Scifi / Post Apo Graphic Novel sucht Artist

Antworten
Keydaniel
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 15. Aug 2013, 12:35
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Scifi / Post Apo Graphic Novel sucht Artist

Beitrag von Keydaniel » 26. Okt 2015, 11:22

Hey Digitalartists,


mein Name ist Daniel Chudy. Ich habe vor einiger Zeit den Ersten Band zu meiner Graphic Novel "Hope" verfasst und bin aufgrund zeitlicher Probleme meiner bereits am projekt integrierten Zeichner gezwungen mich nach einem/er neuen Zeichner/in umzuschauen. Das Projekt hat großes Interesse des Splitter Verlags geweckt, welche die Graphic Novel gerne publizieren würden. Also ist dieser Job bezahlt :) Das Budget wird festgelegt sobald ein Zeichner gefunden wurde der den für mich passenden Stil wiedergeben kann. Beispiele zu meinem Stil den ich gerne hätte kann ich Euch zusenden sobald Ihr Interesse habt.

Zur Story an sich:

Nadja (Nadeshda) ist ein 8 Jahre altes Mädchen, welches sich im Jahre 2042 in Russland nach einerNaturkatastrophe und dessen Folgen, in einer Post-Apokalyptischen Welt bewegt und um ihr Überleben kämpft. Nach einem Erdbeben, wurde eine noch bislang unbekannte Pflanzenart freigesetzt. Diese bindete sich durch Sporen in den Lebenszyklus, der uns bekannten Welt ein. Das Ausmaß traf die Welt rasch und führte zu verherenden Auswirkungen. Tiere mutierten und entwickelten sich zu Brutalen Fleischfressern. Die Menschen wurden durch Aufnahme der Sporen von einer Art Virus befallen, der dazu führt, dass das menschliche Gewebe versteiern und abstirbt. Von Mensch zu Mensch ist es unterschiedlich wie schnell der Virus voranschreitet. Bei einigen führt es bereits nach einigen Wochen zum Tod bei anderen Widerrum dauert es Jahre, bis es zu einem vollständigen absterben der Organe führt. Nadja die Hautprotagonistin in dieser Graphic Novel ist ebenfalls von dem Virus betroffen. Ihr Organismus ist in der Lage den Virusbefall zu verlangsamen und ist lediglich an ihrem rechten Arm befallen. Auf ihrer Suche nach Nahrung,Medizin und anderen Überlebenden in dieser Postapokalyptischen Welt trifft sie auf verschiedene Charaktere die sie auf ihrem weg begleiten oder aber sich ihr in den Weg stellen. Einer der wichtigsten Wegbegleiter von Nadja ist ein Roboter des Typ DC-187. Nadja trifft diesen ein Jahr nach der Katastrophe. Im verlauf der gesamten Geschichte wird die Beziehung zwischen den beiden Figuren immer intensiver.



Das Projekt soll so schnell wie möglich vollendet werden, also sollte der Zeichner auch Zeit mitbringen. Wenn Euer Interesse geweckt worden ist, dann meldet Euch doch einfach bei mir.

Meine E-mail Adresse lautet: d.chudy@hotmail.com

Ich freue mich auf Antworten
[/img]

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 10. Nov 2015, 10:29

Hallo Keydaniel,

ein schönes Projekt – aber um fündig zu werden, hilft es, zusätzlich die für den Zeichner relevanten Informationen auszuführen.

Wenn ich z.B. lese, dass schon Zeichner an dem Projekt gearbeitet haben, interessiert mich, ob da schon wertvolle und/oder verbindliche Vorarbeit geleistet worden ist? Und wenn ja, wäre ein Beispielbild hilfreich um das Interesse zu wecken und gleichzeitig die Qualität der Arbeiten einzuschätzen, die erwartet wird.

Was spricht gegen einen kleinen Vorgeschmack hier schon?
Du willst eine Graphic Novel erzählen, aber im wahren Austausch muß alles ohne Bilder gehen – so funktioniert es leider nicht so gut. ;)

Die nächste wichtige Information wäre sicher der Umfang des Projektes – GraphicNovel kann ja viel und wenig sein(Seitenanzahl, Format, Bilder pro Seite). Dasselbe gilt für das Budget. Ich nehme an, trotz Verlagsvorschuss!? wird man davon nicht mit Familie leben können.
Ich vermute es liegt im niedrigen bis mittleren 4-stelligen Bereich?(soeine Umschreibung sollte schon drinn sein!)

Hast du schon ein Timing? Was ist schon alles fertig, was benötigst du noch und bis wann und hast du schon eine Kalkulation, wieviel Zeit für die Zeichnungen verwendet werden soll?
Was genau heißt "zeitliche Probleme"?


Nur kurz zu mir:
Ich habe kein Interesse, zumindest nehme ich das an, aber falls das Budget 5 stellen erreicht und es dafür aber dieses Jahr noch fertig werden muß, bin ich vielleicht doch wieder im Spiel. ;)


Beste Grüße und viel Erfolg
Lars
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]