Time-lapse Fotografie

Antworten
DschingisKHAN
Member
Beiträge: 159
Registriert: 30. Mai 2006, 18:23

Time-lapse Fotografie

Beitrag von DschingisKHAN » 12. Aug 2009, 20:06

Ich hab mich an ein, für mich, neues Gebiet rangewagt, Time-lapse Fotografie. Hier macht man jede Menge Einzelbilder mit seinem Fotoapperat und lässt sie dann am Computer zu einem Film zusammen rechnen. Üblicherweise nimmt man dafür Pflanzen, oder andere Motive deren Schönheit erst durch Zeitraffer zur Geltung kommt. Ich hab mal mit anderen Motiven ein bisschen experimentiert.
Genug geschrieben hier ist der Link:


[flash width=400 height=300 loop=false]http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id= ... llscreen=1[/flash]

Benutzeravatar
Marsupilama
Senior Member
Beiträge: 392
Registriert: 8. Jun 2007, 21:56

Beitrag von Marsupilama » 13. Aug 2009, 16:05

Zumindest der Anfang kommt mit Musik echt cool, später wirds mir ein wenig zu wirr ;)
Würd mich noch interessieren wie viele Bilder du pro Sekunde bzw. insgesammt so geschossen hast.

DschingisKHAN
Member
Beiträge: 159
Registriert: 30. Mai 2006, 18:23

Beitrag von DschingisKHAN » 13. Aug 2009, 20:02

Es sind 476 Fotos.
Die Fotos pro Sekunde kann ich nicht sagen, ich hab darauf erstmal nicht geachtet.

Momentan experimentiere ich noch ein bisschen herum, bevor ich etwas größeres anfange.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1512
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 13. Aug 2009, 21:40

Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Stop-Motion?

Ich find's cool. Diese christliche Ikone war vielleicht etwas abgedroschen, aber der Übergang in's Weiße war gelungen und durchaus als kleines Projekt speicherbar.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

DschingisKHAN
Member
Beiträge: 159
Registriert: 30. Mai 2006, 18:23

Beitrag von DschingisKHAN » 18. Aug 2009, 20:22

Ja genau, Stop-Motion. Ich find's auch cool :)

Hier hab ich wieder ein paar Sachen ausprobiert. Unter anderem einen Schwenk bei Wolken Himmel. Ist nicht so toll geworden weil viel zu schnell, vor allem am Ende. Das mit der Belichtungszeit (-> Glühbirne) ist interessant geworden, da kann man sicher noch einiges anstellen.
Ich weiß noch nicht über was, aber ich werde demnächst mal was größeres angehen.
Bis dahin probier ich noch ein bisschen weiter ;)


[flash width=400 height=300 loop=false]http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id= ... llscreen=1[/flash]

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 24. Aug 2009, 10:39

Als Experiment gefällt er mir ganz gut, aber eigentlich ist es doch nur Effekthascherei, weil du ja den Zweck des Zeitraffers nicht so einsetzt dass die Stärke des ganzen rauskommt, oder hab ich da was falsch verstanden? Der Effekt den du erzielst erinnert mich an Thriller wo man sieht wie der Psychopath was vorbereitet.
Zeitraffer hat halt den Nachteil, dass man extrem viel Zeit braucht um bestimmte Vorgänge zu zeigen.

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 24. Aug 2009, 12:44

aktuell wirkts halt auch eher wie ein hakliger Kamerapfad aus dem dnan zufällig Frames entfernt wurden, aber irgendwie hat es doch was
bonus vir semper tiro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder