Auflösung bei Videokameras?

Antworten
MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 26. Jun 2006, 19:06

"Höherwertige Qualität" usw. ist alles sehr sehr relativ und die Preisgrenze bei Video/Filmkameras liegt nach oben hin in luftigen Höhen. Wenn du sagst du willst später auf DVD veröffentlichen, ist die Auflösung ja schonmal klar eingegrenzt: PAL DV = 720*576.
Dann werden erstmal dein Budget und dann die geplanten Aufnahmesituationen interessant. Wenn du z.B. eine "Schnappschuss" Kamera zum überall hin mitnehmen suchst, sollte es nicht son großer Klotz sein. Andersrum bieten die meisten Camcorder afaik keine ernstzunehmenden manuellen Einstellungsmöglichkeiten.
Praktische Erfahrungen hab ich kaum. Hab nur mal mit einer Canon XL1S was gefilmt und fand die gut ^^.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 27. Jun 2006, 18:10

Wäre es vielleicht eine Alternative eine Kamera zu Leihen? Studierst du?

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 27. Jun 2006, 19:14

Ich persöhnlich bin bei gebrauchten Kameras skeptisch, aber wenns was professionelles sein soll, liegst du mit ner guten gebrauchten wahrscheinlich besser, als mit nem "Billigding". Oder gibts für 1000 Euro schon gute 3 Chip Kameras mit denen man was anfangen kann? (@all)

Was fürn PC hast du denn? Videoschnitt ist recht performancelastig.

Benutzeravatar
maaf
Member
Beiträge: 91
Registriert: 28. Mai 2006, 23:06
Kontaktdaten:

Beitrag von maaf » 27. Jun 2006, 20:41

Habt ihr keinen Offenen Kanal, bei dem man sich Kameras kostenlos leihen kann.
Als Gegenleistung bei uns muss man den Film zum senden anbieten...aber hey, wieso nicht?

Benutzeravatar
sock
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 29. Mai 2006, 05:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von sock » 28. Jun 2006, 00:00

interessiert vielleicht den ein oder anderen:

eine der ECHT günstigen adressen im bereich videoequipment-verleih (deutschland und österreich): http://www.dv-kameraverleih.de

bezüglich cam:
wennst dir eine kaufen willst, um ne 3 chip kamera willst du dann eigentlich nicht herum kommen, heh. die einchip kameras sind halt farblich allgemein eher dürftig. die richtigen geilen qualitäten findet man allerdings erst preislich höher.
gibt schon ein paar 3ccds die für das preissegment 750-1000� nette ergebnisse liefern...
panasonic und jvc haben da modelle, die panasonic GS500EG soll da die verbreiteste sein soweit ich das selber weiss zumindest...

bisschen billiger als die dann folgenden ganz professionellen sind da noch die cmos-hdv-cams von sony (hdr-hc1 /3 z.b.), die gibts schon so zwischen 1000-1500â?¬

..die richtig professionellen dv-cams fangen aber dann erst so ab 2000+ an, die erwähnte canon xl1s oder z.b. sony hdr-fx1.... und wennst dann mal ne betacam camera verwenden kannst bist scho gut im geschäft ;)

...abraten würd ich dir von diversen cams die direkt auf ne eingebaute harddisc aufnehmen, im endeffekt unflexibler was die komprimierung betrifft... und oft ist man auch froh wenn man kleine handliche minidv-bänder hat zum auswechseln/archivieren.
*yiff* *yiff*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]