Wacom Intuos3 + Windows 7prof (64bit) SP1 + Photoshop

Antworten
Sneer
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Dez 2008, 14:33
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Wacom Intuos3 + Windows 7prof (64bit) SP1 + Photoshop

Beitrag von Sneer » 31. Mai 2011, 02:27

Verwendet jemand die im Titel genannten Komponenten und kann mir verraten wie man das zum Laufen bekommen soll?

Momentan habe ich keine Druckstufenerkennung und 0.5secs Verzögerung beim Zeichnen.
Denke das ist seit dem Windows SP1-Update so.

Generell musste ich schon immer den Treiberdienst neustarten, bevor das Tablet überhaupt ansprechbar war, aber jetzt kann man gar nicht mehr damit arbeiten...

Tipps oder Entsorgungs-Stationen bekannt?

Rastatui
Member
Beiträge: 83
Registriert: 14. Aug 2006, 12:01
Wohnort: Altdorf

Beitrag von Rastatui » 31. Mai 2011, 05:52

Das mit den Treiberproblemen kenne ich auch, war an meiner Workstation nicht anders.
Ich würde dir Vorschlagen, Intuos abkoppeln, deinstalliere den Treiber, starte dein System neu und dann durchforste dein System nach Treiberleichen und sonstigen Überbleibseln, ehe du die aktuellen Zreiber von der Wacom Seite aufspielst.
Wacom Treiber sind zickige Miststücke die schon bei kleinigkeiten rumstressen... ;)

Spontan würde ich auf eine falsche inatallation tippen, gehören nämlich zuerst die Treiber draf und dann das Intuos an den USB Port, ebenso muss altes Treiberzeugs erst deinstalliert werden ehe man ein Treiberupdate aufspielt und wenn man das lässt, kommet es bei Veränderungen schnell zu Problemen.

Alternativ kann es natülich auch der USB Port selber sein, hier gibt es doch teilweise spürbare Unterschiede in bezug auf Geschwindigkeiten und performance... jedoch würde das imho eher den Lag erklären, die fehlenden Druckstufen und ständiges neustarten spricht für mich "Treiber".

lg

Sneer
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Dez 2008, 14:33
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Sneer » 31. Mai 2011, 06:31

Danke für die ausführliche Beschreibung, Rastatui.
Vom Wacom-Support habe ich schon eine genaue Beschreibung, wie die Treiber sauber deinstalliert werden können. Ohne Erfolg.

Der aktuelle Treiber beschert mir noch mehr Probleme in Photoshop CS4.
Bevor Windows7 SP1 herrausgekommen ist, funktionierte wenigstens der ältere Treiber [pro615-3a] ganz "gut". Jetzt kann ichs gar nicht mehr verwenden.

Mit dem Bamboo war ich echt zufrieden, der Wechsel zum Intuos3 war ne blöde Idee.
Hatte sogar von win-xp zu win7 gewechselt in der Hoffnung, dass es dort läuft.

Rastatui
Member
Beiträge: 83
Registriert: 14. Aug 2006, 12:01
Wohnort: Altdorf

Beitrag von Rastatui » 31. Mai 2011, 07:11

Sehr seltsam...

Also etwas das mir spontan einfällt, auch wenns bisschen arg spekulativ ist... hast du eventuell in PS den Stiftdruck deaktiviert, den Malabstand auf minimum und recht große Pinsel?!
Funzt es generel nicht oder funktioniert es in anderen Programmen bzw. nur der Stift Modus nicht?
Weiterhin, arbeitest du als Administrator oder auf einem separaten Gastkonto?

Abschließend würde ich nur noch mal versuchen, ob man den Treiber imXP Modus starten kann...?!

Was meint denn der Support?

lg

Sneer
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Dez 2008, 14:33
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Sneer » 31. Mai 2011, 10:11

In PS laggt es unabhängig von der Brush-Pixelgröße.
Brush-Malabstand ist auf Minimum und Druckstufen sind an.
In CorelPainter funktioniert alles tipptopp.
Ich bin als Administrator angemeldet und der Windows-Tablet-Treiber ist deaktiviert (mit aktiverten Win-Treiber gibts andere Malprobleme)
XP-Modus ist ne gute Idee, werde es später ausprobieren!

Dem Wacom-Support interessiert es nicht, weil das Problem ja "nur" in PSD auftritt. Der Adobe-Support hatte mir wenigsten gezeigt welcher Wacom-Treiber am geeignetesten ist und behauptet, dass das Ruckeln und die Druckstufen von mangelhaften Treibern herrühren.
Wie ich die beiden nun zusammenbringe, damit die das untereinander klären - muss ich mir noch überlegen :)

Rastatui
Member
Beiträge: 83
Registriert: 14. Aug 2006, 12:01
Wohnort: Altdorf

Beitrag von Rastatui » 31. Mai 2011, 14:29

Ja gut, wenn es in anderen Progs funzt dann ist es ja auf Photoshop zurückzuführen.
Aus dem Stehgreif wüsste ich gerade nicht ob man in PS Stifteingabe Einstellungen machen könnte, wenn ich mich richtig entsinne aber nicht, weswegen ich persönlich PS einfach mal neu installieren würde.

Wäre natürlich interessant was für Probleme mit dem Windoof Tablet Treibern auftreten.

Kuriose Sache... aber wenn es wirklich nur in PS auftritt dann bringt Wacom dir recht wenig, da muss die Ursache des Übels wohl bei Adobe liegen... irgendwelche plugins installiert oder sonstige eingriffe ins PS System durchgeführt?

Na ja, also das die Wacom Treiber nun nicht gerade Meisterwerke sind ist schon länger bekannt, wie gesagt, alles zicken, allerdings kann es mMn nicht primär am treiber liegen wenn Painter mitspielt, denn dieser ist für gewöhnlich weitaus zickiger als Photoshop.

Einzige Idee die ich jetzt noch habe wäre mal in die Treiberprofilierung nachsehen und überprüfen ob du PS separate Einstellungen zugewiesen hast, bei denen was schief gegangen is oder flasch festgelegt wurde.

lg

Sneer
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Dez 2008, 14:33
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Sneer » 7. Jun 2011, 11:29

Ich gehe eher von inkompatiblen Treiber aus, da mit jedem Treiber den ich installiert habe andere Probleme aufgetreten sind.
Photoshop wurde bereits mit Strg+Alt+Shift beim Starten resettet und verwendet momentan die Default-Einstellungen. Zusätzliche PS-Plugins oder sonstige größere Veränderungen sind nicht vorgenommen worden.
In den Wacom-Einstellungen hat das Photoshop-Profil lediglich weicheren Stift-Druck und deaktiverte Tasten (am Tablet) weil ich da immer mit der Hand rankomme :)

2 Tage ging das Tablet einwand frei. Heute musste ich schon 2x Neustarten, da plötzlich mitten im Zeichnen nur noch 100% Stiftdruck ausgegeben werden, obwohl ein dynamischer Pinsel gewählt ist.

Bin wirklich ratlos und das einzige was mir noch einfällt ist ein anderes Tablet zu kaufen...

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 10. Jun 2011, 00:42

meine beide intuos3 unter win7-pro 64 (büro und laptop) laufen einwandfrei. wacom treiber v. 6.1.6-7
ich glaub, mit deinem tablet ist alles ok, sieht für mich eher nach nem treiberkonflikt aus. würde mich nicht überraschen, wenn später mal rauskommt, dass grafikcard-treiber das ganze verursacht hat. so hat z.b. vor ca.2 jahren nvidia-treiber installation von win-systemfonts behindert. sachen gibt's... :D

einzige winanpassung, die ich explizit für wacom vornehmen musste, war komplete abschaltung windows internen "tablet-pc" funktionen. um den blöden "waterdrop"-effekt wegzukriegen.

wie auch immer, viel erfolg! :)

Benutzeravatar
Zebruin
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 11. Aug 2006, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Zebruin » 20. Jul 2011, 16:41

Habe was gefunden: Tabletteigenschaften, Doppelklick auf das Tablett-Symbol und Tablettmodus von Standard auf Datenerkennung ändern.

Bei mir hats dann funktioniert (nach einem Neustart).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder