Paar fotos

Antworten
Benutzeravatar
Stoneblub
Member
Beiträge: 228
Registriert: 4. Mai 2009, 18:59
Wohnort: Köln

Paar fotos

Beitrag von Stoneblub » 25. Feb 2010, 09:15


Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 26. Feb 2010, 01:38

Also die Schärfeebene bei dem Storch finde ich nicht ganz exakt. Wäre halt genau der Kopf bzw. das Auge noch ein bischen schärfer, wärs besser.

Das Erdmännchen finde ich gut. Aber da ist es ungünstig, dass du den armen Kerl unten so ein bischen abgeschnitten hast. Entweder noch mehr abschneiden und auf den Kopf fokussieren, oder das Erdmännchen ganz ins Bild nehmen.

Und beim S/W-Bild zweiten gefällt mir die Komposition auch nicht so ganz. Den Vögeln am linken Rand hätte man mehr Platz lassen, oder sie ganz weglassen sollen.

Der Flamingo könnte auch ein bischen mehr Schärfe vertragen und...tja der zweite Flamingo im Vordergrund sollte auch nicht da sein. Der erscheint mir da ungünstig.



Deine Fotos zeigen alle gute Ansätze, damit aber richtig gute Bilder beim Knipsen rauskommen, musst du ein Foto anlegen wie ein gemaltes Bild, wo man auch auf Komposition, Fokus, Farbe, Licht usw. achten muss.
Aber keine Panik: die ersten 10000 Bilder braucht jeder als Eingewöhnungsphase ;)

DschingisKHAN
Member
Beiträge: 159
Registriert: 30. Mai 2006, 18:23

Beitrag von DschingisKHAN » 26. Feb 2010, 10:46

Sind das Farbfotos, die du nachtäglich s/w umgewandetl hast?

Beim ersten Bild geht der Schnabel ton in ton mit dem Hintergrund. Ist fast nicht als Schnabel erkennbar. Der würde sich orange auf grün besser abheben und das Bild besser machen.

Die Federn sind auch überbelichtet. Eventuell auch in der Nachbearbeitung passiert dass das weiß ausreißt.



Die Flamingos sind toll, kommt ne gute Tiefenwirkung rüber. Der Unscharfe vorne passt so! Könnte natürlich alles ein bischen besser komposiert sein. Der Unscharfe ist ein bisschen ungünstig und nicht als Flamingo zu erkennen.
Ist von den 4 Bildern das Beste!

bobby1
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 20. Jul 2010, 10:53

Beitrag von bobby1 » 21. Jul 2010, 11:41

Das Foto von dem Storch gefällt mir besondrs gut. Ich finde der Vogel ist einfach super getroffen und das mit der eventuell fehlenden Schärfe ist mir jetzt nicht aufgefallen bzw stört mich nicht wirklich. Das zweite Foto ist meiner Meinung nach auch sehr gut geworden, aber das erste ist für mich persönlich einfach der Hit. Echt schön, ich wünschte ich könnte auch so gut fotografieren.

Benutzeravatar
mathis
Member
Beiträge: 119
Registriert: 30. Mai 2006, 11:54
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von mathis » 23. Jul 2010, 09:13

Allgemein würde ich wie schon gesagt mehr Zeit in die Komposition investieren. Das heißt beim Fotografieren, aber auch beim Nachbearbeiten. Vor allem die Bildausschnitte könnte man sehr schnell sehr weit verbessern. Ich persönlich würde da bei Flamingo, Pelikan und sogar Erdmännchen eher einen quadratischen Ausschnitt wählen.
Der Flamingo sollte davon extrem profitieren, die anderen zwei sind leider von der Fotografie her schon nicht ganz ausreichend. Das Erdmännchen hat zuviel Raum oben und zu den Seiten und ist gleichzeitig unglücklich angeschnitten. Der fokussierte Pelikan leuchtet (leider sehr im Gegensatz zu seinen Kumpanen) nicht, was vor allem vor dem dunklen Hintergrund schön gewesen wäre. Wenn du unten und zu den Seiten (vor allem rechts) einen Ticken abschneidest kannst du mMn trotzdem ein kompakteres, spannenderes Bild schaffen.

Das Storchenbild finde ich kompositorisch gut (man könnte rechts noch ein bisschen den Storch anschneiden), vor allem die bereits angesprochene Sache mit dem Schnabel stört nur.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder