6 zoll mehr...

Antworten
xeNusion
Member
Beiträge: 101
Registriert: 31. Mai 2006, 12:28
Wohnort: Berlin

6 zoll mehr...

Beitrag von xeNusion » 18. Okt 2007, 11:54

Bild

der 30" ist da!
viel spass beim sparen :D
http://www.engadget.com/2007/10/18/eizo ... h-monitor/

fxk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1390
Registriert: 12. Apr 2006, 00:12
Wohnort: Pirkenbrunn
Kontaktdaten:

Beitrag von fxk » 18. Okt 2007, 15:06

wtf. Mal im ernst - wer kann mit solchen Auflösungen noch vernünftig arbeiten wenn man nicht gerade ein Bild malt? Irgend eine Anwendung in Fullscreen laufen zu lassen wäre hirnrissig, und Programmfenster immer von Hand zu verschieben und die größe anzupassen ist witzlos. Mein Bruder hatte ein 22" Widescreen Display gewonnen und hat's kurz drauf verhökert, weil es bei Alltagsarbeiten einfach nur kacke ist. Für solche Monitore braucht man definitiv ein Tool, welches den Desktop in virtuelle Monitore aufteilt um damit effektiv arbeiten zu können. An sonsten kann man sie nur zum Malen, zocken oder Filme gucken verwenden. Gut - vielen reicht da ja schon ;)
I'm the great Cornholio - I need some TP for my bonghole...

Benutzeravatar
der_On
Senior Member
Beiträge: 313
Registriert: 29. Mai 2006, 01:32
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von der_On » 18. Okt 2007, 15:43

@fxk: ich hab seit ca. 1 monat auch einen 22" widescreen und kann alles prima erkennen, muss keine programmfenster hin und her schieben und bin sehr glücklich darüber, dass ich soviel platz auf dem schirm habe um auch mal mehrere programme nebeneinander anzuordnen.

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 18. Okt 2007, 16:27

Man könnte sich mit so einem Teil prima den zweiten Monitor sparen. Allerdings ist das ja nur der zarte Einstieg. Heutzutage muss man da schon noch ein bißchen weiter denken. ;)
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Tobias-M
Senior Member
Beiträge: 717
Registriert: 4. Apr 2007, 15:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias-M » 18. Okt 2007, 18:39

Crazy. Fünffach-Screens? Wozu braucht man die?!

Benutzeravatar
Lakai
Senior Member
Beiträge: 339
Registriert: 18. Aug 2006, 16:58
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakai » 18. Okt 2007, 19:56

Ach verdammt, die selbe Idee hatte ich schon bevor ich das jetzt gesehen hatte -.-.
Werd ich also doch nicht Steinreich ;).

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 18. Okt 2007, 19:57

digitaldecoy hat geschrieben:Man könnte sich mit so einem Teil prima den zweiten Monitor sparen.
Eben nicht, nur wenn man wie Franz schon meinte, das ganze in virtuelle Monitore aufsplitten kann, sonst ist es definitiv nicht das gleiche und da hab ich dann nach wie vor lieber 2 19er rumstehen als so ein Monster.
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 18. Okt 2007, 21:10

Na ja, was stimmt ist wohl, dass man die zusätzliche Höhe eigentlich nicht gebrauchen kann.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 19. Okt 2007, 00:04

Also ich finde zusätzliche Höhe kann man weitaus besser gebrauchen, als 5 Bildschirme in der Breite. Ich hab hier ja rechts neben meinem Hauptschirm (vor dem ich genau mittig sitze) noch zwei weitere Monitore (alles 19" Röhren) und den äußeren mach ich nichtmal an, weil das einfach nicht angenehm ist so weit den Kopf zu drehen bzw. so schräg da drauf zu gucken. Mehr Platz in der Höhe wünsch ich mir regelmäßig auch bei Standard Aufgabe wie Foren/emails Lesen oder Dateiverwaltung. Auf fürs Malen fänd ichs super.
Ich hab meinen Kauftrieb für luxuriöse Hardware allerdings erstmal mit dem Beamer befriedigt, desswegen werd ich die Röhrenmonitore wohl noch nutzen, bis sie sich verschlissen haben. So ist zumindest mein Vorsatz. Und dann Hoffe ich, das es bis dahin riesige und dennoch erschwingliche OLED Bildschirme gibt :D. Son 30 Zoller wär schon toll.

Benutzeravatar
Spikespine
Senior Member
Beiträge: 451
Registriert: 23. Jun 2006, 19:50

Beitrag von Spikespine » 19. Okt 2007, 09:43

Ich frag mich gerade, wie eine normale Grafikkarte den Panoramascreen versorgen kann... :?

fxk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1390
Registriert: 12. Apr 2006, 00:12
Wohnort: Pirkenbrunn
Kontaktdaten:

Beitrag von fxk » 19. Okt 2007, 18:06

der_On hat geschrieben:@fxk: ich hab seit ca. 1 monat auch einen 22" widescreen und kann alles prima erkennen, muss keine programmfenster hin und her schieben und bin sehr glücklich darüber, dass ich soviel platz auf dem schirm habe um auch mal mehrere programme nebeneinander anzuordnen.
klar erkennt man alles - darum geht's mir auch nicht - aber wie ordnest du die Programme nebeneinander an wenn du mehrere gleichzeitig und in direktem Zugriff benötigst? Öffnen und fummelig nebeneinanderschieben. Und wenn du dann auch noch den Platz optimal nutzen möchtest musst du die Programmfenster in der Größe fummelig anpassen und nachrücken. Windows speichert zwar die Fensterpositionen, aber was wenn du Anwendung A nicht mehr als Primäranwendung brauchst sondern eine anderen Anwendung und diese dann Größer? Dann geht's wieder los alles rumzuschieben und die Fenstergrößen fummelig anzupassen.
Bei Multi-Screen-Lösungen schiebst die Fenster einfach auf einen der Monitore, Doppelklick für Fullscreen und feddisch. Je nach Grafiktreiber geht das dann sogar noch einfach.

Solange es keine brauchbaren Treiber oder Softwarelösungen für virtuelle Monitore oder zumindest ein ähnliches Handling gibt bevorzuge ich für effektives Multitasking-Arbeit definitiv Multi-Display-Lösungen.
Als Multi-Display-Neuling ist es anfangs vielleicht etwas ungewohnt, aber nach 1 Woche möchte man es nicht mehr missen.
I'm the great Cornholio - I need some TP for my bonghole...

Benutzeravatar
der_On
Senior Member
Beiträge: 313
Registriert: 29. Mai 2006, 01:32
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von der_On » 21. Okt 2007, 19:10

@fxk: hatte nur gesehen, wie nervig es z.B. beim malen mit dem Tablett auf 2 Bildschirmen wird, und wieviel platz 2 bildschirme wegnehmen. Da fummele ich lieber ein wenig an den Fenstern rum und hab dafür mehr Platz auf dem Tisch und keinen Ärger beim malen.

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 22. Okt 2007, 09:00

Also auf meinen Palettenmonitor möchte ich ehrlich gesagt auch nicht verzichten. Den kann ich nämlich um 90° drehen und so nimmt er nicht so viel Platz weg und die Wege zu den einzelnen Paletten ist nicht so lang. Und die Höhe des 30" Geräts macht wahrscheinlich auch nicht wirklich Sinn. Es gibt eben auch Dinge die werden nicht automatisch besser, nur weil Sie größer werden.

Zum Zocken ist das vielleicht was anderes...

Benutzeravatar
Schuck
Senior Member
Beiträge: 255
Registriert: 29. Mai 2006, 11:47
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Schuck » 23. Okt 2007, 15:25

Haben hier auf der Arbeit (Zivi bei einem Berufsförderungswerk für Blinde und Sehbehinderte -> es werden u.U. große Monitore benötigt) einen 30" TFT stehen.
Zwar keinen EIZO, aber einen HP.

Der Monitor ist allein durch seine schiere Größe schon beeindruckend, läuft aber nur auf aberwitzigen 1024*768px. Ihr könnt euch vorstellen, wie riesig da alles ist.

Hab den Monitor mal auf die vollen 2560*1600 umgestellt, was dann schon wirklich absurd aussieht. Die Taskleiste nimmt nur noch gefühlte 0,1% des Bildschirmes ein und auch die Schrift im Browser z.B. ist winzig.
Zum Surfen ist eine Solche auflösung schonmal nicht geeignet, der Content von Spiegel.de läuft z.B. locker im linken Drittel des Monitors, der Rest ist leer. Schriftgrad musste ich im Browser auch auf "Sehr Groß" stellen um angenehm lesen zu können. PS oder ähnliches ist dort leider nicht installiert, wobei der enorme Platz auf dem Bildschirm dafür sicher genial ist.

Muss das Teil nochmal etwas genauer antesten, aber mein Fazit nach dem ersten Eindruck ist, dass so ein Monstrum bei voller Auflösung für den den täglichen Gebrauch nicht geeignet bzw. noch sehr ungewohnt ist. Hier könnten angepasste Software und Multiple-Screen-Tools sicher Abhilfe schaffen.

Für PS sicher jetzt schon ein wahrer Luxus, wobei ein normaler "großer" TFT + Palettenmonitor sicher den gleichen Job macht.

mfg,
Schuck

Benutzeravatar
Jabo
Senior Member
Beiträge: 906
Registriert: 9. Nov 2006, 01:05
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Jabo » 28. Okt 2007, 20:19

Tobias-M hat geschrieben:Crazy. Fünffach-Screens? Wozu braucht man die?!
Video-Bearbeitung, Cutting, 3d-Animation. Alles, was ne Zeitachse beinhaltet.

Benutzeravatar
AnonymerUser
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 20. Jun 2006, 21:11
Kontaktdaten:

Beitrag von AnonymerUser » 7. Nov 2007, 16:02

ad 5-screen:
ja, sieht cool aus...
gibts aber leider nicht wirklich. ;)
http://en.wikipedia.org/wiki/Liebermann_Inc.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder