gute painting erklährungs viedeo ohne speed!

Antworten
Watsu
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 26. Aug 2009, 22:44
Wohnort: Wolfsburg

gute painting erklährungs viedeo ohne speed!

Beitrag von Watsu » 23. Sep 2009, 05:49

kennt wer ein gutes pinting erklährungs video, das kein speedpinting ist???
ich weis das es hier viele viedeotuts gibt und deise schon auf einer seite zusammengestllt wurden aber ich habe noch kein gutes gesehen was keinen speed hat -.-'

so meine vorstellungen von gutes bild:

sozielmlich alle bilder die auf dieser seite sind:

http://idrawgirls.blogspot.com/

--------------------------------------------------------------------

diese einzelbilder sind auch lasse:

http://i94.photobucket.com/albums/l106/ ... Royo11.jpg

http://usuarios.lycos.es/etos/COMIC%20% ... 281%29.jpg

will auch mal sehen wie die künstler das in echt machen mit schriftlichen tut s komme ich nicht so gut klar....

thx für die hilfe

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 23. Sep 2009, 09:37

ich fürchte das was du suchst wirst du auch in langsam abgespielten (meinst du das mit "ohne speed" ?) videos nicht finden. royo z.b. nutzt foto vorlagen die er abzeichnet/abpaust. selbst wenn der videos machen würde, würde er das wahrscheinlich nicht zeigen und du würdest dich wundern warum der das so realistisch aus dem handgelenk schüttelt.

Bild
Bild
(falls direktlinks nicht gehen dann hier klicken)

Benutzeravatar
Ässn
Senior Member
Beiträge: 653
Registriert: 29. Mai 2006, 15:10

Beitrag von Ässn » 23. Sep 2009, 14:26

Was du suchst wirst du wohl kaum davon lernen, wenn du jemanden einfach nur über die Schulter schaust. Wichtig ist nicht, dass du siehst was er macht, sondern dass du es verstehst und nachvollziehen kannst. Im Idealfall wirst du nach so einem Video den Arbeitsprozess nachahmen können, aber ohne zu verstehen warum jemand was tut und wie wirst du feststellen, dass du es nicht schaffst die Qualität deiner Vorbilder in deine eigenen Arbeiten zu übertragen. Man wird ja auch kein großer Musiker, wenn man jemandem beim komponieren zuschaut.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich den nutzen solcher „Video-Tutorials“, ganz besonders unkommentierter als sehr gering einschätze. Und selbst wenn jemand erklärt was er da tut, beschränkt sich das meist nur auf technische Aspekte, nicht aber auf grundlegende Qualitäten eines Bildes.
ässn un jejässn wern

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 23. Sep 2009, 15:12

Ässn hat geschrieben:Wichtig ist nicht, dass du siehst was er macht, sondern dass du es verstehst und nachvollziehen kannst.
Ich würde es noch überspitzter formulieren.

Du siehst eh nur, was du schon verstanden hast.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Watsu
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 26. Aug 2009, 22:44
Wohnort: Wolfsburg

Beitrag von Watsu » 24. Sep 2009, 02:14

kann ja sein -.-'
aber gerne würde ich verstehen wie diese arbeiten,
alleine wenn es darum geht welchen pinsel man benutzt......

die einen Schwören auf airbrush, die anderen machen alles nur mit einen einzigen pinsel,
und das zeichen mit airbrush dann sieht alles bei mir sehr verschwommen aus und die deteils sind im Ar**h, oder ich benutzte einen harten pinsel und mein bild wirkt mat und buntstüft artig....... beide stille zusammen wirken nicht -.-' und die künstler die nur eines benutzen können ihrgendwie beide vorteile vereinen ohne die nachteile zu haben.... Mist!

vieleicht bin ich auch nur etwas zu blöde... aber ich wil es nunmal lernen, und schöne echte bilder sehen wirklich anders aus als den mist denn ich produziere.

aber euer forum ist voll von leuten die wirklich ahnung haben, deswegen wende ich mich ja auch an euch ;D

ZU verschiert und niedrige deteils.. airbrush

Bild

keine übergänge... und wirkt wie buntstüft (ist unfertig)

Bild

tja, habe ich nicht mehr drau, aber wei wer was ich hier machen kann?
Ich seine ja die sache falsch anzupacken, kann mir wer helfen?

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1528
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 24. Sep 2009, 08:35

Zuletzt geändert von Kobar am 24. Sep 2009, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 24. Sep 2009, 09:20

Meine DVD ist in Echtzeit aufgenommen und reichhaltig kommentiert. Sie behandelt den kompletten Arbeitsprozess von der ersten Skizze bis zum fertigen Artwork unter Verwendung verschiedenster Pinsel.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 24. Sep 2009, 11:53

das was dir an wissen fehlt, hat eindeutig nichts mit den pinseln zu tun. ob airbrush mit masken (fast niemand der analoge airbrush bilder macht, sprüht die komplett freihand, dafür gibts maskierfolie oder in photoshop das auswahl werkzeug) oder mit harten brushes, ist nicht so wichtig. ich würd aber eher harte nehmen zum lernen.
was du brauchst ist z.b. wissen darüber wie licht funktioniert, komposition, anatomie, materialien, perspektive usw..
schau dir z.b. mal die dvds an:

http://www.thegnomonworkshop.com/store/product/185/

http://www.thegnomonworkshop.com/store/ ... s-of-Color
Zuletzt geändert von MartinH. am 24. Sep 2009, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.

Watsu
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 26. Aug 2009, 22:44
Wohnort: Wolfsburg

Beitrag von Watsu » 24. Sep 2009, 13:49

Wow, vielen dank!

Die hilfe kann ich gut brauchen, Danke auch an die kretik wenn noch jemand was sagen kann bitte ruhig aussprechen kann mit kretik umgehen.... anders gesagt bin ich über sie auch überglücklich, ich habe meistens das gefühl das ich mit dem Zeichen alleine darstehe und alleine fallen mir nicht wirklich wesentliche dinge über mich selber auf.
Das kann immer ein anderer mit ahnung besser beurteilen als ich.

also kretisiert, wenn es hilfreich ist!

P.S. das eine ist ja eine 3D seite Ö-ö, naja wollte ich mich eh ihrgend wann mit beschäftigen, dann kenn ich wenigstens eine seite

Thx

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 24. Sep 2009, 14:32

kritik, nicht kretik!

links ohne urk tags machen hier im forum grad probleme. da wird oft ein <br> angehangen, der dann den link killt. also am bestel alles über copy und paste in die adresszeile einfügen und selbst immer url tags benutzen:

Code: Alles auswählen

[url] [/url]


ich wollt grad wieder schimpfen das das hier keiner macht, da hab ich gesehen das ichs selbst vergessen hab ^^

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 24. Sep 2009, 14:57

@Watsu: Ich denke, Daniels DVD dürfte für Dich hilfreich sein - falls überhaupt für Dich DVD/Videos momentan die beste Hilfe sein sollten. Bei den von Dir verlinkten Bildern - die ich übrigens gar nicht mal so schlecht finde - zeigt sich, daß Dir vor allem noch die Übung fehlt. Probiere doch einfach, statt zu gucken, wie's die anderen machen, selbst aus, welche Effekte sich mit welchen Pinselspitzen am besten erzeugen lassen. Ich denke, das Selbst-Ausprobieren geht da schneller als das Abgucken. Beschäftige Dich einfach mal ausführlich mit den Werkzeugspitzen-Optionen z.B. bei Photoshop. Lade Dir vielleicht mal die Custom brushes von Daniel oder anderen Leuten hier im Forum runter (bzw. frag sie, ob sie Dier mal ihre momentan verwendeten Custom brushes zumailen - die meisten hier sind ja hilfsbereit bis zum Anschlag ;) ) - und spiele dann mit denen herum.
Dann wirst Du entdecken, was überhaupt so alles möglich ist - und dieses von Dir Entdeckte bleibt viel besser im Gedächtnis haften als das, was andere Dir auf Video vormachen.

In einem nächsten Arbeitsschritt solltest Du dann die Bilder jener artists, die Du bewunderst, daraufhin analysieren, wie (also z.B. mit welchen Brushes) die gemalt sein könnten. Zur Überprüfung, ob Deine Analyse richtig war, kannst Du je ein Detail ihres Bildes abmalen auf die Weise, wie Du es Dir vorstellen könntest, daß sie es taten.

Der Vorteil gegenüber der Variante, sich einfach das Video eines Meisters anzugucken: Das Wissen, daß Du Dir so peu a peu aneignest, paßt zu Dir und baut langsam aufeinander auf. Das, was manche supertollen Artists da "hinzaubern", läßt sich nicht nachmachen, solange man nicht deren Vorverständnis, also jahrelange Erfahrung und Übung hat. Wenn Du selbst auf die technischen Lösungen kommst, wirst Du immer nur das lernen, was bei Deinem momentanen Stand für Dich überhaupt hilfreich ist.

p.s.: Such Dir andere Idole als Luis Royo! ;) :D
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Watsu
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 26. Aug 2009, 22:44
Wohnort: Wolfsburg

Beitrag von Watsu » 25. Sep 2009, 07:13

hi,
danke für die hilfe, ich finde es sehr nett das alle der meinung sind das ich meinen eigenen weg gehen sollte und das ich mich dadurch am besten verbessern kann

Andere Künsterl... Vikotia farn.... noch weiter denk... kenne keine! :?
seit ich die vergleiche gesehen habe(hier in diesem forum) bin ich sowieso nicht mehr so begeistert... da es fast nur rein abgezeichnen ist.

Ach ja was bedeutet Costom brushes? (ist das ein selbsterstelter oder ist damit die brushengi gemeint?)

nun ja kann mir jemand solche brushes zur verfügung stellen?
Ich benutze übrigen "PS CS3", falls das eine rolle spielt.
meine email: watsu@gmx.net

wenn ich wieder etwas zu stande gebracht habe werde ich das mal beim show room reinstellen.

das mit den links habe ich schon gemerkt :D
*deswegen könnte ich mir die Viedeos angucken*

danke
*üb* *üb* *üb* *üb*

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 25. Sep 2009, 17:47

Custom Brushes ist der Aisdruck für selbsterstellte Pinselspitzen. Einfach mal etwas im Forum nach dem Begriff suchen, bzw. auch mal bei Google eingeben - dann wirst Du haufenweise Downloadmöglichkeiten für sowas finden.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 25. Sep 2009, 23:38

Casshern hat geschrieben:Daniels Fangorntutorial
Das Fangorntutorial ist allerdings nicht von Daniel.


Verstehen ist übrigens eng verwandt mit selbständig sein.
Da nutzt rumsitzen und zugucken wie andere auf ihren eigenen Beinen stehen nicht wirklich weiter, höchstens als Ideengeber oder Mutmacher es auch mal auszuprobieren.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 26. Sep 2009, 10:17

Duracel hat geschrieben:
Casshern hat geschrieben:Daniels Fangorntutorial
Das Fangorntutorial ist allerdings nicht von Daniel.

Nicht?! :shock: :? :wink:





Zum Thema: Ihr habt irgendwie wohl beide recht.
(gez. Salomon)
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

iku
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30. Okt 2009, 10:02
Wohnort: Peniscola

Beitrag von iku » 30. Okt 2009, 10:25

Hi, ich bin neu hier und habe noch keine Erfahrung. Ich besitze auch ein Wacom und habe mir die DVD von Daniel bestellt. Kommt aber erst in zwei Wochen, da ich in Spanien lebe.
Dieses Fangorn Tutorial von Duracel - wo kann ich das finden?
LG iku

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 30. Okt 2009, 17:12

google: duracel fangorn tutorial -> 1. treffer ;)

http://www.transfixion.de/download/dura ... torial.rar

iku
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30. Okt 2009, 10:02
Wohnort: Peniscola

Beitrag von iku » 30. Okt 2009, 18:06

Danke :-)

infernalvoice
Member
Beiträge: 61
Registriert: 1. Feb 2007, 12:04

Beitrag von infernalvoice » 2. Nov 2009, 09:26

die seite http://www.thegnomonworkshop.com/ ist keine reine 3-d seite. auch wenn sich ein großteil der videos damit beschäfftigt bieten sie auch speedpaining videos, comic colorierung (Steve Firchow), comic zeichnen (stephen platt, dave finch, alvin lee) oder auch analoge kunst mit realen pinseln, *G*, z.b. die targete videos an. einfach mal bei subject reinschauen. die sind wirklich gut sortiert.

p.s. ich weiß nicht genau wie kompliziert es ist sich die videos von der seite zu bestellen (übersee zuschlag u. ä.) aber man kann sich die videos auch beim http://www.3dpowerstore.de/ aus düsseldorf bestellen.


einiges lernen kann man auch von den dvds der http://imaginefx.com/.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder