Kaufempfehlung gefragt: digitale Kunst lernen

Antworten
Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 19. Sep 2009, 16:50

Für's digitale Malen sollte man vielleicht statt in analogen Medien wie Büchern lieber in digitalen Medien Anregungen suchen. Gerüchte munkeln, daß z.B. Daniels DVD hier sehr hilfreich sei:
Digitaldecoys Piraten-DVD
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 19. Sep 2009, 17:27

die bücher aus link 2 und 4 kenn ich, die sind totaler schrott. wenn sie anfänger ist, wird sie mit daniels dvd und einem allgemeineren buch zu malerei oder zeichnen gut bedient sein. bisher war alles was ich speziell zum theme sci-fi/fantasy gesehen habe nicht gut, kauf lieber was allgemeineres.
"problem solving for oil painters" kann ich empfehlen, und dann vielleicht noch ein anatomiebuch nach wahl, da kenn ich mich nicht so aus.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1528
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 20. Sep 2009, 22:27

Ja, Buch4, das kann ich bestätigen, ist großer Schwachsinn.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2778
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 20. Sep 2009, 22:41

Kann ich bestätigen @Buch4 ;)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Ässn
Senior Member
Beiträge: 653
Registriert: 29. Mai 2006, 15:10

Beitrag von Ässn » 21. Sep 2009, 08:58

Wenn irgendjemand behauptet, dass er dir Fantasiezeichnen beibringt, solltest du ihn als Idioten abstempeln, da er scheinbar keine Ahnung hat von dem was er macht. Ich wär grundsätzlich vorsichtig mit Büchern die sich nicht mit der Technik, der Theorie oder dem Handwerk des Zeichnens beschäftigen, sondern mit dem Thema.

Du wirst deiner Schwester keine große Freude machen, mit einem Buch, was sich auf eine bestimmte Thematik stützt, da dort sehr schnell die Ernüchterung kommen wird, dass man dabei eigentlich rein garnichts lernt. Die Thematik ist beim Zeichnen, eigentlich völlig egal, die Grundlagen gelten immer, egal was du machst.

Ansonsten wär Daniels DVD wahrscheinlich echt das sinnvollste, wobei man immer dazu sagen muss, dass es schwer ist einfach nur am Rechner malen zu lernen, wenn man es auf dem Papier nicht hinkriegt. Zu allererst sind einfach erstmal Grundlagen wichtig, bevor man sich in eine konkrete Technik stürzt. Es geht zwar auch anders irgendwie, aber das kann schnelle frustrierend sein, weil man dann oft nicht versteht, warum ein Bild nichts wird.
ässn un jejässn wern

Steven
Artguy
Beiträge: 1021
Registriert: 28. Mai 2006, 23:12
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Steven » 21. Sep 2009, 16:49

ich hab alle 4 Bücher und kann Dir von allen vieren abraten.
Wenn Du deine Schwester durch Genrespezifische Abbildungen motivieren möchtest, kauf ihr eines der Art of- Herr der Ringe Artbücher zur Inspiration, oder das Alan Lee Sketchbook (nicht aber John Howe - Handbuch der Fantasy Kunst, das ist auch Geldverschwendung)
Gute, konkrete Anleitungen findet man nur in wenigen breitgefassten Zeichenbüchern. Jack Hamm - Drawing the head and figure ist auch nach Jahren immer noch eine meiner liebsten Empfehlungen zum Einstieg und mit nichtmal 10€ äußerst preiswert.
Auf digitale Malerei zugeschnittenes, gutes Lesematerial gibt es nicht viel, als Einstieg würde ich da vielleicht noch zu Don Segmillers Character Painting in Photoshop oder Painter raten. Das deckt die technischen Grundlagen in kleinen, leicht verständlichen Kapiteln ab.
Grundsätzlich sind Bücher wie "Digital Painting and Collage" usw. sehr technische Bücher. D.h. es werden sehr spezifisch die technischen Umsetzungsmöglichkeiten erläutert. Es wird darin nicht beigebracht, wie man frei Figuren zeichnet, es werden keine Wege zur Kreativität offenbart und diese Bücher sind auch nicht zur Inspiration ausgelegt.

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 6. Okt 2009, 16:09

Ich hab schon ganz andere SAchen verschenkt ;-)
:)

Benutzeravatar
appomo
Senior Member
Beiträge: 665
Registriert: 6. Feb 2009, 21:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von appomo » 6. Okt 2009, 20:13

fürs kolorieren kann ich

hifi-color for comics empfehlen. es ist zwar auf einen speziellen style ausgerichtet aber man lernt schon noch einige andere sachem die dazugehören.

the dc comics guide to coloring and lettering comics ist auch recht informativ, wobei es nicht wirklich zum erlernen spezieller fähigkeiten gedacht ist.

es gibt auf deviantart ein haufen interessante tutorials zum kolorieren und verschiedene künstler/koloriesten zeigen ihr zeug auch auf livestream wo man ihnen direkt beim arbeiten zu gucken und fragen stellen kann.
comic-coloring.deviantart.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder