Con Auswertung und Ideen fürs nächste Mal

Antworten
Xerox
Member
Beiträge: 66
Registriert: 11. Jul 2008, 17:25

Con Auswertung und Ideen fürs nächste Mal

Beitrag von Xerox » 22. Okt 2010, 13:37

Hi,

die Con war schick, aber nächstes Jahr gehts ja weiter.
Hier wenn ihr mögt ein Thread wo man Ideen, Verbesserung, Sachen die umbedingt nochmal kommen sollten... etc. reinpacken könnte, damit sie übers Jahr nicht verloren gehen.
So frisch danach fällt einem so viel ein was auch cool wär und vergisst aber oft auch viel wieder.

Xerox
Member
Beiträge: 66
Registriert: 11. Jul 2008, 17:25

Beitrag von Xerox » 22. Okt 2010, 13:43

ich kann ja mal anfangen.
- reiskocher einpacken wenn platz
- früh genug noch mal über eventuell einen Buchkurs nachdenken
leute die da auch ahnung haben sammeln.
- Ausstellungen raussuchen, die eine gemeisame exkursion wert sein könnten.
- bücherecke, intressante bücher über animation, conceptart extra auf einen eigenen tisch um auf den tischen mehr platz zum zeichnen zu haben, leute daran erinnern ihre namen reinzumachen. kann man zwar auch immer posten solche empfehlungne , aber dann muss mer se ja auch besorgt kriegen. Bücher bringen auch viele mit, aber so kommt nicht ausversehen Esskram dran...

handyladekabel
taschentücher
und erkältungsmittel nicht vergessen :D

Benutzeravatar
Caracan
Senior Member
Beiträge: 798
Registriert: 25. Aug 2009, 20:19

Beitrag von Caracan » 22. Okt 2010, 13:50

Kaaffeeemaschiiine! :D

Bondexhh
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 30. Nov 2009, 10:21
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Bondexhh » 22. Okt 2010, 14:47

ein Workschop Conceptart, Comic, Cartoon oder Caracterdesign fände ich bärenstark. Darüber würde ich Anfänger gerne mehr erfahren :oops: :)

Benutzeravatar
jaymo
Moderator
Moderator
Beiträge: 1484
Registriert: 17. Mai 2006, 09:46
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Beitrag von jaymo » 22. Okt 2010, 15:36

@xerox: Jau, gute Idee! Insbesondre da ja nächstes Jahr ein Jubiläum ansteht...

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 22. Okt 2010, 15:52

Also ich war ja zum ersten mal da und fands auch ganz gut, aber ein paar Sachen habe ich doch vermisst:

- das Ping-Pong-Speedpainting mit mehreren Leuten fehlte
- mehr Workshops
- Live-Painting mit Beamer (hab gehört das war in den letzten Jahren standard - schade dass es das diesmal fast garnicht gab)

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von acapulco » 22. Okt 2010, 17:17

Mehr workshops is schwer zu machen. Eigentlich fand ich dieses Jahr schon ziemlich gut und optimal gefüllt mit Vorträgen und dem einen Workshop. Wie viel kann man den in 2,5 Tage packen? Nicht all zu viel wenn man sich auch noch unterhalten will und leute kennenlernen.

PingPong Speedpaints sind ne Sache da müssen sich Leute einfach selbst für finden, ich denke nicht dass es da einen 'Animateur' braucht.

Zum Live Painten, ja, gute Sache, einfach Beamer mal immer bisschen mehr wieder laufen lassen.

Ausstellungen fällt wieder in den Part mit der wenigen Zeit. Wer da eine besuchen will, klar, aber ich wollte das persönlich nicht, weil eh schon so wenig Zeit ist und dann auch noch 3, 4 stunden wo anders, da kannste schon einiges verpassen.

Will nicht notorisch kontra geben, aber so siehts für mich aus.

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 23. Okt 2010, 00:20

Workshops: müssen ja nicht über 2 Tage oder so gehen. Gibt sicher auch Themen wo man in 2-3 Std schon was hinbekommt.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 23. Okt 2010, 01:48

Also ich fand auf jedenfall an dieser Con die ganzen Infos über das Leben eines Illustrators
sehr informativ und lehrreich. Konnte bei vielen Sachen nur bedeutungsschwanger nicken.
Auch der Beitrag über die IO war sehr interessant und
hat mein Interesse geweckt.
Im Groben und Ganzen gesehn fand ich diese Con etwas ernster (im positiven Sinn) da
es oft ums Eingemachte ging wie Kostenkalkulation, Arbeitseinteilung und der Gleichen.

Ich glaube solche Sachen sollte man auf jeder Con ansprechen. Es gibt ja immer wieder
Neuigkeiten die auch die Illustratoren angehn. So Sachen wie, dass man seit kurzem
seine Wohnung als Arbeitsraum absetzen (korrigiert mich wenns nicht ganz stimmen sollte) kann oder wie es aussieht mit den Rechten an den eigenen Werken.
Wird sicher für paar Leute etwas trocken, die eher wegen viel buntem Malspass auf
der Con sind aber damit muss man sich nun mal auch irgendwann rumschlagen,
falls man wirklich mal von seinem Hobby leben will. Und da sind sicher mehr als
genug die das vor haben.


Dann noch etwas anderes;
Ein Livebattle auf der Con (so änlich gabs das ja mal mit Jah-Jah und Hank)
Aber ich dachte da an etwas spezielleres. Und zwar;
Zwei Leinwände in nem hübschen und passenden Format, eine gewisse Anzahl an Stiften
und Acrylfarben mit Pinseln! Also für jeden Teilnehmer das gleiche Material.
Dann halt noch ne Zeitbegrenzung von ner halben bis ner ganzen Stunde und eine
oder zwei Themenvorgaben, die man dann in einer Aufschreiben-in-einen-Hut-schmeißen-und-raushol-Aktion festlegen könnte.

Was man dann mit den fertigen Leinwänden macht kann man dann ja sehn. Vielleicht
versteigern wir die oder machen sonst was schönes damit. Und vielleicht kümmert sich
einer um eine Art Überraschunggeschenk für den Sieger, von dem niemand weiß was es ist.
Sollte dann natürlich was hübsches sein.

Steven
Artguy
Beiträge: 1021
Registriert: 28. Mai 2006, 23:12
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Steven » 23. Okt 2010, 13:43

Hey Fastart,

die "Wohnung" kannst Du nicht als Arbeitsraum absetzen, das wäre dann doch etwas zu großzügig. Du konntest als Freiberufler schon "immer" ein Arbeitszimmer in der Steuererklärung berücksichtigen, die Neuerung die sich durch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts ergeben hat ist, dass auch Personen die eigentlich woanders arbeiten den Bedarf für ein Arbeitszimmer geltend machen können.
Ein Lehrer z.B., der aufgrund räumlicher Engpässe in der Schule seine Unterrichtsvor- und Nachbereitung zu Hause machen muss - und das belegen kann -, darf ab 2010 die Kosten für ein Arbeitszimmer zuhause abrechnen. Allerdings gilt das nicht unbegrenzt, den geltend zu machenden Maximalbetrag weiß ich aber nicht mehr.

Für Freiberufler wie uns die häufig von zuhause aus arbeiten, gilt immer noch, dass ein Arbeitszimmer steuerlich geltend gemacht werden kann, wenn dieser Raum ausschließlich für die Arbeit genutzt wird.
Wenn Du ne Einzimmer-Bude hast und daraus arbeitest, dann kannst Du den Raum leider nicht steuerlich geltend machen. Weil er teils privat, teils geschäftlich genutzt wird.
Wenn Du zwei Zimmer hast und davon ein Raum ausschließlich für die Arbeit genutzt wird, dann kannst Du den Raum absetzen.

Das gilt übrigens auch für Equipment (mit Ausnahmen wie z.B. PKW). Wenn Du einen Rechner kaufst und diesen vollständig in der Steuer berücksichtigen lassen möchtest, dann darf dieser Rechner ausschließlich zu Geschäftszwecken genutzt werden. Wenn irgendwann mal ne komplette Buchprüfung ins Haus käme und zu diesem Zweck dein Rechner überprüft wird, sollte sich dann darauf nach Möglichkeit keine privaten E-Mails, Spiele (außer die haben mit deinem Job zu tun) oder sonstige nicht geschäftlichen Sachen befinden.
Leider ist für uns privates und geschäftliches nicht immer eindeutig zu trennen, so wie die Kontakte die wir hier knüpfen uns manchmal privat und gleichzeitig geschäftlich vorran bringen. Was vom Fiskus letztendlich wie akzeptiert wird und was nicht kann zumindest ich Dir nicht sicher vorraussagen. Ich kenn da nur die Theorie und in Form einer teilweisen Buchprüfung die ich Anfang letzten Jahres hatte, weiß ich, dass Theorie und Praxis nicht immer übereinstimmen.
Ein guter (im Sinne von wort-/argumentationsgewaltig) Steuerberater ist spätestens dann Gold wert.

Grüße,
Steven

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder