Arma's Showroom

Antworten
Aram
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mär 2013, 14:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Arma's Showroom

Beitrag von Aram » 27. Mär 2013, 15:19

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 28. Mär 2013, 12:27

Was ist bei "Awesome" passiert? Es wirkt bedeutend sicherer als die anderen Bilder. Vektorgrafik? :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Aram
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mär 2013, 14:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Aram » 28. Mär 2013, 15:33

Hallo aeyol,

Ja diese Grafik wurde in Illustrator retraced alle anderen in Photoshop gezeichnet. Ist "sicher" in diesem Fall besser? Sollte man alles in Illustrator machen und Photoshop ganz weglassen oder nur für diese Art Zeichnungen?

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 28. Mär 2013, 19:03

Na du könntest dir sicher auch aneignen, komplett in Photoshop zu arbeiten (eventuell mit größeren Bildmaßen bei den Arbeitsdateien). Eventuell könnte für dich da auch das Tool LazyNezumi interessant sein. Ich selbst arbeite nicht mit Linearts und habe das nur mal spaßeshalber getestet, aber das Tool erleichtert das Zeichnen sauberer Lines (vgl LazyMouse).

Effizienter ist es vielleicht, das mit Illustrator zu machen. Die Skalierbarkeit einer Vektorgrafik hat natürlich ihre Vorteile.

Kommt drauf an, was du willst. Wie du zum Ergebnis gelangst, ist eigentlich egal. Deine Vektor-Umsetzung machte auf mich jedenfalls einen deutlich professionelleren Eindruck.

Bei den anderen Zeichnungen stört mich die planlos verteilte (klecksige) Linienstärke. Man muss ja nicht immer "clean" arbeiten, wenn man mit Lines arbeitet, aber wenn du ein besser lesbares/erkennbares Ergebnis erreichen möchtest, wäre es sinnvoll, den Blick des Betrachters unter anderem mit gezielt (!) variierender Linienstärke zu lenken. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Aram
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mär 2013, 14:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Aram » 29. Mär 2013, 07:48

Danke @aeyol für deine Antwort. Ich hab das mit den Linienstärken Heute nicht zum ersten Mal gehört und ich glaube das es da auf jeden Fall angebracht ist viel Zeit darin zu investieren.

Das LazyNezumi Tool sieht sich sehr praktisch aus und ich weiß dass es vielleicht ein wenig komisch klingt doch ich habe immer das Gefühl zu betrügen wenn ich so ein Tool verwende. Ja das klingt komisch :-) aber ich werde es trotzdem ausprobieren. Das Arbeiten am PC ermöglicht so viel aber alles muss gelernt sein.

Das Arbeiten mit Illustrator gefällt mir eigentlich ganz gut jedoch ist es sehr technisch und bietet weniger Freiraum als Photoshop. Wenn ich so drüber nachdenke ist das in meinem Fall vielleicht kein so schlechtes Feature. Ich werde auf jeden Fall nächstes Mal wen ich in Photoshop Zeichne auf einem größeren Canvas arbeiten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder