modo

Antworten
Aerendir
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 18. Nov 2007, 14:05

modo

Beitrag von Aerendir » 26. Mai 2009, 15:13

hallo
ich habe vor einiger zeit angefangen mich in den 3d bereich einzuarbeiten. vor einigen jahren habe ich es schon einmal versucht aber irgendwie nicht hineingefunden.
nun habe ich modo 301 ausprobiert und war sofort verliebt. allerdings möchte ich mehr im lowpoly bereich arbeiten. nun kommt es mir so vor, als würde niemand dafür auf modo zugreifen und eher andere programme bevorzugen. hingegen wird das programm für seine surbsurf-arbeiten gelobt. natürlich, modo ist recht neu, aber ich würde dennoch gerne ein paar meinungen einholen.

bin ich mit modo nun falsch bedient?

blarg
Member
Beiträge: 214
Registriert: 12. Dez 2007, 14:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von blarg » 26. Mai 2009, 17:52

Nein, biste nicht. Modo ist hauptsächlich ein Modeler - ob du Low- oder Highpoly machen willst ist völlig egal. Kann das Programm wärmstens empfehlen.

Benutzeravatar
Hexodus
Senior Member
Beiträge: 682
Registriert: 8. Jun 2006, 22:00
Wohnort: Mainz-Kastel
Kontaktdaten:

Beitrag von Hexodus » 2. Jun 2009, 16:15

Ich arbeite seit der Computersteinzeit im 3D-Bereich und habe schon mit so ziemlich allen Programmen gearbeitet und auch Ergebnise erzielt. Mit Modo hat es mir jedoch das erste mal so richtig Spaß gemacht und das steigert die Produktivität ungemein.

Modo ist auf jeden Fall eine gute Wahl. Ab der kommenden 401er Version wird Modo ebenfalls ausgeprägte Rigging und Animationsfähigkeiten bekommen, was sich derzeit auf Luxologys Webpage im Vorab anschauen lässt. :D

http://www.luxology.com/modo/401.animation.part.4/

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 2. Jun 2009, 16:36

Ich habe mir die Try-Version runtergeladen. Das Prozedere ist etwas umständlich und nervt. Aber ich finde es lohnt sich. Ich habe bisher ja noch nicht so den Zugang zum 3D gefunden. Aber die vielen hilfreichen Video Tutorials und die bisher intutive Bedinung machen schon ne guten Eindruck und machen einem Laien wie mir den Einstieg erstmals etwas einfacher. Mal gucken wie viel Zeit ich von den verbleibenden 28 Tagen nutzen kann.

MarschelArts
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 9. Dez 2007, 22:17

Beitrag von MarschelArts » 5. Jun 2009, 21:54

modo kann ich dir wärmstens empfehlen. ich arbeite selber erst seit ein paar monaten mit 3D, hab auf meiner arbeit mit modo angefangen. als modeller und für stills ist die 301 version einfach genial. viel viel simpler und einsteigerfreundlicher als ichs bei C4D oder gar maya sehen musste.

mit der 401 version wird das programm noch um einiges besser als es jetzt schon is, durch die neu hinzukommenden 3D und riggingteile wie hexodus so schön gesagt hat.

DaBo
Member
Beiträge: 140
Registriert: 29. Mai 2006, 09:58
Wohnort: Leipzig

Beitrag von DaBo » 26. Jun 2009, 10:46

Jupp , wurde ja shcon alles gesagt, oder?
Modo rockt, aber Blender rockt auch, usw. ; )
Am besten selbst antesten.

Aber auch Modo ist nicht bug frei ; )

gruß.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder