Artbattle 2012 Work-In-Progress-Thread

Umfrage endete am 6. Sep 2012, 18:19

Gutrun
0
Keine Stimmen
Wursthals
3
7%
Schnipowski
4
9%
Klabautermaus
4
9%
2
5%
Kotmashiensche
2
5%
Brautvereinbarung
1
2%
Kanibalkatakomben
5
11%
Lisa
15
34%
Skyrim
6
14%
2
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 44

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 26. Jun 2012, 21:23

Ja irgendwie hab ich den Drang beim Inken zu vereinfachen. Irgendwie um es reduzierter und pointierter werden zu lassen. Einfacher zu formulieren. Ich weiß auch nicht. Vielleicht bin ich digital auch einfach fauler & analog flutschts besser. Ab in die nächste Runde. :D

Edit: NAIN Pageturn! :lol:

schindermichel
Senior Member
Beiträge: 398
Registriert: 17. Mär 2008, 16:15

Beitrag von schindermichel » 26. Jun 2012, 22:20

Vielleicht passt das auch hier rein: Auf der Suche nach Referenzmaterial bzgl. Fastarts Frankenkatze (meine hat Haare, taugt also nicht) habe ich feststellen müssen dass die Google-Bildersuche auch nicht mehr das ist was sie mal war: Unter "Nude Cat" gibts viel zu gucken, leider kaum Katzen. (Noch mehr zu sehne bekommt man bei "Nude Cat Licking").

Lerneffekt 1: diese nackigen Viecher heissen Sphinx-Katzen
Lerneffekt 2: es gibt wohl keinen krassen fetisch den die japanischen Mangaknechte nicht bedienen.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 26. Jun 2012, 23:29

schindermichel
:D :D :D :D :D

Ich häts dir auch gesagt aber wer nicht fragt...

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 27. Jun 2012, 12:20

schindermichel - in diesem Falle wäre aber auch "naked cat" die zielführendere Bezeichnung.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 9. Jul 2012, 02:01

Vorzeichnung und Colorthumbs ...diesmal liefs etwas strukturierter ab, als beim letzten Mal. :)

Ledeglich die Sprechblasen hab ich noch auf eine runter reduzieren können und die vorletzten 2 Panels wurden für eine bessere Erzählung vertauscht.

Das Ausrendern war dann auf jeden Fall eine gute Übung... vor allem was die Oberflächenbeschaffenheit von Metallen anbelangt... generell hab ich bei Materialien noch viel Nacholbedarf.

Bild

Benutzeravatar
Timo_Becker
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 30. Okt 2011, 17:54
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von Timo_Becker » 10. Jul 2012, 16:16

Hier mein verworfener unfertiger Beitrag.
Leider habe ich (durch Nachhelfen Martins) erst eine Stunde vor Abgabe eingesehen, dass dieser Comic nicht lesbar ist.
So kam es zu der sehr provisorischen Lösung in Runde vier.

Bild

Benutzeravatar
mathis
Member
Beiträge: 119
Registriert: 30. Mai 2006, 11:54
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von mathis » 10. Jul 2012, 16:31

Hm finde ich ansich beiweitem schlüssiger und liebevoller als den Beitrag. Das Winken mit der blutigen Hand ist sehr sehr schön, der Bezug zum Fleischermeister ist da und das letzte Bild rockt sehr!
Warum er nicht zumindest doch noch versucht zu schießen bleibt auch hier ein wenig unklar, aber zu verschmerzen.

Pike
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 25. Aug 2009, 13:01

Beitrag von Pike » 10. Jul 2012, 16:42

also ich find den auch lesbar...

Benutzeravatar
Seyreene
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 14. Nov 2006, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Seyreene » 10. Jul 2012, 16:56

Ich denke auch, wenn du da einfach noch die restliche Stunde für einen Feinschliff investiert hättest, wäre der Beitrag doch voll okay gewesen! Ich mag dieses Panel mit dem winkenden Gunnar auch sehr gerne. Nur das letzte Panel ist etwas unklar, da hab ich erst nach einiger Zeit bemerkt, dass das eine Nahaufnahme von Gunnar ist, wie er Franz' Festung an der Kette mit sich nimmt. (Wahrscheinlich, weil der Kopf nicht zu sehen ist, aber das Panel auch nicht so klar vom vorherigen abgetrennt ist.)

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 11. Jul 2012, 08:38

Naja, vielleicht etwas unklar wie Pelle/Madwurst besiegt wurde. Damit so wärs ja quasi nur ein Zweierbattle gewesen.

Benutzeravatar
interceptor
Member
Beiträge: 185
Registriert: 16. Apr 2007, 11:23
Wohnort: Giebelstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von interceptor » 11. Jul 2012, 10:26

Ich finde den Alternativbeitrag deutlich schlechter zu lesen. Witzig finde ich, wie er den Kupferstern mit dem Anker zum Boden zieht, aber den Rest finde ich nicht wirklich verständlich, was da mit dem Fleischer passiert etc.

Diesmal bin ich selbst schneller draufgekommen, was ich eigentlich zeichnen will.
Zuerst hab ich grob versucht meinen Gegner zu zeichnen:
Bild

Kurzzeitig hatte ich sogar schon einen lustigen Stil gefunden, den ich aber für die Brettspielidee wieder verwerfen musste:
Bild

Für die Brettspielidee gabs dann nur diese eine hässliche Skizze:
Bild

Der nächste Schritt war das erste fertig gezeichnete und kolorierte Einzelbild der finalen Animation. Und danach habe ich einfach Frame für Frame weitergezeichnet, bis ich alle 353(!) Frames zusammenhatte.

Benutzeravatar
amadeus
Artguy
Beiträge: 1137
Registriert: 21. Jul 2009, 03:54
Wohnort: luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von amadeus » 28. Jul 2012, 15:58

Hier Zeugs zum Affen-Beitrag :)

Ich habe hierzu rund ne Woche vor Abgabe den Affen skizziert und wusste, dass der was mit putzen macht (Und Robert macht dann alles dreckig oder so) ... danach kam bis Sonntag Abend nichts Neues hinzu, also habe ich ihn in 2 weiteren Panels weiter putzen lassen.... die eigentliche Idee hatte ich erst kurz vor Abgabe. War also insgesamt eine sehr sehr knappe und wenig geplante Sache... Steps sind damit auch nicht sonderlich überraschend: vorzeichnung > inks > farben > finish. :)

Bild

__

Und hier einiges zum CATBLASTER6000™ :)

Ganz im Gegensatz zum Fight gegen Cap, hatte ich hier die Grundidee schon von Anfang an, eigentlich kurz nachdem ich das schöne Auslosungsvideo von Fastarsch mit Katzenunterbrechungen zur Runde 2 gesehen hatte. Da wir erst im Halbfinale gegeneinander antreten wurde es zum Aulosungsvideo für das Finale , was schrecklich viel Sinn macht, lol, aber vielleicht passt das auch wiederum zur ominösen Halbfinale-Auslosung die rege diskutiert wurde ;)... somit blieb ich dann dabei.

Zuerst wollte Ich Fastarschs Video einfach nachbauen und weitertreiben, Frank taucht auf und nervt Fast, dieser kickt den ollen Frank in hohem Bogen aus der Tür, und besiegt somit seinen eigenen Character... Robert wäre (wieder mal) ziemlich unaktiv. Es wird einzig erwähnt dass er eine Runde weiter ist, was mir aber nicht wirklich genügte. Ein Game, das Robert spielt, und er somit einen aktiveren Part übernimmt, bot sich da mehr an. Ich hab vor zwei Jahren mal was ähnliches in diesem epischen Fight gegen den guten Simon gemacht ( http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 67d73dc70d ). Daran wollte ich anknüpfen und auch weitertreiben: Diesmal musste das Ganze jedoch spielbar sein. In welchem Stil und mit welchem genauen Ablauf und Inhalt hat sich erst im Prozess herauskristallisiert. Mit der Zeit entwickelte sich auch die Art bzw. der Stilmix der Visualisierung: Pixel fürs Game selbst boten sich an um ein retro-feeling einzubauen. Splitscreen (Game in grossem Panel, Hände von Robert auf Knöpfen in kleinerem Panel, Gesichtsausdruck von Robert ebenfalls in kleinerem Panel) war auch eine anfängliche Idee, Mit der Egoperspektive von Robert und der Spiegelung seines Gesichts im Arcade-Game-Kasten hab ich aber was optimales gefunden imo. Für das Deathmatch wollte ich später auch den Ast einbauen, der ein sofortiges GameOver auslöst wenn man ihn trifft... (Alter, du hast den Ast getroffen!)... irgendwann wurde die Zeit aber auch knapp...

Nach äusserst unspektakulären Konzeptskizzen gings dann auch schon bald an die Umsetzung, mehr als die paar scanns hier hab ich tatsächlich nicht:

Bild


Grundlegende Basis für fast alle Animationen und Texte war aber auch das Original Video von Fastarsch ( http://www.youtube.com/watch?v=lZRLOEJppAg ) dankeschön dafür :D

In Photoshop entstand der Arcade-Kasten mit zerkratzter Scheibe auf teilweise transparentem Grund als gesamtes Overlay, die Arme und Hände (digitaler Legetrick) ebenfalls auf transparentem Grund und das Gesicht Roberts auf schwarz, das wiederum in Flash negativ multipliziert über den Screen gelegt animiert wurde. Darüber hinaus natürlich alle Pixelanimationen in Einzelbild, die ich aber in Flash pixelgenau komponiert, übereinandergelegt, geloopt etc. habe... Programmierung gabs fast keine (goto and play, on release goto "blabla", stopallsounds usw... super einfaches zeug)... kann ich auch nicht wirklich xD

Hier alle Einzelbild Sprites der Pixeldinger (originalauflösung 80x56px) und die paar grösseren Elemente aus Photoshop. Die knalligen Backgroundfarben (Rot, Blau, Grün usw) kommen daher, da Flash ein wunderbares Pixel-Autotrace bietet, das Pixelbilder pixelgenau in Vektoren umwandelt und damit in der filegrösse leichter und v.a. skalierbar macht. als hintergründe habe ich somit farben gewählt die nicht in den Characters vorkommen damit ich die dann einfach separieren oder löschen kann... bei Splatter-Sachen ist das dann z.b. eher Grün, da das Blut Rot ist...

Bild

Soundeffekte sind aus ner Soundlibrary, die Musikloops hab ich mit der DM1 Drum Machine auf dem IPad gemacht, meiner Meinung nach die beste Drum-Machine App überhaupt: http://itunes.apple.com/de/app/dm1-the- ... 73951?mt=8

Joa. Insgesamt hat das Ganze 3-4 lange Nächte beansprucht und viel Spass gemacht. Da ich aktuell an der Fachklasse Grafik in Luzern Flash und elektronische Medien unterrichte kommt mir das kleine Projekt als "Beispielmaterial" auch ganz gelegen zumal ich dieses Jahr bis auf nen kleinen Clip für VW Golf überhaupt keine neuen Flash-arbeiten mehr gemacht habe :)

Benutzeravatar
Triton
Artguy
Beiträge: 1482
Registriert: 31. Mai 2006, 01:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Triton » 30. Jul 2012, 21:20

WTF eh.

Du weißt aber dass du für den Aufwand keinen Sechsstelligen Geldpreis, sondern nur Ruhm und Ehre bekommen wirst, oder? :D

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 31. Jul 2012, 09:30

Bei Shakespeare ist man ja auch der Meinung das das ne Gruppe von Leuten war...
:D

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1435
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 31. Jul 2012, 10:46

amadeus
wow! Reife Leistung, Alter! :D
Die Sequenzen durch Key-Color zu separieren habe ich immer total unterschätzt. Wo ich jetzt Deine Präsentation geniesse, ärgere ich mich über meine Ignoranz. So übesichtliche Darstellung hätte mir schon mal gut Zeit gespart. :)
Sehe ich in der Konzeptskizze gleich die Todo-Liste mitdrin? Geil! :D
Vielen Dank für den Tipp mit Autotrace! Da ich so gerne die Autovectorisierer generell belächelt habe, hast Du mich gerade bessseres gelehrt. Habs gerade ausprobiert, tolles Ding! Danke! :)

Benutzeravatar
amadeus
Artguy
Beiträge: 1137
Registriert: 21. Jul 2009, 03:54
Wohnort: luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von amadeus » 31. Jul 2012, 14:29

@triton
scheisse, wusste ich nicht! ok, dann halt ruhm und ehre :D

@jan
heho!

@schlummi
thx. todoliste ist mit drin, ja, das schöne an games find ich ja auch, dass man immer wieder irgend ne idee hat die man noch einbauen kann... da liste ich gerne auch immer alles auf damit nichts vergessen geht.

ich bin selbst ein vehementer gegner von autotrace - mit 2 ausnahmen:
-digitale (!) cleane schwarz-weisse inks kommen ganz gut in einem autotrace in z.b. AI
-der besagte pixel-autotrace von flash.

scanns, farbbilder oder gar fotos autotracen kommt so ziemlich immer beschissen, egal mit welchen einstellungen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder