Convention Location

Antworten

Wie fandet ihr die Location als Con-Austragungsort (Im Vergleich zu Frankfurt Zoo)?

Besser als Frankfurt
26
52%
15
30%
Schlechter, Frankfurt hatte mehr Vorteile
9
18%
 
Abstimmungen insgesamt: 50

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Convention Location

Beitrag von acapulco » 26. Sep 2011, 10:36

Heya!

Also da ich jetzt in dem anderen Thread hier und auf der Con selbst einiges an Meinungen gehört habe, würde ich mal gern wissen was die Anwesenden von der Conlocation selbst im Vergleich zu Frankfurt der letzten 2 Jahre hielten, also dem Saal im Zoo.

Ich bin ja zwiespältiger Meinung.
Auf der einen Seite war Berlin mal interessant zu sehen und eine neue Location zu erkunden, aber z.B. schon die Aufteilung der Räume fand ich teils kontraproduktiv, weil alles bisschen auseinandergezogen wurde und so nie ein 'großes' feeling für die Con bekommen hat. Mir hat es immer sehr gefallen alle Leute in einem Raum zu sehen und so alles mehr oder weniger im Blick zu haben.
Bei den Vorträgen hat auch der große Raum in Frankfurt nen klaren Vorteil. Man musste nicht fast auf dem Schoß des Nachbarn sitzen oder gar am Boden. Der Raum wäre selbst für 200 Mann wahrscheinlich groß genug. Wollte man dennoch lieber Zeichnen ist man halt in den hinteren Teil des Raumes gegangen oder auf den Balkon. Hat dadurch in Berlin aber auch ein etwas intimeres Gefühl geschaffen, wie Daniel immer so schön gesagt hat, 'Die Familie'.
Sperrstunde ist klar auch ein großes Thema was ich nicht gut fand. Ich verstehe Tobias und die Leute von Karakter zu 100%, dass da jemand da sein will und kucken will, dass nichts passiert, aber ich hab die letzten 3 Jahre davor die Con so kennen gelernt, dass man da einfach bis ewig in die Nacht da sitzt und zeichnet. Das hat mir hier komplett gefehlt und die Bars bzw. Cafes danach sind einfach keine Alternative zu nem Raum mit Stuhl und Tisch. Macht für mich also einen großen Teil aus.

So, das ist meine Meinung, ich bin nun sehr auf eure gespannt!

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 26. Sep 2011, 13:50

Wir hatten über die Jahre ja schon viele Locations, und es war sicher nicht die schlechteste - allerdings von "best Location ever" habe ich mehr erwartet.

Der Vortragsraum war für die Anzahl von Leuten einfach so nicht geeignet. Ich habe mir den Vortrag von Kemane nicht angehört, weil nach Daniels Vortrag die Luft einfach aufgebraucht war. Wer dageblieben ist, wird sicher unter mangelnder Konzentrationsfähigkeit gelitten haben.
Aus meiner Sicht ein klares KO-Kriterium.

In den übrigen Räumen habe ich mich dann ans Savoy-Hotel(2003!?) erinnert gefühlt - es war doch schon ziemlich fensterlos.
(ausgerechnet der Raum mit Fenstern war der größte, wegen dem Beamer aber stets abgedunkelt)
Gemütlich fand ichs persönlich durch die doch sehr betonalen Wände und Böden jetzt auch nicht unbedingt.
(hier ist mein Favorit nachwievor die ArtJam-Location in Köln).
Und - ich mußte ja nicht auf Toilette - aber was ich so gehört habe war das eher ein Notbehelf.

Zusammen mit den von Acapulco genannten Punkten(insbesondere das KO-Kriterium Sperrstunde) sehe ich diese Location nicht als Option für eine weitere Convention.


Gut fand ich die zentrale Lage der Location u.a. mit einem Supermarkt direkt ums Eck.
Bei weniger Leuten und einem Zeitplan mit weniger Vorträgen wäre sicher auch die Bücherwand ein schönes Plus gewesen.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 26. Sep 2011, 14:17

Da war ne Bücherwand???

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 26. Sep 2011, 14:35

Naja, die Räume an sich hatten schon ein eigenes Flair und die Aussicht und die Umgebung waren ohnehin unschlagbar.

Aber es war wirklich viel zu klein. Für die hälfte der Leute wärs perfekt gewesen.
So hats einem echt die Denkfähigkeit genommen, wegen mangelndem Sauerstoff :D

Außerdem waren diese Plastikstühle fürchterlich: mein Rücken tut jetzt noch weh ^^
Aber gut, ich verstehe in dem Punkt vollkommen, dass es schwer ist aus dem nichts so viele Stühle aufzutreiben und das auch noch ohne all zu hohe Kosten. Insofern geht das in Ordnung.

Benutzeravatar
lucy
Senior Member
Beiträge: 742
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitrag von lucy » 26. Sep 2011, 16:44

also ich hab mich gefreut, dass die con dieses jahr in berlin war und wir so das studio kennenlernen konnten.
die lage war super und es war auch einfach mal ne gute abwechslung.
es war zwar etwas voll und während der vorträge nicht ideal, aber aus meiner sicht war das kein größeres problem.

für die nächsten cons wäre ich allerdings auch dafür wieder eine etwas größere location zu suchen, die wir auch die ganze nacht nutzen können.
gehört irgendwie zur con für mich dazu. das soll kein vorwurf an die orga oder gastgeber sein, wie gesagt fand ich die con
sehr gelungen und für den einblick bei karakter hat sich der wechsel dieses jahr auf jeden fall gelohnt. :)
florianbiege.blogspot.com

Benutzeravatar
Chip
Senior Member
Beiträge: 749
Registriert: 18. Sep 2007, 23:27
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chip » 26. Sep 2011, 16:52

Mir hat die Location bei Karakter sehr gut gefallen. Auch wenn der Raum für die Vorträge, für die große Zahl an Leuten, ein wenig zu klein war.
Das die Con über mehrere Räume verteilt war fande ich auch recht gut.
Mich persönlich würde eine weitere Con. bei Karakter sehr freuen. Und wenn nicht bei Karakter dann auf jedenfall wieder Berlin. Ist einfach die beste Stadt für so eine Veranstaltung.
Joho! Joho! Piraten habens gut !!!

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 26. Sep 2011, 17:01

Ja Lucy, da gebe ich dir Recht. Abwechslung ist aufjedenfall ein Pluspunkt(ich bin auch nicht dafür, die nächsten 10 Jahre immer im Frankfurter Zoo zu conventionieren) und ich will aufkeinenfall den Mut bremsen neue Locations auszuprobieren.
Zumal keiner wissen konnte, dass sich dieses Jahr soviele zur Con anmelden.

Interessant fand ich auch, dass der Wechsel an einen dezentrale Standort(bezogen auf den deutschsprachigen Raum) nicht zu einem Besucherschwund geführt hat.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
*miNze*
Senior Member
Beiträge: 831
Registriert: 3. Jul 2006, 21:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von *miNze* » 26. Sep 2011, 17:03

Ich fand die KARAKTER Studios sehr schön :>.
Dieser Kommentar wurde ihnen präsentiert von: Niemand! Ihr Ansprechpartner für irrelevante Dinge!

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 26. Sep 2011, 18:34

also ich finde ja fensterlose betonwände haben ihren eigenen charme. mir hats gut gefallen und da ich in berlin das ganze mit einem besuch bei freunden koppeln kann ist mir der standort schon sehr recht. auf den letzten beidden cons war ich nicht. diesen zoo saal kann ich also nicht zum vergleich ranziehen.
eure argumente gegen berlin kann ich teilweise sogar verstehen, aber bis auf die form der stühle (hätte lieber klappstühle mit gerader sitzfläche wie ikea modell "jeff") und die schlange vorm klo hat mich davon eigentlich nichts so richtig gestört. das lässt sich ja vielleicht noch optimieren bzw. vielleicht kommen nächstes mal ja nicht so viele.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 26. Sep 2011, 20:13

Wenn es dieses Jahr wieder Frankfurt geworden wäre, wäre ich auf keinen Fall dabei gewesen, mich hat´s also sehr gefreut. Vergleichen kann ich nicht, da ich bei den anderen Cons nicht dabei war, aber ich fänd´s super, wenn die nächste Con auch wieder in Berlin stattfinden würde. Muss ja auch gar nicht unbedingt wieder in den Räumen von Karakter sein, da sollte sich doch auch was anderes finden lassen. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Caracan
Senior Member
Beiträge: 800
Registriert: 25. Aug 2009, 20:19

Beitrag von Caracan » 27. Sep 2011, 20:24

Ich fand die Location, abgesehen vom klaren Luftmangel eigentlich ganz heimelig. Die Sache mit den getrennten Räumen hat es meiner Meinung aber auch schwer gemacht, wie letztes Jahr in Ffm z.B., den Vorträgen zu lauschen und trotzdem am Computer/Cintiq etc. zu sitzen. Was schade ist. So kam ich persönlich eigentlich kaum zum zeichnen oder socializen, da das Programm ja auch so proppenvoll war, dass zwischen den Vorträgen grade mal zeit zum pullern war, besonders wenn man dann noch anstehen musste.
Abgesehen davon, dass Berlin (wenn auch megatolle Stadt!!) einfach so scheiße weit weg ist.

Das alles soll auf gar keinen heißen, dass die Con nicht toll schön, schön toll, schon schön oder shizzle war und die Orgas und Gastgeber jedes nur erdenkliche Lob verdienen. Allein die nett nicen Leuts (wieder)zutreffen lohnt eigentlich fast jeden Weg. ;)

Benutzeravatar
FroschMonster
Senior Member
Beiträge: 428
Registriert: 25. Mär 2007, 21:48
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FroschMonster » 27. Sep 2011, 23:22

Ich kann Caracan da zu 100% zustimmen!
ich fand die Arbeitsräume beneidenswert und ideal für ein Studio!
Nochmals Danke an die drei Jungs von Karakter!!!

Die ganze Con war wieder super, weil einfach viele tolle Künstler zusammen gekommen sind.
Jedoch fand ich die Con letztes Jahr in FFM angenehmer... es hat sich nicht so verlaufen.
Mit dem Großen Saal und dem Balkon. Für viele Leute ist ein Saal halt doch besser und übersichtlicher als über 4 Räume verstreut zu sein. Und es gibt viiiel weniger Treppenstufen :D

oh und wegen der abstimmung... kein wunder in berlin und umgebung sind mehr mitglieder als in ffm. ne location wie der frankfurter zoo wäre dann halt fein.

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 28. Sep 2011, 04:42

also negativ waren, wie schon einige male gesagt, der zu kleine Vortragsraum und die insgesamt etwas schwüle, stickige Athmosphäre. Das ist aber OK.

SUPERKACKE war aber die Sperrstunde. Klar kann ich die Gründe nachvollziehen und ich mach auch niemandem nen Vorwurf, aber das geht auf ner Con einfach nicht, meiner Meinung nach. Der Tag ist vollgestopft mit Vorträgen, von dem der letzte auch mal bis elf ging und circa ne Stunde später werden schon alle vor die Tür gesetzt, wo doch jeder weiss dass Künstler nachtaktiv sind und um 12 erst richtig munter werden. Dadurch hat sich alles immer etwas ziellos und unbequem verlaufen. Oder aber man war mit dermaßen großen Gruppen unterwegs, dass man extrem unflexibel war und sich auch nie eine wirklich homogene gruppendynamik ergeben hat
Der Location an sich gebe ich garnicht mal die Schuld dafür, aber ich habe dieses Jahr das illustre Miteinander schmerzlich vermisst. Diese lockeren Scribble-Runden, ungezwungenes, nerdiges Gequatsche und Ramba Zamba zwischen Tür und Angel kamen mir dieses Jahr zu kurz.

Trotzdem riesengroßen Dank an die KARAKTER-Leute, die sich mit dem Kram auch ne Menge Arbeit aufgehalst haben und uns im großen und ganzen eine sehr sehr feine Con beschert haben

Benutzeravatar
Herrmann
Artguy
Beiträge: 1139
Registriert: 29. Mai 2006, 01:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Herrmann » 28. Sep 2011, 12:20

Berlin ist geiler als Frankfurt. Mehr zu sehen, mehr Freunde da, Cafés an jeder Ecke. Einen Einblick bei KARAKTER zu bekommen war super. Die Räumlichkeiten selbst fand ich schön und auch im Prinzip Con-kompatibel.

Aber die Sperrstunde war echt großer Mist. Da hätte ich es schön gefunden, wenn sich dann wenigstens im Vorraus um Lokations gekümmert worden wäre, die uns aufnehmen, selbst wenn wir mit über 70 Leuten anrocken. Der Prater-Biergarten hätte uns ja z.B. bedient, wenn wir uns angemeldet hätten. Platz wäre da gewesen, nur hatten die für den Ansturm und um die Uhrzeit keine Bedienung mehr da.

Unterm Strich würde ich sagen ist Berlin keine schlechtere Wahl, und könnte die bessere sein, wenn im nächten Jahr besser auf die Bedingungen der Lokation eingegangen wird.

Bitte nicht als Vorwurf verstehen! Ich denke, dass es zwangsläufig so ist, dass ein Ortswechsel immer Unabwägbarkeiten mit sich bringt. Insgesamt hat sich der Besuch auf der Con auch dieses Jahr definitiv gelohnt. Aber es ist noch Potential für Verbesserungen da - was ja auch schön ist. Wär ja sonst langweilig :wink:

Benutzeravatar
jaymo
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: 17. Mai 2006, 09:46
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Beitrag von jaymo » 28. Sep 2011, 15:14

Nach all dem Feedback, das ich bisher zur diesjährigen Con bekommen habe, steht für's nächste Jahr fest, dass eine open-end-location ein essenzieller Punkt ist. Außerdem werden wir versuchen, auch im Vortragsraum selbst Zeichentische zu haben. Zwischen Vorträgen sollten dann auch mal 2-Stunden Pausen sein, um Socialising, Futtermärsche und kreative Kollaborationen zu ermöglichen. 2 Toiletten sind das Minimum. Damit des Nachts gemeinsam noch gewurschtelt oder auch gefeiert werden kann, sollten Vorträge von sehr hohem Interesse nicht zu früh stattfinden.

Wenn ihr weitere konstruktive Verbesserungsvorschläge habt, immer her damit!

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 28. Sep 2011, 15:36

das hast du ganz wunderbar zusammengefasst janosch obermauser!

Ich habe dem nichts zuzufügen. Sollte mir doch noch was einfallen, hat es wahrscheinlich schon ein anderer gepostet.

Benutzeravatar
Chip
Senior Member
Beiträge: 749
Registriert: 18. Sep 2007, 23:27
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chip » 28. Sep 2011, 17:04

Und das Ganze wieder in Berlin!
Joho! Joho! Piraten habens gut !!!

Benutzeravatar
jaymo
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: 17. Mai 2006, 09:46
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Beitrag von jaymo » 28. Sep 2011, 17:10

Hmmmkay. Also wenn jemandem von euch zwischenzeitlich zu vernünftigem Preis mietbare Objekte einfallen, die den oben aufgestellten Eigenschaften entsprechen, sagt bescheid.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 28. Sep 2011, 17:21

Wollte Steffen nicht nen Airborn-studio aufmachen??? :D

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 29. Sep 2011, 08:36

Hey, danke für das offene uns konstruktive Feedback. In der Euphorie, dass überhaupt alles irgendwie geklappt hat, empfand ich die diesjährige Location wirklich als äusserst angenehm. Allerdings kann ich den vorgebrachten Punkten auch zustimmen und daher werden wir dann mal schauen müssen, wie wir das nächstes Jahr machen. Aber nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich darüber frühestens nächstes Jahr nachdenke. :)
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 29. Sep 2011, 12:44

FastArt hat geschrieben:Wollte Steffen nicht nen Airborn-studio aufmachen??? :D
ja also eh - können wir machen, ihr mögts ja kuschelig oder?
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
*miNze*
Senior Member
Beiträge: 831
Registriert: 3. Jul 2006, 21:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von *miNze* » 30. Sep 2011, 13:06

Neox hat geschrieben:
FastArt hat geschrieben:Wollte Steffen nicht nen Airborn-studio aufmachen??? :D
ja also eh - können wir machen, ihr mögts ja kuschelig oder?
Ja! =)
Ach da is doch Platz genug! Wenn alle stehen und die Arme nach oben halten müsste das klappen!
Dieser Kommentar wurde ihnen präsentiert von: Niemand! Ihr Ansprechpartner für irrelevante Dinge!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder