NonSpeedModelling

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 3D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen.
Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 24. Mai 2010, 15:03

drück erstma p, auch wenn die fake perspektive nich so doll is wie echt ist sie dann dopch was besser als ohne ^^

AAHalf findest du unter Zoom, zwischen Transform und Zplugin in der oberen Leiste ganz rechts, ich habs aber aufm shortcut liegen
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
SickToy
Artguy
Beiträge: 1158
Registriert: 28. Mai 2006, 23:04
Wohnort: RuhrPott
Kontaktdaten:

Beitrag von SickToy » 26. Mai 2010, 20:55

Ich habe mal angefangen meine eingestaubten 3D Skills zu reaktivieren. Da dachte ich, fange ich mal klein an ...

Bild
He is Conan, Cimmerian, he won't cry, so I cry for him.
- Subotai .-._.-. http://www.blaettgen.com

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von acapulco » 26. Mai 2010, 22:07

Lowpoly is immer cool. Leider hab ich nich so viel Ahnung davon als dass ich jetz sinnvolle kritik geben könnte. Daher nur n ThumbsUp

Benutzeravatar
jaymo
Moderator
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 17. Mai 2006, 09:46
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Beitrag von jaymo » 26. Mai 2010, 22:26

@sicktoy: Hihi, von hinten sieht er aus wie Du! ^^ Me likes.

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 27. Mai 2010, 09:45

Aber Simon du hast Ahnung von Farben :)

Ist schonmal ein guter Anfang

Grundsätzlich würde ich sagen, arbeite mal mehr mit Farbvarianz, aktuell hast einen Farbton un den hellst du in die selbe Farbrichtung auf in die du ihn auch abdunkelst, immer im selben Hue Bereich. Das sorgt dafür, dass im grunde alles so wirkt als hättest du es monochrom schattiert und dann ne Farbe drüber gehaun- Das gesicht zum Beispiel ist auch komplett monochrom, ein bisschen Rot um die Nase, ein bisschen Blau/Grau ums Kinn für den Bartschatten und es wirkt gleich viel natürlicher


Darüber hinaus könntest du dem ganzen etwas mehr Tiefe verleihen wenn du mehr nach der Geometrie und Form schattierst, als beispiel mal die Gürtelregion, hoffe man erkennt was ich meine, ich hatte nich viel Zeit
Bild
aktuell hast du da sehr weiche formlose verläufe die ein bisschen gegen die Geometrie arbeiten, dadurch wirkt alles irgendwie recht künstlich.
Ein gutes Beispiel ist da auch der Kopf, warum ist da kein Highlight auf Stirn und Nase? Damit könntest du viel mehr Form generieren.
bonus vir semper tiro

Nebu
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 29. Mai 2006, 15:30

Beitrag von Nebu » 31. Mai 2010, 23:15

ah neox danke für den AA tip! echt dufte sache das :D

und neuer Rechner is da und hab dann gleich mal bisschen an dem Kollegen rumgewerkelt. brustbereich mach ich nochmal neu, das steht fest :D

und vergessen die "perspektive" an zu machen.

Bild

Ach und hat jemand nen guten Weg wie man so diese überdehnten, faserigen Stellen sculptet? ich hoffe ihr versteht was ich meine :D

Benutzeravatar
Tom79
Member
Beiträge: 165
Registriert: 20. Aug 2008, 21:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom79 » 14. Dez 2010, 03:30

Bin in den letzten Monaten verstärkt in die Welt der 3D-Programme eingetaucht. Habe diverse Bücher durchgekaut und ausgekotzt und wiedergekäut. Letzten Endes kam dieses erste Produkt bei raus.
Modeling in ZBrush; Lighting, Texturing und Rendern in Maya; ein paar Korrekturen und Texturebenen in Photoshop.
Jetzt habe ich das Gefühl, gerade einen Durchgang von einem Arbeitsablauf das erste Mal beschritten zu haben. Oftmals haben sich links und rechts interessante Abzweigungen aufgetan, die ich aber oft habe liegen lassen, um überhaupt sicher zu sein, dass ich zu einem Ende komme.
Jetzt bin ich einmal durch und sehe, es geht. Zum Beispiel war ich überhaupt nicht sicher, ob ich vernünftiges Fell erzeugen kann (in Maya) und zwar nur auf den Körperteilen, wo ich es will. Und dann sah es beschissen aus und zeigte nur in alle falschen Richtungen, bis ich mich um vernünftige UVs gekümmert habe. Dann war das Fell viel zu hell, bis man in einem winzigen Absatz eines Buches den Hinweis auf den richtigen Regler ("Intensity Multiplier") gefunden hat. Dann sahs wieder beschissen aus, bis ich halbwegs kapiert habe, wie man beleuchtet.
Was ich bis jetzt erstmal weggelassen habe: Displacement Maps oder Normal Maps, evtl Decimation Master verwenden und ganz auf Maps verzichten (?). originelleres Character Design, echtere Augen, Compsiting in Photoshop über verschiedene Render Passes. Hm, mehr fällt mir erstmal nicht ein...



Bild

Benutzeravatar
gasch
Member
Beiträge: 217
Registriert: 7. Jun 2006, 23:19
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von gasch » 27. Jan 2011, 19:25

@tom79: Die Grundform/Sihuette gefällt mir schon super. Aber ich finde dass das Gesicht schon fast zu detailliert ist, im Vergleich zur cartoony Form des Körpers. An den Armen kommt das Fell schon sehr gut, am Kopf ists noch ganz schön borstig, als würden die Haare nicht dünner zu den Spitzen werden.

Ich hab auch was zu zeigen und gerne Kritik, denn an dem Model bin ich schon etwas betriebsblind geworden. Ich möchte das klassische Bild einer griechischen Göttin ins neue Jahrtausend transferieren und etwas modernisieren. Nur leider weicht mein Model doch stark von der, wie ich finde ganz treffenden Skizze, ab. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, woran es liegt und wo ich noch einmal angreifen könnte. Danke!

Skizze:
Bild


3D:
Bild

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 27. Jan 2011, 19:29

Schade dass du dich dazu entschlossen hast die doch sehr markante Wangen-Kinn-Linien aufzuweichen und es dort naturalistischer angegangen bist - das würd ich nochmal überdenken, generell scheint mir deine Skizze ausgewogener zu sein, was Form und Proportionierung angeht, klar geht immer was verloren beim Transfer nach 3d, bzw es kann auch ein Gewinn sein, 100% ist selten möglich. Aber dennoch ich denke da kannste du noch einiges rausziehen
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
Tom79
Member
Beiträge: 165
Registriert: 20. Aug 2008, 21:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom79 » 27. Jan 2011, 21:52

Ich finde auch, dass es die Kanten sind. Deine Skizze hat mich direkt angesprochen, aufgrund der deutlichen Kante quer über die Wange und vom Augenlied innen zur Braue. Die fehlen bei deinem Modell. Der Stil der SKizze hat mich ein wenig an die kantigen Köpfe von Clone Wars erinnert!
http://rickyday.net/blog/star-wars-clone-wars.jpg

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von acapulco » 28. Jan 2011, 01:50

Dem kann ich nur zustimmen. Dachte mir auch ohne die kommentare zu lesen 'Skizze gefällt mir besser'. Versuch wirklich die Kante wieder einzubauen, macht den Charme aus. Auch wenn ich nur wiederhole was vor mir geschrieben wurde. =)

Joypad
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 2. Mai 2011, 12:23
Wohnort: Luzern

Beitrag von Joypad » 2. Mai 2011, 12:58

Hallo Community

Ich bin sehr beeindruckt von euren Arbeiten, hat wirklich sehr faszinierende Sachen dabei. :D

Ich selber Arbeite mit C4D, Mudbox und Topogun.

Über Kritik oder Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

Hier das Modell:
Bild

Habe mich verklickt, wollte es hier hin posten und kein neues Thema erstellen... Sorry
Zuletzt geändert von Joypad am 1. Okt 2012, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 4. Mai 2011, 15:04

Joa, sieht soweit doch ganz ordentlich aus.

Das Material der Kappe soll wohl leder sein, aber so ganz lederig siehts irgendwie noch nciht aus. Auch bei diesen gelben Binden frage ich mich erstens was die Dinger am Oberschenkel sollen, zweitens ob das als Fußbekleidung nicht etwas unpraktisch ist (probier das mal selber aus ^^) und drittens was das überhaupt für ein leuchtend gelber Stoff ist.
Normalerweise sind so Stoffe doch weniger gesättigt.

Hab ansonsten nichts zu beansanden.

Joypad
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 2. Mai 2011, 12:23
Wohnort: Luzern

Beitrag von Joypad » 10. Mai 2011, 10:35

@Triton vielen Dank für deine Anregungen.

Ja, bei den Materialien gibt es noch einiges zu tun!
Die grün gelben Binden am Bein sind für ein Messer etc., dass dort rein gesteckt werden kann. Bei den Fussbinden bin ich der Meinung, dass das früher so getragen wurde.
Und mit der grün gelben Farbe wollte ich etwas Kontrast und Farbe reinbringen. Weiss aber nicht, ob ich dies nochmals so wählen würde.

Mab
Member
Beiträge: 148
Registriert: 16. Mai 2009, 08:06
Wohnort: Halle

Beitrag von Mab » 4. Jun 2011, 00:15

Das Resultat meines ersten 3D Kurses :D
Naja viel Eigenkreativität war da nicht dabei aber ich bin ganz glücklich endlich in diese Geschichte einzusteigen.

Bild

Mab
Member
Beiträge: 148
Registriert: 16. Mai 2009, 08:06
Wohnort: Halle

Beitrag von Mab » 26. Jun 2011, 14:49

So, das ist nu das Endprodukt vom 3ds max-Kurs. Das Thema war Geburtstag. Ich hab den 122ten vom elektrischen Stuhl zelebriert. (Eigentlich isses erst August soweit)

Bild

Noren
Senior Member
Beiträge: 472
Registriert: 29. Mai 2006, 00:20

Beitrag von Noren » 28. Jun 2011, 19:52

Für den Anfang doch gar nicht schlecht! :)
Der Ballon faellt da leider ab, der wirkt als waere er massiv und lackiert.

Mab
Member
Beiträge: 148
Registriert: 16. Mai 2009, 08:06
Wohnort: Halle

Beitrag von Mab » 28. Jun 2011, 20:48

Danke sehr Noren :)
Ich geb dir vollkommen recht mit dem Ballon. Ich hatte Probleme mit der Textur und transluzentem Material. Die Zahl ist dann immer auf der durchsichtigen Rückseite erschienen. Das sah komisch aus.

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 24. Aug 2011, 17:58

Bild
http://airborn-studios.com/projects/201 ... nja_07.jpg
für unser portfolio, sollte es denn jemals fertig werden, zwischen den aufträgen und dem Einzug ins neue Studio ists schwer voll dran zu sitzen, ist noch eniges zu tun, das Konzept kann man im Charakter Sammel Thread im 2d Forum finden, so langsam werden wir zufriedener mit dem Gesicht obwohl in3/4tel noch was verkackt ist, leider sieht sie dem Konzept garnicht so sehr ähnlich nach tausend feedbacks und umbauten und dingen die in 3d nich funktioniert haben - hat sich sich inzwischen doch ganz gut davon entfernt :|
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 25. Okt 2011, 09:52

Nach vielem Hin und her, einiger Zeit Pause und weiteren Umbauarbeiten sieht sie nun so aus:

Bild
danach gab es nur noch leichte Änderungen da ich mich so langsam mal daran machen wollte das ganze zu finalisieren, hier der Erste texturtest, basierend auf dem zBrush Polypainting welches ich leicht verfeinert habe, kommt ja schon recht unsauber raus meist - speculars und der gleichen sind noch überhaupt nicht angepasst, ein wert für alles.

Bild

Bin mir echt noch nicht sicher ob ich mit ihr wirklich Richtung Lowpoly gehen will oder das ganze doch eher als Cinematic Charakter anlegen sollte, hmhmhm
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1501
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 25. Okt 2011, 10:15

Wow, ich bin schwer beeindruckt. Zwei Sachen, die mir beim ewigen Anschauen auffallen sind das Ohr (Der Eingang scheint zu weit oben bzw. das Ohrläppchen zu groß) und die arg roten Adern im Auge.
Aber das kann auch alles an der Beleuchtung liegen. Ich habe da echt keine Ahnung.
Trotzdem habe ich deepsten respect, wenn ich das mal so slanglike sagen darf.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 25. Okt 2011, 16:25

Ich glaube das beim Ohr kommt zumindest im Rendering vor allem daher, dass das die Transluzenz da viel von der Form schluckt, beim model kann man dies ja besser sehen - das Ohrläppchen ist relativ groß das stimmt, wird allerdings auch von 2 relativ großen anhängern gedehnt, wenn ich jetzt also hier mal mein Ohrläppchen vorm Spiegel etwas länger ziehe, ja kann schon sein dass der eingang ein wenig zu hoch sitzt aber so im Groben hauts schon hin.
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
Dazzled
Senior Member
Beiträge: 519
Registriert: 29. Mai 2006, 02:08
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dazzled » 25. Okt 2011, 16:59

ich kann mir vorstellen, dass es nem etwaigen lowpoly-char schwer fallen würde, die knie zu beugen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder