Optimale PC-Konfiguration für Bildbearbeitung

Antworten
SabinaH
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 9. Jul 2015, 14:52

Optimale PC-Konfiguration für Bildbearbeitung

Beitrag von SabinaH » 17. Sep 2015, 10:50

Ich will mein angespartes Geld in einen guten PC investieren.

Ich möchte ihn gern selbst bei aletoware.de zusammenstellen.
Ich will ihn für die Bearbeitung von Bildern nutzen. Auch 3D-Ansichten sollten kein Problem sein.
Videoschnitt etc. sollte auch funktionieren.
Die interne Festplatte muss nicht übermäßig groß sein.
Das Gehäuse sollten recht klein sein, aber wichtig ist auch dass er leise und flüssig läuft.

Wer kann mir Tipps geben zu Grafikkarte, Prozessor und Spreicher?

Benutzeravatar
mirojan
Member
Beiträge: 130
Registriert: 23. Mär 2012, 15:10
Wohnort: Leipzig

Beitrag von mirojan » 17. Sep 2015, 13:22

Hi Sabina,

unsere Workstations in der Firma müssen die selben Anforderungen erfüllen, wie du sie beschrieben hast.

Prozessor
Unbedingt einen Intel wählen - ich bin selbst großer AMD Fan aber die Performance ist lange nicht so gut wie bei den Intel CPUs. Je nach Budget -> i7 oder i5. Entscheidend ist letzten Endes die GHz Zahl - je größer desto besser.

Festplatte
SSD bringt extrem viel Geschwindigkeit. eine 256 GB Platte reicht vollkommen aus. Kann auch eine ältere Generation sein - einen wirklichen Riesen-Unterschied haben wir noch nicht bemerkt.

Speicher
Für Grafikanwendungen sind 16 Gb m.M. aktuell vollkommen ausreichend.

Grafikkarte
Hängt davon ab, womit du Videoschnitt machen möchtest. Bspw. Adobe unterstützt Nvidia Cuda, der Performance Boost ist schon merklich. Ansonsten tut es auch eine bessere Gaming Grafik-Karte mit ausreichen RAM (1Gb bis 2Gb)


Gehäuse und Lüfter
An dem Gehäuse würde ich nicht sparen. Größer ist besser weil die Luft besser zirkulieren kann - die warme Luft staut sich nicht so schnell. Jeder kennt das Problem beim Laptop. Wenn der Rechner leise sein soll, dann unbedingt einen extra Prozessor Lüfter kaufen, die Dezibel-Zahl steht meistens daneben. Kann man auch im Internet recherchieren. Gleiches gilt für das Netzteil: Die von beQuiet sind generell sehr leise und zu empfehlen.

Wenn man die Konfiguration in dem Online-Store speichern und verschicken kann, dann kannst du deine Auswahl gerne hier mal posten.

Benutzeravatar
m00hski
Member
Beiträge: 90
Registriert: 28. Mai 2006, 23:01
Kontaktdaten:

Beitrag von m00hski » 17. Nov 2015, 11:09

JustusMüller hat geschrieben:Also wir haben persönlich sehr schlechte Erfahrungen mit SSD's gemacht..
Inwiefern? SSD macht schon einen wesentlichen Teil der Geschwindigkeit aus. Grosse PS-Dateien speichern, Bidler aus Lightroom exportieren. Bilder auf den PC laden... sind schon wesentliche Zeitersparnisse find ich.

Wie Mirojan sagt. 256 Gb reicht völlig. Persönlich hab ich noch ein 2GB Harddrive fürs archivieren. Da musst du halt schauen wie viel du brauchst.
Eat wet cement and get really stoned!

nachtelf
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 4. Jul 2016, 09:47
Wohnort: Esssen

Beitrag von nachtelf » 4. Jul 2016, 10:35

Das würde mich auch interessieren! Ich hab in mehreren Rechnern SSDs drinnen und der Geschwindigkeitszuwachs ist sagenhaft. Haltbar sind sie auch. Alle, die ich je gekauft habe, sind noch im Einsatz.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder