)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 22. Aug 2006, 19:56

K-ros.artig
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

Benutzeravatar
Kassandra
Senior Member
Beiträge: 552
Registriert: 28. Mai 2006, 23:02
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Beitrag von Kassandra » 22. Aug 2006, 19:59

Der ist echt gut. Das Farbschema gefällt mir und der Papagei ist richtig sympathisch. Die grauen Wolken unten passen weniger dazu, die nehmen dem Bild etwas an Farbigkeit. Da hätte es besser gewirkt, wenn du das Blau vom oberen Himmel auch eingebaut hättest.
Aber abgesehen davon ist es beeindruckend. Mit Acryl würde ich das nicht schaffen, bin ein ßlmensch. Hast du die Farben für die Schattierungen auf der Leinwand oder auf der Palette gemischt?

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 22. Aug 2006, 20:08

Hey, danke Ihr zwei! :)

Die grauen Wolken sind eigentlich Absicht - einerseits um durch den Sättigungskontrast den Fokus auf den Papagei zu erhöhen (völlig unnötig wahrscheinlich bei so wenig Bildinhalt? *G*), andererseits auch inhaltlich - der Papagei fliegt über die matschig hässlich grauen Wolken hinaus ins Blaue (oder so ähnlich. Naja, das Blau oben ist auch etwas eklig... hätte mir da was mischen sollen... ich übermale es wahrscheinlich doch nochmal ;) ).
Aber stimmt schon, farblich hätte man das da bestimmt viel schöner umsetzen können... leider verfüge ich diesbezüglich nicht über die nötige Sicherheit und ich hatte auch keine Lust, mir Referenzen anzugucken *g*

Die Farben habe ich teils auf der Palette gemischt, teils auf der Leinwand (die keine ist, sondern eine Hartfaserplatte *g*)... manchmal hab ich sie einfach bloß stark verdünnt aufgetragen.

(hm, ßl wäre so gar nix für mich... bin viel zu ungeduldig)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 9. Feb 2007, 21:56

verspätete Antwort @Backslapper: Mh... hat sich irgendwie so ergeben. Ich werd vermutlich nochmal äh... irgendwann... eine digitale Version davon machen (in Illustrator geht sowas? Das muss ich mir mal näher angucken!)


Hm, hab das Bild nochmal etwas überarbeitet, aber irgendwie uff... lauf ich da im Moment nur gegen eine Wand. Vielleicht fällt ja jemandem noch was ein, ob und wie ich die Komposition (oder anderes) noch aufmotzen könnte. :|

Bild
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 10. Feb 2007, 18:33

@ayeol

Das Bild ist wirklich ein sehr gutes!
Stimmungs und Fantasievoll, mystisch und spannend-ich hätte nichts dran auszusetzen.

Wegen der Frag mit der Komposition:
vielleicht bringt es so noch was, aber das ist Geschmackssache. Man könnte es ankippen, um die Situation mehr in der Schwebe zu halten. Mann könnte an den Schwüngen der Schlangen noch Blickführungen integrieren, indem man sie hie und da noch einmal anders biegt.
Ausprobieren eben; doch an sich fällt mir dazu nicht mehr ein.

Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 10. Feb 2007, 18:41

Dankeschön, Artdek. :)

Ich denke, kippen werde ich das Bild nicht (da entstünde für mich dann wieder ein "das Bild hängt schief"-Gefühl), auch wenn ich die Idee nachvollziehen kann. Aber das mit den Schlangen ist schon eine Sache, die ich auf jeden Fall noch ausprobieren werde (klugerweise habe ich das alles natürlich jetzt auf einer Ebene *narf* :D).
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Miau
Member
Beiträge: 150
Registriert: 17. Jun 2006, 23:00
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Beitrag von Miau » 21. Feb 2007, 22:27

kompliment zu dem bild! super!
artdeks paintover ist noch ein Stück besser. Nur schief brauchts nicht zu sein find ich ;)

Norgork
Member
Beiträge: 71
Registriert: 9. Jun 2006, 16:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Norgork » 23. Feb 2007, 12:08

Mir gefällts auch super. Es kommt dabei so eine "mystische" Stimmung herüber... Nur der Kerl links scheint leider nicht sprechen zu könnnen *g*
Steckt eine bestimmte Idee hinter dem Bild?
Die Kunst des Ausruhens ist Teil der Kunst des Arbeitens.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 23. Feb 2007, 12:40

Oh, danke Ihr zwei :) (hab leider noch nicht weitergemacht, irgendwie brauchte ich mal ne Pause von dem Bild =) )

@Norgork
Wenn der "spricht", hört man es direkt im Kopf :D

Das Bild ist ja ursprünglich als Beitrag für den daf-Kalender-Contest entstanden (für den Testkalender für 07). Die kleine Geschichte, die ich mir dazu ausgedacht habe, steht allerdings in Kontext mit einer Fantasywelt, an der ich herumbastle:

Alljährlich fordert das göttliche Wesen Kaa (die Flimmer-Echse) den Rabenmann (Raa) in dessen Totenreich zu einem Spiel heraus, bei dem die beiden um die Seelen der Unsterblichen spielen. Sie spielen dieses Spiel einen ganzen Tag, um über das Schicksal derer zu bestimmen, die zwar niemals an Altersschwäche sterben werden, aber doch durch einen Schwertstreich oder Ähnliches den Tod finden können.

Kaa setzt dabei immer nur eine Figur aufs Spielfeld, die für die Seele des Wesens steht – diese Figur muss das Ende des Labyrinths erreichen, ohne mit den schwarzen Figuren des stummen Raa zusammenzutreffen. Wenn Kaa gewinnt, bleibt dieser Unsterbliche weiterhin am Leben. Wenn er es nicht schafft, ist dessen Tod beschlossene Sache. Da die beiden den ganzen Tag spielen, geht das Spiel über mehrere Runden, und je nachdem, wer Glück im Spiel hat, können mehrere Seelen gerettet werden.

Je nachdem, wer am Ende des Tages die meisten Runden gewonnen hat, gibt es für den Verlierer noch einen Ausgleich - wenn Kaa verloren hat, darf er eine weitere Seele unsterblich machen (das kann dann durchaus auch eine sein, die einem nicht von Natur aus langlebigem Volk angehört). Da die Echse aber ein gewitzter Spieler ist, passiert das selten. Wenn Raa verliert, muss Kaa noch einen Unsterblichen an ihn abtreten. In diesem Fall wählt der gierige Raa meist die Seele eines Helden, der, wenn er weiter leben würde, weiteren Menschen das Leben gerettet hätte.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Zappelkäfer
Senior Member
Beiträge: 320
Registriert: 26. Sep 2006, 19:05
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Zappelkäfer » 23. Feb 2007, 13:32

Also die Geschichte trifft genau meinen Nerv. Darf man sich da in Zukunft auf weitere Bilder und vielleicht sogar Texte/Geschichten/Gedichte o.ä. dazu freuen?

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 23. Feb 2007, 14:09

Die Geschichte um das Spiel des Kaa finde ich eine brilliante Idee.
Raa's Worte hört man direkt im Kopf... das hat schon was. Dein Gefühl für Atmosphäre ist sehr gut; in den Bildern schimmert noch etwas kindliches, was die Mythologie der Story ins Märchenhafte lenkt. Ich glaube, eine Geschichte wie Ronja Räubertochter könnte dir sehr gut gefallen, oder hatte sogar Einfluss auf dich.
Hast du für die Story recherchiert?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder