digitalartconvention auf der ArtCon 2007

Benutzeravatar
Kassandra
Senior Member
Beiträge: 552
Registriert: 28. Mai 2006, 23:02
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Beitrag von Kassandra » 30. Mär 2007, 17:31

Spricht etwas dagegen, den Freitag (oder vielleicht Donnerstag/Freitag) so zu nutzen, wie auf den bisherigen Cons? Das gäbe doch zumindest einen Tag Zeit zum Kennenlernen, Zoogehen, etc.

Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 30. Mär 2007, 17:55

/\
||
||

Huch, was war denn das. Gerade noch eingelogt schreib ich was, und dann wirds als Gast gepostet. :(


Kassandra
Es spricht auch gar nichts dagegen, am Samstag und am Sonntag in den Zoo und ins Kino zu gehen. Es ist doch niemand verpflichtet, Teil des Messe-Streichelzoos zu sein. Wie digitaldecoy schon sagte, einen öffentlichen und einen halböffentlichen Bereich zu trennen sollte das geringste Problem darstellen.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 30. Mär 2007, 18:28

Ich finde die Idee sehr spannend. Es ist gut, weiter zu gehen statt sich zu wiederholen. Ich kenne das von Forumstreffen aus einem anderen Forum - wenn man jedes Jahr dasselbe macht, ist's spätestens beim dritten Mal schon nicht mehr sooo dolle und nach vier oder fünf Malen läßt die Motivation endgültig nach. Die "features", die Daniel ansprach, waren das, was mich an der letzten Con (mehr habe ich ja noch gar nicht erlebt ;) ) am meisten interessierte: Robolus' Ölkurs oder Daniels Vortrag beispielsweise. Ich hab gern etwas Programm und spannende Tagesplanungspunkte, auf die ich mich freuen kann. Das gemütliche gemeinsame Scribbeln ist zwar auch ganz nett, aber naja... So richtig was Konzentriertes kommt dann ja doch nicht heraus.
Das Hinaustreten an die Öffentlichkeit ist auch okay finde ich. Gerade das Zusammentreffen mit anderen Artists könnte durchaus befruchtend sein. Wenn ich mir unser DAF mit den großen amerikanischen Boards vergleiche, dann ist bei denen der professionelle Anspruch doch immer noch einen Tacken höher - ohne das deswegen die Anfänger unter die Räder kämen. Insofern halte ich auch unter dem Aspekt des Professionellen diese Veränderung für begrüßenswert.
Vielleicht kann die frühe Annoncierung des Termins den einen oder anderen dazu "anspitzen", vielleicht selbst mal einen kleinen Vortrag/Workshop vorzubereiten, der dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden kann. Ist doch ein tolles Forum, mal direkten Kontakt zum Publikum zu bekommen! Ich bin jedenfalls schon am denkeln, ob ich nicht mal einen klitzekleinen Workshop vorbereiten könnte...

Kurz: Ich finde die Idee toll! Und Recklinghausen liegt nun auch für Leute erreichbar, die z.B. aus Norddeutschland kommen. (Oder aus Wuppertal... :dumb: )
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 30. Mär 2007, 20:18

Super, endlich mal was neues!

Ich versteh de negative Grundhaltung nicht ganz. Das bisherige Konzept und die ewige Wiederholung waren schon ziemlich eintönig. Nicht dass ich keinen Spaß mehr hatte, aber ich find den neuen Plan sehr erfrischend.

Und bezüglich Airbrush-Phobie: Ich hab die Art Scene bis vor 'nem Jahr etwa regelmäßig gelesen und schon da war Airbrush nur noch ein kleiner Teil der Zeitschrift, ein großer dafür Digitalart. Z.B. erinnere ich mich an ein viele Seiten langes Brom interview.

Von Recklinghausen hab ich allerdings auch noch nie was gehört. Grund genug sich da mal umzuschauen und nach dem rechten zu sehen.

ps: ich will Ritter!! ^_^
alle Farben für Alle!

Benutzeravatar
aNDi
Senior Member
Beiträge: 456
Registriert: 29. Mai 2006, 14:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von aNDi » 30. Mär 2007, 22:48

mir fällt gerade auf das es dies jahr eine menge hamburger werden könnten ;) vielleicht wird dann ja die fahrt wenigstens sehr günstig :D

Benutzeravatar
Miau
Member
Beiträge: 150
Registriert: 17. Jun 2006, 23:00
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Beitrag von Miau » 30. Mär 2007, 23:12

hmmm ... ich war im frühjahr in Köln dabei und das fand ich super, aber die neue Idee hat auch was... Ich glaube zwar nicht dass es ganz so schlimm ist eine gute sachen zu wiederholen (wie chinasky meint), aber einen Versuch ists allemal wert!
Einem Österreicher wie mir wirds halt leider nicht leicht gemacht so hoch im Norden :( ich wär mal für eine goldene Mitte. ;)
Wenn ich rauffahre dann vielleicht nicht nur für 2 tage, 3 Tage wären schon besser für den aufwand. (wie auch in Köln). Vielleicht sollte man wirklich einen zusätzlichen communityinternen Tag vor der convention einplanen? Da wär ich stark dafür - Bin aber auch diesmal bereit viel auf mich zu nehmen- die Kosten stehen immer noch in keinem Verhältnis zum Nutzen.... imho.... :D bin gespannt!!

Benutzeravatar
AnonymerUser
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 20. Jun 2006, 21:11
Kontaktdaten:

Beitrag von AnonymerUser » 31. Mär 2007, 00:22

@Miau Hey, noch ein Innsbrucker!
Da kann man sich ja zusammentun!
Möchte auch sehr gerne hin, und so wär die Reise ja schon angenehmer ;)
Ich schreib mal ne PM.

Und da das für mich mein erstes Treffen mit der Community wäre, würde ich wie einige vor mir zumindest einen Tag zum Kennenlernen usw außerhalb der Messe sehr begrüßen.
Aber ansonsten muss ich noch sagen: ich LIEBE Art Scene International! Finde ich hier in Österreich viel zu selten, ich hab erst wenige Ausgaben. Und da wollt ich mir die Convention sowieso mal anschaun. Also, gute Idee aus meiner Sicht.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 31. Mär 2007, 00:34

Ich freu mich unheimlich auf die Con, in welcher Form auch immer sie stattfinden mag. Hab die Artscene auch mal ne Zeit lang gelesen und hab momentan noch keine Meinung zu der Messesituation. Ich lass mich einfach mal überraschen.
Das die Anfahrt für mich etwas kürzer wird find ich natürlich begrüßenswert :). Aber auch nach Frankfurt zu kommen war bissher kein Ding der Unmöglichkeit.

Benutzeravatar
Miau
Member
Beiträge: 150
Registriert: 17. Jun 2006, 23:00
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Beitrag von Miau » 31. Mär 2007, 10:35

@AnonymerUser: meld dich mal, wir können uns ja auch mal so zum sketchen treffen. PMs geh ja noch nicht - aber mail/icq/skype

Benutzeravatar
AnonymerUser
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 20. Jun 2006, 21:11
Kontaktdaten:

Beitrag von AnonymerUser » 31. Mär 2007, 11:36

@Miau: Oh, hab ich garnicht gewusst...
der Rest stellt sich leider auch als schwierig heraus, weil dein mail nicht öffentlich ist, icq hab ich nicht und skype dürft ich noch irgendwo am pc haben, verwend ich aber nie.
Also vielleicht besser andersrum.
Klingt jedenfalls genial, da könnt ich sicher was lernen.
@alle anderen: sry an alle, die die Privatunterhaltung stört. Es darf nun wieder das eigentliche Thema aufgenommen werden. ;)

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 31. Mär 2007, 12:19

Die Idee, den Freitag vor der ArtCon bereits als Community-Tag zu nutzen, finde ich auch ziemlich gut. Klar muss man sich da dann überlegen, was wir machen - so ohne Raum - aber das haben wir in anderen Jahren auch hinbekommen (mus ja nicht gleich ein Latsch-Marathon wie 2002 werden).

Ich meine, all diese Dinge, die man sich für die Convention vielleicht wünscht, sind ja wirklich nicht ausgeschlossen. Fest steht ja im Moment nur, wo die Rechner stehen, wo die Workshops stattfinden und das auch alles nur bis 18:00 Uhr. Also, ich glaube da haben wir wirklich noch viele Möglichkeiten, typische Convention-Aktionen zu starten.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Andrej
Senior Member
Beiträge: 744
Registriert: 25. Jan 2007, 19:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Andrej » 31. Mär 2007, 18:57

Hört sich cool an, merks mir auf jeden fall vor.
Über den Rest entscheidet die Finanzfee.
Leg schon mal n paar Weisheitszähne unters Kissen.

Benutzeravatar
Mejin
Member
Beiträge: 88
Registriert: 31. Jul 2006, 22:34
Wohnort: Ludwigsburg und Hamburg

Beitrag von Mejin » 3. Apr 2007, 15:09

aNDi hat geschrieben:mir fällt gerade auf das es dies jahr eine menge hamburger werden könnten ;) vielleicht wird dann ja die fahrt wenigstens sehr günstig :D
jaaaaa! :D *meldmeld*
Müsste man rechtzeitig planen.
.::Zynismus ist Herz mit negativem Vorzeichen::.

Benutzeravatar
Taros
Moderator
Moderator
Beiträge: 929
Registriert: 29. Mai 2006, 10:05
Wohnort: Drensteinfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Taros » 5. Apr 2007, 07:48

Für alle die von weiter weg kommen:

Münster Flughafen/Hauptbahnhof
- Ankunft geht auch auf dem Flughafen Münster/Osnabrück. Von da aus kann man nach Münster/Haupfbahnhof und von dort führt eine direkte Verbindung nach Recklinghausen. Dauer der Zugfahrt von Münster nach Recklinghausen ca. 45 min.

- Von Köln aus geht oft nur mit umsteigen: Alle zwei Stunden fährt auch ein direkter IC nach Gelsenkirchen. Dauer hier mindestens 70 Minuten ohne umzusteigen. Mit einmal umsteigen mindestens 90 Min.

- In Sachen Zoo: In der Nähe gibt es auch einen sehr bekannten und spannenden Zoo in Gelsenkirchen, der Zoo-Erlebnispark "Zoom": Infos zum Zoo in Gelsenkirchen. Über diesen Zoo wurde bereits oft im deutschen TV berichtet - sehr sehenswürdig. Der Zoo ist sicher einer der modernsten und schönsten in Deutschland!
Verkehrsanbindung zum Zoom-Gelsenkirchen: Von Recklinghausen braucht man mit dem Zug nur 15 Min bis nach Gelsenkirchen/Hbf. Von da aus gibt es sicher regelmäßige direkte Verkehrsanbindungen zum Zoo.

Das Kohlerevier ist sehr groß und eng bebaut. Wer einmal da war, merkt nicht, wenn er die eine Stadtgrenze verlässt und eine neue erreicht. Recklinghausen liegt mehr oder weniger an der Grenze zum Kohlenpott. Wer also nach einer Unterbringung sucht, der sollte ruhig auch in der Umgebung schauen. Zum Beispiel in Dortmund, Gelsenkirchen oder Castrop-Rauxel. Unter www.hotel.de findet Ihr entsprechende Links und auch sehr preisgünstige Angebote um 35,- EUR die Nacht. - In Sachen Jugendherberge ist die nähere Umgebung von Recklinghausen leider eher wenig bestückt.

Ich hoffe, dem ein oder anderen etwas geholfen zu haben, der von weiter weg kommt.
Wenn Fragen sind, einfach melden.

Stay creative
Chris
Zuletzt geändert von Taros am 10. Apr 2007, 08:20, insgesamt 1-mal geändert.
--- Die Kunst beginnt, wo der Verstand endet ---

Freelance CG Artist | Offizieller Tutor für 3D Coat
====> www.christoph-werner.de - Website, Blog und Tutorials
====> Lust auf meine Video-Tutorials auf YouTube? -> http://www.youtube.com/user/GraphicGladiator

Benutzeravatar
Ässn
Senior Member
Beiträge: 653
Registriert: 29. Mai 2006, 15:10

Beitrag von Ässn » 6. Apr 2007, 13:48

Ok, ich hab jetzt mal versucht meine Gedanken zu ordnen. Im ersten Moment widerstrebt einem das ganze doch etwas, weil es sich halt doch stark vom gewohnten unterscheidet.
Im Endeffekt muss ich aber sagen, dass es vorallem für Leute wie mich, die sich langsam etwas professioneller und vielleicht auch kommerzieller in diese Richtung orientieren wollen sicher eine gute Möglichkeit darstellt weitere Kontakte zu knüpfen und seinen Horizont zu erweitern.
Was mich halt etwas störrt ist das schon angesprochene wegfallen der familiären Atmosphäre. Selbst wenn es einen abgetrennten Internenbereich gibt, so werden sich dann wohl die Forengrößen alle in der Öffentlichkeit drausen befinden und ein Gespräch im kleinen Kreis mit ihnen wird dadurch wohl eher erschwert.
Auch hab ich arge bedenken was die Location angeht. Was wenn wir da wirklich 18 Uhr raus müssen? Erfahrungsgemäß wird es ja immer erst in den Abendstunden so richtig lustig. Klar geht man mal was essen oder ins Kino, aber die meisten kamen dann ja immer wieder in den Raum zurück um bis in die Nacht zu zeichnen. Wenn wir dann den kompletten Abend und vielleicht den womöglichen Freitag ohne Obdach in der Stadt rumirren müssten würde dass denke ich der Kommunikation untereinander auch nicht sehr zuträglich sein. Man würde sich wohl mehr mit der Frage beschäftigen "Was machen wir jetzt" und "Wer geht wohin", als sich einfach mal hinzusetzen, zu quatsch und zu zeichnen. Und am Ende wären wir alle über Recklinghausen verstreut, weil jeder was anderes macht.
Nun stellt sich die Frage ob das gemütliche Beisamensein vielleicht doch dann immer auf den Artjam fällt(der dann aber auch regelmäßig organisiert werden müsste), und man für die Con die möglichkeit nutzt sich mal etwas "professioneller" zu geben und in diese Bereiche mehr reinzuschnuppern.

Am Ende wird man es wohl wenigstens auf einen Versuch dieses Jahr ankommen lassen müssen, ich denke aber man sollte trotzdem alles tun um den Geist der bisherigen Cons so weit wie möglich zu erhalten ohne die neuen "Features" zu zerstören.
ässn un jejässn wern

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 7. Apr 2007, 12:16

Ich denke, Du hast da relativ gut zusammengefasst, welche Gedanken eine Rolle dabei spielen sollten, wenn wir uns überlegen, wie wir die Zeit nach 18:00 Uhr am besten organisieren. Ich denke, die Chancen stehen nicht schlecht, geade diese Zeit zu nutzen, um die eher traditionellen Aktivitäten zu pflegen, die zu einer Convention irgendwie dazugehören. Das klappt natürlich nur, wenn ab 18:00 Uhr nicht das totale Chaos ausbricht und keiner weiss, was er machen soll. Wir werden uns dahingehend Mal Gedanken machen.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
pcp
Member
Beiträge: 61
Registriert: 14. Jun 2006, 08:52

Beitrag von pcp » 17. Apr 2007, 20:33

Ich finde es eine großartige Idee.
:o Mann kommt so ( hoffe ich ) ,mit vielen verschiedenen Künstlern zusammen und es entwickeln sich sicherlich genug Gesprächstehmen. Neue Eindrücke können doch nicht falsch sein. Wer weiß was da alles so abgeht. Ich nehme mir vor zu kommen und die 300 km mehr machen den Kohl bei mir auch nich fett. Achso und in der Gegend, da gehe ich mal von aus, ist für Bier auch gesorgt . " Das war mir wichtig."
Vielleicht gibt es mich nur in deinem Kopf! Wer kann das alles so genau wissen?

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 19. Apr 2007, 09:01

Gutes Bier kommt nicht aus NRW B)
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
Kazroth
Senior Member
Beiträge: 602
Registriert: 30. Mai 2006, 19:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Kazroth » 19. Apr 2007, 09:53

Stimmt aber man kann hier auch gutes Bier erstehen :D
I made this half-pony half-monkey monster to please you. But I get the feeling that you don?t like it. What?s with all the screaming? You like monkeys, you like ponies. Maybe you don?t like monsters so much. Maybe I used too many monkeys. Isn?t it enough to know that I ruined a pony making a gift for you?

kaktuswasser
Senior Member
Beiträge: 655
Registriert: 28. Mai 2006, 23:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von kaktuswasser » 19. Apr 2007, 12:37

also, wir haben hier durchaus auch sehr ordentliche lokalbrauereien, z.b. potts oder pinkus im münsterland :D

P.S: find die idee übrigens super und bin da mal sehr gespannt drauf.

Benutzeravatar
Wutzara
Member
Beiträge: 216
Registriert: 28. Mai 2006, 23:04
Wohnort: Waldmünchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Wutzara » 20. Apr 2007, 14:16

ihr nennt das Gesöff da oben Bier? !!! sprach ein Bayer ;)

Benutzeravatar
Taros
Moderator
Moderator
Beiträge: 929
Registriert: 29. Mai 2006, 10:05
Wohnort: Drensteinfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Taros » 23. Apr 2007, 11:18

Gutes Bier kommt nicht aus NRW
Seid vorsichtig mit solchen Bemerkungen, Freunde! ;)
--- Die Kunst beginnt, wo der Verstand endet ---

Freelance CG Artist | Offizieller Tutor für 3D Coat
====> www.christoph-werner.de - Website, Blog und Tutorials
====> Lust auf meine Video-Tutorials auf YouTube? -> http://www.youtube.com/user/GraphicGladiator

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder