Ölmalworkshop: kleines Stilleben nach der Natur

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 9. Sep 2010, 05:51

Damit haben wir jetzt genaugenommen (die beiden Beobachter mit einberechnet, aber zwei Aktive können sich schon noch anmelden) die Maximalteilnehmerzahl schon erreicht. Ich bin echt überrascht über das Interesse :shock: und möchte von daher noch mal etwas Anti-Werbung machen: Der Workshop richtet sich wirklich an Anfänger in der Ölmalerei und das meinte auch im weiteren Sinne: in der analogen Malerei. Nun haben sich aber einige Leute hier mit angemeldet, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob ich ihnen was beibringen kann, oder ob es nicht eher andersrum sinnvoller wäre... :? Ich sag das jetzt nur nochmal, damit nachher niemand enttäuscht ist nach dem Motto: "Da hätte ich mir mehr erwartet!"

Es geht um so kleine Bildchen, wie ich sie vor ein paar Monaten mal im Öl-Mal-Thread gepostet hatte, nicht um solche groß angelegten Gemälde, wie mancher von Euch sie vielleicht auf meiner Homepage gesehen haben könnte. ;)

Naja, letztlich macht das gemeinsame Malen immer am meisten Spaß und insofern freue ich mich über Eure Resonanz und unser baldiges kollektives Pinselschwingen. :)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
SickToy
Artguy
Beiträge: 1158
Registriert: 28. Mai 2006, 23:04
Wohnort: RuhrPott
Kontaktdaten:

Beitrag von SickToy » 9. Sep 2010, 10:02

Chinasky hat geschrieben:Naja, letztlich macht das gemeinsame Malen immer am meisten Spaß ...
Eben !
He is Conan, Cimmerian, he won't cry, so I cry for him.
- Subotai .-._.-. http://www.blaettgen.com

Benutzeravatar
beetlebum
Member
Beiträge: 128
Registriert: 29. Mai 2006, 07:56
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von beetlebum » 9. Sep 2010, 10:37

Soweit ich sehe sind noch 2 Plätze frei?

Dann nehme ich hiermit auch verbindlich teil :)

19. beetlebum

//edit: OHNOE!!! Gerade erst gelesen, dass die Beobachter auch dazu zählen. Knappe 4 Stunden zu spät :cry:

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 9. Sep 2010, 10:53

Nee, zwanzig "echte" Teilnehmer waren mein Limit, Du bist natürlich dabei, beetlebum! :)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
beetlebum
Member
Beiträge: 128
Registriert: 29. Mai 2006, 07:56
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von beetlebum » 9. Sep 2010, 12:27

Chinasky hat geschrieben:Nee, zwanzig "echte" Teilnehmer waren mein Limit, Du bist natürlich dabei, beetlebum! :)
Whohoo! Ich freu mich :)

kati
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 21. Mär 2007, 18:19
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von kati » 10. Sep 2010, 14:55

ich hätt noch eine frage:
kann man auch als zuschauer dran teilnehmen - sprich: euch über die schulter schauen?

Benutzeravatar
cap
Senior Member
Beiträge: 458
Registriert: 24. Mär 2007, 22:03
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von cap » 10. Sep 2010, 17:53

ich wär dann gern die nummer 20 als ein weiterer "echter" teilnehmer ;)

Benutzeravatar
Tom79
Member
Beiträge: 165
Registriert: 20. Aug 2008, 21:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom79 » 10. Sep 2010, 18:06

kati hat geschrieben:ich hätt noch eine frage:
kann man auch als zuschauer dran teilnehmen - sprich: euch über die schulter schauen?
Ja - siehe oben! :wink:

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 10. Sep 2010, 18:06

@Kati: Warum nicht? Findet ja eh alles im großen Convention-Raum statt.
@cap: gebongt. Damit ist der Workshop voll. :)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

kati
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 21. Mär 2007, 18:19
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von kati » 10. Sep 2010, 18:19

@ tom
danke! in meiner begeisterung hab ich das überlesen *uuups*

@ chinasky
ich hätte ja gerne auch an deinem workshop aktiv teilgenommen, aber ich hab bei mir zu hause leider nicht die möglichkeit mit öl zu malen (akuter platzmangel :-( ) und daher wäre es nicht fair gewesen einen platz zu besetzen.
es freut mich aber sehr, als zuschauer mal einen einblick in diese materie zu bekommen ;-)

Benutzeravatar
FroschMonster
Senior Member
Beiträge: 428
Registriert: 25. Mär 2007, 21:48
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FroschMonster » 19. Sep 2010, 14:24

aaaah fuck... da bin ich ausm urlaub zurück mit extra neugekauftem ölfarbkasten... und nun ist es voll >.<
verda...te hundeka...
boah wie ärgerlich...

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 24. Sep 2010, 08:13

Kannst ja den Teilnehmern etwas über die Schulter schauen. Oder bring Deine eigenen Arbeitsmaterialien mit und laß Dich vor Ort anregen. Das findet ja alles in dem "normalen" Raum statt.
Die Begrenzung auf eine bestimmte Höchstanzahl ist auch für mich wichtig, weil ich als Bahnfahrer ja die Malgründe vorbereiten - und irgendwie zur Convention transportieren - muß. Wenn Du mitmachen willst, bringe also einfach Deinen Ölfarbkasten (samt Pinseln usw.), sowie ein oder zwei vor-grundierte Malplatten (nicht größer als 30x40 cm) mit. Grundiere die eine mit Sienna (oder einem selbstangemischen hellen Orangebraun), die andere graublau (Mischung aus Ultramarin und Umbra natur eignet sich da gut).
Dann wird's sicherlich niemanden stören, wenn Du Dich einfach zu uns gesellst! :)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
FroschMonster
Senior Member
Beiträge: 428
Registriert: 25. Mär 2007, 21:48
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FroschMonster » 24. Sep 2010, 23:25

sehr fein sehr fein...
dann schau ich mal dass ich das grundiert bekomme...
bei dem hellen braun... ginge auch ein naturholz?
ich steh ja den momentanen trend holzmaserung beizubehalten bei bildern...
ginge das auch und wie bereite ich das für ölfarben vor?
^^
freu mich schon auf die convention ^^

xeNusion
Member
Beiträge: 101
Registriert: 31. Mai 2006, 12:28
Wohnort: Berlin

Beitrag von xeNusion » 29. Sep 2010, 18:20

Also ich war ne weile krank wollte nur nochmal bestaetigen das ich an der Ölbohrung definitiv teilnehme :)

Benutzeravatar
Caracan
Senior Member
Beiträge: 800
Registriert: 25. Aug 2009, 20:19

Beitrag von Caracan » 1. Okt 2010, 10:03

@FroschMon: Einfach fein durchscheinend lasieren (ganz dünne Farbe). Damit schließt du die groben Poren und behälst die Holzmaserung... :)

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 2. Okt 2010, 11:04

@Froschmonster: Caracans Tipp ist schon nicht schlecht. Aaaber: In Ölfarben ist nun mal Leinöl enthalten und Leinöl enthält Säuren, welche eventuell mit dem Holz über die Jahre hinweg chemisch reagieren könnten. Wie das dann am Ende aussieht, weiß ich nicht, aber man sollte sich dieser Möglichkeit zumindest bewußt sein. Es können natürlich auch sehr schöne und gewollte Effekte dabei entstehen - aber was für welche - keine Ahnung! ;)
Da ich persönlich inzwischen keinen Bock mehr auf Überraschungen habe, grundiere ich meine Malgründe, wenn es sich nicht um vom Hersteller vorgrundierte Malgründe handelt, immer mit weißer Fassadenfarbe o.ä. Und auf diese Weiße Grundierung kommt dann die Imprimitur (Untermalung).
Wenn man Teile des Malgrundes - ob nun Leinwand, Nesselstoff oder Holz - unbehandelt/ungrundiert läßt, sollte man sich klar darüber sein, daß organische Materialien durch Lichteinwirkung sich über die Jahre hinweg verändern. Und dies eventuell in einem anderen Maß als die Ölfarben, die auf dem Bild zu sehen sind. Auch diesen farblichen Effekt sollte man einkalkulieren.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
SickToy
Artguy
Beiträge: 1158
Registriert: 28. Mai 2006, 23:04
Wohnort: RuhrPott
Kontaktdaten:

Beitrag von SickToy » 4. Okt 2010, 21:49

Könnte man da mit einem matten Klarlack gegenwirken ? Aber vielleicht ist der auch zu scharf für Holz ...
He is Conan, Cimmerian, he won't cry, so I cry for him.
- Subotai .-._.-. http://www.blaettgen.com

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 9. Okt 2010, 12:20

Hängt ja auch immer vom Holz ab. Wobei Lack halt dafür sorgt, daß der Untergrund überhaupt nicht mehr saugt - nullkommanull. Bei einer Grundierung mit Fassadenfarbe, die so ähnlich wirkt wie früher der klassische Kreidegrund, hat man ja eine bestimmte Saugwirkung immer noch - es kommt auch noch "Luft an das Gewebe", hab ich mal gehört. Wieviel - und ob das gut oder schlecht ist - keine Ahnung... :D Letztlich hat man irgendwann raus, auf was für einer Oberfläche man am liebsten malt. Und ich finde es halt optimal, auch was das Saugverhalten angeht, wenn man auf einer normalen weißen Grundierung dann seine farbige Imprimitur mit Ölfarbe aufträgt. Die Farbe "steht" auf so einem Grund dann für meinen persönlichen Geschmack am besten.

Aber das soll nicht heißen, daß die anderen hier angedachten Varianten, ob nun unbehandeltes Holz oder Klarlack, nicht auch ihre Vorteile haben könnten.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
FroschMonster
Senior Member
Beiträge: 428
Registriert: 25. Mär 2007, 21:48
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FroschMonster » 10. Okt 2010, 17:12

hm okay ich denke ich werde mal dsas mit der lasur probieren und danach noch mit fixaktiv oder so drüber gehen... mal schaun was dann draus wird ^^
aber lieben dank für die ganzen tips und tricks! ^^

Benutzeravatar
Bully
Member
Beiträge: 76
Registriert: 29. Mai 2006, 00:14

Beitrag von Bully » 13. Okt 2010, 21:07

Hier nochmal eine doofe Frage vom hinterletzten Nachzügler:
Kann man sich da noch reinzwicken in den Kurs, und seis nur als beobachter? bittebitte?

Benutzeravatar
antiFog
Senior Member
Beiträge: 745
Registriert: 29. Mai 2007, 16:30
Kontaktdaten:

Beitrag von antiFog » 13. Okt 2010, 23:08

hey, hat jemand von euch noch 2 leere, wiederverschließbare marmeladengläser zu viel??? ich hab nämlich leider keine und bin auch nicht mehr zu hause vor der con und hab´s total verpeilt, mir die dinger irgendwo zu besorgen ... :(
wäre echt super nett!!!
"In diesen Momenten schmeißt die Artbooks in die Ecke und stapelt Klorollen." - Daniel Lieske

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 14. Okt 2010, 09:01

@Bully: Der Workshop ist eigentlich voll. Wenn jemand abspringt, gerne, aber ich hab jetzt die entsprechende Anzahl Pinsel besorgt und mein Bruder hat dankenswerterweise die Malgründe gekauft und untermalt. Als Beobachter kannst Du freilich gern teilnehmen, und wenn noch Material über sein sollte, oder wenn Du Dir selbst Material mitbringst, wird es sicherlich kein Problem sein, wenn Du Dich dazugesellst.

Noch zwei Anmerkungen für die Teilnehmer: Erstens hat mein Bruder, beflissen, meine ganze Wunschliste abzuarbeiten, einen 10-Liter-Kanister des Malmittels gekauft. DAs ist viiiiel zu viel, selbst mit einem einzigen Liter wären wir locker ausgekommen. Nun ist das Zeug nicht ganz billig, er hat für die 10 Liter 67,- Euro bezahlt.
Falls also jemand von Euch Interesse daran hat, auch daheim noch weiter mit Öl zu malen, wäre es die Gelegenheit, sich einfach eine Literdose oder einen Kanister oder so mitzubringen und ein oder zwei Liter da abzufüllen. Gibt's zum Selbstkostenpreis, also - nach Adam Riese - für 6,70 Euro den Liter. Könnt Ihr Euch ja überlegen. Ansonsten muß ich das Zeug mitnehmen und hab dann zumindest in den nächsten drei Jahren keinen Zusatzbedarf an Malmitteln mehr.

Es handelt sich dabei um Shellsol-T, ein absolut geruchsfreies Malmittel (das aber dennoch giftig ist, wie z.B. Terpentinersatz), das sich ungefähr beim Malen so verhält wie Balsamtertentinöl. Ich wollte das, damit der Conventionsaal nicht nach unserem Worshop riecht wie eine Lackierwerkstatt... ;) Und weil ich es halt selbst standardmäßig benutze.

Zweite Anmerkung: Wir brauchen natürlich Modelle zum Malen. Da kann man sicherlich vor Ort ein bisserl Obst kaufen. Aber vielleicht hat der eine oder die andere von Euch einen schönen Silberteller, eine damaszierte Tischdecke oder ein Lieblingsglas, daß als Motiv infrage käme. Bei 20 Teilnehmern können eh nicht alle das gleiche Motiv malen. Wenn Ihr also was habt, das als Vorlage taugen könnte - bringt's mit! Da wir ein "klassisches" Bild malen wollen, am besten keine Kunststoffgegenstände, und auch nichts, was allzu schwierig, weil zu kleinteilig zu malen wäre. Ich selbst werde ganz klassisch mir ein paar schöne, dicke, blau-rote Pflaumen am nächsten Obststand kaufen -aber Ihr habt ja viellicht bessere Ideen. ;)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

xeNusion
Member
Beiträge: 101
Registriert: 31. Mai 2006, 12:28
Wohnort: Berlin

Beitrag von xeNusion » 15. Okt 2010, 13:30

mein platz wird leer. bin leider verhindert und kann nicht kommen :(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder