"Dropbox" mit eigenem Server?

Antworten
Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

"Dropbox" mit eigenem Server?

Beitrag von schlummi » 25. Jun 2012, 12:58

Uhu... :)

Also, ich hab schon so viel zeit in die Sache reingesteckt, dass es mich langsam richtig ärgert. :evil:
Ich hab im Büro einen NAS. Der Rechner wird darauf gespiegelt. Soweit so gut. Ich kann von dem Laptop über FTP drauf zugreifen und Daten abgleichen. Leider muss man das manuell tun. Ich hätte gern ne automatische Synchronisierung per FTP.
Alle FTP-sync's die ich getestet hab, waren nicht zu gebrauchen. Dann hab ich versucht FTP als Laufwerk einzurichten. So könnte ich's dann mit "normalem" Sync dann automatisch abgleichen. Hab's leider auch nicht hingekriegt. Netdrive will sich ums verrecken nicht verbinden! Mein Synology NAS liefert ne art Cloud-App als Beta mit, doch leider kann es keine Dateien über 1gig und nicht mehr als 256 Directories. Warum auch immer. :(

Hat jemand schon mal so was Ähnliches versucht und wie isses ausgegangen? Danke schon mal in voraus! :)

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1438
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 8. Aug 2012, 10:06

Also, mittlerweile läuft's mehr oder weniger. Im Netzwerk tadellos, per FTP ziemlich instabil. Was teilweise auch an dem Bürorouter liegt. Komischerweise aktualisiert mein NAS beim kopieren das Änderungsdatum der Dateien. Wie man das abstellt und ob überhaupt, hab ich noch nicht rausgefunden. Das setzt auf jeden Fall eine Kette von gegenseitigen Konflikten in Gang wo eine Datei hin und her geschoben weil immer wieder als "neuer" gehalten wird.
Als praktikabelste Tool hat sich GoodSync durchgesetzt. Läuft gerade noch als Demo, wird aber wohl gekauft.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder