Der Öffentliche Mensch

Antworten
Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Der Öffentliche Mensch

Beitrag von Incubator » 11. Dez 2006, 15:18

So hab mir als Semesterarbeit, das Thema: Der Mensch im öffentlichen Nahverkehr ausgesucht und schonmal ein paar Bilder gemacht. Weiß jetzt nur nicht, ob die was taugen.

Mit dem Blickwinkel/der Perspektive wollte ich nicht großartig experimentieren, da die Bilder eher voioristisch/ dokumentarisch sein sollen, damit der Betrachter zwar ein realistisches Gefühl hat, was sich zur Zeit der Aufnahme getan hat, er aber immer noch außen vor bleibt und einfach beobachtet.
Innhaltlich wollte ich die alles einfacngen, was sich in den Öffentlichen so tut. Die LEute gehen zur Arbeit, unterhalten sich, langweilen sich, lesen, oder fahren auch mal besoffen von ner Party heim :D (das fehlt mir noch)
So ist der Nahverkehr Spiegelbild der Gesellschaft und gleichzeitig eine Anhäufung individueller Geschichten.
Würd mich sehr über C&C freuen, da ich nicht den nötigen Abstand zum Beurteilen habe und hoffe natürlich, dass ich das was ich sagen will auch bildlich ausdrücken kann.

#1
Bild

#2
Bild

#3
Bild

#4
Bild

#5
Bild

#6
Bild

#7
Bild

#8
Bild

#9
Bild

#10
Bild

#11
Bild

#12
Bild

#13
Bild

#14
Bild

#15
Bild


kommen noch ein paar dazu und werd dann aussortieren. Über den Anschnitt hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Beitrag von Incubator » 11. Dez 2006, 15:46

Wie darf ich das mit den Spiegelungen verstehen? Gut oder nicht so doll?
S/W ist leider vorgabe.
Mit der Schärfe bzw. unschärfe arebiten ist leider nicht so leicht, da das Licht meißt nicht ausreicht und ich bei ner kleineren Blende alles verwackle, bzw. die Leute es checken und dann doof herglotzen.
Bei der Bewegungsunschärfe ist das ein ähnliches Problem. Wenn der Bus fährt, dann fährt er und wenn nicht dann nicht. Dh. Ich schaue eher, das das Motiv passt, bevor ich auf den Hintergrund "warte" und dann die Person zb aussteigt ;)
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

timey
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 6. Jun 2006, 12:50
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von timey » 11. Dez 2006, 17:13

Da haste dir nen schönes Thema rausgesucht, find die Bilder:
#7, #5, #4, #1
Sind sehr passend und wudnerschön zum Thema ;)
Die anderen sind naja.. teilweise schöne ideen, aber usmetztung nicht sooo gut oder anderstrum ;)

Benutzeravatar
blue_lord
Senior Member
Beiträge: 615
Registriert: 30. Mai 2006, 19:23

Beitrag von blue_lord » 11. Dez 2006, 17:18

Interessantes Thema. :)

Ich finde es irgendwie mutig so einfach Leute zu knipsen, ich trau mich da immer noch net, hab da irgendwie ein ungutes Gefühl, vor allem bei Leuten wie #10 oder so. Ich will ja nacher nicht :dead: sein o.ä. Ich hab es schon oft erlebt, dass manche Leute wütend werden, wenn man sie fotografiert.
Bzw. wie ist eigentlich die rechtliche Situation, wenn man die Leute in einer Nahaufnahme fotografiert?
Klar, bei #1 und #6 sind die Personen ja nur Beiwerk, und da ist es mir klar.

Mit was für Brennweiten hast du die Bilder gemacht? Bzw. noch ein Normalobjektiv, oder schon WW?

Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Beitrag von Incubator » 11. Dez 2006, 17:56

@timey: #5 ist imo mein lieblingsbild.
Welche sind den von der Umstzung schlecht, bzw. welche Bilder findeste unpassend?

@blue_lord: Immer am Rande eine geklebt zu bekommen ;)
Rechtlich ist es nicht 100% Wasserdicht, da ja jeder ein Recht an seinem Bild hat. Im Gegensatz dazu gibt es aber auch die künstlerische Freiheit :D
Bei ein paar Leuten merkt man einfach, dass es sie nicht interessiert, dass ich sie fotografiere, obwohl sie es merken.Dann werden acuh schon mal ein paar mehr Bilder ganz ungeniert gemacht. Als sich aber einer dann doch zu sehr aufgeregt hat, hab ich das Bild einfach gelöscht. Dann war auch wieder alles ok. Hab zwar ne Genehmigung beatragt, aber die Stri**er vom örtlichen Verkehrsbund melden sich einfach nicht bei mir. Da ich die Bilder auch nicht kommerziell kannn ich in der Öffentlichkeit(Straße/Plätze,etc.) eigentlich machen was ich will. Es darf eben nur niemend erkannt werden können, aber das ist mir eigentlich relativ. Da die öffentlichen Verkehrsmittel ja kein öffentlicher Raum sind dürfte ich eigetnlich gar keine Bilder machen.
Wär aber ganz froh, wenn ich es selbst mit der rechtlichen Seite genauer wissen würde.
Und wegen dem trauen: Würd auch ganz gern noch ein Bild von so nem gaanz krassen Gangsta machen, aber da hab ich dann doch schiss, da die ja immer im Rudel auftreten :)
Die Bilder wurden mit nem 18-70 aufgenommen. Da hat man schon einige Möglichkeiten. Am Bahnsteig nehm ich auch schonmal das tele.
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

Benutzeravatar
blue_lord
Senior Member
Beiträge: 615
Registriert: 30. Mai 2006, 19:23

Beitrag von blue_lord » 11. Dez 2006, 19:45

Ich hab das mal wo gefunden. http://railpix.bueker.net/Fotogenehmigung.pdf
Da gehts darum, wie das rechtlich beim Fotografieren auf DB-Gelände steht.
Wär aber ganz froh, wenn ich es selbst mit der rechtlichen Seite genauer wissen würde.
Bekommt ihr da von der Uni/FHS keine Info. Das wäre doch eigentlich sehr sinvoll, wenn man sowas studiert, gehört man doch eigentlich über die "Risiken" und "Probleme", in die man eventuell hineinschlittern kann, bzw. wie man diese vermeidet aufgeklärt.
Hab zwar ne Genehmigung beatragt, aber die Stri**er vom örtlichen Verkehrsbund melden sich einfach nicht bei mir.
Versuchs mal mit anrufen und fragen.
Da ich die Bilder auch nicht kommerziell kannn ich in der Öffentlichkeit(Straße/Plätze,etc.) eigentlich machen was ich will.
Jo, da ist es nicht so streng. :)
Aber mich würde es schon auch interessieren, wie es das wäre, wenn man die Bilder kommerziell nutzen will.
Würd auch ganz gern noch ein Bild von so nem gaanz krassen Gangsta machen,
hehe ^^

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2778
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 11. Dez 2006, 20:13

Die Frage, ob Du die Leute eigentlich vorher gefragt hast, ob Du sie fotografieren darfst (oder hinterher, ob Du die Fotos veröffentlichen darfst, denn das ist ja ne Sache für sich, egal ob kommerziell oder nicht), hatte ich mir auch als erstes gestellt.
Das Thema, was Du Dir da ausgesucht hast, ist definitiv interessant!

Was die krassen Gangster betrifft: Vielleicht freuen die sich ja und posen extra krass, wenn Du ihnen erklärst, was Du da machst? Manche Leute sind ja ganz fotogeil, und wenn sie extra rumposen ist das mit der Veröffentlichung rechtlich auch kein Problem. ;)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Beitrag von Incubator » 12. Dez 2006, 00:04

Der Prof meinte es ist halt ne Grauzone. Und im Zweifel für den Angeklagten ;)
Wegen der Sache mit der Genehmigung: HAb dort angerufen, ein Onlineformular ausgefüllt UND weggeschickt und wieder dort angerufen, worauf man mir agte, dass es bearbeitet wird und nun ist das Sem ja auch nicht mehr lang.
Stimmt schon, dass ich eigentlich ne schriftliche Genehmigung jeder Person bräuchte, aber dann würde ich ja nicht mehr zum knippsen kommen (siehe Bild#6). Und auch das ist sehr fraglich, da zb Kinder (Schulkinder) nochmal nen ganz besonderen Schutz geniesen.
@ aeyol: fotogeil :D ja das sind se, aber DIE Bilder kann ich nicht verwerten, weil es soll ja nicht insziniert sein und sooo krass waren die dann auch nicht(die meinten, sie müssten jetzt unbedingt auf jedes Bild und MEGACOOL sein)
edit: werd morgen nochmal ein paar hochladen
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

Benutzeravatar
melodia
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 29. Mai 2006, 12:43

Beitrag von melodia » 12. Dez 2006, 15:05

Wirklich interessantes Thema, und ich finde auch die Vorgabe von s/w gut, passt irgendwie.
Zu den Bildern, schon mal ein guter Anfang. Das mit der Schärfe/Unschärfe wurde ja schon angesprochen, würde da auf jeden Fall versuchen, mehr rauszuholen. Wenn schon die s/w-Vorgabe, dann vielleicht auch mehr mit Licht/Schatten und Kontrasten etc. experimentieren?
Achte auch etwas darauf, die Bilder nicht ungünstig anzuschneiden (es sei denn ist gewollt), z. B. bei #5 find ich es sehr schade, dass der Mann rechts nicht ganz drauf ist. Von der Situation her und überhaupt ist dieses aber eines meiner Favoriten, sehr vielaussagend. #6, #3 und #2 mag ich auch.
Bei #1 z. B. gefällt mir das Schiefe nicht, wenn es gewollt ist, sollte es meiner Meinung nach mehr sein, ansonsten schon möglichst gerade. Und die Füße am besten ganz drauf. So wirkt es sehr schnappschussartig, oder soll es das?
Ich weiß, es nicht einfach ist, zu fotographieren, wenn es die Leute nicht merken sollen...
Was mir noch einfällt, bin mir aber nicht sicher, ob es umsetzbar ist... was ist mit anderen/ungewöhnlichen/nicht alltäglichen Perspektiven? Also nicht so ne normale direkte Draufsicht wie bei #13, #14 z. B. Oder passt das am besten bei diesem Thema?

Auf jeden Fall immer weiter, bin gespannt auf mehr!




@blue_lord: Wenn du die Bilder kommerziell nutzen willst, brauchst du auf jeden Fall eine schriftliche Erlaubnis der Personen, ein Modelrelease. http://www.fotocommunity.de/info/Modelrelease
(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:
[...]
2. Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
3. Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;
[...]

(2) Die Befugnis erstreckt sich jedoch nicht auf eine Verbreitung und Schaustellung, durch die ein berechtigtes Interesse des Abgebildeten oder, falls dieser verstorben ist, seiner Angehörigen verletzt wird.
Quelle: http://www.fotocommunity.de/info/Recht_am_eigenen_Bild

Benutzeravatar
blue_lord
Senior Member
Beiträge: 615
Registriert: 30. Mai 2006, 19:23

Beitrag von blue_lord » 12. Dez 2006, 15:57

4. Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.
@Incubator
Das trifft wohl bei dir zu.


@melodia
thx :)

Benutzeravatar
blue_lord
Senior Member
Beiträge: 615
Registriert: 30. Mai 2006, 19:23

Beitrag von blue_lord » 29. Jan 2007, 19:50

Gibt es inzwischen etwas neues?

Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Beitrag von Incubator » 29. Jan 2007, 23:26

ups :oops:

äh ja....semesterernde :roll:

hab mit meinem prof gesprochen und der meinte ich solle 10, 11 rausnehmen
und 9 sei zu intim, das sollte ich auch lieber weglassen. Zur 4 sagte er, man würde erkennen, dass sie wüssten, dass ich sie photografiere. :?

So aber jetzt endlich noch ein paar. Hab allerdings seit den letzten kaum noch zeit gefunden, knipsen zu geh'n und deshalb ist die ausbeute ziemlich gering. :P

#16
Bild

#17
Bild

#18
Bild

#19
Bild

#20
Bild


Nur schade, dass ich keinen krassen Ganster mehr gefunden hab. Und eigentlich wollte ich ja noch ein paar Alkoholleichen nach der disse ablichten. :cry:

(@me: nichts mehr auf die lange Bank schieben)
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

Benutzeravatar
blue_lord
Senior Member
Beiträge: 615
Registriert: 30. Mai 2006, 19:23

Beitrag von blue_lord » 30. Jan 2007, 13:34

Zur 4 sagte er, man würde erkennen, dass sie wüssten, dass ich sie photografiere.
Hm, da du das schreibst, hab ich mir das nochmal genau angeschaut. Ich glaube, der Mann verrät sich durch deine Gesichtszüge, das ist kein richtiges Lachen/Lächeln. Weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Auf jedenfall kenn ich das aus eigener Erfahrung, da ist man dann doch irgendwie angespannt.

19 und 20 gefallen mir echt gut. :thumb:

Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Beitrag von Incubator » 30. Jan 2007, 19:07

Danke B) :D
Bin auch voll stolz auf meine Bilder und entwickelt sehen die noch viel geiler aus. :o
Ja ich denk schon, das er recht hat. Die könnten sich ja auch nur konzentriert, das ist glaub ich dass Schlüsselwort, ansehen. Aber wenn ich mir das Bild nochmal anschaue verät er sich, dass er zwar merkt, dass ich ihn ablichte, er aber bewusst versucht eben NICHT herzuschaun. So "irgendwie" merkt man es schon, wenn man das Bild anschaut. Man muss halt auch drauf achten und ich wär nicht auf die Idee gekommen, das Bild auf so subtile Art zu analysieren.
Eher ziemlich banal: Guckt der grad her oder schaut er doch vorbei?? :D
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von acapulco » 2. Feb 2007, 12:14

Ich schau mir die Bilder so durch und es kommt so n Gefühl in mir hoch... das kennste doch. Ein Fürther, das ist ja Klasse ^^

Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Beitrag von Incubator » 2. Feb 2007, 17:18

ach was ^^
ein Nürnberger :D
Die Welt ist ein Dorf!

Hab jetzt noch ein letztes mal mit dem Prof gesprochen, bevor ich alles abegegnen hab:
es sind jetzt drinne:
*Trommelwirbel*
#5
#6
#15
#16
#17
#18
#19
#20

Hoff mal, dass ich dafür ne gute Note absahnen kann :)
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von acapulco » 5. Feb 2007, 18:04

Geh doch mal wieder ins ICQ, hät da paar Fragen an dich. =)

Grünbär
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 15. Feb 2007, 22:24

Beitrag von Grünbär » 28. Feb 2007, 15:37

acapulco hat geschrieben:Ich schau mir die Bilder so durch und es kommt so n Gefühl in mir hoch... das kennste doch. Ein Fürther, das ist ja Klasse ^^
Das selbe ging mir auch durch den Sinn ... "mhhh die Fahrplantafel sieht aus wie von der VAG-Ubahn" :)

<- Fürth

Benutzeravatar
Incubator
Member
Beiträge: 184
Registriert: 30. Mai 2006, 12:17
Wohnort: Fürth

Beitrag von Incubator » 30. Mär 2007, 18:53

muss mal kurz ntteilen, dass der prof von den Bildern recht angetan war und mir ne satte 1 gegeben hat. :D
Wenn man seine Figur halten will muss man auch mal essen, wenn man keinen Hunger hat.

Benutzeravatar
blue_lord
Senior Member
Beiträge: 615
Registriert: 30. Mai 2006, 19:23

Beitrag von blue_lord » 30. Mär 2007, 21:53

muss mal kurz ntteilen, dass der prof von den Bildern recht angetan war und mir ne satte 1 gegeben hat.
Na dann Gratualtion. :D

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 26. Jun 2008, 14:07

Ich schau grad mal wieder seit längerem durchs Foto-Subforum und "wiederentdecke" diesen Thread.

Der Prof hat dir absolut zu Recht eine 1 gegeben. Ich kann mich daran erinnern von den Bildern letztes Jahr schon angetan gewesen zu sein; dieses Jahr weiß ich auch genau warum! Es ging dir nicht ums Fotografieren, sondern um den Menschen! Tolle Bilder. :)
In solchen Situationen ist es normal, dass sich mancheseiner fragt, ob die Bilder was taugen, oder ob das ganze rechtlich ist.
(Henri Cartier-Bresson hat selbst von sich behauptet keine Ahnung von Fotografie zu haben.)
Aber es geht eben weder um Technik, noch um Gesetze. Und dass diese Aspekte für dich nicht entscheidend sind, sobald du Menschen siehst, macht die Fotografien gut!

Um als Künstler das Recht auf die Aufnahmen zu begründen würde ich sagen: Du hast nicht die Person, nicht das Objekt, sondern lediglich deinen individuell subjektiven Standpunkt, den Ausblick auf eine Person, der sich mit deiner Sicht überschneidet, im Bild festgehalten.
Das was im Bild also dominiert ist weder das, was dargestellt ist, noch das was dahintersteht, sondern das, was dazwischen stattfindet.


Sagmal, hast du eigentlich mal wieder neue Sachen in der Art gemacht?
Würde mich interessieren.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

maruyasu
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 6. Jul 2008, 23:45

Beitrag von maruyasu » 7. Jul 2008, 17:34

Aufnahme Nummer 6 ist mein absoluter Favorit aus dieser Serie, dicht gefolgt von Nummer 2. Sind echt sehr interessante Aufnahmen dabei. Teilweise sind mir manche Aufnahmen allerdings zu unscharf und kontrastarm.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder