Fantasykerle von Wolkenleopard

Benutzeravatar
Dazzled
Senior Member
Beiträge: 513
Registriert: 29. Mai 2006, 02:08
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dazzled » 9. Apr 2016, 13:19

ich hab mal versucht, ein paar punkte in einem overpaint zu verdeutlichen. Ich habe natürlich deine ref nicht gehabt, evtl sind dann ein paar sachen auch schlichtweg völlig fehl interpretiert. Dennoch :


Bild


Die Lichtrichtung solltest du so konsequent wie möglich einhalten. Die Nase vom Kollegen wird mehr oder minder direkt von vorne beleuchtet, während der rest des gesichts von schräg vorne beleuchtet wird (wie mein pfeil zeigt) - ich habe mich die freiheit genommen, einen teil der dem licht abgewandten gesichtshälfte noch etwas u beleuchten, dadurch entstaht auch ein plausibler nasenschatten - die Augen haben noch eine ( stark vereinfachende) schattenkante nach oben bekommen. Die ist einerseits quasi stellvertretend für die augenlider (also die haare da ) und für die kante, die das augenlied auf dem augapfel verursachen würde.
Die lichtreflexe auf dem Augapfel stimmen in etwa mit der Lichtrichtung überein .
Die ganz Lichtabgewandte Seite hat noch ein kleines bisschen rimlight bekommen, quasi die umgebung, die abstrahlt und damit nich tso viel tiefschwarz im gesicht ist.
Die Haare habe ich, das sehe ich jetzt erst, etwas stiefmütterlich behandelt - da kommts drauf an, dass du auch der lichtrichtung folgst (grob, denn haar schimmert etwas - aber insgesamt die flächen, die dem licht entgegen stehen, sind die hellsten. Ich hab beim t-shirt einfach nur deine Falten nach gemalt (die passen glaub ich ganz gut ) und etwas härtere kanten rein gemalt. Die Zugfalten sind härter als beispielsweise bei einem Vorhang, bei dem du mehr weiche verläfufe sehen kannst. .
ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiter helfen und es stört dich nicht, dass ich in deinem bild rumwurschtel.

Jann

Benutzeravatar
Wolkenleopard
Member
Beiträge: 154
Registriert: 27. Jul 2015, 11:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolkenleopard » 9. Apr 2016, 19:17

Das stört mich ganz und gar nicht, ich finde OPs äußerst hilfreich und freu mich jedesmal, wenn sich einer die Mühe macht. :-)

Die Referenzen waren einfach irgendwelche beim Stöbern gefundenen 3D-Bilder:

Körper /Pose / Belichtung: http://mal3imagery.deviantart.com/art/M ... -588004674
Grobe Gesichtsform: http://mal3imagery.deviantart.com/art/W ... -576494480

Der Rest ist Fantasie. Mit deiner reflektierten Beleuchtung, die da von rechs kommt, gefällt das Kerlchen mir besser, das macht die Form klarer. Das werde ich so abkupfern und auch die Tipps für das Shirt beherzigen. Für die vermurkste Haarpracht muss ich wohl einfach noch länger nach einer passenden Referenz suchen.

Jann, danke für dein OP und die ausführliche Erläuterung dazu!
Das hilft mir in jedem Fall weiter. Werde mich noch mal an das Bild ransetzen.

Gruß
Wolkenleopard

Benutzeravatar
Wolkenleopard
Member
Beiträge: 154
Registriert: 27. Jul 2015, 11:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolkenleopard » 12. Apr 2016, 12:13

Hab das Kerlchen nach Janns Tipps verbessert und auch noch ein paar Änderungen nach eigenem Gutdünken vorgenommen:

Bild

Das Bild hat jetzt eine Handlung, anstatt nur ein schnödes Portrait zu sein. Mert zieht seine Mechanikerhandschuhe an. Yay! :-D Das Gefährt im Hintergrund, an dem er gleich rumbasteln wird, ist ein Rotarus, eine Art Monowheel. Mechanikerhandschuhe sind eigentlich kurz, aber ich habe keine passende Referenz dafür gefunden.

Und noch ein Speedpainting, was während einer Teamspeaksitzung entstand:

Bild

Khago Halbohr in voller Montur. Dank Teamspeak lerne ich endlich Speedpaintings, weil die Konzentration auf das Gespräch verhindert, dass ich mich in Details verliere. :oops:

Edit: Link repariert.

Benutzeravatar
Wolkenleopard
Member
Beiträge: 154
Registriert: 27. Jul 2015, 11:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolkenleopard » 30. Apr 2016, 23:11

Ehe es hier wieder einschläft.

Nummer 1: Dieser Herr trägt den klangvollen Namen Tikki Mik-Mik. Ich zeichne sonst keine Anthros, aber auf den hatte ich Bock.

Bild

Ich habe vor allem versucht, Atmosphäre zu erzeugen und es nicht nur ein olles Portrait sein zu lassen. Er braucht eine Zahnspange. Und er trägt eine Mönchskutte.

Nummer 2: Ein Portrait von Urako. Der war schon lange mal wieder überfällig.

Bild

Zum Grafischen:

Ich habe mich mal wieder am "realistischen" Licht und Schatten versucht (zwei Lichtquellen) UND an Kleidung. Klamotten zu zeichnen ist für mich der Horror, es sieht einfach immer kacke aus. Außerdem habe ich Urakos Bartstoppeln und Armnarben vergessen. -.- Ohne Bartstoppeln kann ich ihn nicht leiden. Außerdem wirkt er zu groß - er ist eigentlich bloß knapp über 1,70 m.

Zum Inhalt:

a) Die magische Technik, die er anwendet nennt sich Feuerfalke - aber da er ein grauenhafter Magier ist, reicht es nur zum Feuerspatz und der ist auch noch pink.
b) Wer es noch nicht wusste, weiß es jetzt: Urako hat keine Frontzähne mehr. Er hat sich dereinst mit jemandem angelegt, der ihm eine Nummer zu groß war.
c) Außerdem habe ich ihm für dieses Bild aus Faulheit seine Hörner gestutzt und jetzt gefällt mir das so, ich glaube, die wird er behalten.

Nummer 3: Drayl aus dem Skizzenthread wurde coloriert.

Bild

Wieder grauenhaftes Shirt, aber ansonsten bin ich für meine Verhältnisse zufrieden.
Er sieht einen Zacken zu jung aus, eigentlich ist der Mitte 40.
Weißblondes Haar geht schwer.

Und als letztes noch eine Photomanipulation, die ich trotz einiger technischer und kompositorischer Schwächen vom Gesamteindruck her ganz gern mag:

Bild

Ein rpg-Char (was auch sonst), der Sandstürme beschwören kann.

Abschlussbla:

Insgesamt stelle ich fest, dass ich zur Zeit einen ziemlichen Mangel an Geduld zum Zeichnen vorzuweisen habe und man dies den Bildern ansieht, die alle unfertig aussehen (außer Drayl, der absichtlich nur ein Speedy sein soll). Ich finde aber keines gut genug, um da jetzt noch mehr Zeit zu investieren (im Gegensatz zu Mert, an dem ich bestimmt >20 Stunden gesessen und jede Sekunde genossen habe). Weiß auch nicht, ob das der richtige Weg ist, abzubrechen um Zeit zu sparen oder ob ich mich besser durchbeißen sollte bis zum Ende. Momentan trete ich auf der Stelle, ich werde seit ca. einem Jahr nicht wirklich besser. Na ja. Zum Geburtstag wünsch ich mir trotzdem ein Set hochwertiger Buntstifte, um mal zeichentechnisch wieder was anderes zu machen als nur Photoshop und weil ich schon beruflich jeden Tag lange genug vor der Kiste hänge.

Benutzeravatar
Wolkenleopard
Member
Beiträge: 154
Registriert: 27. Jul 2015, 11:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolkenleopard » 3. Jun 2016, 10:11

Mal etwas völlig anderes: Eine politische Karte für das Forenrollenspiel, das ich zusammen mit ein paar Onlinefreunden entwickelt habe (und aus dem einige der Charaktere hier im Thread stammen). Die Wappen hat ein Mitspieler erstellt, ich habe sie bloß hineinkopiert. Die Schwerter sind eine Stockgrafik und für die Berge hatte ich einen Pinsel. Für das Meer verwendete ich eine Textur. Alles andere ist handgezeichnet.

Man kann in der Auflösung nicht alles lesen, es wird im Spiel aber eine Zoomify-Version der Karte geben.

Bild

Ein paar Kleinigkeiten werden noch angepasst (wie ein Maßstab für die Entfernungen), aber im Wesentlichen ist sie fertig. Zu dem Kontinent wird es auch noch eine geografische Karte geben, auf welcher dann die Gebirgszüge, Flüsse, Wüsten, Oasen etc. benannt sind. Es ist meine erste Karte überhaupt. Ich habe das Kartenzeichnen vorher ziemlich unterschätzt, es ist wahnsinnig zeitaufwändig - aber auch entspannend und nach einer Pause fitzt man sich schneller wieder hinein als bei anderen Motiven.

Für Anregungen bin ich wie immer dankbar. Ich werde an der Karte zwar nichts mehr wesentlich verändern, da ich langsam von ihr die Nase voll habe, aber es wird nicht meine Letzte bleiben.

feider
Member
Beiträge: 77
Registriert: 27. Jun 2012, 18:07
Kontaktdaten:

Beitrag von feider » 11. Okt 2016, 22:40

Der weiße Rand der Schrift beißt sich ein wenig mit der dicke der Buchstaben.
Die Schriftart ist an sich schon sehr dünn, der Rand - beide Seiten neben einem Strich zusammengenommen - ist teils "schwerer" als die Buchstaben selbst. Hier würde ich empfehlen, entweder den Rand dünner oder die Schrift dicker zu machen.

Sonst ein cooles Ding!
Ich bitte um Tipps und Kritik für meinen Personal Showroom!
http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=5274

Benutzeravatar
Wolkenleopard
Member
Beiträge: 154
Registriert: 27. Jul 2015, 11:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolkenleopard » 12. Okt 2016, 18:22

Danke! Früher oder später muss ich das Ding eh überarbeiten, da die politischen Verhältnisse sich ändern, da kann ich mir auch gleich die Schrift noch mal vornehmen. Vielleicht mit einer ganz anderen Schriftart.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder