Artbattle 2012 | 3 | Syrus VS Beetlebum

Antworten

Wer ist der God of War?

Umfrage endete am 26. Jun 2012, 22:48

Syrus/ Franz Freiherr von Kupferstern
57
80%
Beetlebum / Philosophoraptor
14
20%
 
Abstimmungen insgesamt: 71

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Artbattle 2012 | 3 | Syrus VS Beetlebum

Beitrag von FastArt » 23. Jun 2012, 22:48

Bild

Syrus / General Oberst Franz Freiherr von Kupferstern
Bild

Beetlebum / Philosophoraptor
Bild

Benutzeravatar
beetlebum
Member
Beiträge: 128
Registriert: 29. Mai 2006, 07:56
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von beetlebum » 23. Jun 2012, 23:32

ARRRRGH!!!! Da hat aber jemand in die Trickkiste gegriffen :D

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3595
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 24. Jun 2012, 13:11

Hhmmm... Graphisch macht mir Beetlebum hier mehr Spaß. Allerdings - das mit dem Philosophieren, das haut hier nicht wirklich als Pointe rein. Werden Krieger zum Krieg, weil es den Krieg ausmacht, daß in ihm Krieger gegeneinander kämpfen? Das Sprachspiel mit dem Krieg wirkt einfach zu bemüht und nicht so absurd-lustig, wie manche der Sprüche, die man vom Mem-Philosoraptor sonst kennt. Kannst halt doch besser zeichnen als Philosophieren!

Bei Syrus kapiert man die Pointe und bleibt nicht mit so einem dicken "Hä?!" zurück. Allerdings schwächelt er in dieser Runde auf eine Weise, die ich sonst vor allem von mir selbst kannte: ermüdende, technisch nicht so überzeugende Langatmigkeit. Die oberen drei Panels sind eigentlich nicht nötig (und grafisch auch nicht sooo geil, daß man sie unbedingt sehen möchte). Wie genau die beiden aufeinandertreffen, und daß der Philosophoraptor erst noch eine Tasse Tee trinkt, bevor er seinem Gegner den Fehdehandschuh in's Gesicht klatscht - halte ich jetzt nicht für so wichtig, und die graphische Aufmachung unterstützt auch nicht das "sophisticated", was wohl in diesem Vorspiel transportiert werden soll (so verstehe ich das jedenfalls). Das achte Panel (Netz spiegelt sich im Auge) ist auch überflüssig und vor allem stockt man da beim Lesen nochmal, weil man es erst "dechiffrieren" muß. Praktisch hätten da also nur halb soviele Panels verwendet werden müssen, um die wesentliche Story zu erzählen - und die hätten dann dafür formal noch etwas runder gestaltet werden können. Denn man kann zwar alles lesen und am Ende kommt man erfreulicherweise auch nochmal in den Genuß, die Pixelwölkchen betrachten zu dürfen. Aber der "Wow, geil gemacht"-Effekt kommt ankeiner Stelle richtig rüber. Die Panels werden mal breiter, mal schmaler, mal höher, mal niedriger, die Lines und die Typo (Peng!) haben wenig Groove oder Dynamik. Das kannst Du alles viel besser!

Dennoch ist bei Syrus' Beitrag der Zweck eines Artbattles besser erfüllt, der Gegner eindeutig und nachvollziehbar besiegt worden. Man bleibt auch im (freilich: jule verne'schen) 19. Jahrhundert, während Beetlebum seinen meinem Verständnis nach eindeutig vor 1900 anzusiedelnden Charakter zu einem WK-Kämpfer hat mutieren lassen. Obwohl mir Beetlebums Beitrag stilistisch mal wieder sehr gut gefällt, überwiegt für mich am Ende doch knapp Syrus' bessere inhaltliche Idee. ->knappes Vote für ihn.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1414
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 24. Jun 2012, 13:23

X für Franz. Sehr schön gemacht! Warum soll man sich mit ner Echse duelieren? Einpacken und ab damit ins Labor zum Rumexperimentieren! :D
Das Sprachspiel mit dem Krieg wirkt einfach zu bemüht
x2 und unter "philosophieren" fällt es auch m.M.n nicht wirklich. Doch das Bild finde ich an sich sehr schön! Was hat da Franz in dem Mund? :?

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3595
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 24. Jun 2012, 13:26

schlummi hat geschrieben:Was hat da Franz in dem Mund? :?
Das Holzbein des Gegners, der in der vorherigen Runde gekillt wurde, vermute ich mal.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 24. Jun 2012, 16:36

Nennt man konstruktive Kritik!

Benutzeravatar
interceptor
Member
Beiträge: 185
Registriert: 16. Apr 2007, 11:23
Wohnort: Giebelstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von interceptor » 24. Jun 2012, 16:49

FastArt hat geschrieben:Nennt man konstruktive Kritik!
Oder philosophoraptieren über das bewerten von Kunst...
Zuletzt geändert von interceptor am 24. Jun 2012, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

Johnny
Member
Beiträge: 154
Registriert: 24. Apr 2007, 00:46
Wohnort: Bremen

Beitrag von Johnny » 24. Jun 2012, 17:37

@ Chinasky und Schlummi

Ich dachte das wäre so eine Handgranate mit Stiel wie die damals verwendet wurden.
Könnte aber ebenso das Holzbein sein, sehen sich ja sehr ähnlich :)

Benutzeravatar
cap
Senior Member
Beiträge: 458
Registriert: 24. Mär 2007, 22:03
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von cap » 24. Jun 2012, 20:02

bei syrus gefällt mir gut, was er aus der zugelosten bzw. gewonnenen farbpalette macht - dass er das szenario der farbpalette unterordnet :) - auch die idee die echse einzufangen und auszustellen, anstatt diese gleich umzubringen ist gut!

bei beetlebum hatte ich auch schwierigkeiten beim entziffern des Gegenstandes im Mund vom General. vom Handwerklichen her gefällt mir die Illu sehr gut!

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 25. Jun 2012, 02:28

Beetlebum dein Beitrag ist echt geil geworden. Schöne Adaption meines Charakters in deinem großartigen Stil! Lass uns analog weiter battlen! ;)

Vielen Dank für die ganzen Stimmen Leute!

Hank danke für die gute Kritik!

Besten Dank cap. Ja auf die Palette hab ich wohl das Hauptaugenmerkt gelenkt, leider hab ich wie Chinasky schon bemerkt hat das Gesammte weniger durchdacht und es entstand vieles nach und nach. Das Feuer im Dschungel war eigendlich nur als Test der Möglichkeiten der Farbpalette gedacht, aber dann wurde die Story additiv hinzu entwickelt. Es hat mir aber großen Spaß gemacht mit einer derartigen Limitierung zu versuchen viel raus zu holen. Beim Schlusspanel wollte ich sogar erst die tatsächliche Weltausstellung Pinseln, dann ist mir aber mein Textool wieder stärker in den Sinn gekommen und ich wollte ja auch noch eine Anspielung auf den echten Web-Philosoraptor bringen, da war das mit der Kiste schon sehr naheliegend. Ich musste die ganze Zeit darüber nachdenken wie der Philosoraptor wohl positioniert ist, damit er eine Fußkralle unter dem Kinn hat. :)

schindermichel
Senior Member
Beiträge: 398
Registriert: 17. Mär 2008, 16:15

Beitrag von schindermichel » 25. Jun 2012, 15:32

Ich habe für den Philosophoraptor gestimmt. Irgendwas reizt mich an der Zeichnung (selbst wenn es unten rechts beim Oberst nur sehr schwer zu lesen ist). Ich finde die Ausführung mit den Farben und dem klaren Strich sehr gelungen, auch die Idee mit dem Weltkriegszenario.

Syrus fährt optisch viel schwerere geschütze auf, aber die Geschichte finde ich nicht so gelungen, es passiert mir einfach zu wenig. Trotzdem sind die einzelen Panels natürlich schön gemalt, vor allem die letzten 5!

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 26. Jun 2012, 23:40

Syrus rockt die Scheisse fett und dizzelt in den nächsten Wizzel! Glückwunsch Dude!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder