Triton's Architektur

Antworten
Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Triton's Architektur

Beitrag von Triton » 6. Jan 2013, 19:11

Tjoa, Architektur ist eigentlich das was ich aus nachvollziehbaren Gründen am liebsten fotografiere. Viele Bilder wirds hier nicht geben, aber dafür gute hoffe ich :)

Ich versuche auch immer ein paar Worte dazuzuschreiben; was ich an diesem Motiv nun so besonders fand. Ab und zu werde ich vielleicht auch mal was einstreuen das nicht Architektur als Hauptmotiv hat.

Die meisten Bilder werden Berlin ablichten, diese Stadt ist schließlich schon ein eigener Mikrokosmos was die Vielfalt angeht.

Die ersten Fotos aber stammen aus London:

Bild
Canary Wharf: name des Gebäudes in der Mitte (offiziell: One Canada Square, aber als Canary Wharf Tower kennen es auch viele. Zweit höchster Wolkenkratzer von London, 236 m) und auch des ganzen Viertels drumherum. Ein überaus elegantes Gebäude finde ich. Und so eingerahmt von anderen (etwas kleineren) Gebäuden entfalltet es eine imposante Wirkung. Originalgröße


Bild
Lord Amory: in diesem Büroviertel Canary Wharf gibt es noch ehemalige Hafenbecken. Leider ist da nicht mehr viel los und sie liegen nur ungenutzt da. Abgesehen
von diesen 3 kleinen Schiffchen, die eine wunderbare Szene ergaben. Zusammen mit diesem Licht und der Windstille an dem Tag. Originalgröße


Bild
Hippodrome: Sehr schönes Gebäude im Herzen Londons. Früher gab es auch in Deutschland viele Gebäude mit solch prachtvoller Detailverliebtheit. Damals hielt man es schon für übertrieben, aber heute in Zeiten der einfallslosen Lochfassaden könnte es ruhig wieder ein paar mehr Gebäude in dieser Art geben. Originalgröße

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 9. Jan 2013, 09:27

Ich lieb Architekturfotografie, vorallem wenn man in seiner Heimatstadt fotografiert. Wenn ich bedenk wieviele schöne Gebäude es z.B. in Wien gibt die kaum Beachtung finden weil sie irgendwo versteckt stehen in nem Hof oder Park. Oder weil sie von der Straße gewöhnlich aussehen, aber einen interessanten Turm oder Dach haben. Die Gebäude die jeder Depp im Vorbeigehen fotografiert weil sie auf den Routen stehen die die Touristen abgrasen sind zwar auch schön, aber wenn ich die bei Google suche dann find ich vermutlich 100 Fotos die besser sind als meins, weils davon unzählige Varianten und Perspektiven gibt.
Ich mag auch die Kombination aus alt und neu, wenn sich die Fassade eines alten Gebäudes in ner Glasfassade spiegelt.
Weiter weiter mit den Bildern. Auf Berlin bin ich schon sehr gespannt, vorallem weil Berlin ja auch so ne vielfotografierte Stadt ist sowohl von Touris als auch den Einheimischen.

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 21. Jan 2013, 22:38

Coro: tjoa, werd mir mühe geben :)

Jetzt gehts auch gleich weiter mit Berlin. Ganz frisch von heute.



Bild
IHZ Orange: Dies ist vom südlichen Platz direkt am Bahnhof Friedrichstraße aufgenommen. Dieser Platz ist nicht sonderlich bekannt und Berlin hat zugegebenermaßen wirklich einige schönere Plätze, aber ich mag ihn, weil er geradezu perfekt die moderne Urbanität Berlins wiederspiegelt. Nicht zu dick aufgetragen, aber auch kein Einheitsbrei. Sehr typisch (Neu)Berlinerisch finde ich. Originalgröße


Bild
Eis-Spree: Auch ich komm nicht drumrum den Fernsehturm ab und zu auf den Fotos zu haben. Er ist schließlich auch die dominante vertikale Landmarke der Stadt. Aber ich finde ihn auch sehr Fotogen. Vorallem im Winter, wie eine erhabene Burg im Eismeer der Stadt. Oder so ähnlich :) Originalgröße

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 23. Jan 2013, 10:35

welche kamera verwendest du? die nachtaufnahmen sind mir zu verrauscht. schad denn ansich wären die motive schon sehr schön.
der fernsehturm sieht wirklich bedrohlich aus. nochdazu von unten angestrahlt.

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 23. Jan 2013, 20:40

Ist eine Finepix S9600 (bridgecam, schon paar Jahre alt), die in der Tat nicht das beste Rauschverhalten hat bei Dunkelheit. Ich muss dazu sagen, dass ich in den Raw-Einstellungen in der Regel nochmal recht kräftig nachschärfe. Das hebt natürlich auch das Rauschen wieder sträker hervor, aber ich finde die Bilder dann brillianter und sie offenbaren trotz stärkerem Rauschen mehr Details.

In dem ersten Bild im letzten Beitrag fand ich das Rauschen im Himmel auch arg schlimm und habe das nachträglich etwas geglättet.

However - demnächst gibts mehr :)

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 24. Feb 2013, 03:27

Weiter gehts, diesmal wieder mit 3 Bildern aus England.

Bild
Thistle: An der nord-östliochen Ecke des Hyde-Park (nähe Marble Arch) gibt es eine sehr schöne Ecke wo bei gutem Wetter der Park seine schönste Seite zeigt, aber auch die Urbanität Londons perfekt zur Geltung kommt. Originalgröße

Bild
Hustle: Oxford Street gehört zu den geschäftigsten Straßen London und ist sowas wie die Friedrichstraße in Berlin. Besonders gut um die Hektik der Stadt einzufangen :)Originalgröße

Bild
Overview from St. Marys: Oxford selbst dagegen ist, abseits der 3-4 sehr vollen Hauptstraßen im Zentrum (die mit tausenden Touristen vollgestopft sind) vergleichsweise ruhig und sehr idyllisch. Man merkt jedenfalls nicht dass es eine Stadt mit etwa 200000 Einwohnern ist. Um diesen Blick zu erhaschen muss man 2 Pfund zahlen und St. Marys enge Wendeltreppen erklimmen. Originalgröße

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 21. Mai 2013, 23:41

Folgende Bilder sind schon von 2011, aber im Grunde dürfte es noch nicht groß anders aussehen von diesem Fenster in meiner Lieblingsstadt Berlin.

Bild
Einigen kommt vielleicht der Ausblick noch bekannt vor.. Originalgröße

Bild
... zumindest denjenigen die bei der DAF-Convention 2011 dabei waren. Originalgröße

Bild
Übrigens keine schlechte Idee die DAF-Con immer im September stattfinden zu lassen. Originalgröße

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 14. Jul 2013, 20:33

Weiter gehts. Immer schon antizyklisch was die Jahreszeiten angeht ;)
Daher: Winter in Berlin.

Bild
Eine wunderbar urbane Ecke in Mitte, mit schönen Kontrast aus modernen Bauten und klassischen.
Originalgröße

Bild
Gleiche Ecke, etwas anderer Winkel.
Ich finde bei gutem Wetter lässt sich Architektur im Winter am besten fotografieren.
Die Luft ist dann so klar und es gibt kein störendes Grünzeug :)
Originalgröße

Bild
Hintereingang zum Potsdamer Platz, mit dicht gepackten Gebäuden.
Originalgröße

Bild
Die gleichen Gebäude in der Frontansicht. Da wirken sie schon ganz anders, eben wie sie gedacht sind: als Esemble von freistehenden Solitären.
Ich finde dieses Bild auch so geil, weil es trotz des wunderschönen blauen Himmels Eiskalt wirkt. Und das war es auch.
Originalgröße

Bild
Das Sony-Center versteckt sich etwas zwischen den Hochhäusern. Seine spektakuläre Qualität offenbart sich erst, wenn man mitten drin steht.
Auch hier war es ein sonderbarer Eindruck, das tiefgefrorene Wasserspiel zu sehen, da
das Sony-Center durch seine Überdachung den Eindruck eines geschlossenen Innenraumes vermittelt.
Originalgröße

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 21. Jul 2013, 12:07

Hä?

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3594
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 24. Jul 2013, 14:50

"Entzerrst" Du die Bilder nachträglich, oder wie kommt es, daß die zumeist nach oben überhaupt nicht fluchten? Falls Du sie entzerrst - gibt's dafür Standardfunktionen, oder machst Du das per Hand?

Ich finde die Bilder faszinierend, habe aber zu wenig Ahnung von der Materie, um jetzt was Kluges dazu schreiben zu können. :)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 25. Jul 2013, 07:23

Vielen dank. Naja, man muss kein Architekt sein um die Bilder schön finden zu können :D

Die stürzenden Linien gleiche ich per Hand aus, ja (einfach über Transformieren).
Bei den neueren PS-Versionen gibts auch im Filtermenü die "Lens correction", da kann man das auch per Schieberegler korrigieren.



Es gibt sogar direkt spezielle Objektive die das gleich bei der Aufnahme weitgehend reduzieren, aber kostet auch bischen was.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder